fbpx

LIMES

LIMES von Döhne,  Volker, Siegel,  Steffen, Trier,  Marcus
Der Limes – Grenze des römischen Imperiums und längstes Bodendenkmal Europas. Von Bonn bis Xanten verlief er entlang des Rheins, der die natürliche Grenze bildete. Volker Döhne, Schüler in der legendären ersten Klasse von Bernd Becher an der Düsseldorfer Kunstakademie, hat den Abschnitt 1993/94 vom Bundeskanzleramt bis fast zur niederländischen Grenze fotografiert. Seine Aufnahmen faszinieren auf mehreren Ebenen: Zum einen verdeutlichen sie, wie sehr sich die Nutzung dieser Grenzlinie in zwei Jahrtausenden verschoben hat. Zum anderen zeigen sie ein Nachkriegsdeutschland, das es so schon gar nicht mehr gibt. Wie im Zeitraffer dokumentiert das Buch die Geschwindigkeit, in der sich Stadtbilder, Lebensräume, Industrien und Landschaften heute verändern. Obschon aus einer anderen Zeit, gewinnen Döhnes Bilder erneute Aktualität, da der niedergermanische Limes – wie bereits der obergermanische – als UNESCO-Welterbe anerkannt werden soll.
Aktualisiert: 2020-01-21
> findR *

Maler, Musen und Mäzene

Maler, Musen und Mäzene von Teplitzky,  Thesy
Thesy Teplitzky hat bereits mehrfach bewiesen, wie sie auf reizvolle Weise Geschichte im Spiegel von Bildnismalerei lebendig werden lassen kann. Ihr neuer Bildband ist eine Fortsetzung der Kölner Porträts vom späten Mittelalter bis zur Romantik. Diesmal macht ein posthumes Bildnis der berühmten Königin Luise von Preußen den Auftakt. Der Schwerpunkt liegt im 20. Jahrhundert: In Kölner Porträts vom Historismus bis zur Pop Art werden vor allem Porträts vorgestellt, deren Stifter der Kölner Museumsgeschichte verbunden sind. So trifft der Leser den Unternehmer Carl Joest, den Kunstsammler Josef Haubrich, die Mäzenin Lilly von Schnitzler und den Industriellen Peter Ludwig. Bei den Künstlern reihen sich so große Namen wie Ernst Ludwig Kirchner, Max Ernst, Max Beckmann, George Grosz, Otto Dix und Picasso aneinander. Das abschließende Kapitel behandelt die Dominanz der amerikanischen Pop Art: In den Darstellungen von Andy Warhol sieht Teplitzky das derzeitige Ende der Porträtkunst gekommen.
Aktualisiert: 2020-01-17
> findR *

Adenauer

Adenauer von Breitschuh,  Roland, Feyerabend,  Christian
Der Gründungskanzler der Bundesrepublik hatte einen grünen Daumen. Seit seiner Kindheit hat Konrad Adenauer gegärtnert. Als Oberbürgermeister setzte er vor genau 100 Jahren das Megaprojekt Grüngürtel durch, und als ihn die Nazis aus Köln vertrieben, schuf er sich in Rhöndorf ein neues Refugium. Im Krieg musste er statt seiner geliebten Rosen Kartoffeln anpflanzen. Als er nach 1945 überraschend noch einmal durchstartete, war der „Vorhof des Paradieses“ sein dringend benötigter Ausgleich. Wie im grünen Bereich agierte er auch in der Politik: „Ich bin Gärtner, der sät, hegt und pflegt und wachsen lässt.“ Adenauer, der Garten und sein Gärtner schließt die vielleicht letzte große Lücke der Adenauer-Literatur – sein Verhältnis zum Gärtnern. Ein geradezu kongeniales Duo hat sich des Themas angenommen: Christian Feyerabend – Gartenautor und Adenauer-Kenner zugleich – und Roland Breitschuh – vielfach ausgezeichneter Fotograf und Kameramann. Er zeigt den historischen Rhöndorfer Garten im Wandel der Jahreszeiten. Das erste Buch über Adenauers lebenslange Leidenschaft, für Gartenfreunde und Geschichtsinteressierte. Mit stimmungsvollen Fotos des Rhöndorfer Gartens.
Aktualisiert: 2020-01-17
> findR *

Wie regierte Karl der Große?

Wie regierte Karl der Große? von Patzold,  Steffen
Ein frischer Blick auf Karl den Großen. Wie regierte Karl der Große? Wie konnte er ohne moderne Kommunikationsmittel und mit vergleichsweise bescheidenen staatlichen Strukturen ein Großreich lenken, das sich von Barcelona bis zur Elbe und von der Nordsee bis nach Rom erstreckte? Um die politische Praxis der fernen Zeit um das Jahr 800 zu erhellen, beleuchtet der renommierte Mittelalter-Experte Steffen Patzold drei Instrumente, die Karl zu nutzen verstand: Gewalt, kontinuierliche mündliche und schriftliche Kommunikation mit Beratern im gesamten Reich und die Erfassung von Menschen, Dingen und Maßnahmen in Form von Listen. Die Berichte und Aufstellungen aus Karls Informantennetzwerk vermitteln einen tiefen Einblick in seine Politik. Patzold arbeitet nah an den Quellen, so dass seine Schlussfolgerungen für den Leser unmittelbar nachvollziehbar sind. Daraus ergibt sich ein verblüffend neuartiges Bild des legendären Frankenkönigs und seiner Epoche. Ein Bild, das auch immer wieder zu Vergleichen mit unserer Gegenwart einlädt.
Aktualisiert: 2020-01-17
> findR *

