fbpx

Vertraute Stabilität

Vertraute Stabilität von Möhring,  Julian Valentin
Das Verhältnis zwischen Vertrauen und Stabilität steht in sozialen Beziehungen unter Spannung. Im Vertrauen rücken stabile Erwartungen an die Stelle einer offenen Zukunft. Das Vertrauen schafft als Ausdehnung der Gegenwart zukünftige Vertrautheit. Gleichzeitig steht das Vertrauen für die Überformung fest institutionalisierter Strukturen. Auch als verwundbares Moment in Beziehungen steht Vertrauen eher für Instabilität. Der Zusammenhang zwischen Vertrautheit und Vertrauen wurde von Niklas Luhmann als ein Verhältnis gegenseitiger Stabilisierung richtig erfasst. Das subjektive Verständnis von und die persönliche Erfahrung mit Vertrauensverhältnissen fließt in die Gestaltung sozialer Vertrauensprozesse ein und treibt den sozialgeschichtlichen Wandel an, hin zu einer Expansion des Vertrauens in immer weitere Gesellschaftsbereiche. Im Spiegel der Kritik an Komplexitätsreduktion und sozialem Mechanismus werden jedoch Verkürzungen an der Komplexität von Vertrauensbeziehungen selbst sowie an Vertrauensprozessen deutlich. Die Formel der »trügerischen Ruhe des Vertrauens« steht für eine Stabilität und Sicherheit suggerierende Dynamik, die Vertrauensprozessen immanent ist und die sozialtheoretisch selten durchschaut wird. Erst die relational wie prozessual verstandene Verflechtung von und durch Vertrauensbeziehungen führt über die verengte Perspektive auf Vertrauensmechanismen hinaus. Mit ihr werden die Figurationen und die Affektlagen deutlich, die für stabiles Vertrauen notwendig sind. Spezifische zivilisatorische Anforderungen an unsere heutige Vertrauenspraxis sowie die Rolle von geteilten Symbolen für vertraute Stabilität werden erst als Verflechtung des Sozialen deutlich.
Aktualisiert: 2020-01-09
> findR *

Weiße Tücher hängen aus den Kirchen

Weiße Tücher hängen aus den Kirchen von Drißner,  Hannes, Kluge,  Alexander
»Ohne Musik wäre alles Leben ein Irrtum.« Alexander Kluge wählte dieses Zitat von Friedrich Nietzsche als Slogan seines mehrteiligen Ausstellungsprojektes, in dem sich alles um die Macht der Musik dreht. In der Kunsthalle Weishaupt und im Museum Ulm inszeniert er mit neuesten Filmarbeiten, Textpassagen, Bildwerken und künstlerischen Interventionen ein lustvolles Feuerwerk der Eindrücke. In ihnen verdichtet sich die Oper, diese historische Bühne der Ernsthaftigkeit, mit all ihrem Drama, ihrer Poesie und Innerlichkeit, mit ihren fantastischen Übertreibungen und traumwandlerischen Erzählungen. Zu den Ausstellungen in Stuttgart und Halberstadt erscheinen zwei unterschiedliche Publikationen: »Das dünne Eis der Zivilisation« und »Weiße Tücher hängen aus den Kirchen«. Mit Arbeiten von Georg Baselitz, Thomas Demand, Katharina Grosse, Anselm Kiefer, Sarah Morris oder Anna Viehbrock und ausgewählten Werken aus der Sammlung Siegfried und Jutta Weishaupt. Alexander Kluge (geb. 1932 in Halberstadt) Drehbuchautor, Film- und Fernsehproduzent, Schriftsteller, Philosoph und einer der einflussreichsten Vertreter des Neuen Deutschen Films.
Aktualisiert: 2019-12-21
> findR *

