fbpx

Vom seriellen Plattenbau zur komplexen Großsiedlung. Industrieller Wohnungsbau in der DDR 1953 –1990

Vom seriellen Plattenbau zur komplexen Großsiedlung. Industrieller Wohnungsbau in der DDR 1953 –1990 von Meuser,  Philipp
Aufgrund des hohen Wohnungsbedarfs in der DDR musste innerhalb kürzester Zeit eine große Anzahl an Wohnungen für die Bevölkerung geschaffen werden. Die politischen Vorgaben bedienten Architekten zeitgemäß mit Typenprojekten, die sie in der gesamten DDR in Serienfertigung errichteten und die Wohnungsfrage als soziales Problem lösen sollten. Die Entwicklung des industriellen Wohnungsbaus stellt einen wichtigen Teil der Architekturgeschichte der DDR dar und wird in einem bislang in dieser Form nicht vorliegenden Katalog über Wohnungsbauserien in der DDR systematisch erläutert. In einzelnen Kapiteln werden deren geschichtliche Hintergründe und architektonische Merkmale ausgearbeitet und beschrieben, beginnend im Jahr 1953 mit dem ersten Versuchsbau in Plattenbauweise. Gastautoren stellen den komplexen Wohnungsbau in seinen städtebaulichen Maßstäben vor. Teil 1: Historischer Kontext, Serientypen und bezirkliche Anpassungen (ISBN 978-3-86922-339-1) Teil 2: Neue Städte, Großsiedlungen und Ersatzneubauten (ISBN 978-3-86922-349-0)
Aktualisiert: 2020-10-26
> findR *

Vom seriellen Plattenbau zur komplexen Großsiedlung. Industrieller Wohnungsbau in der DDR 1953 –1990

Vom seriellen Plattenbau zur komplexen Großsiedlung. Industrieller Wohnungsbau in der DDR 1953 –1990 von Meuser,  Philipp
Aufgrund des hohen Wohnungsbedarfs in der DDR musste innerhalb kürzester Zeit eine große Anzahl an Wohnungen für die Bevölkerung geschaffen werden. Die politischen Vorgaben bedienten Architekten zeitgemäß mit Typenprojekten, die sie in der gesamten DDR in Serienfertigung errichteten und die Wohnungsfrage als soziales Problem lösen sollten. Die Entwicklung des industriellen Wohnungsbaus stellt einen wichtigen Teil der Architekturgeschichte der DDR dar und wird in einem bislang in dieser Form nicht vorliegenden Katalog über Wohnungsbauserien in der DDR systematisch erläutert. In einzelnen Kapiteln werden deren geschichtliche Hintergründe und architektonische Merkmale ausgearbeitet und beschrieben, beginnend im Jahr 1953 mit dem ersten Versuchsbau in Plattenbauweise. Gastautoren stellen den komplexen Wohnungsbau in seinen städtebaulichen Maßstäben vor. Teil 1: Historischer Kontext, Serientypen und bezirkliche Anpassungen (ISBN 978-3-86922-339-1) Teil 2: Neue Städte, Großsiedlungen und Ersatzneubauten (ISBN 978-3-86922-349-0)
Aktualisiert: 2020-10-26
> findR *

Architekturführer Wien

Architekturführer Wien von Tiggemann,  Anke, Villgratter,  Stefanie
Die Donaumetropole Wien zählt mit ihren weltbekannten Bauten wie dem gotischen Stephansdom, der barocken Hofburg und den Prachtbauten der Ringstraße seit Jahren zu den lebenswertesten Städten der Welt. Secessionsstil und Moderne, Otto Wagner, Adolf Loos und Josef Frank haben in diesem historischen Stadtbild ebenso ihre prägenden Spuren hinterlassen, wie es die spektakulären Neubauten der internationalen und österreichischen Architektenschar derzeit tun. Aber nicht nur herausragende Solitäre, auch die Stadtentwicklungsprojekte auf den großen Infrastrukturbrachen der Stadt wie dem ehemaligen Flugfeld in Aspern oder den stillgelegten Bahnhöfen sind unbedingt sehens-¬ und erlebenswert. Ebenso wie die Anfänge des Wiener Wohnens: die Sozialbauten des Roten Wien und die Wiener Werkbundsiedlung. Stadtplaner, Architekten und Filmemacher haben sich für diesen Architekturführer auf Spurensuche begeben. Sie haben über 200 Projekte ausfindig gemacht, Touren zusammengestellt und geben Tipps zu Filmen, Büchern, Kaffeehäusern und Würstelständen, so dass sich jeder Besucher von der Lebensqualität Wiens beflügeln lassen kann.
Aktualisiert: 2020-10-15
> findR *

