fbpx

Handbuch für Bankazubis

Handbuch für Bankazubis von Blottner,  Britta, Gaß,  Peter
Konzentrieren Sie sich bei der Ausbildung auf die bankindividuellen Spezifka. Überlassen Sie die Vermittlung der Grundlagen – auch zum neuen Berufsbild – dem seit über 15 Jahren bewährten Handbuch für Bankazubis. Das Handbuch für Bankazubis ist ein Begleiter vom ersten Tag der Ausbildung bis zum Ende der gestreckten Abschlussprüfung. Es hilft, den neuen Berufsalltag mit seinen Herausforderungen zu meistern. Neben einem Kalender enthält es (fast) alle Informationen, die für die ersten 100 Tage der Ausbildung relevant sind. Anschließend kann es weiter als Nachschlagewerk genutzt werden. Ausbildungsprofis der Wiesbadener Volksbank und des DG VERLAGS haben gemeinsam mit den Autoren überlegt, wie angehende Bankkaufleute mit einem praktischen Begleiter unterstützt werden können. Das Ergebnis ist das Handbuch für Bankazubis. Bankindividuelle Zahlen, Daten, Fakten können Sie ebenso schnell nachgeschlagen wie eigene Gedanken notieren und somit Ihre Ausbildungszeit erfolgreich gestalten. Je intensiver Sie das Handbuch nutzen, desto nützlicher wird es sein.
Aktualisiert: 2021-04-12
> findR *

Abschlussanalyse

Abschlussanalyse von Siegler,  Jan
In diesem praxisorientierten Leitfaden wird aufgezeigt, wie mit der „Sechs-fünf-vier-Analyse“ die Ertragslage, die Vermögenslage und die Finanzlage eines Unternehmens mit 15 Kennzahlen in kürzester Zeit bestmöglich analysiert werden kann. Dies ermöglicht es nicht nur, Unternehmensrisiken frühzeitig zu erkennen, sondern auch zielgerichtet generelle betriebswirtschaftliche Verbesserungspotenziale zu identifizieren. Mithilfe des Leitfadens • wissen Sie, welche Kennzahlen für die Abschlussanalyse tatsächlich relevant sind, • können Sie unternehmerisches Denken und Handeln mit der Abschlussanalyse verknüpfen, • erkennen Sie die Werttreiber des Unternehmens und sehen frühzeitig eventuelle Risiken, • sind Sie in der Lage, Planabschüsse schnell zu plausibilisieren und Szenarien zu erstellen, ermitteln Sie ad hoc den Kreditbedarf und die Kapitaldienstfähigkeit von Unternehmen. Diese Erkenntnisse unterstützen die Firmenkundenbank optimal bei der bedarfsorientierten Kundenberatung. Die Ausführungen sind daher für die Bereiche Kredit (Marktfolge) und Beratung (Markt) gleichermaßen von Bedeutung.
Aktualisiert: 2021-04-01
> findR *

Die deutschen Genossenschaften 2020

Die deutschen Genossenschaften 2020 von Stappel,  Michael
„In Krisenzeiten ist Solidarität gefragt und Solidarität gehört zur DNA der Genossenschaften“, sagt Ingeborg Esser, Geschäftsführerin des GdW. Nach der schnellen globalen Ausbreitung von COVID-19 standen am Anfang vor allem Lockdown-Maßnahmen zur Eindämmung der Pandemie und schnelle Hilfen für Unternehmen, Selbstständige und private Haushalte im Vordergrund. Nach Lockerungen und Wiedereinführungen der teils einschneidenden Bestimmungen, die eine schwere Wirtschaftskrise ausgelöst haben, muss die Konjunktur nun wieder angekurbelt werden. Im neuen Bericht „Die deutschen Genossenschaften 2020“ beschäftigt sich Autor Michael Stappel, Leiter Branchenresearch bei der DZ BANK, mit diesem Thema. Dabei beantworten er und wichtige Vertreter der genossenschaftlichen Branchenverbände Fragen wie: - Welche Genossenschaften sind besonders betroffen? - Wie macht sich die Krise bemerkbar, welche Probleme tauchen auf? - Wie begegnen die Genossenschaften und ihre Verbände der Krise? - Gibt es genossenschaftsspezifische Charakteristika, die eGs und ihre Mitglieder besser durch die schwere Zeit kommen lassen? Wie immer wird auch ein Blick auf die wichtigsten Kennzahlen und Tendenzen in den genossenschaftlichen Branchen geworfen.
Aktualisiert: 2021-02-03
> findR *

