Öffentliches Ärgernis?

Öffentliches Ärgernis? von Bernhardt,  Reinhold, Fürlinger,  Ernst
Der Bau von Moscheen und Minaretten in europäischen Ländern ist nach wie vor umstritten. Erstmals werden die Situation des Moschee- und Minarettbaus und die damit verbundenen Auseinandersetzungen in Deutschland, Österreich und der Schweiz verglichen. Der erste Teil der Untersuchung bietet eine forschungsbasierte Übersicht zu den Moscheebaukonflikten in den drei Ländern. Um die zugrundeliegenden Dynamiken besser zu verstehen, versammelt der zweite Teil analytische Perspektiven verschiedener Disziplinen auf diese gesellschaftlichen und politischen Auseinandersetzungen. Damit bietet der Band eine umfassende Darstellung eines der zentralen Brennpunkte im Konfliktfeld rund um Islam und die Zuwanderung von Muslimen im deutschsprachigen Raum.
Aktualisiert: 2019-12-18
> findR *

Einordnung der Zuwanderung aus biblischer Sicht

Einordnung der Zuwanderung aus biblischer Sicht von Tscharntke,  Jakob
Bibeltreue Verkündiger des Wortes Gottes werden besonders dann von säkularen Medien wahrgenommen, wenn sie den Zeitgeist anprangern und der Welt auch Unbequemes sagen. So sorgte im Oktober 2015 ein Pastor in Südwürttemberg für Schlagzeilen. Insbesondere mit zwei Predigten ist Jakob Tscharntke, Pastor der Evangelischen Freikirche Riedlingen, ins Kreuzfeuer öffentlicher Kritik geraten. Hatte er sich doch „erdreistet“, gegen den Mainstream zur Flüchtlingsproblematik in Deutschland aus biblischer Sicht Stellung zu beziehen...
Aktualisiert: 2019-12-18
> findR *

Josef der Schnitzer Stumpf

Josef der Schnitzer Stumpf von Schraml,  Katja
1999, 2000. Bayern, Berlin. Der ewig zerrissene Mensch und ein Jahrtausendwechsel. Unser Mann im Pfuhl ist Josef Stumpf, Tischler, arbeitslos, müde von der Enge der überschaubaren Gemeinschaft. stets im Kopf alle berühmt-berüchtigten Leichen seiner Heimat. „Das Dorf“ lebt. Ja, auch das Weib. Die Gemeinschaft fordert die Eingliederung des Individuums, die rest- und bedingungslose Anpassung. Raus muss er da, weg will er: nach Berlin! Hinein in die saugende Metropole. „Die Stadt“ als Anonymität der Masse – zudem mit einer ganz anderen Sprache. Josef ist nun umso mehr der dialektale Exilant: Er muss ankommen, reinkommen, durchkommen. Was hat zu geschehen, inmitten von Alltags-Verstrickungen um miese Wohnung, starre Arbeitsagentur, laue Bekanntschaften, seltsame Menschen? Die Stadt ist Hamsterin, ewig hungernde Hungrige, Nagerin, Rastlose: Sie packt ihn, nimmt ihn, sie spuckt ihn wieder aus; hat stets noch neue Leichen parat. Der Moloch Berlin. Auch sein Bayern ruft immer wieder. Ist er angekommen? Sünden rufen, Ängste quälen, Ideen locken. Da zieht der Schnitzer von Berlin (alias „Bärlin“), sein Leben improvisierend, durch die Straßen der Großstadt. Einer mehr im Meer. Im steten Exil das Durchwandern einer möglichen und unmöglichen Existenz. Räume. Welten. Systeme. Der Moder der Gehöfte und der Müll der großen Stadt bilden den stinkenden Urdunst dieses Romans, in dem das Leben sich stetig vor- und wieder rückbewegt, alles verarbeitend, vereinnahmend, Hoffnungen machend, das Scheitern besingend. Aufrappeln, Aufstampfen. Josef will weiter. In einer ungewohnten, neuartigen und „eigensinnig“ zu nennenden Sprache – voller Witz, Ironie, Tücke und Klugheit – verfolgen zwei Erzählstimmen diesen Helden des Antiheldentums, jenen „Schnitzer“ Josef Stumpf, beim Jahrtausendwechsel 1999/2000 durch Dorf und Stadt. Es rauscht die Provinz und lärmt die Welt. Man spürt was von Untergang, Aufbruch, Dämmerung. Was wird werden? Josef, was tust du nur? Katja Schraml, geboren 1977 in Bayern, wächst auf dem Land auf. Lehre als Bauzeichnerin. Erste Versuche, die Welt in Wort und Bild zu fassen: Gedichte und Zeichnungen. Mit zwanzig der Umzug nach Berlin, Abitur auf dem Zweiten Bildungsweg. Vertiefung des Schreibens und Skizzierens: Vielfalt, Gegensätze, Brüche. Studium der Literatur, Sprachwissenschaft und Soziologie in Würzburg. Erste Erzählungen und Fotografien: Stabilität und Struktur. 2007 schließlich der Zurückzug nach Berlin. Lektorat und Biografiearbeit: Erinnerung und Geschichte. Seit einigen Jahren nun fest in der Veranstaltungsorganisation tätig, daneben allzeit und andauernd das Leben sprachlich und bildlich einfangen, analysieren, bewältigen: Spiegel, System, Sicherheit. Josef der Schnitzer Stumpf ist ihr erster Roman.
Aktualisiert: 2019-12-18
> findR *