Das dünne Eis der Zivilisation

Das dünne Eis der Zivilisation von Drißner,  Hannes, Kluge,  Alexander
»Ohne Musik wäre alles Leben ein Irrtum.« Alexander Kluge wählte dieses Zitat von Friedrich Nietzsche als Slogan seines mehrteiligen Ausstellungsprojektes, in dem sich alles um die Macht der Musik dreht. In der Kunsthalle Weishaupt und im Museum Ulm inszeniert er mit neuesten Filmarbeiten, Textpassagen, Bildwerken und künstlerischen Interventionen ein lustvolles Feuerwerk der Eindrücke. In ihnen verdichtet sich die Oper, diese historische Bühne der Ernsthaftigkeit, mit all ihrem Drama, ihrer Poesie und Innerlichkeit, mit ihren fantastischen Übertreibungen und traumwandlerischen Erzählungen. Zu den Ausstellungen in Stuttgart und Halberstadt erscheinen zwei unterschiedliche Publikationen: »Das dünne Eis der Zivilisation« und »Weiße Tücher hängen aus den Kirchen«. Mit Arbeiten von Georg Baselitz, Thomas Demand, Katharina Grosse, Anselm Kiefer, Sarah Morris oder Anna Viehbrock und ausgewählten Werken aus der Sammlung Siegfried und Jutta Weishaupt. Alexander Kluge (geb. 1932 in Halberstadt) Drehbuchautor, Film- und Fernsehproduzent, Schriftsteller, Philosoph und einer der einflussreichsten Vertreter des Neuen Deutschen Films.
Aktualisiert: 2019-12-21
> findR *

Sternenstaub – DE

Sternenstaub – DE von Block,  Eckhard
Die spannende Entwicklungsgeschichte unserer Erde, ihrer Bewohner und Zivilisationen. Wie und wann entstand unser Planet? Wie entwickelten sich die Lebewesen, einschließlich der Pflanzen und Einzeller auf der Erde? Wie, wann und wo entstand menschliches Leben? Wie sahen die ersten menschlichen Gesellschaften und Sprachen aus? Warum schlugen Kulturen verschiedene, aber oft übereinstimmende Entwicklungsbahnen ein? Warum kam es zu gesellschaftlichen Unterschieden und warum traten an die Stelle kleiner Horden und Dorfgemeinschaften Häuptlingsherrschaften und an deren Stelle mächtige Staaten und Reiche? Welcher Teil des Menschseins entstammt dem Genmaterial und welcher dem kulturellen Erbe? Wie und warum entwickelten sich Religionen? Warum gibt es immer wieder Kriege? Wie ist es überhaupt zur Krone der Schöpfung Mensch gekommen? Hat je eine Art von Lebewesen im herkömmlichen Sinne einen Anfang genommen, oder gingen Lebewesen stets aus bereits vorhandenen hervor und bleiben deshalb alle Organismen untrennbar miteinander verbunden? Offenbaren sich in der Familie die biologischen Aufgaben von Mann und Frau; im Zusammenspiel beider bei der gegenseitigen Versorgung mit Liebe, Nahrung, Schutz, etc. und bei der Aufzucht der Nachkommen? Ist unser Verhalten auf ein Einsiedlertum oder auf ein Leben in Massengesellschaften anonymer Mitmenschen oder auf ein Leben in Kleingruppen ausgerichtet? Ist der heutige Zustand der Erde der Normalzustand oder lediglich ein Übergangsstadium? Ist Geradlinigkeit in der Entwicklung des Lebens die Regel, oder bestimmen Umwege und Abzweigungen ihren Verlauf? Ist das Aussterben die Regel und das Überleben die Ausnahme? Ist das Ungleichgewicht eventuell die Regel und das Gleichgewicht die Ausnahme? Sind Religionen für das menschliche Dasein erforderlich oder förderlich oder eher kontra-produktiv? Ist Inzest eine Frage der Gene oder der Kultur? Was wissen wir über Sex und Fortpflanzung? Wie entwickelten sich die Staaten? Fragen über Fragen, auf die der Inhalt dieses Buches wissenschaftlich und fundiert recherchierte Antworten gibt. Sicherlich nicht immer im Sinne jedes Lesers, aber die Wissenschaft nimmt nun einmal keine Rücksicht auf das Wunschdenken einzelner Individuen oder gar ganzer Interessengemeinschaften.
Aktualisiert: 2020-01-01
> findR *