Das Recht der besonderen Vertriebsformen bei Finanzdienstleistungen

Das Recht der besonderen Vertriebsformen bei Finanzdienstleistungen von Siedler,  Rainer
Der Vertrieb von Finanzprodukten im Fernabsatz, im Außergeschäftsraumvertrieb und im elektronischen Geschäftsverkehr ist – neben dem stationären Vertrieb – ein essenzielles Element der Vertriebstätigkeit der Banken. Das Werk stellt den sicheren Umgang mit den gesetzlichen Vorschriften zu den Vertriebsformen in der Bank vor. Es gibt dem Banker zuverlässig Auskunft zu allen relevanten Fragestellungen in der Bank. Dabei werden die Anwendungsbereiche in der Bank übersichtlich in alphabetischer Reihenfolge dargestellt. Schließlich erläutert das Werk Handlungsalternativen bei fernabsatzrelevanten Produkten und Geschäftsprozessen. Neu in der 4. Auflage werden aktuelle Fragen z. B. zur Videoberatung oder zum Verbraucherbegriff beantwortet. Insgesamt wurde das Werk auf die derzeitige Rechtsprechung (z. B. zur Unzulässigkeit des Nutzungsersatzanspruchs oder zur Nicht-Fernabsatzrelevanz von Prolongationen) aktualisiert.
Aktualisiert: 2020-11-05
> findR *

Die Satzung der Kreditgenossenschaften

Die Satzung der Kreditgenossenschaften von Gräser,  Bernd, Holthaus,  Jan
Dieses Werk erläutert prägnant und immer bezogen auf die Praxis die Satzung der Kreditgenossenschaften. Der Kommentierung liegt die Satzung mit Generalversammlung ohne Warengeschäft (Art.-Nr. 101 130 DG VERLAG) zugrunde, die mit der Fassung 07.20 neu aufgelegt wurde. In der Regel gelten die Erläuterung – wie im Genossenschaftsgesetz – auch für die Vertreterversammlung. Eigenheiten der Vertreterversammlung sind in diesem Werk grau hinterlegt, sodass sie schnell gefunden werden. Neu in der 5. Auflage sind u. a. Hinweise auf die Durchführung einer virtuellen General- und Vertreterversammlung, die mit der COVID-19-Pandemie nötig geworden ist. Die angegebene Literatur ist aktualisiert worden und beschränkt sich bewusst auf wenige, verbreitete Werke, die in Kreditgenossenschaften oftmals vorhanden sind. Neu in der 5. Auflage sind u. a. Hinweise auf die Durchführung einer virtuellen General- und Vertreterversammlung, die mit der COVID-19-Pandemie nötig geworden ist. Die angegebene Literatur ist aktualisiert worden und beschränkt sich bewusst auf wenige, verbreitete Werke, die in Kreditgenossenschaften oftmals vorhanden sind.
Aktualisiert: 2020-11-18
> findR *

Das Geschäftsmodell der Genossenschaftsbanken

Das Geschäftsmodell der Genossenschaftsbanken von Kübler,  Mirco
Nichts bleibt, wie es ist. Diese Tatsache scheint für viele Genossenschaftsbanken angesichts des zunehmenden Wettbewerbsdrucks und sinkender Margen mehr ein Fluch als ein Segen zu sein. Das Werk von Mirco Kübler nimmt die positive Seite dieses stetigen Wandels in den Blick. Ausgehend von einer detaillierten Beschreibung des Status quo zeigt der Autor Ansätze auf, wie das eigene Geschäftsmodell an die geänderten Rahmenbedingungen angepasst und wie ein solcher Prozess im eigenen Institut in Gang gesetzt werden kann. Die Geschäftsmodellanalyse anhand des SREP liefert dazu eine gute Ausgangsbasis. Die Interpretation der Ergebnisse, die Ableitung von Handlungen und der Umgang mit erkannten Schwachstellen können aber nur durch das Institut selbst erfolgen. Dazu stellt der Autor verschiedene Geschäftsmodelltypen vor und zeigt die Notwendigkeit auf, das Geschäftsmodell anhand der eigenen Unternehmensidentität zu entwickeln und daraus die Strategie und das Institutsmodell abzuleiten. Am Ende einer solchen Analyse hat die Bank eine klare Vorstellung davon, wie sie sich am Markt in Zukunft positionieren kann, welche Kunden sie mit welchen Leistungen ansprechen möchte und welche Prozesse und Mitarbeiter sie hierfür benötigt. Die Lektüre hilft dabei, wichtige Aspekte bei dieser Herausforderung nicht aus den Augen zu verlieren und die für die Genossenschaftsbank passende Vorgehensweise bei der Umsetzung zu definieren.
Aktualisiert: 2020-10-22
> findR *

