fbpx

Rauchwolken am Horizont

Rauchwolken am Horizont von Warner,  Ansgar
Spätestens seit Nine-Eleven stellt sich eine alte Frage mit neuer Dringlichkeit: Wie kann man der Geschichte, die uns eines Tages alle umbringen wird, entkommen? Denn ihren “Real-Roman” erzählt sie ohne Rücksicht auf uns, es sei denn, wir erzählen eine “Gegengeschichte”. Genau darum geht es in den hier versammelten Artikeln, Reportagen und Kolumnen – um Menschen, Methoden und Maschinen, die mit der Dominanz des Tatsächlichen umgehen können, oder zumindest grandios dabei scheitern, egal ob lokal oder global. Material dazu hat das 20. Jahrhundert ohnehin genug geliefert, doch auch die Nuller Jahre des Milleniums haben schon ihre Rauchwolken am Horizont hinterlassen. INHALT: 1. Dominanz des Tatsächlichen Von Metabiografie und Doku-Fiction bis zum Reiseessay (Burkhard Spinnen, Wolfgang Koeppen, Walter Kempowski & Erich Loest) 2. Rauchwolken am Horizont Quer durch die Lokalprärie vom Nirgendort des Führerbunkers über das Feindflugblatt-Archiv der Staatsbibliothek bis zu einem Westberliner, der 9/11 auf einem Eisbrecher in der Arktis erlebt. 3. Fahrenheits Eleven Von den bücherverbrennenden Nazis über bücherlöschende Feuerwehrleute & Online-Händler bis zur bücherlosen USA in der Mitte des 21. Jahrhunderts, wie sie ein Sci-Fi-Autor aus der DDR vorhergesehen hat, inklusive NSA-Komplex. 4. Terror, Pop & Prada Meinhof Vom revolutionären Layout der legendären “Agit 883? über den Hypertext-Erfinder & Silent-Killing-Experten Vannevar Bush bis zu Cory Doctorows Hacker-Roman “Little Brother”. 5. Expeditionen in die Unendlichkeit Zu Besuch bei Rudolf Steiner in der Stadt des KdF-Wagens, bei ehemaligen Wuppertaler Kommunarden in der schwäbischen Provinz sowie bei literarischen Sans Papiers im Literaturarchiv Marbach, und als Zugabe eine Sentimental Journey durch Niedersachsen.
Aktualisiert: 2020-01-01
> findR *

Rauchwolken am Horizont

Rauchwolken am Horizont von Warner,  Ansgar
Spätestens seit Nine-Eleven stellt sich eine alte Frage mit neuer Dringlichkeit: Wie kann man der Geschichte, die uns eines Tages alle umbringen wird, entkommen? Denn ihren “Real-Roman” erzählt sie ohne Rücksicht auf uns, es sei denn, wir erzählen eine “Gegengeschichte”. Genau darum geht es in den hier versammelten Artikeln, Reportagen und Kolumnen – um Menschen, Methoden und Maschinen, die mit der Dominanz des Tatsächlichen umgehen können, oder zumindest grandios dabei scheitern, egal ob lokal oder global. Material dazu hat das 20. Jahrhundert ohnehin genug geliefert, doch auch die Nuller Jahre des Milleniums haben schon ihre Rauchwolken am Horizont hinterlassen. INHALT: 1. Dominanz des Tatsächlichen Von Metabiografie und Doku-Fiction bis zum Reiseessay (Burkhard Spinnen, Wolfgang Koeppen, Walter Kempowski & Erich Loest) 2. Rauchwolken am Horizont Quer durch die Lokalprärie vom Nirgendort des Führerbunkers über das Feindflugblatt-Archiv der Staatsbibliothek bis zu einem Westberliner, der 9/11 auf einem Eisbrecher in der Arktis erlebt. 3. Fahrenheits Eleven Von den bücherverbrennenden Nazis über bücherlöschende Feuerwehrleute & Online-Händler bis zur bücherlosen USA in der Mitte des 21. Jahrhunderts, wie sie ein Sci-Fi-Autor aus der DDR vorhergesehen hat, inklusive NSA-Komplex. 4. Terror, Pop & Prada Meinhof Vom revolutionären Layout der legendären “Agit 883? über den Hypertext-Erfinder & Silent-Killing-Experten Vannevar Bush bis zu Cory Doctorows Hacker-Roman “Little Brother”. 5. Expeditionen in die Unendlichkeit Zu Besuch bei Rudolf Steiner in der Stadt des KdF-Wagens, bei ehemaligen Wuppertaler Kommunarden in der schwäbischen Provinz sowie bei literarischen Sans Papiers im Literaturarchiv Marbach, und als Zugabe eine Sentimental Journey durch Niedersachsen.
Aktualisiert: 2020-01-01
> findR *