Rattentanz

Rattentanz von Tietz,  Michael
23. Mai, 07:00 Uhr. An einem ganz normalen Frühlingsmorgen beginnt der globale Albtraum: Das weltweite Stromnetz bricht von einer Sekunde auf die andere zusammen. Sämtliche Kommunikationssysteme kollabieren, urplötzlich stürzen Flugzeuge vom Himmel, innerhalb von Stunden regieren Chaos, Gewalt und Anarchie. Es geht um das nackte Überleben in einer bis dahin unbekannten Welt - aber nur die wenigsten scheinen dieser Herausforderung gewachsen. Gibt es Hoffnung für die Menschheit oder werden am Ende nur die Ratten triumphieren?
Aktualisiert: 2020-01-01
> findR *

Europa neu denken

Europa neu denken von Fischer,  Michael, Hahn,  Johannes
Europa neu zu denken setzt die Beantwortung der Frage voraus, welches Europa wir eigentlich wollen. Die Zukunft ist nicht etwas, das sich ohne unser Zutun quasi von selbst ereignet. Sie ist vielmehr etwas, das erst durch unser eigenes Mitwirken, durch unser Wissen und Nichtwissen, unsere Hoffnungen und Befürchtungen Gestalt annehmen kann. Die einzelnen Beiträge sind überarbeitete Fassungen zweier Tagungen, die in Triest stattfanden. Drei Problembereiche werden diskutiert: Das Laboratorium Europa, Europäische Künste, Erzählungen, Sprachen sowie Europäische Lebenswelt und Raum. Dabei spielt die Dialektik von Herkunft und Zukunft sowie die Kreativität von Widersprüchen und Synergien eine große Rolle. Mit Beiträgen von Henning Ottmann, Helga Rabl-Stadler, Hedwig Kainberger, Rut Bernardi, Claudio Magris, Volker Gerhardt, Christiane Feuerstein, Blanka Stipetic u.v.m.
Aktualisiert: 2020-01-01
> findR *

Feuer und Wasser

Feuer und Wasser von Aivanhov,  Omraam Mikhael
"Eindrücke, Empfindungen, Bilder, alles prägt sich in uns ein und hinterlässt Spuren. Jeden Tag modellieren die Kräfte, die wir in uns einlassen und die Einflüsse, von denen wir uns prägen lassen, unser psychisches Leben. Aus diesem Grunde ist es wichtig, Bilder zu finden, die wir uns oft vor Augen führen können, Bilder, die uns Tag und Nacht begleiten, damit unser Denken mit dem Erhabensten, Reinsten und Heiligsten verbunden bleibt. Was könnte schöner, poetischer und sinnvoller sein als Wasser und Feuer oder die unterschiedlichen Formen, in denen sie uns erscheinen? Unser ganzes Leben kann von diesen Bildern erfüllt sein, bis sie auch die winzigsten Zellen prägen. Selbst wenn wir von nun an nichts anderes hätten als die Gegenwart von Feuer und Wasser, um unser spirituelles Leben zu nähren, wäre das schon ausreichend. Wenn wir uns Tag für Tag auf diese Bilder konzentrieren, werden Lebendigkeit, Reinheit und Licht in uns einkehren." Omraam Mikhaël Aïvanhov
Aktualisiert: 2020-01-01
> findR *