Die Legitimationsprüfung/Identifizierung bei der Kontoeröffnung

Die Legitimationsprüfung/Identifizierung bei der Kontoeröffnung von Langweg,  Peter, Tischbein,  Heinz-Jürgen
Sowohl das Geldwäschegesetz als auch die Abgabenordnung schreiben eine Identifizierungspflicht bei der Kontoeröffnung vor. Das GWG hat zum Ziel, die Verbrechensbekämpfung zu erleichtern. Die Bestimmungen der AO sollen die ordnungsgemäße Besteuerung sicherstellen. Die Bank muss nun ihre Handlungsabläufe so ausrichten, dass beiden Vorschriften Rechnung getragen wird. Dieses Werk bietet hierzu Hilfestellungen. Die BVR-Autoren geben einen umfassenden Überblick über die gesetzlichen Vorgaben der Kontoeröffnung: - Abgabenordnung, - Geldwäschegesetz, - Kreditwesengesetz, - Internationaler Informationsaustausch (CRS) sowie - Vorschriften zum US-Quellensteuereinbehalt auf Kapitalerträge und zur Meldeverpflichtung nach FATCA Die Autoren stellen anschließend die verschiedenen Fallgruppen der Kontoeröffnung nach einem einheitlichen Schema dar. Hierdurch kann sich der Bankmitarbeiter schnell Gewissheit verschaffen, welche Anforderungen bei der Kontoeröffnung im Einzelfall einzuhalten sind. Der umfangreiche Anhang stellt alle notwendigen Rechtstexte, Verwaltungsanweisungen und weiterführende Materialien bereit. Neu in der 6. Auflage: Grundlegende Überarbeitung aufgrund der Rechtsänderungen durch das Steuerumgehungsbekämpfungsgesetz und die Umsetzung der 4. EU-Geldwäscherichtlinie sowie deren Änderungsrichtlinie.
Aktualisiert: 2020-08-06
> findR *

Homeoffice

Homeoffice von Gaß,  Peter, Koch,  Dr. Christian, Ruh,  Dr. Sabine Theadora
Selbstorganisation, Tages- und Wochenstruktur, Abgrenzung von Berufs- zu Privatleben, Technik, Kommunikation sowie rechtliche Aspekte – das sind die Herausforderungen beim Wechsel von einem externen Büro in ein Homeoffice. Diese Broschüre enthält Tipps, Hinweise und Checklisten, damit Sie im Homeoffice durchstarten können. Zunächst geht es darum, den Arbeitsbereich einzurichten. Dazu gehört neben einer Wochen- und Tagesstruktur auch die Vereinbarkeit des Homeoffice mit Familie und Kindern. Technische Aspekte zu Hardware, Software, Internetverbindung etc. werden erläutert. Dabei kommt auch die Bildschirmergonomie nicht zu kurz. Die Unterschiede zwischen der Arbeit im externen Büro und im Homeoffice werden erläutert. Die Themen Selbstorganisation, Kommunikation und Technik ziehen sich durch alle Kapitel. Bei den rechtlichen Aspekten wird insbesondere auf Datenschutz und Datensicherheit eingegangen. Ein Glossar, das wichtige technische Begriffe erläutert, rundet die Broschüre ab. Die Broschüre bietet Raum für Notizen, um die Antworten auf konkrete Fragen direkt beantworten zu können. So sind diese immer wieder leicht auffindbar.
Aktualisiert: 2020-08-27
> findR *