Architekturführer Deutschland 2021

Architekturführer Deutschland 2021 von Förster,  Yorck, Gräwe,  Christina, Schmal,  Peter Cachola
Der Architekturführer Deutschland 2021 unternimmt eine ausgedehnte Tour zu bemerkenswerten Bauten und Ensembles. Die kürzlich realisierten 99 Bauwerke wurden vom Deutschen Architekturmuseum in Zusammenarbeit mit einem Expertengremium recherchiert. Dabei ging der Blick nicht nur auf die etablierten Akteure, sondern auch auf die Arbeiten »junger« Büros, die am Beginn ihrer Laufbahn stehen. Vorgestellt werden Projekte ganz unterschiedlicher Maßstäbe, es finden sich Beispiele öffentlichen und privaten Bauens. Um- und Weiterbauten und die bewusste Verwendung von Recyclingmaterial oder Holz spiegeln die aktuelle Diskussion um Nachhaltigkeit und Reduktion des CO2-Fußabdrucks. Die Reise führt in Metropolregionen sowie ländliche Gebiete, in Stadtzentren und -peripherien, in bekannte wie unbekannte, große wie kleinste Orte. Das Stichwort »Reise« ist im Coronajahr 1 allerdings anders konnotiert. Vielleicht aber erhält ein so spezieller Architekturführer wie dieser gerade in einer Phase, in der Reisewillige den Blick weniger in die Ferne, dafür mehr ins eigene Land richten, eine besondere Bedeutung.
Aktualisiert: 2020-10-15
> findR *

Philosophisches Entwerfen

Philosophisches Entwerfen von Wegener,  Gerrit
Der Einladung von Bernard Tschumi folgend kommt es in den Jahren 1985 bis 1987 zu einer engen Zusammenarbeit zwischen Jacques Derrida und Peter Eisenman für ein Teilareal des Parc de la Villette in Paris. Wenige Jahre später gilt Derrida als meistzitierter Philosoph in der Architektur. Dieser hohen Präsenz im allgemeinen Diskurs steht die wissenschaftliche Auseinandersetzung bislang nach. Der vorliegende Band zum Philosophischen Entwerfen setzt sich zum Ziel, die Bedeutung der Architektur in Derridas Schriften systematisch aufzuarbeiten. Ausgangspunkt hierfür bildet die eingehende Lektüre der Gesamtheit dieser Schriften. Darauf aufbauend wird nachgezeichnet, inwieweit Derrida sich der Architektur annähert, sich mit dieser auseinandersetzt und davon ausgehend Möglichkeiten eines Weiterdenkens aufzeigt. Fordert Derrida gegenüber Eisenman bisweilen eine Rückbesinnung auf ein grundlegendes Denken ein, wie er es beispielhaft bei Vitruv aufgreift, wendet er seinen Blick zugleich voraus und formuliert den Anspruch, nicht mehr allein konzeptuell, sondern im Stein zu denken: »Ohne Nostalgie, der lebendigste Gedächtnisakt!«
Aktualisiert: 2020-10-15
> findR *

Unvollendete Metropole. Band 1: 100 Jahre Städtebau für Groß-Berlin. Band 2: Internationaler Wettbewerb Berlin-Brandenburg 2070. Blick nach Europa

Unvollendete Metropole. Band 1: 100 Jahre Städtebau für Groß-Berlin. Band 2: Internationaler Wettbewerb Berlin-Brandenburg 2070. Blick nach Europa von Bodenschatz,  Harald, Goebel,  Benedikt, Gräwe,  Christina, Lemburg,  Peter, Nitschke,  Marcus, Schuster,  Wolfgang
Vor 100 Jahren, am 1. Oktober 1920, wird die „neue Stadtgemeinde Berlin“, auch Groß-Berlin genannt, geschaffen. Ein Jahrhundertereignis: Aus Spree-Athen wird eine Weltstadt. Über Nacht vergrößert sich die Stadtfläche von 66 auf 878 Quadratkilometer und die Bevölkerung von 1,9 auf knapp 3,9 Millionen Einwohner. Das alte Berlin wird mit sieben Städten, 59 Landgemeinden und 27 Gutsbezirken vereinigt. Groß-Berlin ist aber nicht nur ein historisches Ereignis: Nach dem Fall der Mauer wurden weitreichende Entscheidungen getroffen, die den Großraum neu strukturieren, und inzwischen hat das Wachstum der Stadt längst die Grenzen Berlins überschritten. Die zwei Bände von „Unvollendete Metropole“ widmen sich der Vergangenheit wie der Zukunft Groß-Berlins. Der erste Band behandelt Themen wie das Verhältnis zu Brandenburg, die Rolle Berlins als Hauptstadt Deutschlands, die Wohnungs- und die Grünfrage. Entwürfe für die Zukunft stehen im Mittelpunkt des zweiten Bandes, der den „Internationalen Städtebaulichen Ideenwettbewerb Berlin-Brandenburg 2070“ des Architekten- und Ingenieurvereins zu Berlin-Brandenburg umfassend dokumentiert. Außerdem zeigt er, wie andere europäische Hauptstadtregionen – London, Moskau, Paris, Wien – um eine nachhaltige Gestaltung ihres stürmischen Wachstums ringen. Zwei Bände im Schuber: Band 1: 100 Jahre Städtebau für Groß-Berlin, Band 2: Internationaler Wettbewerb Berlin-Brandenburg 2070. Blick nach Europa
Aktualisiert: 2020-09-30
> findR *