„Man muß auf seiner Sprache spielen wie auf einem Instrument“

„Man muß auf seiner Sprache spielen wie auf einem Instrument“ von Nolte,  Andreas
Diese Studie betrachtet das literarische Werk Walter Kempowskis (1929–2007) aus einem völlig neuen Blickwinkel. Zwar wurde bereits nach dem Erscheinen seiner ersten Romane „Tadellöser & Wolff" (1971) und „Uns geht’s ja noch gold" (1972), und dann dem enorm populären TV-Film (1975), die skurrile Familiensprache gerühmt. Es wurde dabei jedoch weitgehend übersehen, dass Kempowski außer Sprüchen wie „Ansage mir frisch“, „Klare Sache und damit hopp!“ und „wie isses bloß möglich“, die damals in den bundesdeutschen Sprachalltag eingegangen sind, eine ungewöhnlich große Zahl traditioneller Sprichwörter und Redensarten in seiner Prosa verwendet hat. Und dies sogar in höherer Frequenz, als es bei anderen deutschen Schriftstellern seiner Zeit der Fall ist. In insgesamt 8 Kapiteln werden die Sprachformeln in Kempowskis Werk unter verschiedenen Gesichtspunkten betrachtet. Nach einer Bestandsaufnahme dessen, was von Kritik und Literaturwissenschaft bisher über die Sprache des Autors gesagt worden ist, werden die wichtigsten Sprichwörter und Redensarten aufgezeigt, die innerhalb der Familie Kempowski verwendet werden, und danach diejenigen im Redefluss von Protagonisten in späteren Romanen. In weiteren Kapiteln werden Funktionswerte, Themenbereiche und Herkunft der Sprichwörter und Redensarten betrachtet sowie mundartliche und fremdsprachliche Versionen vorgestellt. Die darauffolgenden Kapitel zeigen, wie Kempowski traditionelle Sprachformeln in gehäufter Form, kreativ verändert und als Leitmotive eingesetzt hat. Im letzten Kapitel geht es um die Sprachformeln, die den Autor berühmt gemacht haben: die der kempowskischen Familiensprache. Der zweite Teil dieser Studie besteht aus einem umfangreichen Register mit fast 4.800 kontextualisierten Sprichwörtern und Redensarten, die in Kempowskis veröffentlichtem Gesamtwerk zu finden sind.
Aktualisiert: 2020-01-08
> findR *

Dichter! Dichter!

Dichter! Dichter! von Friedrich,  Brigitte, Gröhler,  Harald
Dichter, hautnah! Besuche, Treffen, Heimsuchungen, Fototermine – zusammen mit der Fotografin Brigitte Friedrich –, und immer wieder Gespräche. Leichtes Parlando, oder Streitgespräche, und manchmal schwere, ja bösartige Auseinandersetzungen. Eine Stippvisite, sich weiter entwickelnd, in den Privaträumen von Walter Kempowski. Ein Fotoshooting mit Rolf Dieter Brinkmann auf dem Bürgersteig vorm Haus. Eine skurrile Autofahrt mit Günter Wallraff. Oder der Rauswurf bei Alexander Lernet-Holenia in der Wiener Hofburg. Gelegentlich spitzte sich das persönliche Kennenlernen absolut zu. Harald Gröhler teilt fast nur konkret erlebte Vorkommnisse mit. Und im Nachhinein zeigt sich: Auf solche informellen Netzwerke von Kommunikation kann man nicht verzichten, – wenn man den Tatsächlichkeiten von Autorinnen, Autoren nahekommen will. Den Versuchungen zu übertreiben hat Gröhler dabei widerstanden. Die oft fragwürdigen Darstellungen gerade auch im Internet sind seine Sache nicht. Gröhler sagt: sie vernichten die Beurteilungskompetenz der Leser. U.a. begegnete Harald Gröhler: Hans Carl Artmann, Thomas Bernhard, Wolf Biermann, Heinrich Böll, Rolf Dieter Brinkmann, Hans Magnus Enzensberger, Rainer Werner Fassbinder, Erich Fried, Barbara Frischmuth, Lars Gustafsson, Peter Handke, Ernst Jandl, Marie Luise von Kaschnitz, Walter Kempowski, Thomas Kling, Wolfgang Koeppen, Stanislaw Lem, Reinhard Lettau, Friederike Mayröcker, Peter Rühmkorf, Wolfdietrich Schnurre, Günter Wallraff, Gabriele Wohmann, Gerhard Zwerenz.
Aktualisiert: 2020-01-08
> findR *

