fbpx

Fragmentarium

Fragmentarium von Ainerdinger,  Hans Georg
Es ist sein Zweitlingswerk - oder doch das Erstlingswerk? Hans Georg Ainerdinger hat schon 1970 an seinem nostalgischen Zukunftsroman "Der Wassermotor" geschrieben. Was würde tatsächlich passieren, wenn wir Wasser tanken könnten? In der Zwischenzeit wurde aus diesem Beginn eine tief in die Vergangenheit und weit in die Zukunft reichende, immer wieder überraschende Sammlung von Kurzgeschichten. Fragmentarium hat sie der ehemalige Redakteur der erfolgreichen regionalen "Murtaler Zeitung" genannt, die 2012 ziemlich frisch ihren "100er" gefeiert hat. Begleiten Sie Johannes Kepler "Am Grazer Markt". Fahren Sie mit der "Rauberpartie" tief in den Wodzickyschacht des Kohlebergwerkes Fohnsdorf. Erleben Sie die damalige, sabotagegefährdete High-Tech eines 200-Meter-Zeppelins in "LZ 126, Maschinengondel". Lachen Sie mit über "Die gestohlenen Wolken". Oder erleben Sie die Lehrzeit eines Schriftsetzers mit - der Beruf ist ausgestorben. In "Malfunction" wird ein Hausroboter frech. Erfahren Sie in "Whity", auf welcher Seite Olivenbäume kämpfen. Lassen Sie sich in "Ötzi und Stefan" vom Mann aus dem Eis überraschen.
Aktualisiert: 2019-03-21
> findR *

So & Co

So & Co von Kapfer,  Wolf
Eine romantische Komödie, teilweise E-Mail-Roman, gespickt mit Wortspielen und Anagrammen. Im Mittelpunkt steht die Entwicklung einer Beziehung zwischen dem arbeits- und erfolglosen Chaoten-Schriftsteller Colin und der ordnungs- und karriereliebenden Oberärztin Sofia. Beide haben im Moment genug von Beziehung und wenn sie träumen, dann Colin von einer blonden Schwedin und Sofia von einem ordentlichen Erfolgsmann. Und dennoch! Die schwarzhaarige Halbspanierin findet den ungewöhnlichen Leistungsgesellschaft-Verweigerer immer interessanter und umgekehrt. Was mit einem versehentlichen SMS begonnen hat, entwickelt sich über humorvolle E-Mails zum unbändigen Wunsch einander zu treffen.
Aktualisiert: 2020-12-01
> findR *

Murau in alten Ansichten

Murau in alten Ansichten von Wieland,  Wolfgang
In diesem Buch wird die kleine Bezirksstadt mit ihren Bewohnern in Wort und Bild der letzten 100 Jahre bis 1963 vorgestellt. Es enthält zu Beginn in Kurzform die Geschichte der Stadt und des Schlosses sowie die ältesten Ansichten der Stadt. Weiters werden Fotos von den veränderten Stadt- und Landschaftsansichten, vom regen Vereinsleben sowie von den Ereignissen in den unruhigen Zeiten von 1914 bis 1945 gezeigt. Die Bilder sind mit erklärenden Texten versehen und dokumentieren somit ein Stück lebendige Zeitgeschichte der Stadt Murau.
Aktualisiert: 2022-08-08
> findR *

Perceval Bastardi

Perceval Bastardi von Stadlob,  Rudolf
Im Buch geht es um das Parzival-Thema, in unsere Zeit und mit Elementen des Schelmenromans in ein mehr oder weniger fiktives Nonsentinien versetzt, wobei einige Hauptfiguren des originalen Personals samt einer zwielichtigen Bruderschaft erkennbar bleiben. Von Wolfram von Eschenbach und Richard Wagner wurde die Dreiteilung übernommen. Im Verlauf des ersten Teils sieht sich der dumme Tor in ein Fußballtor gestellt, im zweiten irrt er parabelhaft durch die Welt und einen sie symbolisierenden babylonischen Turm, der eine Art Schaltzentrale moderner Abläufe darstellt, im dritten finden an Stelle der Krönung zum Gralskönig Grablegungen statt, die aus einer sich ereignenden Naturkatastrophe und der nonsentinischen Geschichtskatastrophe der Vätergeneration resultieren.
Aktualisiert: 2018-11-13
> findR *

