fbpx

Resiliente Baukastengestaltung durch Risikomanagement in der Automobilindustrie

Resiliente Baukastengestaltung durch Risikomanagement in der Automobilindustrie von Hehl,  Fabian
Um die Komplexität von Produktprogrammen zu bewältigen und monetäre Vorteile durch Skaleneffekte zu erzielen, verwenden Unternehmen in der Automobilindustrie Baukästen. Die bestehenden Baukastenentwicklungsprozesse integrieren die Risiken eines hochdynamischen Umfelds nicht ausreichend. In dieser Arbeit wird ein Ansatz vorgestellt, der die Risiken von verblockungskritischen Baukästen nach betriebswirtschaftlich optimalen Aspekten in Bezug auf das Gesamtsystem Fahrzeug berücksichtigt.
Aktualisiert: 2022-06-24
> findR *

Kontextbasierte Integration agiler und plangetriebener Entwicklungsprozesse

Kontextbasierte Integration agiler und plangetriebener Entwicklungsprozesse von Ays,  Johanna
In Zeiten zunehmender Dynamik der Märkte sehen sich produzierende Unternehmen mit kürzer werdenden Produktlebenszyklen und volatilen Kundenanforderungen konfrontiert. Für die Produktentwicklung ergibt sich dabei insbesondere die Herausforderung, frühzeitig und antizipativ zu agieren. Es gilt, das Reaktions- und Anpassungsvermögen der unternehmenseigenen Entwicklungsprozesse sicherzustellen und zu steigern. Da plangetrieben gestaltete Prozesse dem neuen Flexibilitätsanspruch nicht mehr gerecht werden, verfolgen produzierende Unternehmen seit einigen Jahren stattdessen den Einsatz agiler Ansätze in ihren Entwicklungsprozessen. Dabei wird weniger eine rein agile Entwicklung angestrebt. Vielmehr konzentriert sich die Industrie auf die Integration plangetriebener und agiler Prozesse. Der damit zu generierende Projekterfolg ist maßgeblich von der richtigen Auswahl und Gestaltung der resultierenden hybriden Mischansätze abhängig. Ein hybrider Entwicklungsprozess sollte stets auf ein spezifisches Projekt und dessen Projektkontext angepasst werden. Im Fokus dieser Arbeit steht daher die Entwicklung einer Methodik zur kontextbasierten Integration agiler und plangetriebener Entwicklungsprozesse mit dem Ziel, die Produktentwicklung projektspezifisch auszurichten und damit langfristig die Prozesseffektivität und -effizienz zu steigern. Um dies zu ermöglichen, werden im ersten Schritt prozessrelevante Kontextfaktoren bestimmt, die den Projektkontext eines Entwicklungsprojekts charakterisieren. Außerdem werden Prozessmerkmale identifiziert, die einen hybriden Entwicklungsprozess beschreiben können. Das Ergebnis des zweiten Schritts bildet die Grundlage für die Definition von Grundtypen hybrider Entwicklungsprozesse, die sich methodisch durch den Ansatz der Typologisierung bestimmen lassen. Durch die Formalisierung von Wirkzusammenhängen werden im vierten Schritt der Projektkontext und die Grundtypen miteinander verknüpft. Der fünfte Schritt der Methodik fasst schließlich die vorausgegangenen Ergebnisse in einer für die industrielle Praxis einsetzbaren Methode zusammen, die es ermöglicht, die kontextbasierte Integration durch die Auswahl und Gestaltung eines geeigneten Grundtyps hybrider Entwicklungsprozesse für ein konkretes Entwicklungsprojekt anzuwenden.
Aktualisiert: 2022-06-24
> findR *

