fbpx

Einführung in die koreanischen Schriften

Einführung in die koreanischen Schriften von Süberkrüb,  Katharina, Traulsen,  Thorsten
Umfassende Darstellung des koreanischen Han'gŭl- Alphabets Einführung in die nicht-alphabetischen Schriften im vormodernen und modernen Korea. Lernziele: Beherrschung des koreanischen Han'gŭl-Alphabets sowie ein Gesamtüberblick über die Schriftgeschichte Koreas samt kulturhistorischer Hintergrundinformationen. Konzeption: Nach einer kurzen Darstellung der koreanischen Gegenwartssprache werden im ersten Teil die einzelnen Buchstaben des koreanischen Han'gŭl-Alphabets vorgestellt und eingeübt. Danach folgt eine kurze Einführung in die chinesischen Schriftzeichen Hanja, die in Korea zwar zunehmend aus dem Schriftbild verschwunden sind, zur Schreibung sino-koreanischer Lehnwörter sowie von Eigennamen jedoch bis in die 1990er Jahre regelmäßig Verwendung fanden. Der zweite Teil besteht aus einem schrifthistorischen Abriss von der Übernahme der chinesischen Schrift im frühen ersten Jahrtausend n. Chr. bis hin zur Digitalisierung des Han'gŭl und deren Entwicklungen im 21. Jahrhundert sowohl aus schriftlinguistischer als auch kulturhistorischer Perspektive. Der wissenschaftliche Charakter der Einführung wird abgerundet mit einem Verzeichnis westlichsprachiger Literatur, einem Index, einem Glossar linguistischer Fachtermini sowie einer Tabelle zur Geschichte Koreas, die den Nutzwert des Buches erhöhen.
Aktualisiert: 2020-06-29
> findR *

Lexikologie der kroatischen Sprache der Gegenwart

Lexikologie der kroatischen Sprache der Gegenwart von Kunzmann-Müller,  Barbara
Die erste umfassende deutschsprachige Einführung in die Lexikologie der modernen kroatischen Standardsprache. Der kroatische Wortschatz, Grundeinheiten und systematische Beziehungen Historische Einbettung und Entwicklung des kroatischen Wortschatzes Konzeption: Das primäre Interesse der Lexikologie gilt der Inhaltsseite des Wortes: Welche Bedeutung bzw. Bedeutungen werden einem Lautkörper zugeordnet und in welchen Relationen stehen sie zueinander? In 12 Kapiteln ist in detaillierten Unterkapiteln die kroatische Sprache der Gegenwart in deutscher Sprache systematisch beschrieben. Grundbegriffe der Lexikologie werden eingeführt. Eine Vielzahl von Beispielen und übersichtlichen Tabellen illustriert Phänomene wie Synonymie, Antonymie, Hyperonymie, Hyponymie, Wortfeld, Wortfamilie bzw. syntagmatische Relationen. Am Beispiel ausgewählter Bereiche werden schließlich Erscheinungen des kroatischen und deutschen Wortschatzes kontrastiv gegenübergestellt. Ein ausführliches Literatur- sowie ein Abkürzungs- und ein Sachwörterverzeichnis runden den Band ab. Berücksichtigt neue linguistische Erkenntnisse
Aktualisiert: 2020-06-18
> findR *

Lingua Vulgata

Lingua Vulgata von Hoffmann,  Roland
Die lateinische Linguistik ist der Forschungszweig, der die lateinische Sprache insbesondere im Rückgriff auf und in Auseinandersetzung mit neueren Methoden und Ansätzen untersucht. Konzeption: Die Beiträge untersuchen aus der Perspektive heutiger funktionaler Theorien den komplexen Weg der Übersetzung vom hebräischen und griechischen Originaltext über die griechische Septuaginta und die altlateinischen Übersetzungen bis hin zur Vulgata, der ersten Bibelübersetzung von Weltrang.
Aktualisiert: 2020-06-18
> findR *