Sinn und Form 3/2019

Sinn und Form 3/2019 von Auden,  Wystan Hugh, Axelsson,  Linnea, Dieckmann,  Friedrich, Drews,  Jörg, Hartmann,  Bernhard, Honigmann,  Barbara, Katajew,  Iwan, Kempowski,  Walter, Kielar,  Marzanna, Köpp,  Ulrike, Lethen,  Helmut, Mateer,  John, Miłkowski,  Maciej, Misiak,  Anna Maja, Möhlmann,  Thomas, Reinert,  Bastian, Rózycki,  Tomasz, Steinkopf,  Leander, Thieme,  Saskia
Inhalt: WALTER KEMPOWSKI, JÖRG DREWS / »Dieser Brief mußte geschrieben werden«. Korrespondenz 2005 – 2007. Mit einer Vorbemerkung von Simone Neteler S. 293 MARZANNA KIELAR / Frost im Mai. Gedichte S. 317 MACIEJ MIŁKOWSKI / Nicht-Fiktion S. 321 JOHN MATEER / Das Zeitalter umschiffen. Gedichte 332 BERNHARD HARTMANN / Die Kunst des Überdauerns. Ein Gespräch mit Tomasz Różycki über Geschichte und Sprache S. 335 TOMASZ RÓ ˙ZYCKI / Nach Moskau. Eine europäische Reise S. 345 WYSTAN HUGH AUDEN / Geheimnisse. Gedichte S. 357 IWAN KATAJEW / Chamowniki. Einleitung zu einer Erzählung S. 363 LINNEA AXELSSON / Ædnan S. 375 HELMUT LETHEN / Unter dem Pflaster die Kanalisation. War das Böse das wirklich Reale der historischen Avantgarden? S. 382 THOMAS MÖHLMANN / Wir brauchen unter dem Pflaster den Sumpf nicht zu fürchten. Gedichte S. 391 BASTIAN REINERT / Die Wahrheit liegt im Zerfall. Aphorismen S. 393 ANNA MAJA MISIAK / Räume zwischen Licht und Abglanz. Gedichte S. 396 ULRIKE KÖPP / »Abstrakte, Moderne, verschiedene Ismen«. Zur Ablösung des Begriffs »entartete« Kunst S. 398 SASKIA THIEME / Ein Heimkehrender ist ein Träumender. Arnold Zweigs Heimatutopie in der DDR S. 413 BARBARA HONIGMANN / Diese schwierige Freiheit. Dankrede zum Jakob-Wassermann-Preis 2018 S. 417 LEANDER STEINKOPF / Geschichte meines Autos S. 421 FRIEDRICH DIECKMANN / Fontanes Lücken S. 424
Aktualisiert: 2019-05-06
> findR *

Walter-Kempowski-Handbuch

Walter-Kempowski-Handbuch von Damiano,  Carla, Feuchert,  Sascha, Grünes,  Andreas
Die literaturwissenschaftliche Auseinandersetzung mit dem Werk Walter Kempowskis (1929-2007) hat in den vergangenen Jahren stark zugenommen. Insbesondere das „Echolot" und die zur „Deutschen Chronik" zählenden Werke sind in den Fokus der Forschung gerückt. Bisher fehlte jedoch ein umfassendes Nachschlagewerk, das Leben und Werk eines der bedeutendsten Autoren der deutschen Nachkriegszeit gleichermaßen würdigt. Das Kempowski-Handbuch füllt diese Lücke, indem führende Experten unter Berücksichtigung des neuesten Forschungsstandes die Biografie und das gesamte künstlerische Schaffen Kempowskis erschließen. Neben detaillierten Werkartikeln, die sämtliche werkgeschichtlichen und strukturellen Facetten des enormen Œuvres behandeln, enthält das Handbuch Querschnittsartikel, die die zentralen Themen und Motive des Schreibens von Kempowski analysieren. Sie untersuchen zusammenhängend und werkübergreifend signifikante Fragestellungen und Schwerpunkte. Abgerundet wird das Nachschlagewerk durch eine aktuelle Werk- und Forschungsbibliografie.
Aktualisiert: 2019-12-28
> findR *

