fbpx

Liebende im Mostviertel

Liebende im Mostviertel von Distelberger,  Toni
In dieser Familiensaga aus dem Mostviertel entfaltet sich ein weites Panorama an Schicksalen. Es wimmelt hier von verzwickten Beziehungsgeschichten; manische Selbstdarsteller tummeln sich darin ebenso wie introvertierte Träumer und Grübler; exaltierte Fantasten treten neben pragmatischen Lebenskünstlern auf. Als Leitfaden durch das Labyrinth der Verzweigungen und Irrwege dient die autobiografische Perspektive eines Buben, der zunächst nur die kleine und enge Welt seines Dorfes kennt. Später erschließen sich ihm die größeren Zusammenhänge und er begegnet den Originalen und Käuzen, den erfolgreichen Charismatikern und den tragisch Gescheiterten. Endlich, als er selbst zum Vater geworden ist, lernt er es, sich als Verbindungsstück der Generationen zu begreifen. Die Rolle, die er in der Familiengeschichte zu spielen gedenkt, ist jene eines Chronisten.
Aktualisiert: 2020-10-20
> findR *

Begegnung an der Grenze

Begegnung an der Grenze von Jesenská,  Milena, Kafka,  Franz, Samhaber,  Thomas
Franz Kafka – Milena Jesenská : Eine Begegnung schreibt Welt-Literatur-Geschichte. Am Wochenende vom 14. zum 15. August 1920 trafen einander Franz Kafka und Milena Jesenská an der tschechisch-österreichischen Grenze in Gmünd. Sie, die tschechische Journalistin und Übersetzerin aus Wien, und er, der deutschsprachige Versicherungsangestellte und Schriftsteller, aus Prag kommend. Treffpunkt war der mächtige Bahnhof der Stadt Gmünd, der seit wenigen Tagen in Umsetzung der Friedensverträge an die junge Tschechoslowakei gekommen war, – die Situation war für beide in mehrfacher Hinsicht „kompliciert“. Dieses schicksalhafte Treffen der beiden Liebenden in Gmünd fand seinen Niederschlag in den „Briefen an Milena“ und damit Eingang in die Weltliteratur. Während Franz Kafka heute unbestritten zu den größten Schriftstellern des 20. Jahrhunderts zählt, ist Milena Jesenská vorwiegend als „Kafkas Freundin“ bekannt, ihre großartigen Essays und Schriften, ihre Aktivitäten im Widerstand gegen die Nazis, die sie mit dem Tod im KZ Ravensbrück bezahlte, kennen hingegen nur Wenige. Erstmals werden in diesem Buch Texte von beiden gleichwertig nebeneinandergestellt, zeitlicher Fokus ist der Sommer 1920.
Aktualisiert: 2020-10-20
> findR *

Immer wieder jetzt · Fort-Schritte

Immer wieder jetzt · Fort-Schritte von Wiesenthal,  Eva Maria
Eva Maria Wiesenthal hat ihre Menschlichkeit bewahrt. Sie ist eine Person mit dem Interesse, Zeit und Umstände ihres Lebens zu verstehen und zu interpretieren. In einer Welt, in der die Ohren der Herzen oft von der Lautstärke eines Lautsprechers übertönt werden, in der wir permanent Informationen über Gegebenheiten ausgeliefert sind, auf die wir wenig Einfluss haben und die oft bewusst oder unbewusst Angst machen, sucht die Autorin, tiefgehenden menschlichen Aspekten auf den Grund zu gehen. Sie setzt sich mit der Entwicklung von persönlicher Freiheit und Verantwortung auseinander. Sie resigniert nicht bei den Schwierigkeiten, die ihr das Leben beschert, sondern sucht nach Lösungen schmerzlicher Umstände und einer Antwort auf Fragen, die uns Menschen bewegen. Aus der Transformation ihrer eigenen Schwächen findet sie die Stärke, sich selbst mit Liebe zu heilen und andere sanft Ruhe finden zu lassen in einer Welt, wo meist nur die Wissenskraft anerkannt wird, nicht die Größe des Herzens. Sie hört auf ihr Herz und tut, was oft nicht im Einklang mit chrematistischen Werten steht. Eva Maria Wiesenthal lässt ihre heilende Kraft Menschen, Tieren und Pflanzen zukommen. Sie ist ein Mensch, der viel zu geben vermag. ()
Aktualisiert: 2020-10-20
> findR *