Geplanter Untergang

Geplanter Untergang von Nienaber,  Ralf
Angela Merkel: „Ist mir egal, ob ich schuld am Zustrom der Flüchtlinge bin. Nun sind sie halt da.“ – Dass sich Deutschland „durch die Flüchtlingskrise verändern“ wird, ließ Merkel die Deutschen bereits früh wissen. Über die Kosten und Probleme der unkontrollierten Masseneinwanderung von oft nicht integrierbaren Menschen ließ sie alle im Unklaren. Mit ihrer Politik der offenen Grenzen setzte die Bundeskanzlerin besonders die innere Sicherheit aufs Spiel. Vergewaltigungen, Körperverletzungen und Diebstähle durch „Flüchtlinge“ sind an der Tagesordnung. Seit Sommer 2016 sind wir zudem dem islamistischen Terror ausgesetzt. Doch die Gewalt und die sich daraus für die Bevölkerung ergebenden Umwälzungen sind politisch gewollt! Denn Merkel und einige Geostrategen, Geheimdienste und Spekulanten haben ein persönliches Interesse, dass diese Menschen hier sind, wie der sogenannte „Merkel-Plan“ zeigt. Es geht um nicht weniger als um einen „geplanten Untergang“ Deutschlands. Die Ziele Merkels sind eine Deindustrialisierung und ein Bevölkerungsaustausch in einem Deutschland, in dem der freiheitlich-demokratische Rechtsstaat nicht mehr existiert. Der Souverän – also der Bürger – wird entmachtet, und ein supranationaler sozialistischer Staat entsteht. Wie die Kanzlerin dabei vorgeht, welche Bundesminister sie – und aus welchen Gründen – dabei unterstützen, erfährt der Leser in dem spannenden und abwechslungsreichen Buch. Auch werden die Kosten der Flüchtlingspolitik und die geplante Vermögensenteignung durch den Staat detailliert beschrieben.
Aktualisiert: 2019-12-18
> findR *

2021

2021 von van der Straaten,  Edward
2021 - Deutschland steht vor dem Kollaps. Vor Jahren wurde mit der Freigabe der Zuwanderung die Büchse der Pandora geöffnet – nun quellen daraus immer neue soziale Probleme hervor. Im Ruhrgebiet und in allen großen Städten toben Kämpfe um Religion, Kultur, Lebensart. Die Deutschen sind zur Minderheit im eigenen Land geworden. Besonders brisant: Bei den anstehenden Bundestagswahlen droht der ehemalige Grüne und Konvertit Toni Hofer als Spitzenkandidat islamischer Parteien die Mehrheit zu erringen. Doch mitten im Kampf um die Macht geschieht etwas Unvorstellbares …
Aktualisiert: 2019-12-18
> findR *

