fbpx

Ich will frei sein, nicht mutig

Ich will frei sein, nicht mutig von Chikhi,  Naïla, Schönenbach,  Rebecca
Nach der massiven sexuellen Gruppengewalt gegen Frauen in der Silvesternacht 2015 wurde die Debatte schnell von Rechtspopulisten und intersektionalen Kreisen instrumentalisiert. Damit war die Diskussion über Hintergründe und mögliche Prävention beendet, bevor sie richtig begonnen hatte. Frauenrechte gerieten aus dem Blick. Dabei warnen Feministinnen seit langem, dass frauenverachtende religiöse Vorstellungen und patriarchale Strukturen zu einem Backlash führen werden – finden aber kaum Gehör. Die Autorinnen des Sammelbandes knüpfen in ihren Beiträgen an den emanzipatorischen, religionskritischen und revolutionären Geist der ursprünglichen Frauenbewegungen an. Sie analysieren die Fehler nach „Köln“, berichten vom Kampf um Frauenrechte in der islamischen Welt und von eigenen Erfahrungen in Saudi-Arabien, Iran, Irak und Ägypten. Ihre Forderung lautet, die Debatte über die Silvesternacht 2015 neu aufzurollen und die Freiheit und die Rechte aller Frauen wieder in den Mittelpunkt zu stellen.
Aktualisiert: 2021-01-31
> findR *

Herzensbildung und Urteilsfähigkeit

Herzensbildung und Urteilsfähigkeit von Schöppner,  Ralf
Humanistische Bildung heute ist inklusiv und multidimensional. Sie sieht die Menschen in ihren Beziehungen zu anderen Menschen, zu anderen Lebewesen, zur Natur und zu den Dingen. Sie umfasst kognitive, leibliche, soziale, emotionale, ethische und ästhetische Aspekte. Die philosophischen, sozial- und erziehungswissenschaftlichen Beiträge des Bandes diskutieren Menschenbilder im Anthropozän und angesichts von Digitalisierung. Sie verbinden Bildungstheorie mit Gesellschaftstheorie, untersuchen Wertebildungsprozesse in Schule und Gesellschaft und heben die Bedeutung von Sprachfähigkeit im Pluralismus hervor. Humanistische Praktikerinnen und Praktiker aus unterschiedlichen Bundesländern geben Auskunft über verschiedene Ethik-Unterrichte und über das Fach Humanistische Lebenskunde.
Aktualisiert: 2021-01-07
> findR *

Widerworte

Widerworte von Ebert,  Theodor
Die acht Texte, die in diesem Band versammelt sind, stammen aus einem Zeitraum von fünfundzwanzig Jahren. Der rote Faden, der sie alle zusammenhält, ist die kritische Auseinandersetzung mit dem Machtanspruch der Religionsgesellschaften in Deutschland. Der Einfluss der Kirchen, den diese über ihre Kontakte in die Parteien auf die Gesetzgebung ausüben können, gehört zu den politisch problematischsten Erscheinungen in Deutschland; die Unverfrorenheit, mit der die Kirchen ihre Privilegien, insbesondere auch finanzieller Art, verteidigen und zum Teil sogar nach der Wiedervereinigung noch ausgebaut haben, kann einem bei unvoreingenommener Betrachtung nur erstaunlich erscheinen. Eine genaue Analyse dieser Zustände kann vielleicht ein erster Schritt sein, diese zu ändern.
Aktualisiert: 2021-01-07
> findR *