Isaac Offenbach

Isaac Offenbach von Otten,  Thomas, Twiehaus,  Christiane, Wilhelm,  Jürgen
Die Hagadah von Isaac Offenbach. Ein wichtiges Dokument der jüdischen Geschichte Kölns im hochwertigen Nachdruck. Der große Komponist Jacques Offenbach ist mit Musik aufgewachsen – denn sein Vater Isaac war Musiklehrer und Kantor der Kölner Synagoge. Isaac Offenbach schuf eine Vielzahl liturgischer Musikstücke, in denen er jüdische Tradition mit dem Musikgeschmack des Biedermeier verband. 1838 erschien seine Bearbeitung der Pessach-Hagadah, die die biblische Erzählung über den Auszug des Volkes Israel aus Ägypten und dazu rituelle Anweisungen und Lieder enthält. Die traditionell in Hebräisch gehaltene Schrift wurde von Isaac Offenbach ins Deutsche übertragen und mit Erklärungen versehen. Sie enthält außerdem Liedertexte und neue, von Offenbach komponierte Melodien. Die jetzt erscheinende Ausgabe enthält einen Reprint der originalen Hagadah von 1838 und eine Einführung zum Pessach-Fest, zu Isaac Offenbach und zur jüdischen Geschichte Kölns im 19. Jahrhundert.
Aktualisiert: 2020-01-17
> findR *

Bunt DIE VORZUGSAUSGABE

Bunt DIE VORZUGSAUSGABE von Döhne,  Volker, Lorch,  Catrin
Das waren Farben, damals in den 70ern. Grüne Käfer, gelbe Opel, rote Golfs. Der Mut zur Farbe fiel zusammen mit der Verbreitung des Farbfilms, was den jungen Fotografen Volker Döhne faszinierte. Gerade weil er damals Alltägliches festhielt, was anderen gar nicht auffiel, sprechen seine Bilder heute so unmittelbar an. Im zeitlichen Abstand sieht man außerdem: Die Farbigkeit stand im Gegensatz zur oft tristen Umgebung. Vielleicht erklärt gerade das, warum die Blechkäfer damals so liebevoll von Hand gewaschen, poliert und gepflegt und die Gartenlauben immer weiter ausgebaut und verschönert wurden. Was heute auch kaum noch bekannt ist: Die leuchtenden Farben hatten einen ganz praktischen Sicherheitsaspekt - die Automobile sollten besser gesehen werden. BUNT ist ein Buch zum Schmunzeln, Nachdenken und Erinnern – an das frühere Autos und die heute wieder angesagten Gartenlauben. Für all jene, die die 70er noch selbst erlebt haben. Denn, wie Döhne selbst sagt: „Es bleibt ein unbeschreibbares Gefühl, wenn man von der Vergangenheit berührt wird.“
Aktualisiert: 2020-01-17
> findR *

Schätze der Universität zu Köln

Schätze der Universität zu Köln von Marx,  Peter W., Neuhausen,  Hubertus
Eine der ersten Shakespeare-Gesamtausgaben. Der längste in Deutschland aufbewahrte Papyrus. Die älteste Hänneschen-Puppe. Das kleinste Buch der Antike. Die Universität Köln verfügt über zahlreiche Kostbarkeiten, von denen die wenigsten öffentlich bekannt sind. Dieses Buch schafft Abhilfe. Es ist ein Streifzug durch die Magazine und Sammlungen – und dabei spannend wie eine Schatzsuche. Man staunt, aber noch mehr wundert man sich. Ein Vogelnest aus der Sammlung von Ferdinand Franz Wallraf, ein Stück vom Mond, ein Ablassplakat aus Luthers Zeit und die gesamte Ausstattung der Gästetoilette des Kunstsammlers Wolfgang Hahn – wer hätte das hier vermutet? Und wer wollte nicht wissen, was sich hinter den „lügenden Steinen“ und dem „Kettensägen-Controller“ verbirgt? Mehr als 50 Objekte werden jeweils anhand einer farbigen Abbildung und eines pointierten Textes vorgestellt. So erweist sich der Blick hinter die Kulissen des akademischen Kosmos als ungemein anregend und unterhaltsam.
Aktualisiert: 2019-09-30
> findR *

