fbpx

Robustes, galvanisch getrenntes, DC-fähiges Strommessprinzip auf der Basis kreisförmig angeordneter Magnetfeldsensoren

Robustes, galvanisch getrenntes, DC-fähiges Strommessprinzip auf der Basis kreisförmig angeordneter Magnetfeldsensoren von Itzke,  Alexander
In dieser Arbeit wird ein innovatives robustes und galvanisch getrenntes Strommessprinzip dargestellt, das DC-fähig und für den Einsatz im industriellen Bereich angedacht ist. Es beruht auf der Diskretisierung des Ampère’schen Gesetzes durch eine endliche Anzahl von Magnetfeldsensoren. Es wird ein Überblick über die am Markt vorhanden Strommessprinzip gegeben. Darauffolgend wird das grundlegende Prinzip theoretisch und experimentell näher untersucht und erläutert. Dazu werden die wesentlichen Einflüsse auf den Strommessfehler durch eine analytische und numerische Berechnung ermittelt und durch Messungen an verschiedenen Laboraufbauten experimentell verifiziert. Es erfolgt eine Evaluation der Einflüsse auf den Strommessfehler durch ein Fremdfeld, durch die Position des Leiters und durch eine vom Rundleiter abweichende Leitergeometrie. Darüber hinaus wird auf die sich aus der Digitalisierung ergebende Möglichkeiten eingegangen. Exemplarisch wird dies anhand der Methode zur Bereichsumschaltung dargelegt. Bei dieser wird in optimaler Weise zwischen den beiden Magnetfeldsensortechnologien gewechselt, sodass eine Strommessfehlerreduktion über einen großen Strommessbereich realisiert wird.
Aktualisiert: 2021-01-29
> findR *

Synthese nanostrukturierter Metalloxide mit anisotroper Morphologie

Synthese nanostrukturierter Metalloxide mit anisotroper Morphologie von Warmuth,  Lucas
Ziel der vorliegenden Arbeit war es, kristalline, nano- oder mikrostrukturierte Metalloxide mit anisotroper Morphologie herzustellen oder durch Exfolation zu gewinnen, und diese mit Nanopartikeln edler Metalle bzw. Metalloxiden zu modifizieren, damit diese für die (Photo-)Katalyse oder andere Prozesse einsetzbar sind. Dafür mussten Zielverbindungen identifiziert sowie deren Synthese geplant und durchgeführt werden. Für die Verwendung der Metalloxide in der Photokatalyse war es das Ziel, durch die Kontrolle der Keimbildungs- und Keimwachstumsprozesse ein einheitliches Partikelwachstum zu induzieren und die Kristallisation der Keime zu gewährleisten. So wurden hochkristalline Molybdate und Wolframate (β-Ag2MoO4, β/γ-Ag2WO4, β-SnMoO4, β-SnWO4) in verschiedenen, neuen Morphologien erhalten (Tetraeder, gekappte Tetraeder, Oktaeder, gekappte Oktaeder), deren Bandlücken im sichtbaren Bereich des Lichts liegen. Ein teilweiser Austausch des komplexen Anions kann zur weiteren Anpassung der Bandlücke an das Sonnenspektrum genutzt werden. Ein solcher Austausch zur Verkleinerung der Bandlücke von 3,4 auf 2,3 eV konnte am Beispiel von Ag2MoO4 zu Ag2Cr0,05Mo0,95O4 hier durchgeführt werden. Für die Verwendung in der Katalyse und der Sensorik wurden verschiedene Schichtoxide zu Nanoröhrchen (Titanate, VOx) exfoliert. Die durch Exfolation erreichte hohe spezifische Oberfläche im Vergleich zum Volumenmaterial war dabei ein für die Katalyse wichtiger Faktor. Die katalytische Aktivität in der H2O2-Direktsynthese wurde an Titanat-Nanoröhrchen (TNR) mit Palladium in Flüssigphase bei Raumtemperatur getestet (PD Dr. Silke Behrens, IKFT, KIT), wohingegen die CO-Oxidation in katalytischen Tests an TNR-Pt bei 400 °C in der Gasphase erprobt wurde (Dr. Maria Casapu, Prof. Dr. Jan-Dierk Grunwaldt, ITCP, KIT). Weiterhin zeigen die palladium-modifizierten VOx-Nanoröhrchen katalytische Aktivität in der selektiven katalytischen Reduktion von NO mit H2 (Dr. Patrick Lott, Prof. Dr. Olaf Deutschmann, ITCP, KIT) mit einem Umsatz von 40 % NO zwischen 200 und 300 °C. In allen Fällen waren die katalytischen Tests erfolgreich und zeigten mit den besten Werten der Literatur vergleichbare Aktivitäten.
Aktualisiert: 2021-01-26
> findR *

