fbpx

Franz Barwig der Ältere

Franz Barwig der Ältere von Deseyve,  Yvette, Fellinger,  Markus, Gamper,  Verena, Husslein-Arco,  Agnes, Klee,  Alexander
In der Reihe Meisterwerke im Fokus widmet das Belvedere ab Mai 2014 dem Künstler Franz Barwig d. Ä. (1868–1931), einem der wichtigsten und erfolgreichsten österreichischen Bildhauer seiner Zeit, eine Ausstellung: Exakt 45 Jahre nach der bislang einzigen großen Retrospektive des Künstlers 1969 im Belvedere. Barwigs Werke wurden schon früh international ausgestellt und europaweit von bedeutenden Museen angekauft. In den für ihn charakteristischen Tierskulpturen erwies sich Barwig als früher Vorreiter des Art déco, in seinen menschlichen Akten dagegen griff er bewusst auf das klassisch-antike Formenideal zurück, das er im modernen Sinne weiterentwickelte. Der Katalog enthält Texte von Kurator Markus Fellinger und den Kunsthistorikerinnen Yvette Deseyve und Verena Gamper.
Aktualisiert: 2019-12-17
> findR *

Ferdinand Georg Waldmüller

Ferdinand Georg Waldmüller von Husslein-Arco,  Agnes, Johannsen,  Rolf H.
Ferdinand Georg Waldmüller wird oft als der wichtigste österreichische Maler des Biedermeier bezeichnet. Weniger bekannt aber kunsthistorisch umso bedeutender ist jedoch, dass Waldmüller in seinem Spätwerk die Kunst des Biedermeier hinter sich lässt und damit weit in die Zukunft weist. Das Buch gibt mit insgesamt 109 Abbildungen einen sehr guten Überblick über die Werke des Malers. Ein einleitender Essay von Rolf H. Johannsen zeigt Georg Waldmüller als jenen visionären und modernen Geist, dessen Malerei auch 150 Jahre nach dessen Tod unvermindert beeindruckt.
Aktualisiert: 2018-11-01
> findR *

Dekadenz

Dekadenz
Das Belvedere widmete sich im Sommer 2013 erstmals in einer großen Ausstellung den vielfältigen Positionen des Symbolismus in Österreich. Als ersten Schritt einer längst überfälligen Aufarbeitung dieser höchst bedeutenden, aber bislang fast ausschließlich in begrenzten Teilaspekten thematisierten Richtung der österreichischen Kunst um 1900, will die Ausstellung einen Überblick über Entwicklung und Positionen der symbolistischen Kunstauffassung in Österreich bieten. Mit Beiträgen von Alfred Weidinger, Ingeborg Becker, Bernd Ernsting, Markus Fellinger, Harald Jurkovic, Alexander Klee, Sabine Panchaud und Alessandra Tiddia.
Aktualisiert: 2019-12-17
> findR *

Prinz Eugen für kleine Leute

Prinz Eugen für kleine Leute von Husslein-Arco,  Agnes, Wögerbauer,  Susanne, Zwittag,  Christina
Liebevoll und detailreich illustriert, begleitet das Stickerbuch den kleinen Prinz Eugen durch einen spannenden Tag mit vielen kleinen Situationen, die dem Leben des historischen Vorbildes und der Welt des Barock entnommen sind. Ziel ist es, dem jüngsten Publikum wesentliche Facetten der Persönlichkeit Prinz Eugens auf kindgerechte und zugleich humorvolle Weise näherzubringen.
Aktualisiert: 2018-02-15
> findR *

Friedrich Loos

Friedrich Loos von Bastek,  Alexander, Johannsen,  Rolf H., Peer,  Peter
In der Reihe Meisterwerke im Fokus widmet das Belvedere ab 27. März dem zu Unrecht weithin vergessenen österreichischen Maler Friedrich Loos (1797–1890) eine Ausstellung. Loos wird bis heute vor allem für seine Panoramaansichten geschätzt, darunter das berühmte Sattler’sche Panorama von Salzburg, an dem er in den 1820er-Jahren mitarbeitete. Von Salzburg, wo einige seiner bekanntesten Werke entstanden, zog es Loos nach Wien und 1846 nach Rom. Auch dort blieb er dem Panorama treu: Vom Monte Celio und vom Monte Mario aus hielt er die Stadt in jeweils fünf Einzelbildern fest, die als Gesamtbild ein großes Panorama des antiken und des zeitgenössischen Rom ergeben. In seinen Stadt-, Hügel- und Alpenansichten war Friedrich Loos stets bemüht, sämtliche Motive topografisch möglichst genau abzubilden, weshalb diese auch heute noch von großem kartografischem Interesse sind.
Aktualisiert: 2019-12-17
> findR *