Burg und Herrschaft Mödling

Burg und Herrschaft Mödling von Salzer,  Ronald Kurt, Scharsching,  Helmut
Der Verein Freunde und Förderer der Burg Mödling hat sich im Rahmen einer Studie nun die Aufgabe gestellt, einerseits wissenschaftlich an die Geschichte der Mödlinger Babenberger heranzugehen, andrerseits auch für historisch interessierte Leser diese Ergebnisse populärwissenschaftlich aufzubereiten. Im Teil 1 – bearbeitet von Helmut Scharsching – wird als Einleitung eine populärwissenschaftliche Darstellung und kurz gefasste Information zur Geschichte der Burg und Herrschaft Mödling in Form einzelner, herausragender Ereignisse gegeben. Zusätzlich zu einer Dokumentation der bisherigen Untersuchungen der Burg aber auch der St. Othmarkirche, wird auf einzelne Schwerpunkte wie Klima, Wegsituation und Zeit der Ungarnkriege eingegangen. Im Teil 2 dieses Buches beleuchtet Ronald Kurt Salzer wissenschaftlich die Geschichte Mödlings unter den Babenbergern unter Berücksichtigung neuer Forschungserkenntnisse. Dabei standen drei thematische Aspekte im Mittelpunkt: Der erste Teil war die Zeit vor den Babenbergern, der zweite Abschnitt die Herrschaftsformen und Herrschaftsträger, etwa die im 12. Jahrhundert eingesetzten Burggrafen aus den Sippen der Maissauer und Kuenringer. Der dritte Themenbereich befasst sich mit dem Babenbergerhof unter den beiden „Herzögen von Mödling“ mit sämtlichen urkundlich fassbaren Hofämtern und den zahlreichen babenbergischen Gefolgsleuten im näheren und ferneren Umkreis.
Aktualisiert: 2020-10-14
> findR *

Vergessen nicht

Vergessen nicht von Diermaier,  Marianne
Geschichten aus einer Familie und ihrem Umfeld, Geschichten von Menschen, die viel in ihrem Dasein erlebt haben, Unglaubliches, in der Zeit vor dem Ersten Weltkrieg, der Zwischenkriegszeit und während des Zweiten Weltkriegs als Beteiligte an Fronten, Gefangenschaft oder als Flüchtende und zu Hause unter der Terrorherrschaft der Nazis. Mit einem kleinen Buben, Jakob, und der Ich-Erzählerin eingeleitet, bringt das Buch Erlebnisse aus dem Alltag eines Kindes, leitet über in die Zeit seiner eigenbrötlerischen Vorfahren, die die weite Welt in ihren Fantasien ersehnen und doch nie wegkommen aus ihrem Dorf, bis auf den einen, der den Ersten Weltkrieg mitgemacht hat, und dem Vater der Großmutter, der im Ersten Weltkrieg in Sibirien als Kriegsgefangener landet …
Aktualisiert: 2020-10-12
> findR *

flora di albana

flora di albana von Schössler,  Nicola, Walenta,  Astrid
es begann in einem gemischten warenladen. da entdeckten die beiden ein schaf, ein wollschaf, ein kuscheliges schwarzes wollschaf. er fand es süß, sie fand es süß. sie erledigten ihren einkauf und gingen. einige zeit später waren sie gemeinsam bei einem fest. sie langweilte sich, er langweilte sich. sie saß am sofa und entdeckte: ein schaf! ein kuscheliges wollschaf, ein weißes. sie spielte damit, beinahe den ganzen abend, aus langer weile und – weil es so entzückend war. bald darauf war weihnachten. sie trafen sich im kaffeehaus und überreichten einander kleine geschenke. er bekam – schon aus tradition – eine krawatte. sie bekam – und schmunzelte wissend – ein schaf, ein wollschaf, ein entzückendes kuscheliges wollschaf, ein schwarzes.
Aktualisiert: 2020-10-11
> findR *