Der Wind in meinen Haaren

Der Wind in meinen Haaren von Alinejad,  Masih, Hofmann,  Teresa
Der Wind in meinen Haaren erzählt die außergewöhnliche Geschichte der iranischen Frauenrechtsaktivistin Masih Alinejad, die mit einem Foto ihrer offenen Haare eine weltweite Frauenbewegung gegen die Zwangsverschleierung ins Leben gerufen hat. In ihrem autobiographischen Roman schildert die Journalistin ihren Kampf gegen die Unterdrückung von Frauen, die sie am eigenen Leib erlebt hat: Als geschiedene Frau ist sie eine „Schande“ der Gesellschaft, als Journalistin wurde sie für ihre Kritik an der iranischen Regierung verfolgt und inhaftiert. 2009 musste sie den Iran verlassen, nachdem sie sich mit der Aufdeckung eines Korruptionsskandals unbeliebt gemacht hatte und ist seitdem nicht mehr in Ihre Heimat zurückgekehrt. 2014 veröffentlichte Alinejad auf Facebook ein Foto von sich ohne Hijab und rief damit die Bewegung My Stealthy Freedom (Meine heimliche Freiheit) ins Leben: Überall in den sozialen Medien veröffentlichten Frauen im Iran Bilder, auf denen sie ohne „Kopftuch“ zu sehen waren und setzten so ein Zeichen gegen religiöse Unterdrückung. Die Bewegung bekam viel Aufmerksamkeit in der internationalen Presse und Alinejad wurde vom Genfer Gipfel für Menschenrechte und Demokratie mit dem Frauenrechtspreis ausgezeichnet und gilt heute als eine Ikone im Kampf für die Rechte der Frauen im Iran.
Aktualisiert: 2021-01-07
> findR *

Rudolph Penzig

Rudolph Penzig von Groschopp,  Horst
Rudolph Penzig (1855-1931) war eine zentrale Persönlichkeit des organisierten deutschen Humanismus bis in die Weimarer Republik. 1893 wird er Generalsekretär der Deutschen Gesellschaft für ethische Kultur, 1899 übernimmt er den Vorsitz der Berliner Humanistischen Gemeinde und ist in der Folgezeit bei zahlreichen weiteren Organisationen wie dem Deutschen Bund für weltliche Schule und Moralunterricht oder dem Weimarer Kartell aktiv. Als Redakteur arbeitet er an zahlreichen im weitesten Sinne „humanistischen“ Zeitschriften mit; als Reformpädagoge prägt er wesentlich die Debatten um den Lebenskunde-Unterricht und fungiert nach der Revolution kurze Zeit als Berater von Kultusminister Haenisch. Penzig vertrat ein liberales Freidenkertum und setzte sich für eine selbstbestimmte Kultur der Konfessionslosen ein (er selbst hatte 1878 seine Anstellung in einer Erziehungsanstalt verloren, als er aus der Landeskirche austrat). Zunächst Mitglied der Fortschrittspartei, gehörte er seit 1917 der Sozialdemokratie an. Er war Mitglied der Freimaurerloge Zur Morgenröte, deren Großmeister er 1919 wurde. Horst Groschopp stellt Leben und Denken, politische und pädagogische Konzepte Penzigs vor.
Aktualisiert: 2021-01-07
> findR *

Menschen wie ich

Menschen wie ich von Beetz,  Jürgen
Als David in einer Quizshow einen Milliongewinn erspielt, erfüllt er sich einen außergewöhnlichen Wunsch: er kauft sich Adam, einen Androiden. Nachdem Adam den Turing-Test bestanden hat – der Buchhändler Kantawong erkennt beim ersten Besuch nicht, dass ein Roboter in seinen Regalen stöbert –, geht er durch die „Schule des Lebens“, lernt lieben und betrügen und stößt an seine androidischen Grenzen. Der Roman ist als Tagebuch aus der Sicht des Androiden verfasst und reflektiert die Möglichkeiten und Grenzen Künstlicher Intelligenz. Dabei fließen aktuelle Erkenntnisse der Neurowissenschaft und der Robotik ein.
Aktualisiert: 2021-01-07
> findR *

Geschäfte mit dem Nichts

Geschäfte mit dem Nichts von Berndt,  Edmund, Ernst,  Edzard, Much,  Theodor
Bis zur Aufklärung wurde angenommen, dass „geistige“ Kräfte für das Leben und für die Gesundheit entscheidend seien. Mit dem wachsenden Wissen über körperliche Prozesse wurde solchen Konzepten eigentlich die Grundlage entzogen. Doch die falschen Vorstellungen von Gesundsein und Krankwerden verschwanden nicht mit ihrer Widerlegung, sondern lebten in der Medizin, insbesondere aber in der Alternativmedizin fort. Geschäfte mit dem Nichts entschleiert die falschen Konzepte alternativmedizinischer Ansätze, fragt nach den Gründen, warum auf längst widerlegten anatomischen oder physiologischen Vorstellungen basierende Therapien immer noch nachgefragt werden, und kritisiert das Geschäft mit den Hoffnungen der Patienten.
Aktualisiert: 2021-01-07
> findR *

