fbpx

Das Ausland als Lern- und Experimentierfeld

Das Ausland als Lern- und Experimentierfeld von Wlossek,  Isabella
Das vorliegende Werk leistet einen Beitrag, das Potential eines Auslandsjahrs als Lern- und Experimentierfeld im Jugendalter näher zu erfassen. Mittels einer qualitativen Studie wird das Ziel verfolgt, umfassende Analysen zu erstellen, in welchen Ausgangslage, Aufenthaltsverläufe und erlebte Auswirkungen zusammenhängend betrachtet werden. Die Besonderheit der Untersuchung liegt dabei v.a. in ihrem längsschnittlichen Design bei gleichbleibender Zusammensetzung der untersuchten Gruppe. Die Daten, die auf diese Weise über den Zeitraum von zwei Jahren zu unterschiedlichen Zeitpunkten des Aufenthalts erhoben wurden, erlauben damit vertiefende Einblicke in die Wirklichkeitskonstruktionen der untersuchten Personen.
Aktualisiert: 2020-09-23
> findR *

Bewegte Freizeiten als Referenzen institutioneller Bildung

Bewegte Freizeiten als Referenzen institutioneller Bildung von Bindel,  Tim, Rudi,  Helena, Theiß,  Christian, Trautmann,  Laura, Zühlke,  Maren
Von digitalisierten jugendlichen Freizeiten, über den Sportunterricht als Raum für Integrationsprozesse, bis hin zu Sporterlebniswelten oder kirchlicher Sportarbeit. In diesem Tagungsband werden verschiedene Diskurse aufgegriffen, die freizeitliches Sportengagement mit institutionellen Angeboten in Verbindung bringen. Außerdem wird diskutiert, wie sich schulisch erworbene Kompetenzen im Leben außerhalb von Bildungseinrichtungen nutzen lassen. Wenn kindliche und jugendliche Freizeiten als Referenzen von Bildung verstanden werden, stellen sich in erzieherischen Institutionen sowohl Fragen der adäquaten Vorbereitung als auch der freizeitgerechten Thematisierung. Aufgrund der Vielfalt der Ansätze ist diese Beitragssammlung u.a. für Sportpädagogen und -wissenschaftler, Freizeitforscher und Beschäftigte der Sozialen Arbeit besonders interessant.
Aktualisiert: 2020-09-17
> findR *

Nietzsches Antike

Nietzsches Antike von Babich,  Babette
Neben seinen Vorlesungen über vorplatonische Philosophie behauptete Nietzsche in seiner „Theorie der quantitirenden Rhythmik“ die Aussprache des Altgriechischen aus dem ‚Geist der Musik‘ heraus ‚entdeckt‘ zu haben. Dieser Geist spiegelt sich in Nietzsches Auseinandersetzung mit der klassischen Musik wider, insbesondere in der mit Beethoven. Die Beiträge in diesem Buch stammen aus Aufsätzen und Vorträgen zu Nietzsches weniger bekannten Überlegungen zur klassischen Antike zwischen Aufstieg und Dekadenz. Über Literaturwissenschaft und Philosophie hinaus, stellt dieses Buch die Kunstgeschichte in den Vordergrund. Babette Babich, die neben Tübingen auch an der Humboldt-Universität zu Berlin unterrichtet hat, ist Professorin für Philosophie an der Fordham University in New York City.
Aktualisiert: 2020-08-27
> findR *

L’Uno oltre l’Intelletto e il Pensiero nel trattato 24 (Enn. V 6) di Plotino

L’Uno oltre l’Intelletto e il Pensiero nel trattato 24 (Enn. V 6) di Plotino von Romano,  Francesco
Der Beginn dieses Werkes zu Plotins Enneaden umfasst eine umfangreiche Einleitung, welche nicht nur das Lesen des Primärtextes unterstützt, sondern auch die methodologischen Grundlagen der Interpretation des 24. Traktats der Enneaden vorstellt. Es folgt der griechische Text mit einem textkritischen Apparat, welcher die Abweichungen zur Edition von Henry & Schwytzer darlegt. Jene differierenden Lesarten beziehen hauptsächlich Stellung zur Verwendung von Intensiv- oder Reflexivpronomina und von Pronomen im Maskulinum oder Neutrum, mit denen Plotin auf das erste Prinzip hinweist. Hernach folgen die italienische Übersetzung mit Anmerkungen und ein ausführlicher Kommentar, in welchem hauptsächlich die Methode angewendet wird, Plotinus aus sich selbst heraus zu erklären. Auch wenn ebenfalls wissenschaftliche Beiträge zum Vergleich herangezogen werden, fokussiert sich der Kommentar doch hauptsächlich auf die Verwendung antiker Quellen und die zahlreichen Traktate der Enneaden, mit denen die gewählten Passagen aus Enn. V 6 [24] konstant enggeführt werden.
Aktualisiert: 2020-08-20
> findR *