Irisch für Anfänger

Irisch für Anfänger von Schulze-Thulin,  Britta
Konzipiert für Lernende ohne Vorkenntnisse, vermittelt dieses Lehrwerk kommunikative Kompetenz, fundierte Grammatikkenntnisse und einen umfangreichen Wortschatz für Alltag, Reise und Beruf. Es eignet sich ebenfalls für Fortgeschrittene und Wiedereinsteiger. In 25 Lektionen, die jeweils aus abwechslungsreichen Lesestücken, Vokabelteil, Grammatikerklärungen und Übungen bestehen, wird die irische Gegenwartssprache systematisch und praxisorientiert dargestellt. Zusätzliche landes- und sprachkundliche Informationen ergänzen die Lektionen. Der Anhang enthält u.a. eine Grammatikübersicht, die Übersetzung der Lektionstexte, den Lösungsschlüssel und ein irisch-deutsches Verzeichnis des im Lehrbuch verwendeten Vokabulars. Auf der im Buch enthaltenen mp3-CD werden die Lektionstexte sowie zahlreiche Aussprachebeispiele und alle Texte für die Hörübungen gesprochen. Das Lehrwerk kann sowohl im Unterricht als auch im Selbststudium verwendet werden. Lernziele: Kommunikative Kompetenz in Alltagssituationen, aktiver Sprachgebrauch von Anfang an, Texte allgemeinen Inhalts lesen und übersetzen können, fundierte Grammatikkenntnisse, Beherrschung eines Grund- und Aufbauwortschatzes; Niveau A1 des Europäischen Referenzrahmens. Konzeption: Mit diesem Lehrbuch kann die irische Sprache systematisch und praxisorientiert erlernt werden. Die 25 Lektionen bestehen jeweils aus einem oder zwei Lesestücken, Vokabelteil, Grammatikerklärungen und Übungen. Nach jeder fünften Lektion wird die Grammatik anhand gezielter Übungen wiederholt. In den lebensnahen Texten und Übungen wird vor allem die Gegenwartssprache vermittelt. Zudem wird der Lernende mit landes- und sprachkundlichen Besonderheiten vertraut gemacht. Der Anhang enthält u.a. eine Grammatikübersicht, die Übersetzung der Lektionstexte, den Lösungsschlüssel und ein irisch-deutsches Verzeichnis des im Lehrbuch verwendeten Vokabulars. Die im Buch enthaltene Audio-CD bietet die Lektionstexte sowie alle Texte für die Hörübungen und zahlreiche Beispielsätze.
Aktualisiert: 2020-06-19
> findR *

Studien zur Altägyptischen Kultur Band 49

Studien zur Altägyptischen Kultur Band 49 von Kahl,  Jochem, Kloth,  Nicole
"Inhalt: Cecilia Benavente: „Lost Art“ aus Leontopolis (Tell el-Moqdam): Die Sammlung Fouquet. Die Provenienz der Statue von Amun und Mut (Walters Art Museum 22.65) Margaritta Danilova: La stèle inédite de l’enfant du kȝp Sobekemheb de la XVIIIe dynastie au Museu Egipci de Barcelona (E-282) Erhart Graefe: Über die graphische Positionierung von Zeichen wie dem für die Göttin Maat in Königsnamen (mit einem Exkurs: Der „Maat“ enthaltende Königsname als Ritual„gegenstand“) Martin Hartlapp: Über die Entdeckung und Erforschung Tell el-Amarnas im 18. Jahrhundert bis zum Vorabend des 1. Weltkrieges John M. Iskander, Ahmed Said Nasef: Denkstein des Königs Amenophis II. aus der Oase Baharija Karl Jansen-Winkeln: Imperativ oder Passiv: Noch einmal zur ‚Saitischen Formel’ Jan Moje: Die Aegyptiaca des preußischen Generalpostmeisters Karl Ferdinand Friedrich von Nagler im Ägyptischen Museum Berlin Leire Olabarria: Coming to terms with stelae. A performative approach to memorial stelae and chapels of Abydos in the Middle Kingdom Renaud Pietri: ‘Horus-Shed hunting in his chariot’: two forgotten monuments Tara Prakash: The Prisoner Statues in the Metropolitan Museum of Art and the British Museum. From the Late Old Kingdom to Today Carolina Teotino: The Apotropaic Entourage of Osiris. The Protective Genii on Sarcophagi and Cof-fins of the Late and the Ptolemaic Period Christoffer Theis: Das „Dreikammersystem“ kritisch betrachtet Angela Tooley: Hairstyles and the Conceptual Development of Braided Forms Abdelghaffar Wagdy: Das geplünderte Grab des Sechet Marco Zecchi: The shabtis of the overseer of the army Psamtek-sa-neit in the Galleria Estense, Modena"
Aktualisiert: 2020-06-16
> findR *

Variation in der Argumentstruktur des Deutschen

Variation in der Argumentstruktur des Deutschen von Külpmann,  Robert, Neuhaus,  Laura, Symanczyk Joppe,  Vilma
Inhalt: Robert Külpmann, Laura Neuhaus & Vilma Symanczyk Joppe: Valenz, Konstruktion und Aufgabenteilung zwischen beiden: ein Überblick Kristel Proost, Arne Zeschel, Ekaterina Laptieva & Edeltraut Winkler: Objekte der Begeisterung Dagobert Höllein: Verbund von Valenztheorie und Konstruktionsgrammatik am Beispiel produktiver Präpositionalobjekte Sandra Pappert & Michael Baumann: Strukturelles Priming als Methode zur Untersuchung von Effekten der Konstruktions- und Valenzbindung Franziska Kretzschmar & Beatrice Primus: Lexikonprojektion und Konstruktion: Experimentelle Studien zu Argumentalternationen im Deutschen Ulrike Freywald: „Nach dem Öffnen rasch verbrauchen!“ Objektauslassung in direktiven Infinitiven – ein Fall von Topikdrop Sebastian Bücking: Unabhängige Kriterien zur Valenz- vs. Konstruktionsbindung? – Fallbeispiel DP-und-Präd-Strukturen Elena Smirnova & Tanja Mortelmans: Von „ich esse mich schlank“ zu „ich lache mich kaputt“: resultative und intensivierende Reflexivkonstruktionen im Deutschen Marc Felfe: Resultativkonstruktionen und kognate Objekte: Von der Valenz zur Konstruktion und wieder zurück?
Aktualisiert: 2020-06-16
> findR *