Kapital in Recht und Wirtschaft

Kapital in Recht und Wirtschaft von Gesmann-Nuissl,  Dagmar, Korte,  Stefan
Die von Prof. Dr. Dagmar Gesmann-Nuissl und Prof. Dr. Stefan Korte herausgegebene Festschrift anlässlich des 70. Geburtstages von Ludwig Gramlich (ehem. Inhaber des Lehrstuhls für Öffentliches Recht an der Technischen Universität Chemnitz) widmet sich den Herausforderungen des Kapitals in Recht und Wirtschaft in den vier thematisch gegliederten Bereichen Kapital und Staat, Kapital und Klima, Kapital und Finanzmarktregulierung sowie Kapital in Organisationen. Verschiedene Beiträge vieler namhafter Referenten aus Wissenschaft und Praxis haben in dieser Festschrift ihren Platz gefunden. Sie widmen sich unter anderem der „Verteidigung des Rechtsstaats gegen das Kapital“ oder der Freiheit des Zahlungsverkehrs, aber auch der ökonomischen Theorie des Rundfunks. Gewissermaßen zwischen Wirtschaft und Recht legt ein Beitrag zu § 4j EStG, der diese Norm aus Sicht der Steuerwirkungslehre und der Grundfreiheiten beleuchtet. Des Weiteren werden in der Festschrift der Klimaschutz im 21. Jahrhundert sowie die internationale Klimafinanzierung thematisiert. Daran schließen sich Abhandlungen zur Geldkapitalverwertung und eine Betrachtung der Data Governance an. Hinzu treten Beiträge zur Kostentransparenz bei Kapitalanlageprodukten und zur Bedeutung der digitalen Währung in Europa. Schließlich folgen Betrachtungen zur Modernisierung der Führung in der öffentlichen Verwaltung, zur Regulierung von Managergehältern, zur DIN ISO 30414/30401, zu den IFRS sowie zur Bedeutung von Kostenprognosen als Grundlage für Gebühren und Tarife.
Aktualisiert: 2021-01-26
> findR *

Zwischen Antike und Mittelalter

Zwischen Antike und Mittelalter von Caselitz,  Peter
Aus archäologischer Sicht gilt die Merowingerzeit als gut erforscht, während die demographische Beschreibung immer noch ein Desiderat der Forschung bildet. Dieses wird nun anhand der demographischen Befunde von 634 Stichproben ausgeglichen, deren Datierung in einen Zeitraum von 400 bis 800 n.Chr. fällt. Es stehen – ohne die Korrektur der fehlenden Kleinstkinder – 85.041 Individuen aus Europa und angrenzenden Regionen zur Verfügung. Serien mit der Sitte der Körperbestattung (n = 573; 71.411 Individuen) überwiegen jene mit Brandbestattungssitte (n = 61; 13.630 Individuen). Die Unterschiede der jeweiligen demographischen Befunde werden ebenso diskutiert wie deren diachrone Entwicklung. Der Medianwert der Geschlechtsrelation von 1059 Indexpunkten entspricht annährend der biologisch determinierten Erwartung von 1050 Indexpunkten. Bei einem Vergleich der Alterszusammensetzung mit den Werten der UN-Modellsterbetafeln ergibt sich, dass die Kleinstkinder im Fundmaterial unterrepräsentiert sind. Dieses Defizit wird durch prozentuale Korrektur ausgeglichen. Unter Berücksichtigung der 20.963 in den archäologischen Grabungen nicht angetroffenen Kleinstkinder ergibt sich eine Lebenserwartung bei der Geburt von 27 Jahren. Dieser für heutige Verhältnisse geringe Wert ist für vor- und frühgeschichtliche Zeiten nicht ungewöhnlich. Ein 20jähriges Individuum hatte immerhin noch rund 23 Jahre Lebenszeit vor sich. Der Unterschied zwischen den Geschlechtern betrug – in dieser Altersklasse – rund 2,5 Jahre zum Nachteil der Frauen. Mehr als die Hälfte der Lebendbevölkerungen der späten Völkerwanderungs-/Merowingerzeit bestand aus Kindern und Jugendlichen. Auch dieser Wert ist für frühgeschichtliche Populationen keineswegs ungewöhnlich. Auffällig bei allen betrachteten demographischen Parametern ist deren große Variabilität. Dies dürfte den vielfältigen Wechselbeziehungen zwischen demographischen Größen und wirtschaftlichen wie auch sozialen Faktoren – insbesondere vor dem Hintergrund mutmaßlicher Interdependenzen – geschuldet sein. Daher verwundert es nicht, dass die Untersuchung kein uniformes Schema für die Bevölkerungen der späten Völkerwanderungs-/Merowingerzeit erbringt. Mit der vorliegenden Arbeit ist es nun möglich, die demographische Stellung einer einzelnen Bevölkerung vor dem Hintergrund der 634 berücksichtigen Serien zu erkennen.
Aktualisiert: 2021-01-29
> findR *