Eigentlich habe ich nicht gefunden, wonach ich gesucht habe

Eigentlich habe ich nicht gefunden, wonach ich gesucht habe von Langer,  Freddy
Zehn Jahre ist es her, seit sich Freddy Langer auf der Suche nach einer Weihnachtsgeschichte für das Reiseblatt der Frankfurter Allgemeinen Zeitung mit Stiefeln und Rucksack auf den Weg durch die verschneite Eifel machte. Nicht von Dorf zu Dorf, sondern durch eine menschenleere Landschaft dichter Wälder und weiter Hochebenen. An Bächen entlang, um Seen herum und vorbei an geschlossenen Ausflugslokalen. Schnell stellte er fest: Es gibt keinen besseren Ort und keine bessere Zeit, um zur Besinnung zu kommen. Wäre da nur nicht der Ohrwurm von U2, den er nicht mehr aus dem Kopf bekommt, und dieser dumme Unfall gewesen. Zehn Jahre später beschloss der Reisejournalist nun, den Weg noch einmal zu gehen – in umgekehrter Richtung. Und statt im tiefsten Winter im Sommer. Welche Erfahrung wird er diesmal machen, wenn die Gasthöfe gefüllt sind und die steigenden Heizkosten kein Thema sein können? Vielleicht manch anderes unvorhergesehenes Ereignis ...
Aktualisiert: 2019-12-10
> findR *

Alfred Tritschler. Mittelalter Fotografie

Alfred Tritschler. Mittelalter Fotografie von Metje,  Iris
Alfred Tritschler (1905-1970) war einer der erfolgreichsten Fotografen der Nachkriegszeit. Bekannt geworden mit Bildern von einer Reise des Zeppelins «Hindenburg» nach Südamerika und den Olympischen Spielen 1936 in Berlin, gelang ihm mit seinem VW-Käfer-Buch Kleiner Wagen in großer Fahrt 1949 der Durchbruch. Doch selbst für Kenner ist es überraschend, dass Tritschler kurz nach dem Zweiten Weltkrieg Skulpturen des Kölner Museums Schnütgen mit seiner Leica-Kamera fotografiert hat. Noch während der kriegsbedingten Auslagerung der international herausragenden Mittelalter-Sammlung schuf er enorm ausdrucksstarke Porträts ausgewählter Figuren und erweckte sie damit geradezu zum Leben. Die Aufnahmen werden in diesem Buch erstmals veröffentlicht und von der Autorin fotohistorisch eingeordnet. Der Band begleitet die Ausstellung Skulptur im Blick der Kamera, die ab November 2019 im Museum Schnütgen zu sehen sein wird.
Aktualisiert: 2019-09-30
> findR *

Mehr Politik wagen!

Mehr Politik wagen! von Ott,  Jochen
Hätten Sie gedacht, dass es in Berlin mittlerweile im Verhältnis zur Bevölkerungszahl mehr Obdachlose gibt als in Los Angeles? Dass die 45 reichsten Haushalte in Deutschland so viel besitzen wie die untere Hälfte zusammen? Oder dass sieben Prozent der Einwohner des Kölner Villenviertels Hahnwald AfD wählen? Jochen Ott, 18 Jahre lang Vorsitzender der Kölner SPD, wartet in seinem neuen Buch mit vielen überraschenden Fakten und Erkenntnissen auf. Und anders als so manch anderer politischer Denker benötigt er dafür keine 1.000 Seiten, sondern weniger als 100. Engagiert und pointiert bezieht er in seiner Streitschrift Stellung gegen die allgegenwärtige Vorherrschaft von Marktlogik und Profitdenken, aber auch gegen die Aushöhlung der Demokratie. Seine packende Analyse mündet in Vorschläge für eine »Vitalkur« des gesamten demokratischen Lebens in Deutschland – mit Bürgerbeteiligung und politischer Bildung, mit sozialem Dienst und allgemeiner Wahlpflicht. »Mehr Politik wagen!« – eine Streitschrift zur Erneuerung des demokratischen Lebens in Deutschland.
Aktualisiert: 2019-09-24
> findR *
MEHR ANZEIGEN

Oben: Publikationen von Greven

Informationen über buch-findr.de: Sie sind auf der Suche nach frischen Ideen, innovativen Arbeitsmaterialien, Informationen zu Musik und Medien oder spannenden Krimis? Vielleicht finden Sie bei Greven was Sei suchen. Neben praxiserprobten Unterrichtsmaterialien und Arbeitsblättern finden Sie in unserem Verlags-Verzeichnis zahlreiche Ratgeber und Romane von vielen Verlagen. Bücher machen Spaß, fördern die Fantasie, sind lehrreich oder vermitteln Wissen. Greven hat vielleicht das passende Buch für Sie.

Weitere Verlage neben Greven

Im Weiteren finden Sie Publikationen auf band-findr-de auch von folgenden Verlagen und Editionen:

Qualität bei Verlagen wie zum Beispiel bei Greven

Wie die oben genannten Verlage legt auch Greven besonderes Augenmerk auf die inhaltliche Qualität der Veröffentlichungen. Für die Nutzer von buch-findr.de: Sie sind Leseratte oder Erstleser? Benötigen ein Sprachbuch oder möchten die Gedanken bei einem Roman schweifen lassen? Sie sind musikinteressiert oder suchen ein Kinderbuch? Viele Verlage mit ihren breit aufgestellten Sortimenten bieten für alle Lese- und Hör-Gelegenheiten das richtige Werk. Sie finden neben