StadtRaumDetail

StadtRaumDetail von Domhardt,  Konstanze Sylva, Hanisch,  Ruth, Kahlfeldt,  Paul, Schützeichel,  Rainer, Sonne,  Wolfgang
Der öffentliche Stadtraum gleicht einem Schlachtfeld divergierender Interessen: autogerechte Verkehrstechnik steht gegen Barrierefreiheit, ökonomische Verwertbarkeit widerstrebt allgemeiner sozialer Zugänglichkeit, Sicherheitsbedürfnisse konterkarieren die Idee des politischen Freiheitsraums. Alle Ansprüche hinterlassen ihre nicht zueinanderpassenden Spuren: Asphaltwüsten, Sicherheitspoller, Werbetafeln und Signalsysteme versuchen, die menschlichen Tätigkeiten funktionsgerecht zu kanalisieren. Auf der Strecke bleibt der Stadtraum, der vor allem durch seine soliden und durchdachten Details das Verweilen in der Stadt zur Freude macht. Wie gliedert eine Bordsteinkante den öffentlichen Raum? Wie schaffen Bäume in der Stadt charakteristische Straßen- und Platzräume? Welche Möblierung braucht die Stadt – und welche wirkt stadtraumzerstörend? Welche Materialien verschaffen dem Stadtraum eine identitätsstiftende Dauerhaftigkeit? Diesen und anderen Fragen geht der vorliegende Band an Hand von gelungenen historischen Beispielen, die bisweilen die Atmosphäre ganzer Städte prägen können, nach und fragt nach den heutigen Möglichkeiten und Wünschen, Stadträume in ihren Details dauerhaft und schön zu gestalten. Der Band enthält Aufsätze zu folgenden Details im Stadtraum: Bordsteine, Straßenpflaster, Gullydeckel, Stadtmöbel, Schutzgitter, Straßenbäume, Straßenlaternen.
Aktualisiert: 2020-10-15
> findR *

Nachdenken über deutsche Baukunst

Nachdenken über deutsche Baukunst von Büchsenschuß,  Jan
Johann Wolfgang Goethe ist von zentraler Bedeutung für das Architekturverständnis um 1800. Nicht nur weil sich die Beschäftigung mit Architektur wie ein roter Faden durch sein Leben zieht: Von den Umbauarbeiten des Elternhauses bis zur Diskussion über die Farbigkeit antiker Baukunst – er war an allem interessiert und hat zu allem etwas gesagt. Goethe war zudem ein kulturelles Gravitationszentrum. Künstler und Naturwissenschaftler, Architekten wie Architekturschriftsteller fühlten sich von ihm angezogen. Kein Traktat, keine Publikation über Architektur, die nicht persönlich vom Autor auf den Weg nach Weimar gebracht wurde. Er war kein Vertreter eines bestimmten Stils oder einer Auffassung; in ihm kulminieren alle Architekturströmungen seiner Zeit. Jahrzehnte der Auseinandersetzung mit Goethes Verhältnis zur Architektur haben trotzdem kein allgemeines Übersichtswerk, geschweige denn eine umfassende architekturtheoretische Betrachtung hervorgebracht. Mit dieser Arbeit liegt eine breit angelegte Untersuchung über Goethes Verhältnis zur Architektur vor. Es werden detailliert die facettenreichen Bezüge zur Architektur und Architekturtheorie aufgezeigt, in ihrer Komplexität gedeutet und die Spuren dieser Beschäftigung bis in die literarische Produktion hinein verfolgt.
Aktualisiert: 2020-10-16
> findR *

