fbpx

Jennerwein

Jennerwein von Böckl ,  Manfred
Bis heute wird der 1877 im dreißigsten Lebensjahr erschossene Georg Jennerwein als rebellischer Wildschütz verehrt. Doch warum genießt der im Jennerwein-Lied sentimental Verklärte immer noch solche Achtung? War Jennerwein wirklich der aufrechte Volksheld, der hinterrücks von einem feigen Jäger niedergestreckt wurde, wie es das Lied suggeriert? In seinem eindringlichen Roman begibt sich Manfred Böckl auf die Spurensuche. Ein verpfuschtes Leben tut sich auf: die Geschichte eines ungeliebten Kindes mit einem von der harten Hand des Stiefvaters verbogenen Charakter, eines immer wieder gnadenlos von der Dorfgemeinschaft geduckten Jugendlichen und schließlich eines zynischen Mannes, dem ein unbändiger Hass auf die selbstgefälligen Honoratioren oder die gehorsamen Diener der Obrigkeit das Leben vergällt. Den Autor interessieren vor allem die Ursachen dieser Entwicklung, die er in den sozialen und gesellschaftlichen Zuständen der damaligen Zeit ausmacht. Vor diesem Hintergrund kann er sich auch fast mitleidig des mörderischen Jagdgehilfen annehmen: In Johann Pföderl, der den Wildschützen erschoss, erkennt er den wahren Bruder Jennerweins in der Chancenlosigkeit und Verlogenheit ihrer Gesellschaft.
Aktualisiert: 2018-11-14
> findR *

Die Erbin von Landshut

Die Erbin von Landshut von Böckl ,  Manfred
Ein unheilvoller Erbvertrag ist der Anlass für einen grausamen Bruderkrieg: Im Jahr 1503 beginnt der Landshuter Erbfolgekrieg, in dessen Verlauf bayerische Städte und Dörfer niedergebrannt und einst blühende Landstriche verheert werden. Einer der Hauptakteure in diesem Konflikt ist Elisabeth von Bayern-Landshut, die Tochter Georgs von Bayern-Landshut und seiner Gemahlin Hedwig (einst die glanzvolle „Braut von Landshut“). Elisabeth und ihr Ehemann Ruprecht von der Pfalz kämpfen gegen Herzog Albrecht von Bayern-München. Er macht ihnen das niederbayerische Herzogtum streitig, als dessen Erben sie von Georg eingesetzt wurden. Die Schilderung dieses blutigen Konflikts nimmt den zweiten Teil des fesselnden Romans von Manfred Böckl ein. Die Grundlagen für den unseligen Streit zeigt der Autor im ersten Teil auf. Hier entwickelt er die tragische Familiengeschichte des niederbayerischen Herzogshauses: Zwar werden Georg und Hedwig mehrere Söne geboren, doch sie alle sterben entweder noch im Kindesalter oder nach langem Siechtum in geistiger Umnachtung. Da die direkte männlich Erblinie unterbrochen ist, bedient sich Georg seiner Tochter – sie muss eine bündnispolitisch zweckdienliche Ehe eingehen und für männliche Erben sorgen. Diesen ungünstigen Voraussetzungen zum Trotz findet Elisabetz in Ruprecht einen Mann, mit dem sie glücklich sein kann. Doch allzu rasch sind die friedlichen Jahre vorüber … Nach dem Tod Georgs beginnt der Landshuter Erbfolgekrieg, und Elisabeth verliert alles, was für sie von Bedeutung war.
Aktualisiert: 2021-06-16
> findR *

Biergarteln.

Biergarteln. von Schäfer,  Astrid
Der Biergarten ist eine urbayerische und urdemokratische Einrichtung. Im Sommer ist er das Wohnzimmer im Freien, in dem sich Alt und Jung, Einheimische und Zuagroaste, Bodenständige und Bussi-Bussi-Münchner treffen. Aber wissen Sie, wann es den ersten Biergarten gab? Oder was einen richtigen Biergarten ausmacht? Was man in einem Biergarten zu sich nimmt und wie man sich dort angemessen benimmt? Fragen über Fragen … Die Antworten darauf gibt Ihnen dieses Büchlein. Die Autorin, eine (fast) waschechte Münchnerin, ist selbst eine begeisterte Biergartlerin und kann daher Einiges aus der eigenen Erfahrung beitragen. Was sie nicht weiß, dazu hat sie andere Biergartler zu Rate gezogen, Biergartenverordnungen, Volkskundler, Zeitungsglossen, Heimatpfleger und und und … Doch keine Angst: Beim Lesen erwartet Sie keine lehrmeisterliche Langeweile, sondern ein spritziges Lesevergnügen, das gleich noch mehr Lust auf einen Biergartenbesuch macht. Wenn Sie zum wahren Profi-Biergartler werden wollen, ist das Büchlein der perfekte Ratgeber für Sie!
Aktualisiert: 2020-07-23
> findR *
MEHR ANZEIGEN

Oben: Publikationen von Bayerland

Informationen über buch-findr.de: Sie sind auf der Suche nach frischen Ideen, innovativen Arbeitsmaterialien, Informationen zu Musik und Medien oder spannenden Krimis? Vielleicht finden Sie bei Bayerland was Sei suchen. Neben praxiserprobten Unterrichtsmaterialien und Arbeitsblättern finden Sie in unserem Verlags-Verzeichnis zahlreiche Ratgeber und Romane von vielen Verlagen. Bücher machen Spaß, fördern die Fantasie, sind lehrreich oder vermitteln Wissen. Bayerland hat vielleicht das passende Buch für Sie.

Weitere Verlage neben Bayerland

Im Weiteren finden Sie Publikationen auf band-findr-de auch von folgenden Verlagen und Editionen:

Qualität bei Verlagen wie zum Beispiel bei Bayerland

Wie die oben genannten Verlage legt auch Bayerland besonderes Augenmerk auf die inhaltliche Qualität der Veröffentlichungen. Für die Nutzer von buch-findr.de: Sie sind Leseratte oder Erstleser? Benötigen ein Sprachbuch oder möchten die Gedanken bei einem Roman schweifen lassen? Sie sind musikinteressiert oder suchen ein Kinderbuch? Viele Verlage mit ihren breit aufgestellten Sortimenten bieten für alle Lese- und Hör-Gelegenheiten das richtige Werk. Sie finden neben