[Platone], Assioco

[Platone], Assioco von Beghini,  Andrea
"Man sollte keine Angst vor dem Tod haben". Zu diesem Thema stellt der "Axiochos" dar, wie Sokrates mithilfe von Argumenten verschiedener Art Axiochos zu helfen versucht, seine Angst vor dem Tod zu überwinden. In diesem Trostdialog kommen auf indirekte Weise zwei entgegengesetzte Weltanschauungen zum Vorschein, denn die Überwindung der Todesangst setzt eine sehr bestimmte Vorstellung von der Natur, des Menschen und des Kosmos voraus. Dies führt zu Überlegungen über das Verhältnis der Suche nach dem Glück und der Suche nach der Wahrheit. Dieses Buch bietet eine umfassende Studie über den pseudoplatonischen "Axiochos". Die Einleitung setzt den Dialog in seinen bestimmten historischen Kontext. Die neue kritische Ausgabe basiert auf einer umfassenden Überprüfung der handschriftlichen Überlieferung. Die neue italienische Übersetzung und der ausführliche lemmatische Kommentar ermöglichen ein gründliches Verständnis des Textes.
Aktualisiert: 2020-08-20
> findR *

Platone, Ippia Minore

Platone, Ippia Minore von Venturelli,  Silvia
Trotz seines geringen Umfangs und des aporetischen Endes ist Platons Hippias minor beachtenswert, da er von wichtigen Themen handelt, und zwar von der Lüge, ihrer Beziehung zu Unrechttun und von der schwierigen Frage nach der freiwilligen und unfreiwilligen Handlung. Darüber hinaus bietet der zentrale Abschnitt des Dialogs eine ausgedehnte Homerinterpretation, die einen Vergleich zwischen den homerischen Helden Achilles und Odysseus in der Ilias zum Inhalt hat und das frühe Interesse Platons an der Dichtung beweist. Ziel der vorliegenden Ausgabe ist, eine neue kritische Edition des griechischen Texts mit italienischer Übersetzung anzubieten, im Zusammenhang mit einer allgemeinen Einleitung und einem vollständigen lemmatischen Kommentar, der den Dialog in jeder Hinsicht ausführlich erläutert.
Aktualisiert: 2020-08-20
> findR *

P. Johann Frick SVD: Mao schlief in meinem Bett

P. Johann Frick SVD: Mao schlief in meinem Bett von Piepke,  Joachim G
Die "Notizen" spiegeln eine faszinierende Welt chinesischer Vergangenheit wider, wie sie in einfühlsamer Weise von Johann Frick erfahren und reflektiert wurde. Die Missionare bemühten sich um möglichst große Empathie mit den chinesischen Gegebenheiten, konnten andererseits ihr europäisches Urteilsvermögen nicht ausblenden. Die Bevölkerung schätzte die ausländischen Missionare, wenn sie als "betende und gute Menschen" erfahren wurden. Die Verbundenheit mit den chinesischen Menschen ist ein wunderbares Zeugnis der Menschlichkeit. Die letzten Monate seines Aufenthalts zeichnen einen warmherzigen und verletzlichen Menschen, der an "seinen" Chinesen emotional hängt, aber auch seinen kommunistischen Widersachern Verstehen entgegenbringt. Am Ende ist er ein gebrochener Mann, weil ihn "seine" Chinesen des Landes verweisen.
Aktualisiert: 2020-08-20
> findR *

Jahrbuch für Hegelforschung

Jahrbuch für Hegelforschung von Schneider,  Helmut
Jenseits von "Hegelianismus" und oberflächlicher Aktualisierung bleibt Hegels authentisches Denken in seinem Problembewusstsein und Problembestand bedeutsam. Trotz großer Fortschritte in den letzten Jahrzehnten konnte Hegels Werk jedoch bisher weder vollständig ediert noch wegen seiner Komplexität hinreichend angeeignet werden. Das Jahrbuch will zur historischen und systematischen Erschließung der Philosophie Hegels beitragen durch Editionen neuer Hegeltexte, Interpretationen und bibliographische Berichterstattung. Sowohl die Wirkungsgeschichte als auch die Ausstrahlung der Philosophie Hegels in andere Wissenschaften finden besondere Beachtung.
Aktualisiert: 2020-08-20
> findR *