Im Bann des Roten Sees

Im Bann des Roten Sees von Longpei,  Lü, Zhou,  Daxin
China – über 5.000 Jahre Geschichte, die Große Mauer und "Der letzte Kaiser", Wirtschaftsweltmacht und boomende Millionenstädte, über 1,3 Milliarden Einwohner. Doch was wissen wir fernab der Klischees wirklich über China und die Chinesen? In seinem maodunpreisgekrönten Roman erzählt Zhou Daxin die Geschichte von Chu Nuan, der jungen Chinesin, die aufbricht, ihren Traum von Glück zu verwirklichen. Die Krankheit ihrer Mutter zwingt sie zurück in ihr Heimatdorf am Roten See. Sie widersteht den traditionellen Handlungsmustern, sie wehrt sich gegen den Dorfvorsteher und heiratet ihre Jugendliebe. Doch das Glück der beiden ist nur von kurzer Dauer und Nuan muss schließlich erkennen, dass der größte Feind in ihrem eigenen Bett liegt … ZHOU Daxin: 1985 Abschluß des Politischen Institutes der Volksbefreiungsarmee in Xián Zhou Daxin lebt in Peking als Berufsschriftsteller. Er gilt als bedeutendster Bauern- und Volksschriftsteller der Gegenwartsliteratur Chinas. 2008 erhielt er für den Roman 'Im Bann des Roten Sees' den Maodun-Literaturpreis, den wichtigsten Literaturpreis in China. Weitere Romane 'Das Weite suchen', 'Der 20. Akt', 'Das Hochhaus Nr. 20', 'Kriegslegende', 'Vorwarnung', 'Seelenberuhigung'. Nach seinem Werk ' The Women From The Lake Of Scented Souls' entstand der gleichnamige Film, der auf der 43. Berlinale mit dem Goldenen Bären ausgezeichnet wurde.
Aktualisiert: 2020-01-01
> findR *

Abendland und Identität

Abendland und Identität von Lukkassen,  Sid, Nijhof-Mühlemann,  Heidi
Während die Weltpolitik von schweren Konflikten geprägt ist (militärisch: Europa gegen Russland, ökonomisch: der Westen gegen China, religiös: das Abendland gegen den Islam), wurden wir noch stets durch eine Konsenspolitik regiert, die sich durch Hinhaltetaktik auszeichnet. Gleichzeitig wächst eine junge Generation auf, die merkt, dass die kuscheligen Ideale, mit denen sie erzogen wurde – der Glaube an ökonomisches Wachstum, kulturelle Diversität und erhabene Vorstellungen von „Soulmates“ und Romantik –, an der knallharten Realität von Konkurrenz und Auslese zu Bruch gehen. Trotz aller schönen Worte über Emanzipation fühlen sich Beziehungen leer und flüchtig an; die Polarität zwischen den beiden Geschlechtern ist aus der Balance. Europa erwacht aus dem Tagtraum von 1968 und findet sich in einer gewalttätigen Welt wieder, die es kaum begreifen kann. Die europäischen Völker suchen nach ihrer Identität und sollen aufs neue lernen müssen, was Machtpolitik ist. Dem Werk liegt eine gründliche Beschäftigung mit der politischen Praxis zugrunde, unter anderem in der Zweiten Kammer des niederländischen Parlaments und im Europäischen Parlament. Dank des einzigartigen Blickwinkels liefert dieses Buch einen wertvollen Beitrag zur Debatte über die Globalisierung, die europäische Identität und die westliche Kultur. Der Autor zieht seine Lehren aus dem Untergang früherer Zivilisationen und ergänzt sie um praktische Beispiele aus dem Alltag. Geschrieben in einem ansprechenden, klaren Stil, wird dieses Plädoyer sorgfältig mit Fakten und Zitaten untermauert. Freund und Feind werden ihm nicht gleichgültig gegenüberstehen können.
Aktualisiert: 2019-12-18
> findR *