Nanopartikel der Seltenerdmetalle

Nanopartikel der Seltenerdmetalle von Bartenbach,  Daniel
Diese Arbeit behandelt die Synthese und Charakterisierung von oxidfreien Nanopartikeln der Seltenerdmetalle. Es wird eine Lithium-Naphthalenid-basierte Flüssigphasensythese vorgestellt, welche die Darstellung einheitlicher Nanopartikel ausgewählter Seltenerdmetalle ermöglicht. Die Größe, Zusammensetzung und Oberflächenfunktionalisierung der erhaltenen Nanopartikel wird hierbei durch unterschiedliche mikroskopische und spektroskopische Methoden untersucht. Des Weiteren wird die hohe Reaktivität dieser Metall-Nanopartikel anhand von Folgereaktionen mit anorganischen und organischen Reaktanden verdeutlicht und die Darstellung neuer Verbindungen durch Ausnutzung und Kontrolle der Reaktivität behandelt. Die synthetisierten Verbindungen veranschaulichen den breiten Einsatzbereich der Nanopartikel als Ausgangssubstanzen.
Aktualisiert: 2021-01-26
> findR *

Ergonomiefaktoren auditiver Benutzerschnittstellen

Ergonomiefaktoren auditiver Benutzerschnittstellen von Doerfer,  Marc
Die Bedienung von Systemen per Sprache erhält vermehrt Einzug in unseren Alltag. Im Bereich der Künstlichen Intelligenz werden mittlerweile Sprachdialoge in der Interaktion zwischen Mensch und Maschine entwickelt, die von einem Gespräch zwischen Menschen kaum zu unterscheiden sind. Ein Anwendungsbereich für Sprachapplikationen sind Sprachportale, bzw. sogenannte Interactive Voice Responses (IVR). Diese sind oft Call Centern als wichtigem Touchpoint zwischen Kunden und Unternehmen vorgeschaltet. Kunden klagen in der Praxis über zu komplex zu bedienende Portale. Basierend auf verschiedenen Faktoren aus den Wissensgebieten der Psychologie untersucht Marc Doerfer die Einflüsse verschiedener modalitätsspezifischer Kriterien auf die Nutzerbewertung und die Akzeptanz solch auditiver Schnittstellen. Das Buch leistet auf Basis empirischer Erkenntnisse einen Beitrag zur verbesserten Einschätzung der Beeinflussungsmöglichkeiten des Cognitive Load von Nutzern unimedialer, auditiver Schnittstellen. Es bietet Entscheidern in Contact Center-Organisationen Hilfestellungen, um auf Basis wissenschaftlicher Erkenntnisse ergonomische und kundenzentrierte Nutzerschnittstellen zu designen. Dies kann die Akzeptanz, bei gleichzeitiger Wahrung der organisatorischen und wirtschaftlichen Vorteile, die Sprachportale auf Unternehmens-, aber auch auf Nutzerseite durchaus bieten können, erhöhen.
Aktualisiert: 2021-01-25
> findR *

Systematisierung international-komparativer Berufsbildungsvergleiche am Beispiel Kubas