Kontextbasierte Integration agiler und plangetriebener Entwicklungsprozesse

Kontextbasierte Integration agiler und plangetriebener Entwicklungsprozesse von Ays,  Johanna
Die Arbeit leistet einen Beitrag zur gezielten und gesteuerten prozessualen Hybridisierung von Produktentwicklungsprojekten produzierender Unternehmen. Mit der Definition von Grundtypen hybrider Entwicklungsprozesse und der Möglichkeit zur Berücksichtigung des prozessrelevanten Kontexts eines Entwicklungsprojekts wird die projektspezifische Auswahl und Gestaltung eines hybriden Grundtyps zur Umsetzung einer kontextbasierten Integration agiler und plangetriebener Entwicklungsprozesse ermöglicht.
Aktualisiert: 2022-06-23
> findR *

Resiliente Baukastengestaltung durch Risikomanagement in der Automobilindustrie

Resiliente Baukastengestaltung durch Risikomanagement in der Automobilindustrie von Hehl,  Fabian
Um die Komplexität von Produktprogrammen zu bewältigen und monetäre Vorteile durch Skaleneffekte zu erzielen, verwenden Unternehmen in der Automobilindustrie Baukästen. Die bestehenden Baukastenentwicklungsprozesse integrieren die Risiken eines hochdynamischen Umfelds nicht ausreichend. In dieser Arbeit wird ein Ansatz vorgestellt, der die Risiken von verblockungskritischen Baukästen nach betriebswirtschaftlich optimalen Aspekten in Bezug auf das Gesamtsystem Fahrzeug berücksichtigt.
Aktualisiert: 2022-06-23
> findR *

Optimierung des Temperaturfeldes beim Laserstrahlhärten

Optimierung des Temperaturfeldes beim Laserstrahlhärten von Schulz,  Martin
Beim Laserstrahlhärten resultiert das Temperaturfeld bisher aus der vorgegebenen Intensitätsverteilung und den gewählten Prozessparametern. In einem neuen Ansatz wird die erforderliche Intensitätsverteilung zur Erzeugung definierter Temperaturfelder numerisch angenähert und mithilfe von Freiformspiegeln erzeugt. Zum ersten Mal stellt sich so die Frage, wie ein optimales Temperaturfeld während des Prozesses aussehen müsste. Dazu werden verschiedene Temperaturfelder hergeleitet und validiert.
Aktualisiert: 2022-06-23
> findR *

Ontologie der Fabrikplanung mit Hilfe von Building Information Modeling (BIM)

Ontologie der Fabrikplanung mit Hilfe von Building Information Modeling (BIM) von Esfahani,  Matthias Ebade
Building Information Modeling ist eine wertvolle Methode in der Bauwirtschaft, die jedoch in die Planung von Fabriken bislang kaum Einzug gefunden hat. Dies liegt insbesondere an der problembehafteten, manuellen Prüfung verschiedener Design Deliveries an der Schnittstelle TGA-Produktion. Hierfür wurde eine Methodik zur automatischen Prüfung von Design Deliveries mittels einer OWL-Ontologie, einem Information Delivery Manual sowie auf SHACL basierenden Regeln entwickelt.
Aktualisiert: 2022-06-10
> findR *

Ontologie der Fabrikplanung mit Hilfe von Building Information Modeling (BIM)

Ontologie der Fabrikplanung mit Hilfe von Building Information Modeling (BIM) von Ebade Esfahani,  Matthias
Building Information Modeling ist eine wertvolle Methode in der Bauwirtschaft, die jedoch in die Planung von Fabriken bislang kaum Einzug gefunden hat. Dies liegt insbesondere an der problembehafteten, manuellen Prüfung verschiedener Design Deliveries an der Schnittstelle TGA-Produktion. Hierfür wurde eine Methodik zur automatischen Prüfung von Design Deliveries mittels einer OWL-Ontologie, einem Information Delivery Manual sowie auf SHACL basierenden Regeln entwickelt.
Aktualisiert: 2022-06-16
> findR *

Übergang zu postfossiler Mobilität: Integration von Nutzeranforderungen und Verhaltensmustern in die Planung von Ladeinfrastruktur für Elektroautos