Kleider des Himmels

Kleider des Himmels von Ploder,  Arnulf
Zu Hause nach dem Mittagessen hatte der Vater plötzlich den absonderlichen Einfall, die Küche auszumalen. Auf der Stelle wurde alles mit Zeitungspapier zugedeckt, außer der Bank. Auf der saß ich, einen Mantel übergeworfen, in der Ecke, fröstelnd vor Kälte, die durch die offene Tür hereinkam, während er mit einem Rasierpinsel – etwas anderes besaßen sie nicht – die Wände weißigte. Mir wurde mit der Zeit vom Geruch der Farbe richtig übel und ich bekam Bauchkrämpfe. „Das habe ich jetzt davon, dass ich vorzeitig aus dem Krankenhaus hinauswollte, sagte ich mir.“ Paul legte seine Hand tröstend auf jene der Mutter. „Es wurde bereits dunkel, und es war noch kein Ende abzusehen. Am späten Heiligen Abend, waren die Wände dann endlich fertig gestrichen.“ „Sein Vater hatte sich damals wohl auf seine Art die Zukunft ausgemalt“, dachte Paul. Mehr für sich flüsterte er: „Weiße Weihnachten …“ Der Titel „Kleider des Himmels“ als poetisches Bild für die Wolken ist eine Entsprechung für die schwankende Stimmungslage von Agnes, der Protagonistin des Romans, die in den kurzen Pausen zwischen den Katastrophen ihr Fortkommen sucht. Für Agnes sind die „Kleider des Himmels“ der Sehnsuchtsort, eine wirkungsmächtige Zufluchtsstätte: „Manchmal wünsche ich mir so sehr, dass mich eine der Wolken dort oben still und leise fortträgt…“ Dieses „Dokument“ einer Frau und Gattin „mit schönen glänzenden dunklen Augen“, die vergeblich versucht ihr Leid dadurch erträglicher zu machen, dass sie sich mitunter einen sanften Tod erhofft, der sie aller bangen Sorgen entledigt, soll das Dasein in einem Licht schildern, das nur noch in ihren Wachträumen seine einstige (kleinbürgerliche) Pracht entfalten kann. Die beiden „gebrochenen“ Frauen, Helene (Mutter von Martin, dem Gatten) und – ungleich mehr – Agnes (Mutter der beiden Kinder Paul und Regina, sind Menschen, die sich ihrer misslichen Lage zwar b ewusst sind, aber einfach zu wenig Kraft und mangelnde Unterstützung haben, um ihre Last abzuschütteln und der seelischen Bedrückung und ihrer „Prädestination“ halbwegs unbeschadet zu entkommen. Paul und Hanna, die jungen Liebenden des Romans, selbst zugleich Getriebene und Opfer, leben das aus bzw. führen fort, was sie als „Idealzustand“ einer Beziehung jeweils vorgelebt bekommen; und ihnen gelingt es auch als Studierende nicht, sich der Fesseln gesellschaftlicher Konventionen zu entledigen. So setzt sich unter umgekehrten Vorzeichen fort, was sie von ihren Eltern „ererbt“ haben.
Aktualisiert: 2020-10-15
> findR *

Die Gewissheit des Augenblicks

Die Gewissheit des Augenblicks von Baumgartner,  Ekkehart
Der Roman schildert das Leben des Ehepaars Collberg in einer namenlosen Großstadt. Hans Collberg ist dort ein bekannter Insektenforscher und hat sich mit den Jahren ernüchtert von der Welt abgewandt. Seine Frau Ellen ist das Gegenteil davon, sie nutzt die Vorteile des Lebens. heißt es bei Herbert Spencer (1864) – und dieser Satz ist Ausdruck der Darwin’schen Evolutionstheorie, mit der sich der Forscher Hans Collberg beschäftigt: Nur die Individuen, die sich anpassen, überleben. Doch der Forscher hat keine Ahnung, welch gerissene Lebenskünstlerin seine Frau in diesem Zusammenhang ist. Längst pflegt sie ein Doppelleben. Nachdem neue Nachbarn in das Haus gegenüber einziehen und in Collbergs Garten sehen können, gerät das über Jahre entstandene Lebensgerüst des Ehepaars ins Wanken. Sie fühlen sich rund um die Uhr wie unter einem Mikroskop beobachtet. Als sie in einer Nacht auch noch versehentlich den Hund der neuen Nachbarn überfahren, beginnt eine entlarvende Dynamik des Vertuschens und Verstellens in ihrer Beziehung. Nach langer Zeit, mitten in ihrer ganzen Ausweglosigkeit, finden sie wieder ganz zärtlich Worte für einander, die sie längst verloren glaubten. Doch es sind Worte, die nicht mehr für die Zukunft ihrer Ehe ausreichen. In diesen Passagen ist der Roman eine Persönlichkeits- und Beziehungsstudie, streckenweise auch eine Abhandlung über das Älterwerden. Der Autor verbindet seine Geschichte mit der archaischen Welt der Naturforschung:
Aktualisiert: 2020-10-15
> findR *