Architekturführer Moskau

Architekturführer Moskau von Bokov,  Anna, Börner,  Jörn, Diemer,  Karina, Esakov,  Denis, Goldhoorn,  Bart, Knoch,  Peter, Martovitskaya,  Anna, Meuser,  Philipp, Voigt,  Simone
Über viele Generationen galten der Kreml, der Rote Platz und das Kaufhaus GUM als Zentrum Moskaus. Geografisch betrachtet hat sich diese städtebauliche Troika in das Kollektivgedächtnis der Moskowiter eingebrannt. Doch in den vergangenen 20 Jahren hat sich die russische Hauptstadt stark verändert. ­Moskau hat heute viele Zentren. Prägender Akteur all dieser Veränderungen ist Wladimir Putin, der als Langzeitpräsident unter Ausnutzung parlamentarischer ­Schachzüge seine inzwischen vierte Amtszeit dazu nutzt, den Umbau von Europas größter Stadt mithilfe des Moskauer Bürgermeisters Sergei Sobjanin voranzutreiben. Dieser Architekturführer Moskau beschreibt über 550 Bauten und stellt sie in einen baukulturellen Kontext. Denn jede Phase der russischen und sowjetischen Geschichte lässt sich im Stadtbild ablesen. Im öffentlichen Raum vollziehen sich derzeit die gravierendsten Änderungen. Die neuen Plätze und Parks setzen zwar gestalterische Maßstäbe, gehören aber auch zu den Orten mit der höchsten Dichte an Überwachungskameras. Doch das ist der Preis, den die Bürger in der von Putin gelenkten Demokratie zu bezahlen haben.
Aktualisiert: 2020-10-16
> findR *

Von den Wunderkammern zum Cyberspace

Von den Wunderkammern zum Cyberspace von Volgger,  Peter
Als Entzauberung der Welt sah Max Weber die Moderne. In einer vielfach als katastrophal wahrgenommenen Situation an den Finanz- und Arbeitsmärkten, in Ökologie und Politik bestimmen gegenwärtig Strategien der Angst und des Begehrens die Inszenierungsweisen des Politischen. Alles deutet darauf hin, dass wir uns nach einer neuerlichen Verzauberung der Welt sehnen, nach einer barocken Welt der Doubles und Fakes. Der Autor entwickelt das Thema im Spannungsfeld von Utopie und Trauma, von Setzung und Wahnsinn. Der Weg führt über ein Potpourri von Themen aus Film, Architektur, Medien, Politik, von banalen Dingen des Alltags zu den Big-Events und Moon-Shots, von den Wunderkammern der frühen Neuzeit zu den Video Games, von den Panoramen, Passagen und Weltausstellungen des 19. Jahrhunderts zur Fata Morgana der Supermoderne in der arabischen Wüste, von Mickey Mouse zu Donald Trump. Nun kehrt die Aufmerksamkeit für die Physis zurück. Was bedeutet es, im Zeitalter künstlicher Intelligenz, Virtualität und technologischer Übernahme von einer Rückkehr des Realen zu sprechen?
Aktualisiert: 2020-10-15
> findR *
MEHR ANZEIGEN

Oben: Publikationen von DOM publishers

Informationen über buch-findr.de: Sie sind auf der Suche nach frischen Ideen, innovativen Arbeitsmaterialien, Informationen zu Musik und Medien oder spannenden Krimis? Vielleicht finden Sie bei DOM publishers was Sei suchen. Neben praxiserprobten Unterrichtsmaterialien und Arbeitsblättern finden Sie in unserem Verlags-Verzeichnis zahlreiche Ratgeber und Romane von vielen Verlagen. Bücher machen Spaß, fördern die Fantasie, sind lehrreich oder vermitteln Wissen. DOM publishers hat vielleicht das passende Buch für Sie.

Weitere Verlage neben DOM publishers

Im Weiteren finden Sie Publikationen auf band-findr-de auch von folgenden Verlagen und Editionen:

Qualität bei Verlagen wie zum Beispiel bei DOM publishers

Wie die oben genannten Verlage legt auch DOM publishers besonderes Augenmerk auf die inhaltliche Qualität der Veröffentlichungen. Für die Nutzer von buch-findr.de: Sie sind Leseratte oder Erstleser? Benötigen ein Sprachbuch oder möchten die Gedanken bei einem Roman schweifen lassen? Sie sind musikinteressiert oder suchen ein Kinderbuch? Viele Verlage mit ihren breit aufgestellten Sortimenten bieten für alle Lese- und Hör-Gelegenheiten das richtige Werk. Sie finden neben