Die arabische Sprache

Die arabische Sprache von Weigelt,  Frank
Der erste Überblick in deutscher Sprache über das Arabische in seinem kulturellen und historischen Kontext Gut verständlich und zugleich wissenschaftlich fundiert. Konzeption: Der Band gibt erstmals in deutscher Sprache einen Überblick über das Arabische in seinem kulturellen und historischen Kontext. Er berücksichtigt sowohl das enge Verhältnis zwischen arabischer Sprache und muslimischer Religion als auch die Einbettung des Arabischen in die semitische Sprachfamilie. Im Kontrast zur modernen westlichen Sichtweise wird auch die Sprachauffassung der traditionellen arabischen Gelehrten dargestellt. Ein besonderes Kapitel ist den Dialekten gewidmet. In allen Kapiteln wird Wert darauf gelegt, die Relevanz der historischen Entwicklungen für die Gegenwart aufzuzeigen. Weiterführende Lesetipps ergänzen jedes Thema.
Aktualisiert: 2020-06-29
> findR *

Studien zur Altägyptischen Kultur, Band 21

Studien zur Altägyptischen Kultur, Band 21 von Altenmüller,  Hartwig
HARTWIG ALTENMÜLLER, Dritter Vorbericht über die Arbeiten des Archäologischen Instituts der Universität Hamburg am Grab des Bay (KV 13) im Tal der Könige von Theben. HARTWIG ALTENMÜLLER, Das Graffito 551 aus der thebanischen Nekropole. JÜRGEN VON BECKERATH, Papyrus Turin 1898+, Verso. GÜNTER BURKARD, Medizin und Politik: Altägyptische Heilkunst am persischen Königshof. AHMED EISSA, Zwei Votivstelen eines Beamten namens Parênacht aus Siût. JOSÉ M. GALÁN, The Stela of Hor in Context. RENATE GERMER - HANNELORE KISCHKEWITZ - MEINHARD LÜNING, Pseudo-Mumien der ägyptischen Sammlung Berlin. WAFIK GHONEIM, Eine Statue des Prinzen und Hohepriesters von Heliopolis Ahmes (Cairo JE 36412). KARL JANSEN-WINKELN, Das futurische Verbaladjektiv im Spätmittelägyptischen. ROSALIND M. JANSSEN, Petrie's 'Lepsius cradle'. ALEID DE JONG, Coffin Text Spell 38: The Case of the Father and the Son. DAVID LORTON, The Invocation Hymn at the Temple of Hibis. SABINE NEUREITER, Eine neue Interpretation des Archaismus. NICHOLAS REEVES, The Sarcophagus of Menna from Sidmant el-Gebel: Five Fragments. MATTHIAS ROCHHOLZ, Statuen und Statuendarstellungen im Grab des Pth-spss. ANTHONY SPALINGER, Dated Texts of the Old Kingdom. JEAN VERCOUTTER, Les Inscriptions Rupestres de Semna et Koumma. Une mise au point. GÜNTER VITTMANN, Zwei Spätzeittitel.
Aktualisiert: 2020-06-04
> findR *
MEHR ANZEIGEN

Oben: Publikationen von Buske-- H

Informationen über buch-findr.de: Sie sind auf der Suche nach frischen Ideen, innovativen Arbeitsmaterialien, Informationen zu Musik und Medien oder spannenden Krimis? Vielleicht finden Sie bei Buske-- H was Sei suchen. Neben praxiserprobten Unterrichtsmaterialien und Arbeitsblättern finden Sie in unserem Verlags-Verzeichnis zahlreiche Ratgeber und Romane von vielen Verlagen. Bücher machen Spaß, fördern die Fantasie, sind lehrreich oder vermitteln Wissen. Buske-- H hat vielleicht das passende Buch für Sie.

Weitere Verlage neben Buske-- H

Im Weiteren finden Sie Publikationen auf band-findr-de auch von folgenden Verlagen und Editionen:

Qualität bei Verlagen wie zum Beispiel bei Buske-- H

Wie die oben genannten Verlage legt auch Buske-- H besonderes Augenmerk auf die inhaltliche Qualität der Veröffentlichungen. Für die Nutzer von buch-findr.de: Sie sind Leseratte oder Erstleser? Benötigen ein Sprachbuch oder möchten die Gedanken bei einem Roman schweifen lassen? Sie sind musikinteressiert oder suchen ein Kinderbuch? Viele Verlage mit ihren breit aufgestellten Sortimenten bieten für alle Lese- und Hör-Gelegenheiten das richtige Werk. Sie finden neben