Zukunft zählt, nicht Herkunft

Zukunft zählt, nicht Herkunft
Migration und Integration gehören zu den zentralen Themen unserer Zeit. Die mit Zuwanderung und kultureller Vielfalt verbundenen Themen und Herausforderungen heißen: Bildung, Arbeitsmarktbeteiligung, Demographie, Sicherheit, gesellschaftlicher Zusammenhalt und das Verhältnis von Religion und Staat. Was bedeutet Integration? Was hält unsere Gesellschaft zusammen und wie können wir unsere gemeinsame Zukunft gestalten? Was verbindet und was trennt uns? Was macht unsere Kultur aus? Und was bedeutet eigentlich Zusammengehörigkeit? Das Bundesministerium des Innern und die Bertelsmann Stiftung haben 125 engagierte junge Menschen mit und ohne Migrationshintergrund eingeladen, über die gemeinsame Zukunft in Deutschland zu diskutieren. Im Sommer chatteten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus dem gesamten Bundesgebiet über fünf Wochen online. Anschließend gelang der Sprung aus der virtuellen Welt in die reale: Auf einer zweitägigen Veranstaltung Mitte September 2011 in Berlin diskutierten die jungen Frauen und Männer, wie unser Miteinander in Vielfalt in den kommenden Jahrzehnten gestaltet werden soll. Am Ende standen 19 Empfehlungen, die das Bundesinnenministerium und die Bertelsmann Stiftung in Empfang nahmen. Dieses Enhanced E-Book enthält Videobeiträge aus dem 'Jungen Forum – Generation Zukunft' und ist geeignet für PC, Tablets und Smartphones; auf E-Ink-Lesegeräten können die Videos nicht abgespielt werden.
Aktualisiert: 2019-12-18
> findR *

Ungebremst

Ungebremst von Monetha,  Marco, Schweizer,  Stefan
Wie konnte Anis Amris Leben, sein Handeln, sein Wirken und sein Denken zur schrecklichen Katastrophe auf dem Berliner Weihnachtsmarkt führen? Wo haben Politik, Geheimdienste und Polizei versagt? „Ungebremst – IS-Terror Deutschland“ offenbart spannend und faktenbasiert das bislang schwerste islamistische Attentat auf deutschem Boden. Die Doku-Fiktion über den tunesischen Attentäter Anis Amri des Islamischen Staats (IS) skizziert faszinierend seine Lebensbilder in Romanform. Zusätzlich erfahren die Leser Fakten über den Terroristen, seine Terrororganisation und deren Kampf mit unserer demokratischen Gesellschaft in journalistischer Form. „Ungebremst – IS-Terror Deutschland“ bietet also fesselnde Unterhaltung für alle, die sich für islamistischen Terrorismus, Attentäter, Bedrohungen für die freiheitlich-demokratische Grundordnung und die Verstrickung von Geheimdiensten in das Attentat interessieren. Ein hybrides Meisterwerk der knisternden Spannung auf dem Boden der bekannten Tatsachen.
Aktualisiert: 2019-12-18
> findR *

