fbpx

Dichtung und Heimwerk

Dichtung und Heimwerk von Harms,  Imma Luise
Dass das besinnungslose Wegschmeißen für einen bindungs- und empathiefähigen Menschen nicht gut ist, mag man gewusst haben. Was aber passiert, wenn sich jemand ernsthaft vornimmt, in diesen unvermeidlichen Vorgang Respekt, Sorgfalt und geistige Wachheit zu investieren, das beschreiben diese Texte. Ihre Stärke gewinnen sie aus der Verschränkung von praktischem Experiment und ständiger Reflexion. Man versteht: Zwischen Leben und Schreiben besteht ein Zusammenhang. Unsere Praxis kann sich nur verbessern, wenn sie der ständigen Kritik unterworfen wird, die ihre Kraft aus der Genauigkeit bezieht — und das Schreiben bringt nur etwas, wenn man auch Mühe in eigene Erfahrungen investiert.
Aktualisiert: 2021-01-21
> findR *

Die Scheune

Die Scheune von Benz,  Johanna, Kenneth,  Anders
Bisher scheint es nur einen Grundsatz zu geben, nämlich: dass jede Generation in der Gestaltung ihrer Lebensvorstellungen vollkommen ungebunden sein muss, dass es nicht statthaft ist, die nächste Genera-tion auf eine Bindung zu verpflichten. Ist denn jemand bereit, an diesen Grundsatz zu rühren? Und kann es einen ernsthaften Vertrag geben, der unser Verhältnis zu den Ressourcen des Lebens wieder ins Lot ringt, ohne dass dieser Grundsatz angerührt wird? Ein Essay über eine kleine, schiefe und alte Scheune auf dem freien Feld und über die vielen Fragen, die man ihr stellen kann.
Aktualisiert: 2021-01-21
> findR *

Die Kümmerer

Die Kümmerer von Andreas,  Neufeld
Theaterstück für drei Schauspieler — Mit Texten von Gabriele Axmann, Heike und Uli Dahl, Bärbel Deuringer, Karl-Heinz Matthes, Werner Mielenz, Christine Reich-muth, Martin Wiese und Ines Zochert-Köhn, erarbei-tet in Interviews mit Lars Fischer, Tina Veihelmann, Pamela Kaethner, Almut Undisz und Kenneth Anders im Rahmen des Jahresthemas 2020 »Menschen« am Oderbruch Museum Altranft. — Ein Kümmerer ist in der Landwirtschaftssprache ein im Wachstum zurück gebliebenes Ferkel. Seit einigen Jahren ist der Begriff aber für Menschen in Gebrauch gekommen, die sich aus Altruismus für das soziale Leben in der Provinz engagieren
Aktualisiert: 2021-01-21
> findR *

Ein Sommer in der Uckermark

Ein Sommer in der Uckermark von Handorf,  Hasso
Ein Sommer in der Uckermark ist eine Einladung, in die besondere Wirklichkeit eines Dauercampingplatzes und in den Reiz einer einzigartigen Landschaft einzutauchen. Für wenige Tage aber regelmäßig entrückt vom Alltag in der Stadt, öffnet sich der Blick auf das eigene Leben, für Land und Leute und weitet sich zu einem Plädoyer für einen behutsamen Umgang mit Landschaft überhaupt.
Aktualisiert: 2020-11-17
> findR *