Hominide

Hominide von Ebner,  Klaus
Seine Geschichte erzählt Pitar, ein Australopithecus afarensis, der mit seiner Sippe vor Millionen von Jahren am Rand des zentralafrikanischen Regenwaldes in der Nähe der Savanne lebt. Des stets gleichen Alltags überdrüssig, versucht Pitar, aus dem Dunkel der Vorgeschichte emporzusteigen und die Seinen dabei mitzureißen. Es geht um nicht weniger, als den Sinn des Daseins zu begreifen und die Zivilisation zu entdecken. Dass Pitar das Wissen der zukünftigen Menschen vorausahnt und mit rhetorischem Geschick von Dingen spricht, die lediglich den heute Lebenden selbstverständlich sind, macht das Buch mit Augenzwinkern zu einem Spiegel unserer Gesellschaft. Anspielungen an historische Ereignisse, Hommagen an literarische Werke, satirische Betrachtungen und nicht zuletzt der lateinische Sprüche klopfende Kompagnon Carpediem gestalten in sieben Kapiteln eine ganz besondere Schöpfungsgeschichte. Eingebettet in die Veränderungen, denen die Hominidensippe unterliegt, wächst Pitars Liebe zu Maluma und reift im selben Grad, in dem die Frühmenschen zu neuen Ufern aufbrechen. Der siebente Tag jedoch, an dem alle zur Ruhe kommen, mündet in ein Finale, das die beiden Liebenden aus ihrem Paradies vertreibt und ihr Glück im Unbekannten suchen lässt.
Aktualisiert: 2020-01-01
> findR *
MEHR ANZEIGEN

Bücher zum Thema Zivilisation

Sie suchen ein Buch über Zivilisation? Bei Buch findr finden Sie eine große Auswahl Bücher zum Thema Zivilisation. Entdecken Sie neue Bücher oder Klassiker für Sie selbst oder zum Verschenken. Buch findr hat zahlreiche Bücher zum Thema Zivilisation im Sortiment. Nehmen Sie sich Zeit zum Stöbern und finden Sie das passende Buch für Ihr Lesevergnügen. Stöbern Sie durch unser Angebot und finden Sie aus unserer großen Auswahl das Buch, das Ihnen zusagt. Bei Buch findr finden Sie Romane, Ratgeber, wissenschaftliche und populärwissenschaftliche Bücher uvm. Bestellen Sie Ihr Buch zum Thema Zivilisation einfach online und lassen Sie es sich bequem nach Hause schicken. Wir wünschen Ihnen schöne und entspannte Lesemomente mit Ihrem Buch.

Zivilisation - Große Auswahl Bücher bei Buch findr

Bei uns finden Sie Bücher beliebter Autoren, Neuerscheinungen, Bestseller genauso wie alte Schätze. Bücher zum Thema Zivilisation, die Ihre Fantasie anregen und Bücher, die Sie weiterbilden und Ihnen wissenschaftliche Fakten vermitteln. Ganz nach Ihrem Geschmack ist das passende Buch für Sie dabei. Finden Sie eine große Auswahl Bücher verschiedenster Genres, Verlage, Autoren bei Buchfindr:

Sie haben viele Möglichkeiten bei Buch findr die passenden Bücher für Ihr Lesevergnügen zu entdecken. Nutzen Sie unsere Suchfunktionen, um zu stöbern und für Sie interessante Bücher in den unterschiedlichen Genres und Kategorien zu finden. Unter Zivilisation und weitere Themen und Kategorien finden Sie schnell und einfach eine Auflistung thematisch passender Bücher. Probieren Sie es aus, legen Sie jetzt los! Ihrem Lesevergnügen steht nichts im Wege. Nutzen Sie die Vorteile Ihre Bücher online zu kaufen und bekommen Sie die bestellten Bücher schnell und bequem zugestellt. Nehmen Sie sich die Zeit, online die Bücher Ihrer Wahl anzulesen, Buchempfehlungen und Rezensionen zu studieren, Informationen zu Autoren zu lesen. Viel Spaß beim Lesen wünscht Ihnen das Team von Buchfindr.