Vertreibung, Flucht, Asyl

Vertreibung, Flucht, Asyl von Brokmeier,  Boris, Engmann,  Sebastian, Erben,  Friedrun, Gardi,  Nissar, Keeß,  Daniela, Lingen-Ali,  Ulrike, Mecheril,  Paul, Meyer,  Berthold, Ottersbach,  Markus, Sucher,  Judith, von Oppen,  Julian, Wohnig,  Alexander
Aktuell sind über 50 Millionen Menschen weltweit dazu gezwungen, ihre Heimat zu verlassen, um sich und ihre Angehörigen in Sicherheit zu bringen. Mit der Erhöhung der Geflüchtetenzahlen diversifizieren sich die Fluchtmotive. Zu den altbekannten Gründen wie (Bürger-)Krieg, politische Verfolgung und Vertreibung kommen seit ein paar Jahren auch Fluchtmotive wie Klimawandel, Umweltzerstörung, Naturkatastrophen sowie die zunehmende Armut, oft gepaart mit Hungerkatastrophen, hinzu. Im Zuge der Globalisierung erlangte ein Teil der Welt, unser Teil, unvorstellbaren Wohlstand. Die Globalisierung kehrt sich aktuell gewissermaßen um: Auf einmal kommt der andere, ärmere Teil der Welt zu uns, auch da es bei uns friedlich ist. Diese Entwicklungen machen es immer schwieriger, klar und eindeutig von legitimen Fluchtgründen zu sprechen und welche Fluchtmotive mehr oder weniger Berechtigung haben als andere. Die stark steigenden Zahlen derjenigen, die von ihrem Grundrecht auf Asyl Gebrauch machen (möchten) und zum Teil lebensgefährliche Überfahrten über das Mittelmeer auf sich nehmen, fordern die bisherigen Strukturen und Verfahren heraus. Da viele Menschen die Passage mit dem Leben bezahlen oder irgendwo in Europa unter den unwürdigsten Bedingungen leben sind damit auch moralische Fragen verbunden. Schon seit einigen Monaten hört man in Politik, Öffentlichkeit und Medien kaum mehr etwas davon, dass unsere Werte universell, Menschenrechte unteilbar, das Grundgesetz unmittelbar geltendes Recht und die Würde des Menschen unantastbar seien – zumindest im aktuellen Kontext von Vertreibung, Flucht und Asyl. Hierzulande gibt es Vorbehalte und Ängste, die Gesellschaft könnte durch die Aufnahme der vielen Schutzsuchenden überfordert sein – an den radikalisierten Überzeugungen innerhalb der deutschen Gesellschaft hat sich bereits das Journal 4/2015 abgearbeitet. Doch zugleich gibt es aktuell viele zivilgesellschaftliche Initiativen, die sich für die Unterstützung von Geflüchteten einsetzen. Diesen gesellschaftlichen Rückenwind gilt es zu nutzen, um vor allem die Kommunen, andere lokale Akteure, und die politische Bildung noch besser zu unterstützen. Dieses Heft widmet sich den aktuellen Herausforderungen des Themas in Theorie und Praxis. Einleitend wird ein Schlaglicht auf das komplexe Themenfeld geworfen, wobei insbesondere aktuelle Phänomene und Motive der Migration sowie ökonomistische Kategorisierungen Geflüchteter sowie Geschlechterverhältnisse kritisch besprochen werden. Ebenfalls wird detailliert darauf eingegangen, wie die deutsche Gesellschaft mit einem wachsenden Anteil von Zugewanderten umgehen sollte und wie eine Kulturalisierung von sozialen Problemlagen vermieden werden kann. Auf drei theoretischen Beiträge folgen drei Beispiele aus der Praxis politischer Bildung. Hierbei werden die Notwendigkeit einer interkulturellen Öffnung der Einrichtungen politischer Bildung betont und Praxisbeispiele der Unterstützung und Orientierung für Flüchtlinge sowie von Bildungsangeboten für die aufnehmende Gesellschaft vorgestellt. Zudem werden Tipps zur Auseinandersetzung mit Vorurteilen, Fremdenfeindlichkeit und Rassismus gegeben; auch im Kontext einer internationalen Jugendbegegnung. Über das SchwerPunkt-Thema hinaus thematisiert das Heft ein Modellprojekt zwischen Schule und außerschulischer Bildungseinrichtung, in dem Gelingensbedingungen einer Verbindung von sozialem und politischem Lernen erarbeitet wurden sowie die Studie „Antisemitismus als Problem und Symbol. Phänomene und Interventionen in Berlin“.
Aktualisiert: 2019-12-18
> findR *

Diagnose und Förderung von Kindern mit Zuwanderungshintergrund im Sprach- und Schriftspracherwerb