La critica dei culti nel teatro del V secolo

La critica dei culti nel teatro del V secolo von Maggi,  Lavinia
Ziel des Buchs ist es, den religiösen Aspekt der Kritik von Aristophanes an den Tragödien des Euripides, die in den "Thesmophoriazusen" und den "Fröschen" spürbar ist, zu besprechen und eine vergleichende Studie über die Religiosität beider Autoren zu liefern. Die Tragödien des Euripides, die Aristophanes parodiert oder auf die er bloß anspielt, scheinen ganz besonders für die Gedanken des Euripides über die Religion repräsentativ zu sein, insbesondere für sein bestimmtes Interesse an 'fremden' Kulten (wie denen von Dionysos oder der Mutter der Götter) und an der Orphik. Im Gegensatz zum wissenschaftlichen Konsens ist der Euripides des Aristophanes also kein von sophistischen Theorien durchdrungener Atheist, sondern der Verfechter einer alternativen Form der Religiosität. Vor dem Hintergrund der seltsamen Kulte des Euripides betont Aristophanes seine eigene Religiosität, die tief in den Traditionen der athenischen Polis verwurzelt ist: Der Sieg des Aischylos im poetischen Agon der "Frösche" ist auch der Sieg der Mysterien von Eleusis über die exotischen und unorthodoxen Überzeugungen des Euripides.
Aktualisiert: 2020-08-20
> findR *

Sportbezogener Protest gegen die Apartheid in Südafrika 1956-1992

Sportbezogener Protest gegen die Apartheid in Südafrika 1956-1992 von Hangebrauck,  Jan
Erstmals erhält der interessierte Leser einen umfassenden Einblick in die Merkmale und die Wirkungen sportbezogener, nationaler wie transnationaler Proteste gegen die Apartheid. Die vorliegende Studie zeichnet die Geschichte der Rassentrennung im Bereich des Sports – vor allem mit Blick auf die Leichtathletik, Rugby und Fußball – nach und richtet den Fokus auf den sich zunehmend formierenden nationalen und internationalen Widerstand gegen dieses System der Ungleichheit. Schwerpunkt liegt auf der Untersuchung transnationalen Protests am Beispiel von Regierungen, Zeitungen, Sportverbänden und der Anti-Apartheid-Bewegung in Südafrika, dem Vereinigten Königreich, der Bundesrepublik Deutschland und der ehemaligen DDR. Auch die Rolle internationaler Akteure, insbesondere des IOC und der Vereinten Nationen, im Kampf gegen die Apartheid wird dargestellt.
Aktualisiert: 2020-08-20
> findR *
MEHR ANZEIGEN

Oben: Publikationen von Academia

Informationen über buch-findr.de: Sie sind auf der Suche nach frischen Ideen, innovativen Arbeitsmaterialien, Informationen zu Musik und Medien oder spannenden Krimis? Vielleicht finden Sie bei Academia was Sei suchen. Neben praxiserprobten Unterrichtsmaterialien und Arbeitsblättern finden Sie in unserem Verlags-Verzeichnis zahlreiche Ratgeber und Romane von vielen Verlagen. Bücher machen Spaß, fördern die Fantasie, sind lehrreich oder vermitteln Wissen. Academia hat vielleicht das passende Buch für Sie.

Weitere Verlage neben Academia

Im Weiteren finden Sie Publikationen auf band-findr-de auch von folgenden Verlagen und Editionen:

Qualität bei Verlagen wie zum Beispiel bei Academia

Wie die oben genannten Verlage legt auch Academia besonderes Augenmerk auf die inhaltliche Qualität der Veröffentlichungen. Für die Nutzer von buch-findr.de: Sie sind Leseratte oder Erstleser? Benötigen ein Sprachbuch oder möchten die Gedanken bei einem Roman schweifen lassen? Sie sind musikinteressiert oder suchen ein Kinderbuch? Viele Verlage mit ihren breit aufgestellten Sortimenten bieten für alle Lese- und Hör-Gelegenheiten das richtige Werk. Sie finden neben