Wie ich mit Jesus Star Wars rettete

Wie ich mit Jesus Star Wars rettete von Sohn,  Joachim
Die Saga geht weiter! Skeptiker Florian Schneider, der mit einer Zeitmaschinen-App in die Vergangenheit gereist war, um Jesus die Star-Wars-Filme zu zeigen, muss sich nun mit den Folgen seines Eingriffs in die Geschichte auseinandersetzen. Denn die Star Wars-Welt, die statt des „christlichen Abendlandes“ nun existiert, ist so ganz anders, als er es sich erhofft hatte. Und so zieht Florian alsbald die Reißleine. Um Star Wars zu retten, gibt es nur eine Möglichkeit: Er muss noch mal zu Jesus. Um aber dem Schicksal des Protagonisten aus Der Butterfly-Effect zu entgehen, muss er sich etwas anderes ausdenken. Er hat einen Plan. Schon bald begegnen ihm jedoch Figuren, mit denen er nicht gerechnet hat...
Aktualisiert: 2021-01-07
> findR *

Wir gehören dazu!

Wir gehören dazu! von Hassel,  Anne, Künzel,  Eva
Ein Frosch, der nicht quaken kann; eine Fledermaus, die Angst hat, alleine kopfüber zu schlafen; ein Biber, der keine Bäume fällen kann; ein Reh, das sicht nicht traut, mit den anderen Rehen zu spielen; ein Bär, der winzig klein ist; ein Waschbär, der zu traurig ist, um seine Höhle zu erlassen und ein kunterbunter Vogel, der von weit her geflogen kommt und ganz ungewöhnlich aussieht... Was diese Tiere gemeinsam haben? Alle scheinen ein besonderes Problem zu haben, das sie so ganz anders erscheinen lässt als ihre Artgenossen. Doch was bedeutet dieses Andersein für ihr Leben und kann nicht jeder etwas, das ihn einzigartig, besonders und wichtig für die Gemeinschaft macht? Ein buntes Bilderbuch über Inklusion, das in einfachen Bildern zeigt, dass in jedem von uns etwas Besonderes steckt und dass Andersein eigentlich gar kein Problem ist.
Aktualisiert: 2021-01-07
> findR *
MEHR ANZEIGEN

Oben: Publikationen von Alibri

Informationen über buch-findr.de: Sie sind auf der Suche nach frischen Ideen, innovativen Arbeitsmaterialien, Informationen zu Musik und Medien oder spannenden Krimis? Vielleicht finden Sie bei Alibri was Sei suchen. Neben praxiserprobten Unterrichtsmaterialien und Arbeitsblättern finden Sie in unserem Verlags-Verzeichnis zahlreiche Ratgeber und Romane von vielen Verlagen. Bücher machen Spaß, fördern die Fantasie, sind lehrreich oder vermitteln Wissen. Alibri hat vielleicht das passende Buch für Sie.

Weitere Verlage neben Alibri

Im Weiteren finden Sie Publikationen auf band-findr-de auch von folgenden Verlagen und Editionen:

Qualität bei Verlagen wie zum Beispiel bei Alibri

Wie die oben genannten Verlage legt auch Alibri besonderes Augenmerk auf die inhaltliche Qualität der Veröffentlichungen. Für die Nutzer von buch-findr.de: Sie sind Leseratte oder Erstleser? Benötigen ein Sprachbuch oder möchten die Gedanken bei einem Roman schweifen lassen? Sie sind musikinteressiert oder suchen ein Kinderbuch? Viele Verlage mit ihren breit aufgestellten Sortimenten bieten für alle Lese- und Hör-Gelegenheiten das richtige Werk. Sie finden neben