für immer ist nur, wenn du immer daran denkst

für immer ist nur, wenn du immer daran denkst von Hachmeister,  Marlene
mit dem kopf bin ich immer woanders, hast du gemeint. ein zug fährt durch. er ist verschwunden, bevor ich ihn richtig erkennen konnte. wir sind charaktere einer erfundenen geschichte. alles ist denkbar. du bist, was du isst, würdest du jetzt sagen. durch deine taten zeigst du dich. ausgedacht, angelacht. angedacht, ausgelacht. mir ist das lachen schon lange vergangen. der witz an der geschichte liegt schwer im magen. der frau neben mir fällt beim lachen um ein haar der kaugummi aus dem mund. manchmal bleibt mir die spucke im hals stecken, würde ich antworten, wenn wir uns ein anderes ende erdacht hätten. ein zug fährt ein. ich stelle mir vor, dass du aussteigst. jede möglichkeit ist nur eine alternative. variation. option. halluzination. eine durchsage. einen knödel für jedes blutende herz, und den ton, wenn an einem punkt des abschieds alles in die länge fliesst. um den kopf wieder frei zu bekommen, eignet sich salami am besten. ich könnte laufen. zwei schritte und ein teil von mir entscheidet sich dagegen. der zug fährt ab, als ich den bahnsteig betrete. in acht minuten kommt der nächste, wenn ich die vier minuten verspätung nicht mitrechne. ich seufze leise, dann gehe ich an das hintere ende des bahnsteigs. ich steige ein, wo ich raus muss. ich muss weg. die letzte möglichkeit gibt nur das ende zu erkennen. ich drehe mich um, und schaue in die andere richtung. essentiell ist die handlung. wenn man sie nicht setzt, muss man sie wenigstens denken. ich stelle mich zwei schritte weiter, neben eine leere sitzbank, und drehe mich um hundertachtzig grad. ich halte inne. die worte müssen sich selbst genügen. alles ist eins, weiter zählt nicht. der eigene rhythmus gibt den takt an. immer gut mit vaseline geschmiert, damit nichts ankommt und alles weggeht. wie man eine monade wird. sich vorsichtig abzutupfen reicht hier nicht mehr. ich kann sehen, wie mir die luft ausgeht. wie einem ballon, dessen knoten sich öffnet. ich muss mich setzen. das wasser rinnt aus meinen augen und weiter in meinen mund. falls ich jetzt ertrinke, komme ich sicher in die zeitung. das war besonders, nur etwas zu oft an verschiedenen orten. es hat kein ende genommen, weil es das ist was gefehlt hat, und alles grenzenlos werden liess. ich kann nicht, aber ich muss. ich werde, ich weiss es. mein zug kommt in einer minute. ich stehe auf. minuten sind die masseinheit der vergänglichkeit.
Aktualisiert: 2020-10-15
> findR *
MEHR ANZEIGEN

Oben: Publikationen von Bibliothek der Provinz

Informationen über buch-findr.de: Sie sind auf der Suche nach frischen Ideen, innovativen Arbeitsmaterialien, Informationen zu Musik und Medien oder spannenden Krimis? Vielleicht finden Sie bei Bibliothek der Provinz was Sei suchen. Neben praxiserprobten Unterrichtsmaterialien und Arbeitsblättern finden Sie in unserem Verlags-Verzeichnis zahlreiche Ratgeber und Romane von vielen Verlagen. Bücher machen Spaß, fördern die Fantasie, sind lehrreich oder vermitteln Wissen. Bibliothek der Provinz hat vielleicht das passende Buch für Sie.

Weitere Verlage neben Bibliothek der Provinz

Im Weiteren finden Sie Publikationen auf band-findr-de auch von folgenden Verlagen und Editionen:

Qualität bei Verlagen wie zum Beispiel bei Bibliothek der Provinz

Wie die oben genannten Verlage legt auch Bibliothek der Provinz besonderes Augenmerk auf die inhaltliche Qualität der Veröffentlichungen. Für die Nutzer von buch-findr.de: Sie sind Leseratte oder Erstleser? Benötigen ein Sprachbuch oder möchten die Gedanken bei einem Roman schweifen lassen? Sie sind musikinteressiert oder suchen ein Kinderbuch? Viele Verlage mit ihren breit aufgestellten Sortimenten bieten für alle Lese- und Hör-Gelegenheiten das richtige Werk. Sie finden neben