Empfindung oder in der Nähe der Fehler liegen die Wirkungen

Empfindung oder in der Nähe der Fehler liegen die Wirkungen von Buchmann,  Sabeth, Gludovatz,  Karin, Hofer,  Kathi, Husslein-Arco,  Agnes, Klauser,  Ferdinand, Ruhm,  Constanze, Stadler,  Eva Maria, Vogl,  Joseph, Widmann,  Tanja, Wille,  Micha
Dem rationalen Diskurs steht die nur unzulänglich fass- und artikulierbare Empfindung gegenüber. In Momenten der Unentschiedenheit, des Zögerns oder des Versehens, im Stolpern, Entgleisen oder Gesichtverlieren scheinen Reste des Unmittelbaren und Unverwertbaren spürbar. Im Rahmen eines Seminars unter der Leitung von Sabeth Buchmann, Kathi Hofer und Eva Maria Stadler setzen sich Studierende der Akademie der bildenden Künste Wien mit dem Thema „Empfindung“ und insbesondere mit der Rolle der ästhetischen Erfahrung als Produktionsfaktor für Empfindungen auseinander. In der Ausstellung werden Werke der Seminarteilnehmer und Arbeiten unter anderen von Constanze Ruhm und Heimo Zobernig gezeigt.
Aktualisiert: 2019-12-17
> findR *

Johann Peter Krafft

Johann Peter Krafft von Bechler,  Katharina, Danzer,  Gudrun, Doppler,  Elke, Grabner,  Sabine, Hatschek,  Christoph, Hauptner,  Brigitte, Husslein-Arco,  Agnes, Johannsen,  Rolf H., Krug,  Wolfgang, Lechner,  Georg, Perlhefter,  Verena, Savoy,  Bénédicte, Seelig,  Lorenz, Telesko,  Werner, Ziganek-Gaviria,  Johannes
Anfangs als Porträtist und Maler griechischer Mythologien tätig, verschreibt sich Krafft um 1810 dem Historienbild, das in seinem Œuvre einen signifikanten Wandel durchläuft. Auf der einen Seite stehen Darstellungen etwa der Schlacht bei Aspern, auf der anderen anekdotische Motive, besonders aus dem Leben Kaiser Franz’ I. Darüber tritt er uns als Familienvater, als Direktor der kaiserlichen Gemäldegalerie wie als Restaurator des Belvedere-Gartens entgegen. Durch und mit den Augen eines Künstlers entsteht so das Gesamtbild einer Epoche. Der Katalog zur Ausstellung ist seit 1984 die erste umfassende Publikation über den Maler.
Aktualisiert: 2019-10-30
> findR *

Fürstenglanz

Fürstenglanz von Husslein-Arco,  Agnes, Lechner,  Georg, Matzner,  Alexandra, Meijers,  Deborah, Natter,  Tobias G., Quaeitzsch,  Christian, Schuster,  Martin, Schütze,  Sebastian
Den Kern dieser Ausstellung bilden die fürstlichen Sammlungskataloge der großen europäischen Barockgalerien, welche vom Fürstenruhm ihrer Schöpfer kündeten und sich zugleich zum Ursprung der modernen Kunst- und Ausstellungskataloge entwickelten. Sie dokumentieren fürstliches „Schöner-Wohnen“, geben Einblicke in die Konzepte barocker (Re-)Präsentation und vermitteln epochentypische Aspekte im Umgang mit Ordnungssystemen, Öffentlichkeit und der Zurschaustellung von Artefakten. Der ornamental bedruckte Umschlag der Publikation erinnert durch einen Halbleineneinband aus rotem Samt an die inhaltlich thematisierten, prachtvollen, barocken „Ausstellungskataloge“. Im Katalog finden sich unter anderem Texte von Kurator Dr. Tobias G. Natter sowie Beschreibungen der fürstlichen Gemäldegalerien von Alexandra Matzner.
Aktualisiert: 2019-12-17
> findR *
MEHR ANZEIGEN

Oben: Publikationen von Belvedere

Informationen über buch-findr.de: Sie sind auf der Suche nach frischen Ideen, innovativen Arbeitsmaterialien, Informationen zu Musik und Medien oder spannenden Krimis? Vielleicht finden Sie bei Belvedere was Sei suchen. Neben praxiserprobten Unterrichtsmaterialien und Arbeitsblättern finden Sie in unserem Verlags-Verzeichnis zahlreiche Ratgeber und Romane von vielen Verlagen. Bücher machen Spaß, fördern die Fantasie, sind lehrreich oder vermitteln Wissen. Belvedere hat vielleicht das passende Buch für Sie.

Weitere Verlage neben Belvedere

Im Weiteren finden Sie Publikationen auf band-findr-de auch von folgenden Verlagen und Editionen:

Qualität bei Verlagen wie zum Beispiel bei Belvedere

Wie die oben genannten Verlage legt auch Belvedere besonderes Augenmerk auf die inhaltliche Qualität der Veröffentlichungen. Für die Nutzer von buch-findr.de: Sie sind Leseratte oder Erstleser? Benötigen ein Sprachbuch oder möchten die Gedanken bei einem Roman schweifen lassen? Sie sind musikinteressiert oder suchen ein Kinderbuch? Viele Verlage mit ihren breit aufgestellten Sortimenten bieten für alle Lese- und Hör-Gelegenheiten das richtige Werk. Sie finden neben