Bauen

Bauen von Anders,  Kenneth, Fischer,  Lars, Schick,  Stefan, Seifert-Stühr,  Uli, Undisz,  Almut, Veihelmann,  Tina, Weichardt,  Georg
Häuser bergen Geschichten. Wir wollten herausfinden, wie sich die Leute, vermittelt über ihre Häuser, auf die Landschaft des Oderbruchs einlassen. Welche Erfahrungen haben sie beim Ausbau gemacht, was haben sie entdeckt, welches Wissen haben sie sich angeeignet? Was macht die Baukultur einer Region eigentlich aus und wo ist sie zu finden – bei der handwerklichen Kunst des Zimmermanns, beim selbstbewussten Zupacken des Laien, in den verwendeten Baustoffen oder irgendwo dazwischen? Was geschieht mit den agrarischen Siedlungsstrukturen, mit den Bauernhöfen und ihren Gebäuden, wenn sich die Formen des Lebens und Arbeitens drastisch ändern? Und könnte es sein, dass das Bauen eine der wichtigsten Quellen und räumlicher Ausdruck ländlicher Kultur überhaupt ist, weil es mit dem Selbsterhalt der Menschen in einer engen Beziehung steht? Was bedeutet das wiederum für das Verwaltungshandeln, für den Markt, für die gegenseitige Hilfe? Um diesen Fragen nachzugehen, haben wir knapp 30 Personen nach ihrer Geschichte von Haus und Landschaft gefragt. Es sind es sehr unterschiedliche Menschen. Manche leben in der zehnten Generation im Oderbruch, andere sind gerade erst gekommen. Manche haben nie einen fremden Handwerker in ihr Haus gelassen, andere haben alles bauen lassen. Manche sind arm, andere kennen keinen Mangel. Es waren Frauen und Männer, Junge und Alte, Arbeiter, Architekten und Angestellte.
Aktualisiert: 2020-07-07
> findR *

Die kluge Bauerntochter wird noch gebraucht

Die kluge Bauerntochter wird noch gebraucht von Neufeld,  Andreas
Ein Bauer sieht sich massiven Angriffen wegen seiner landwirtschaftlichen Praxis ausgesetzt. In seiner Not nimmt er die Hilfe einer Imageberatung an – aber es stellt sich bald heraus, dass es sich bei den Konflikten, in die sich heute viele Landwirte gestellt sehen, nicht nur um ein Imageproblem, sondern um ein tiefgreifendes gesellschaftliches Missverständnis handelt. Der Text - entstanden für das gleichnamige, am Oderbruch Museum Altranft produzierte Theaterstück - stellt sich im Rückgriff auf das Grimmsche Märchen von der klugen Bauerntochter der Frage, ob es einen Ausweg aus diesem Dilemma gibt. Einige Bühnenfotos geben einen Eindruck von der Uraufführung im November 2018.
Aktualisiert: 2019-05-22
> findR *

Von Hühnern und Eierpappen

Von Hühnern und Eierpappen von Anders,  Kenneth
In den letzten Jahren hat sich Kenneth Anders immer wieder mit Fragen des Selbsterhalts von sozialen Systemen und mit subsistenzwirtschaftlichen Erfahrungen beschäftigt. Die hier zusammengestellten Texte kreisen mehr oder weniger eng um dieses Thema. Für ihn ist es ein Knäuel mit vielen offenen Enden. In einer globalisierten Gesellschaft, so eine zentrale These, kann das Nachdenken über Subsistenz nicht mehr mit der Idee von Autarkie verbunden bleiben, wenn es fruchtbar sein soll. Fragen des Selbsterhalts werden daher in ihrer Widersprüchlichkeit aufgrund unserer Teilhabe an verschiedenen sozialen Kommunikationen verfolgt. Dabei spielten die Themen der Landschaft und die Arbeitsweisen der Landschaftskommunikation erneut eine wichtige Rolle. Die entsprechenden Texte sind deshalb ebenfalls in diese Sammlung aufgenommen worden.
Aktualisiert: 2019-07-04
> findR *

Landwirtschaft

Landwirtschaft von Anders,  Kenneth, Fischer,  Lars, Undisz,  Almut, Veihelmann,  Tina, Weichardt,  Georg
Hier die verhasste industrielle Landwirtschaft, die Überdüngung des Grundwassers, die Verarmung der Feldflur, die Massentierhaltung und der Pestizideinsatz, dort die ökologische Landwirtschaft, die kleinen bäuerlichen Strukturen, die besseren Tierhaltungsformen und überhaupt eine schönere und gesunde Welt. Tatsächlich sind diese vermeintlichen Lager viel unübersichtlicher. Unter dem Stichwort „integrierte Landwirtschaft“ gehen die Wirtschaftsweisen immer häufiger ineinander über, andere differenzieren sich aus und spezialisieren sich. Der Rationalisierungsdruck lastet gleichwohl auf allen Betrieben. Die im Werkstattbuch LANDWIRTSCHAFT versammelten 20 Berichte von Landwirten aus dem Oderbruch und die Fotoserien von Ulrich Seifert-Stühr und Stefan Schick geben facettenreiche Einblicke in die gegenwärtigen Arbeitswelten. In Zeiten, in denen der Agrardiskurs moralisch aufgeladen ist und eine Verständigung zwischen den Landwirten und der Gesellschaft immer schwieriger wird, lenkt dieses Buch die Aufmerksamkeit auf die Geschichte der verschiedensten Betriebe und auf das Erfahrungswissen aus der täglichen Praxis. Es lädt dazu ein, sich ein offenes und unverbrauchtes Bild von den Konflikten zu machen, in denen die Landwirtschaft heute steht.
Aktualisiert: 2020-11-17
> findR *