Systematisierung international-komparativer Berufsbildungsvergleiche am Beispiel Kubas von Rommel,  Irina
Die aktuelle Auseinandersetzung mit Gelingensbedingungen von internationalen Berufsbildungskooperationen im Hinblick auf Berufsbildungstransfer zeigt, dass sukzessiv Problematiken und Herausforderungen thematisiert werden, die mit einer mangelnden Wirkung und fehlender Nachhaltigkeit der Kooperationsbemühungen einhergehen. Dabei ist die zunehmende Diskussion um die bedingenden, z.B. kulturellen Faktoren eines Berufsbildungssystems sowie deren mangelnde Integrationsfähigkeit zu konstatieren. Verschiedene Berufsbildungssysteme können zwar theoretisch auf einer formalen Ebene Ähnlichkeiten aufweisen, die jeweiligen Ziele, Kontexte und Bedingungen jedoch stark divergieren. Berufsbildungssysteme werden durch den Verlauf ihrer historischen Entwicklung geprägt und durch den alltäglichen Lebenskontext sowie den Lebensbedingungen der Menschen geformt. Dies zu erfassen und in Relation zu potenziellen Kooperationsbemühungen sowie deren Erfolgsaussichten zu setzten, kann entscheidende Erkenntnisse über das Gelingen oder Misslingen internationaler Berufsbildungskooperationen ermöglichen. Aus diesem Grund widmet sich die Arbeit einer Systematisierung internationaler Berufsbildungsvergleiche, um kritisch-analytische Auseinandersetzungen der international-komparativen Berufsbildungsforschung zu fördern und um die Relevanz der kulturellen Faktoren bei internationalen (Berufs-) Bildungsvergleichen zu verdeutlichen. Das generierte Vergleichskonzept basiert dabei explizit auf dem Verstehen des „Wesens“ eines (Berufs-) Berufsbildungssystems durch deskriptiv-hermeneutische Verfahren sowie der Integration kultureller, sozio-ökonomischer und geschichtlicher Bedingungen.
Aktualisiert: 2021-01-28
> findR *

Empirische Erkenntnisse und Gestaltungsansätze für Entscheidungsunterstützungssysteme in der Ablaufplanung im Kontext von Cyber-Physischen Systemen

Empirische Erkenntnisse und Gestaltungsansätze für Entscheidungsunterstützungssysteme in der Ablaufplanung im Kontext von Cyber-Physischen Systemen von Freier,  Pascal
Das Konzept Industrie 4.0 eröffnet vielfältige Möglichkeiten für produzierende Unternehmen durch die Vernetzung der Produktionsressourcen. Die technologische Grundlage dafür bilden Cyber-Physische Systeme, durch die bspw. Echtzeitdaten vom Shop Floor erfasst werden können. Ein Geschäftsprozess, der durch diese verbesserte Informationsverfügbarkeit profitieren kann, ist die Ablaufplanung, die für die zeitliche Zuordnung von Aufgaben zu Fertigungsressourcen zuständig ist, um eine Abarbeitungsreihenfolge für freigegebene Aufträge zu bilden, diese zu überwachen und bei Abweichungen Gegenmaßnahmen ergriffen. Die reine Verfügbarkeit einer Masse an Echtzeitdaten in der Ablaufplanung führt jedoch nicht inhärent zu einer Verbesserung, sondern kann auch eine Informationsüberflutung für die Entscheidungsträger nach sich ziehen. Es bedarf daher Unterstützungslösungen für Entscheidungsträger in der Ablaufplanung. Dazu werden zunächst Einsatzgebiete, Potenziale und Rahmenbedingungen bei der Einführung und der Nutzung eines entsprechenden Entscheidungsunterstützungssystems in einer Interviewstudie erhoben. Darauf aufbauend wird ein solches Unterstützungssystem im Rahmen eines Design Science Ansatzes entwickelt und durch eine Simulations-, eine Labor- und eine Interviewstudie evaluiert. Abschließend werden die somit generierten Erkenntnisse durch das Vorschlagen einer Designtheorie generalisiert.
Aktualisiert: 2021-01-28
> findR *