Walter-Kempowski-Handbuch

Walter-Kempowski-Handbuch von Damiano,  Carla, Feuchert,  Sascha, Grünes,  Andreas
Die literaturwissenschaftliche Auseinandersetzung mit dem Werk Walter Kempowskis (1929-2007) hat in den vergangenen Jahren stark zugenommen. Insbesondere das „Echolot" und die zur „Deutschen Chronik" zählenden Werke sind in den Fokus der Forschung gerückt. Bisher fehlte jedoch ein umfassendes Nachschlagewerk, das Leben und Werk eines der bedeutendsten Autoren der deutschen Nachkriegszeit gleichermaßen würdigt. Das Kempowski-Handbuch füllt diese Lücke, indem führende Experten unter Berücksichtigung des neuesten Forschungsstandes die Biografie und das gesamte künstlerische Schaffen Kempowskis erschließen. Neben detaillierten Werkartikeln, die sämtliche werkgeschichtlichen und strukturellen Facetten des enormen Œuvres behandeln, enthält das Handbuch Querschnittsartikel, die die zentralen Themen und Motive des Schreibens von Kempowski analysieren. Sie untersuchen zusammenhängend und werkübergreifend signifikante Fragestellungen und Schwerpunkte. Abgerundet wird das Nachschlagewerk durch eine aktuelle Werk- und Forschungsbibliografie.
Aktualisiert: 2020-01-08
> findR *

Sühnewerk und Opferleben

Sühnewerk und Opferleben von Sina,  Kai
Kempowskis kunstreligiöses Konzept in seiner fast vierzigjährigen Entwicklung. Auf ihm laste ein "verordnetes Lebenswerk", schreibt Walter Kempowski in eines seiner Tagebücher. Diese bekenntnishaften Worte beziehen sich auf den ungeheuerlichen Anspruch, der Kempowskis schriftstellerisches Selbstverständnis von Anfang an und grundlegend bestimmt: der Anspruch, mit seinem aus Romanen, Tagebüchern und monumentalen historischen Textcollagen zusammengesetzten Werk die historische Schuld der Deutschen am Zweiten Weltkrieg zu sühnen. Diese vom Debütroman "Im Block" (1969) bis in dem postum erschienenen Gedichtband "Langmut" (2009) erstaunlich beharrlich aufrechterhaltene Grundüberzeugung geht einher mit der umfassenden und anhaltenden Überformung der Autorschaft, der Poetik und nicht zuletzt des literarischen Werks im Modus moderner Kunstreligion: Durch sein "Opferleben" vollbringt der Autor ein "Sühnewerk", und nimmt selbst unweigerlich die Stellung eines christusartigen "Vertreters" ein.
Aktualisiert: 2020-01-01
Autor:
> findR *
MEHR ANZEIGEN

Bücher zum Thema Walter Kempowski

Sie suchen ein Buch über Walter Kempowski? Bei Buch findr finden Sie eine große Auswahl Bücher zum Thema Walter Kempowski. Entdecken Sie neue Bücher oder Klassiker für Sie selbst oder zum Verschenken. Buch findr hat zahlreiche Bücher zum Thema Walter Kempowski im Sortiment. Nehmen Sie sich Zeit zum Stöbern und finden Sie das passende Buch für Ihr Lesevergnügen. Stöbern Sie durch unser Angebot und finden Sie aus unserer großen Auswahl das Buch, das Ihnen zusagt. Bei Buch findr finden Sie Romane, Ratgeber, wissenschaftliche und populärwissenschaftliche Bücher uvm. Bestellen Sie Ihr Buch zum Thema Walter Kempowski einfach online und lassen Sie es sich bequem nach Hause schicken. Wir wünschen Ihnen schöne und entspannte Lesemomente mit Ihrem Buch.

Walter Kempowski - Große Auswahl Bücher bei Buch findr

Bei uns finden Sie Bücher beliebter Autoren, Neuerscheinungen, Bestseller genauso wie alte Schätze. Bücher zum Thema Walter Kempowski, die Ihre Fantasie anregen und Bücher, die Sie weiterbilden und Ihnen wissenschaftliche Fakten vermitteln. Ganz nach Ihrem Geschmack ist das passende Buch für Sie dabei. Finden Sie eine große Auswahl Bücher verschiedenster Genres, Verlage, Autoren bei Buchfindr:

Sie haben viele Möglichkeiten bei Buch findr die passenden Bücher für Ihr Lesevergnügen zu entdecken. Nutzen Sie unsere Suchfunktionen, um zu stöbern und für Sie interessante Bücher in den unterschiedlichen Genres und Kategorien zu finden. Unter Walter Kempowski und weitere Themen und Kategorien finden Sie schnell und einfach eine Auflistung thematisch passender Bücher. Probieren Sie es aus, legen Sie jetzt los! Ihrem Lesevergnügen steht nichts im Wege. Nutzen Sie die Vorteile Ihre Bücher online zu kaufen und bekommen Sie die bestellten Bücher schnell und bequem zugestellt. Nehmen Sie sich die Zeit, online die Bücher Ihrer Wahl anzulesen, Buchempfehlungen und Rezensionen zu studieren, Informationen zu Autoren zu lesen. Viel Spaß beim Lesen wünscht Ihnen das Team von Buchfindr.