Bibergeil

Bibergeil von Schmidt,  Nikola
Die Sorgen um die Tätigkeiten des Bibers begleiten die Oderbrücher täglich. Im Themenjahr Wasser des Oderbruch Museums Altranft produzierte die junge Theatergruppe „Traumschüff“ im Jahr 2017 ein munteres Volkstheater, in dem nicht nur dem Volk aufs Maul geschaut wird, sondern der Konflikt um die Nager auf die Spitze getrieben wird. Ein Stück von Nikola Schmidt mit Juliane Baruck, Nicole Haase, Jens-Uwe Bogadtke und Wieland Jagodzinski. Regie: David Schellenberg
Aktualisiert: 2020-11-17
> findR *

Wasser

Wasser von Anders,  Kenneth, Fischer,  Lars, Hartung,  Jürgen, Mertens,  Melissa, Porath,  Martin, Schick,  Stefan, Seifert-Stühr,  Ulrich, Undisz,  Almut, Veihelmann,  Tina, Weichardt,  Georg
Das Buch versammelt 20 Berichte von sehr verschiedenen Menschen aus dem Oderbruch, die eine intensive, immer durch die Liebe zur Landschaft geprägte Beziehung zum Wasser haben. Sie werden eingebettet durch zahlreiche schwarz-weiß Fotografien: einerseits Porträtaufnahmen von Stefan Schick und andererseits Fotografien der wasserwirtschaftlichen Anlagen im Oderbruch von Ulrich Seifert-Stühr. Abgerundet wird das Buch durch eine kurze Geschichte der Gewässer- und Deichverbände im Oderbruch sowie durch das Oderbruch-ABC von Jürgen Hartung, das wichtige Begriffe für das Verständnis der Landschaft erläutert.
Aktualisiert: 2020-11-17
> findR *
MEHR ANZEIGEN

Oben: Publikationen von Aufland Verlag

Informationen über buch-findr.de: Sie sind auf der Suche nach frischen Ideen, innovativen Arbeitsmaterialien, Informationen zu Musik und Medien oder spannenden Krimis? Vielleicht finden Sie bei Aufland Verlag was Sei suchen. Neben praxiserprobten Unterrichtsmaterialien und Arbeitsblättern finden Sie in unserem Verlags-Verzeichnis zahlreiche Ratgeber und Romane von vielen Verlagen. Bücher machen Spaß, fördern die Fantasie, sind lehrreich oder vermitteln Wissen. Aufland Verlag hat vielleicht das passende Buch für Sie.

Weitere Verlage neben Aufland Verlag

Im Weiteren finden Sie Publikationen auf band-findr-de auch von folgenden Verlagen und Editionen:

Qualität bei Verlagen wie zum Beispiel bei Aufland Verlag

Wie die oben genannten Verlage legt auch Aufland Verlag besonderes Augenmerk auf die inhaltliche Qualität der Veröffentlichungen. Für die Nutzer von buch-findr.de: Sie sind Leseratte oder Erstleser? Benötigen ein Sprachbuch oder möchten die Gedanken bei einem Roman schweifen lassen? Sie sind musikinteressiert oder suchen ein Kinderbuch? Viele Verlage mit ihren breit aufgestellten Sortimenten bieten für alle Lese- und Hör-Gelegenheiten das richtige Werk. Sie finden neben