Übergang zu postfossiler Mobilität: Integration von Nutzeranforderungen und Verhaltensmustern in die Planung von Ladeinfrastruktur für Elektroautos von Philipsen,  Ralf
Die Elektrifizierung des Pkw-Verkehrs, welche einen Beitrag zur Einsparung von CO2-Emmissionen leisten kann, wird durch die nutzerseitige Wahrnehmung des Ausbaustands des Ladeinfrastrukturnetzes gehemmt. Diese Herausforderung greift die vorliegende Arbeit auf und adressiert die Wahrnehmung des Ladens, die Anforderungen an Ladestandorte und die konkreten Ladeentscheidungen aus Nutzersicht, um die Erkenntnisse in die zukünftige Infrastrukturplanung zu integrieren.
Aktualisiert: 2022-06-02
> findR *

Datenbasierte Beschreibung der Prozessperformance in der Auftragsabwicklung

Datenbasierte Beschreibung der Prozessperformance in der Auftragsabwicklung von Schmitz,  Seth
Die Verbesserung der Auftragsabwicklung ist für produzierende Unternehmen essenziell. Ziel der Dissertation ist die objektive und aufwandsgerechte Beschreibung der Prozessperformance der gesamten Auftragsabwicklung. Dazu werden zunächst benötigte Datenbedarfe abgeleitet und strukturiert. Anschließend wird die datenbasierte Beschreibung der Prozessperformance mittels objektzentriertem Process Mining erläutert und ein Modul zur verwertungsneutralen Visualisierung der Ergebnisse präsentiert.
Aktualisiert: 2022-05-26
> findR *

Gestaltungsmodell für eine vernetzte adaptive Montage im Werkzeugbau

Gestaltungsmodell für eine vernetzte adaptive Montage im Werkzeugbau von Goertz,  David
Zentraler Prozessschritt und Nadelöhr in der Auftragsabwicklung im Werkzeugbau stellt die Montage dar, welche vor vielfältigen Herausforderungen steht. Industrie 4.0 besitzt das Potenzial, durch die digitale Vernetzung Prozessschritte mit dem Prozessschritt Montage echtzeitnah zu verknüpfen und durch Industrie 4.0-Anwendungen die Mitarbeiter in Bezug auf ihre tägliche Auftragsabwicklung adaptiv zu unterstützen Dies führt zu einer signifikanten Steigerung der Kollaborationsproduktivität.
Aktualisiert: 2022-05-12
> findR *
MEHR ANZEIGEN

Oben: Publikationen von Apprimus Verlag

Informationen über buch-findr.de: Sie sind auf der Suche nach frischen Ideen, innovativen Arbeitsmaterialien, Informationen zu Musik und Medien oder spannenden Krimis? Vielleicht finden Sie bei Apprimus Verlag was Sei suchen. Neben praxiserprobten Unterrichtsmaterialien und Arbeitsblättern finden Sie in unserem Verlags-Verzeichnis zahlreiche Ratgeber und Romane von vielen Verlagen. Bücher machen Spaß, fördern die Fantasie, sind lehrreich oder vermitteln Wissen. Apprimus Verlag hat vielleicht das passende Buch für Sie.

Weitere Verlage neben Apprimus Verlag

Im Weiteren finden Sie Publikationen auf band-findr-de auch von folgenden Verlagen und Editionen:

Qualität bei Verlagen wie zum Beispiel bei Apprimus Verlag

Wie die oben genannten Verlage legt auch Apprimus Verlag besonderes Augenmerk auf die inhaltliche Qualität der Veröffentlichungen. Für die Nutzer von buch-findr.de: Sie sind Leseratte oder Erstleser? Benötigen ein Sprachbuch oder möchten die Gedanken bei einem Roman schweifen lassen? Sie sind musikinteressiert oder suchen ein Kinderbuch? Viele Verlage mit ihren breit aufgestellten Sortimenten bieten für alle Lese- und Hör-Gelegenheiten das richtige Werk. Sie finden neben