Anna Neumanin von Wasserleonburg

Anna Neumanin von Wasserleonburg von Wieland,  Wolfgang
Das Leben der Anna Neumanin war so außerordentlich, dass über sie einige Romane geschrieben worden sind. Sie war vor 480 Jahren im Schloss Wasserleonburg bei Nötsch im Gailtal geboren und erreichte ein Alter von über 88 Jahren. Sie hatte sechs Ehemänner, war attraktiv, eine tüchtige Wirtschafterin und auch sehr sozial eingestellt, hinterließ ein Millionenvermögen und war eine der merkwürdigsten und reichsten Frauen Innerösterreichs zur Zeit der Reformation und Gegenreformation. In diesem Buch wird ihr von Schicksalsschlägen gezeichnetes Leben, basierend auf geschichtlichen Quellen, ausführlich geschildert. In Murau wurde die Lange Gasse nach ihr benannt und im Jahr 2007 wurde sie vom heimischen Bildhauer Rudi Hirt im Bahnhofsbereich mit einer lebensgroßen Bronzestatue für die Nachwelt verewigt.
Aktualisiert: 2022-04-20
> findR *

Heute: Murau Gestern

Heute: Murau Gestern von Ainerdinger,  Hans Georg
Hans Georg Ainerdinger war langjähriger Redakteur der "Murtaler Zeitung" und von "Leoben aktiv". In seinem Berufsleben wurde er "bekennender Murau-Fan", hat Land und Leute schätzen gelernt. Über 45 Jahre begleitete er so manche kleine und große Ereignisse. In diesem Buch zeigt er "Frisch Eingescanntes" aus seinem Pressefoto-Negativ-Archiv. Darunter auch Motorsport. Von Niki Lauda am Österreichring bis zu Heinz Kinigadner auf der Buckelhube.
Aktualisiert: 2019-03-21
> findR *

Meine laterna magica

Meine laterna magica von Brunsch,  Wolfgang
Dr.phil. Wolfgang Brunsch, von 1971 bis Ende 1999 als Ägyptologe (Demotist und Koptologe), Klassischer Philologe und Sprachwissen- schaftler an der Universität Würzburg, seit 2000 als Schriftsteller und literarischer Übersetzer tätig, legt hier seine eigene, sehr persönlich gefärbte laterna magica aus der Weltliteratur vor: kommentierte Neu- übertragungen (jeweils mit Beigabe der Originaltexte) literarischer Texte (Lyrik und Prosa) aus 10 Sprachen: Altägyptisch, Demotisch, Koptisch, Hebräisch, Altgriechisch, Latein, Italienisch, Französisch, Englisch und Ungarisch, von 19 Autoren: drei anonym und Schenute, Aristoteles, Mark Aurel, Sallust, Horaz, Seneca, Cavalcanti, D’ Annunzio, Montaigne, Mallarmé, Proust, Shakespeare, Dickens, Pound, Móricz und Ady, aus vier Kulturkreisen: dem Alten Orient, der klassischen Antike, dem westeuropäischen Kulturkreis und aus Ungarn, und aus einem Zeitraum von 4000 Jahren (ca. 2000 vor Chr. - ca. 2000 nach Chr.). Literarisch eingerahmt, gefaßt wird dieses von subjektiver Vorliebe geprägte, literarische Kaleidoskop von zwei dazu passenden, eigenen Gedichten des Autors, gewidmet ist es seiner Frau, von der die diesem Buch beigegebenen, ausgewählte Textpassagen illustrieren- den bzw. verdeutlichenden Photographien stammen.
Aktualisiert: 2019-03-21
> findR *
MEHR ANZEIGEN

Oben: Publikationen von Hager-- Wolfgang

Informationen über buch-findr.de: Sie sind auf der Suche nach frischen Ideen, innovativen Arbeitsmaterialien, Informationen zu Musik und Medien oder spannenden Krimis? Vielleicht finden Sie bei Hager-- Wolfgang was Sei suchen. Neben praxiserprobten Unterrichtsmaterialien und Arbeitsblättern finden Sie in unserem Verlags-Verzeichnis zahlreiche Ratgeber und Romane von vielen Verlagen. Bücher machen Spaß, fördern die Fantasie, sind lehrreich oder vermitteln Wissen. Hager-- Wolfgang hat vielleicht das passende Buch für Sie.

Weitere Verlage neben Hager-- Wolfgang

Im Weiteren finden Sie Publikationen auf band-findr-de auch von folgenden Verlagen und Editionen:

Qualität bei Verlagen wie zum Beispiel bei Hager-- Wolfgang

Wie die oben genannten Verlage legt auch Hager-- Wolfgang besonderes Augenmerk auf die inhaltliche Qualität der Veröffentlichungen. Für die Nutzer von buch-findr.de: Sie sind Leseratte oder Erstleser? Benötigen ein Sprachbuch oder möchten die Gedanken bei einem Roman schweifen lassen? Sie sind musikinteressiert oder suchen ein Kinderbuch? Viele Verlage mit ihren breit aufgestellten Sortimenten bieten für alle Lese- und Hör-Gelegenheiten das richtige Werk. Sie finden neben