EVOLVE Management

EVOLVE Management von Althaus,  Günter, Pachali,  Wolfgang
Veränderungen in ihrem Unternehmen erreichen nur diejenigen Vorstände, die gleichzeitig an Strategie, Organisation und Kultur arbeiten, um Hierarchien abzubauen und Denkblockaden zu überwinden. Und es dabei schaffen, die Mitarbeiter für das Neue zu begeistern! Gefordert ist zunächst die Kunst, die richtigen Fragen an das richtige Team zu stellen. Statt Lösungen vorzugeben, stehen bei einer ungewissen und nicht planbaren Zukunft die richtigen Fragen im Vordergrund. Den Autoren, die über langjährige Management-Erfahrung verfügen, geht es in diesem Buch daher auch nicht um Rezepte oder Blaupausen. Sie haben keine „Tu-das-Wegweiser“ oder „Du-musst-Vorschriften“ zu Papier gebracht – stattdessen präsentieren sie dem Leser persönliche Erfahrungen und hoffen, dass er diese als Reibungsfläche nutzen kann. Anstelle einer überzähligen Beschreibung von „Management-Handwerkszeug“ möchten die beiden Autoren ihre Leser teilhaben lassen an den Fragen, die sie sich gestellt haben, und an den Antworten, die sie sich erarbeiten konnten. Sie reflektieren über ihren inneren Kompass, der sie in vielen Jahren auf dem Weg gehalten hat und der ihren Lesern vielleicht etwas Orientierung im Dschungel der Widersprüche einer ungewissen Zukunft gibt.
Aktualisiert: 2020-07-01
> findR *

Der Aufsichtsrat der Genossenschaft

Der Aufsichtsrat der Genossenschaft von Bauer,  Heinrich, Frankenberger,  Wilhelm, Gschrey,  Erhard, Plamann,  Robert
Dem Aufsichtsrat als Überwachungsorgan kommt eine elementare Bedeutung im Gesellschaftsrechts zu. Der wirtschaftliche Erfolg von Genossenschaften wird maßgeblich davon bestimmt, wie die Aufsichtsräte ihre Aufgaben verstehen und wahrnehmen. Mit diesem Buch unterstützen die Autoren die praktische Arbeit der Aufsichtsräte durch die Erläuterung der rechtlichen Grundlagen der Aufsichtstätigkeiten. Dieses Buch gibt einen Überblick über die Aufgaben, Rechte und Pflichten des genossenschaftlichen Aufsichtsrats. Anhand anschaulicher Beispiele zeigen die Autoren, wie die Aufsichtsratsmitglieder ihre Verantwortlichkeiten in der Praxis gewissenhaft und ordentlich wahrnehmen können. Die im Anhang abgedruckten aktuellen Mustersatzungen und Gesetzestexte dienen als Hilfestellung bei weiterführenden Fragen zum Aufgaben- und Rechtespektrum des Aufsichtsrats. Im Vordergrund stehen die branchenspezifischen Besonderheiten der Kreditgenossenschaften. Zahlreiche Beispiele und Erläuterungen für die Waren- Dienstleistungs- und Agrargenossenschaften ergänzen diese Ausführungen. Neu in der 9. Auflage hinzugekommen sind die Berichtspflichten der Geschäftsleitung an das Aufsichtsorgan, die sich aus der 5. MaRisk-Novelle ergeben. Durch das Gesetz zum Bürokratieabbau und zur Förderung der Transparenz bei Genossenschaften (sog. GenG-Novelle 2017) wurde das Genossenschaftsgesetz an verschiedenen Punkten geändert, die auch den Aufsichtsrat betreffen.
Aktualisiert: 2021-01-07
> findR *
MEHR ANZEIGEN

Oben: Publikationen von Deutscher Genossenschafts-Verlag

Informationen über buch-findr.de: Sie sind auf der Suche nach frischen Ideen, innovativen Arbeitsmaterialien, Informationen zu Musik und Medien oder spannenden Krimis? Vielleicht finden Sie bei Deutscher Genossenschafts-Verlag was Sei suchen. Neben praxiserprobten Unterrichtsmaterialien und Arbeitsblättern finden Sie in unserem Verlags-Verzeichnis zahlreiche Ratgeber und Romane von vielen Verlagen. Bücher machen Spaß, fördern die Fantasie, sind lehrreich oder vermitteln Wissen. Deutscher Genossenschafts-Verlag hat vielleicht das passende Buch für Sie.

Weitere Verlage neben Deutscher Genossenschafts-Verlag

Im Weiteren finden Sie Publikationen auf band-findr-de auch von folgenden Verlagen und Editionen:

Qualität bei Verlagen wie zum Beispiel bei Deutscher Genossenschafts-Verlag

Wie die oben genannten Verlage legt auch Deutscher Genossenschafts-Verlag besonderes Augenmerk auf die inhaltliche Qualität der Veröffentlichungen. Für die Nutzer von buch-findr.de: Sie sind Leseratte oder Erstleser? Benötigen ein Sprachbuch oder möchten die Gedanken bei einem Roman schweifen lassen? Sie sind musikinteressiert oder suchen ein Kinderbuch? Viele Verlage mit ihren breit aufgestellten Sortimenten bieten für alle Lese- und Hör-Gelegenheiten das richtige Werk. Sie finden neben