Diagnose und Förderung von Kindern mit Zuwanderungshintergrund im Sprach- und Schriftspracherwerb von Inckemann,  Elke, Sigel,  Richard
Dieser Band beschäftigt sich unter Einbeziehung verschiedener Disziplinen (Grundschulpädagogik und -didaktik, Frühpädagogik, Deutsch als Zweitsprache, Deutsch als Fremdsprache, Sprachheilpädagogik) damit, wie in der Grundschule das sprachliche und schriftsprachliche Lernen der Kinder mit Zuwanderungshintergrund unterstützt werden kann.
Aktualisiert: 2019-12-18
> findR *

Mythos Almanya

Mythos Almanya von Avci,  Eyyup
Die Geschichte eines türkischen Immigranten, der im Teenageralter Anfang der 70er Jahre des vergangenen Jahrhunderts nach Deutschland einwanderte und trotz der vorherrschenden Vorurteile und Diskriminierungen mit enormen Fleiß, Disziplin und Ehrgeiz sich persönlich sowie beruflich weiterentwickelte. Die vorherrschende gesellschaftliche und politische Diskriminierung im Alltag wird in diesem sehr sachlich verfassten Werk mit subjektiven Erlebnissen des Verfassers auf eine eindrucksvolle Weise geschildert. Aus den einstigen Gastarbeiterkindern sind mittlerweile Unternehmer, Ärzte, Rechtsanwälte oder Lehrer geworden. Der Autor zeigt exemplarisch Ansätze für das zukünftige Zusammenleben der einheimischen Bevölkerung und den eingewanderten Immigranten in Deutschland.
Aktualisiert: 2019-12-18
> findR *
MEHR ANZEIGEN

Bücher zum Thema Zuwanderung

Sie suchen ein Buch über Zuwanderung? Bei Buch findr finden Sie eine große Auswahl Bücher zum Thema Zuwanderung. Entdecken Sie neue Bücher oder Klassiker für Sie selbst oder zum Verschenken. Buch findr hat zahlreiche Bücher zum Thema Zuwanderung im Sortiment. Nehmen Sie sich Zeit zum Stöbern und finden Sie das passende Buch für Ihr Lesevergnügen. Stöbern Sie durch unser Angebot und finden Sie aus unserer großen Auswahl das Buch, das Ihnen zusagt. Bei Buch findr finden Sie Romane, Ratgeber, wissenschaftliche und populärwissenschaftliche Bücher uvm. Bestellen Sie Ihr Buch zum Thema Zuwanderung einfach online und lassen Sie es sich bequem nach Hause schicken. Wir wünschen Ihnen schöne und entspannte Lesemomente mit Ihrem Buch.

Zuwanderung - Große Auswahl Bücher bei Buch findr

Bei uns finden Sie Bücher beliebter Autoren, Neuerscheinungen, Bestseller genauso wie alte Schätze. Bücher zum Thema Zuwanderung, die Ihre Fantasie anregen und Bücher, die Sie weiterbilden und Ihnen wissenschaftliche Fakten vermitteln. Ganz nach Ihrem Geschmack ist das passende Buch für Sie dabei. Finden Sie eine große Auswahl Bücher verschiedenster Genres, Verlage, Autoren bei Buchfindr:

Sie haben viele Möglichkeiten bei Buch findr die passenden Bücher für Ihr Lesevergnügen zu entdecken. Nutzen Sie unsere Suchfunktionen, um zu stöbern und für Sie interessante Bücher in den unterschiedlichen Genres und Kategorien zu finden. Unter Zuwanderung und weitere Themen und Kategorien finden Sie schnell und einfach eine Auflistung thematisch passender Bücher. Probieren Sie es aus, legen Sie jetzt los! Ihrem Lesevergnügen steht nichts im Wege. Nutzen Sie die Vorteile Ihre Bücher online zu kaufen und bekommen Sie die bestellten Bücher schnell und bequem zugestellt. Nehmen Sie sich die Zeit, online die Bücher Ihrer Wahl anzulesen, Buchempfehlungen und Rezensionen zu studieren, Informationen zu Autoren zu lesen. Viel Spaß beim Lesen wünscht Ihnen das Team von Buchfindr.