Zukunft der Nutztierhaltung

Zukunft der Nutztierhaltung von Winkel,  Carolin
Vor fünfundzwanzig Jahren forderten Gesellschaft und Politik von der Schweineproduktion in Deutschland vor allem zwei Dinge: internationale Wettbewerbsfähigkeit und Lebensmittelsicherheit. Diese Erwartungen an eine Produktion zu minimalen Kosten haben sich jedoch in den letzten Jahren erheblich geändert. Die Arbeit der Landwirte wird von der Gesellschaft immer genauer beobachtet, diskutiert und kritisiert. Es stellt sich die Frage, wie Nutztiere zukünftig in Deutschland gehalten werden sollen. Es müssen also gesellschaftlich akzeptable und praktisch realisierbare Stallbaukonzepte für die Nutztierhaltung entwickelt werden, die mit den rechtlichen Vorgaben vereinbar sind. Diese Dissertation soll zur Lösung der Problemstellung einen Beitrag leisten, indem am Beispiel der Schweinehaltung beleuchtet wird, wie sich die Nutztierhaltung im Spannungsfeld zwischen Tierwohl, Ökonomie und Gesellschaft zukünftig entwickeln könnte.
Aktualisiert: 2021-01-21
> findR *

Determinanten von Beschaffungsentscheidungen in der Landwirtschaft: Eine Analyse am Beispiel Großtraktoren

Determinanten von Beschaffungsentscheidungen in der Landwirtschaft: Eine Analyse am Beispiel Großtraktoren von Schulze Rötering,  Julia Ruth
Angetrieben durch die große Bedeutung von Traktoren auf dem deutschen Agrartechnikmarkt und durch die Entwicklung zu höheren Leistungsklassen ist die Forschungsfrage dieser Arbeit „Was sind die Determinanten der landwirtschaftlichen Beschaffungsentscheidungen am Beispiel Großtraktoren (>300 PS) in Deutschland?“. Zur Beantwortung der Forschungsfrage wurden in Anlehnung an die qualitative Inhaltsanalyse von MAYRING (2015) und an Studien zu Triangulation von beispielsweise BRYMAN (1992) die qualitative und quantitative Forschung kombiniert. Auf die Wahl eines Großtraktors haben die bewirtschaftete Fläche einen positiven Einfluss und anspruchsvolle Feldbewirtschaftungsbedingungen und eine umfangreiche Traktorenausstattung einen Negativen. Auf die Wahl eines Großtraktors des Herstellers Claas haben die starke Herstellermarke, das umfangreiche Leistungsspektrum der Händler und die einfache Handhabung des Traktors einen positiven Einfluss und anspruchsvolle Feldbewirtschaftungsbedingungen und ein umfangreiches Leistungsspektrum des Herstellers einen Negativen. Weiterhin konnten neben einem Modell der landwirtschaftlichen Beschaffungsentscheidungen für die Wahl einer Leistungsklasse konnten Handlungsempfehlungen für die Agrartechnikbranche gewonnen werden.
Aktualisiert: 2021-01-21
> findR *
MEHR ANZEIGEN

Oben: Publikationen von Cuvillier Verlag

Informationen über buch-findr.de: Sie sind auf der Suche nach frischen Ideen, innovativen Arbeitsmaterialien, Informationen zu Musik und Medien oder spannenden Krimis? Vielleicht finden Sie bei Cuvillier Verlag was Sei suchen. Neben praxiserprobten Unterrichtsmaterialien und Arbeitsblättern finden Sie in unserem Verlags-Verzeichnis zahlreiche Ratgeber und Romane von vielen Verlagen. Bücher machen Spaß, fördern die Fantasie, sind lehrreich oder vermitteln Wissen. Cuvillier Verlag hat vielleicht das passende Buch für Sie.

Weitere Verlage neben Cuvillier Verlag

Im Weiteren finden Sie Publikationen auf band-findr-de auch von folgenden Verlagen und Editionen:

Qualität bei Verlagen wie zum Beispiel bei Cuvillier Verlag

Wie die oben genannten Verlage legt auch Cuvillier Verlag besonderes Augenmerk auf die inhaltliche Qualität der Veröffentlichungen. Für die Nutzer von buch-findr.de: Sie sind Leseratte oder Erstleser? Benötigen ein Sprachbuch oder möchten die Gedanken bei einem Roman schweifen lassen? Sie sind musikinteressiert oder suchen ein Kinderbuch? Viele Verlage mit ihren breit aufgestellten Sortimenten bieten für alle Lese- und Hör-Gelegenheiten das richtige Werk. Sie finden neben