Günter Grass – Streitbar und umstritten

Günter Grass – Streitbar und umstritten von Hage,  Volker
Kein anderer Schriftsteller findet sich so oft auf dem Titel wie Günter Grass, und kein anderer lieferte so anhaltend Gesprächsstoff: "Die Blechtrommel" bleibt unvergessen, sein politisches Engagement für die "Es-Pe-De" und Willy Brandt, aber auch sein Schweigen darüber, bei der Waffen-SS gedient zu haben. Dieses E-Book zum Tod von Günter Grass versammelt zeitgenössische Besprechungen seiner Werke von der "Blechtrommel" bis zu "Grimms Wörter", Titelgeschichten und Gespräche aus dem SPIEGEL von 1959 bis heute. Diesen Dokumenten vorangestellt ist der umfassende Nachruf Volker Hages auf den Literaturnobelpreisträger - Erinnerungen an einen fehlbaren Moralisten.
Aktualisiert: 2019-12-18
> findR *

Muslime in der Waffen-SS

Muslime in der Waffen-SS von Bernwald,  Zvonimir
Die 13. Waffen-Gebirgs-Division der SS „Handžar“ bestand zum größten Teil aus 15.000 bosnischen Muslimen, die sich freiwillig gemeldet hatten. Die Division wurde am 1. März 1943 aufgestellt und wurde in Nordost-Bosnien gegen Tito-Partisanen und serbische Tschetniks eingesetzt. Die Ausbildung erfolgte zunächst in Südfrankreich und dann auf dem Truppenübungsplatz Neuhammer am Queis in Schlesien. Während der Ausbildung in Südfrankreich kam es in der Stadt Villefranche-de-Rouergue unter Führung von zwei kroatischen und zwei bosnischen Kommunisten zu einer Meuterei, bei der die Meuterer fünf deutsche Offiziere erschossen. Nach einigen Stunden konnte die Meuterei niedergeschlagen werden. Der Autor hat jahrelang zahlreiche Unterlagen ausgewertet und Zeitzeugen zu diesem Ereignis befragt. Er beschreibt als einer der letzten Überlebenden im Weiteren die Hintergründe der Aufstellung dieser „nichtgermanischen“ SS-Einheit und die Rolle des Großmuftis von Jerusalem, Amin el-Husseini. Dessen Kooperation mit Heinrich Himmler gibt bis heute Anlass zu kontroversen Diskussionen über das Verhältnis von Islam und Nationalsozialismus. Der Autor Zvonimir Bernwald war als Dolmetscher im Divisionsstab der „Handžar“ tätig. Sein Werk enthält neben seinen Aufzeichnungen und Erinnerungen auch viele bisher unveröffentlichte Bilder und urkundliches Material. Sein Buch dürfte wohl das letzte Werk zu Thema Muslime in der Waffen-SS aus der Hand eines unmittelbar Beteiligten sein.
Aktualisiert: 2019-12-18
> findR *

Mit der Waffen-SS über Europas Flüsse

Mit der Waffen-SS über Europas Flüsse von Völkner,  Werner
Werner Völkner: Mit der Waffen-SS über Europas Flüsse – Vom Rhein über den Dnjepr an die Themse Die Lebenserinnerungen des Soldaten Werner Völkner beschreiben eine wohl einzigartige „Berufskarriere“ – vom SS-Unterscharführer zum Sergeant der Royal Army Großbritanniens. Der 1924 in Berlin geborene Werner Völkner erlebte noch die letzte Phase der Weimarer Republik und die Machtergreifung der Nationalsozialisten als Schuljunge mit. Nach seinen Lehrjahren als Maschinenschlosser, seiner Zeit bei der Hitler-Jugend und einer kurzen Grundausbildung bei der Wehrmacht in Elsaß-Lothringen entschied er sich für die Waffen-SS. Im Rahmen der damalige SS-„Totenkopf“-Division wurde er in Arolsen als Flaksoldat am 3,7 cm-Flakgeschütz ausgebildet. Abgesehen von einer kurzen Zeit als Besatzungssoldat in Frankreich war er mit seiner Einheit, der Flakabteilung der SS-Division „Totenkopf“, ab Ende Januar 1943 durchgehend an den Brennpunkten der Ostfront eingesetzt: Rückeroberung Charkows, Operation „Zitadelle“, schwere Abwehrkämpfe am Mius, erste Verwundung, Rückzugskämpfe durch die Ukraine bis nach Rumänien. Dabei erlebte der Autor das Grauen der sowjetischen Massenangriffe, die ohne Rücksicht auf Menschenverluste vorangetrieben wurden, der ständigen Bombardierungen durch russische Schlachtflieger und durch massivsten Artilleriebeschuß. Neben den Härten des Winters und der Schlammperioden mußte stets mit Partisanenüberfällen gerechnet werden. Werner Völkner sah viele Kameraden sterben, nicht wenige davon wurden – bereits tot oder noch verwundet – verstümmelt. Gegen Ende des Krieges geriet der u. a. mit dem Eisernen Kreuz 2. Klasse ausgezeichnete Werner Völkner nach einer längeren Irrfahrt einer SS-Einheit, der er zugeteilt worden war, im Sudetenland in amerikanische Gefangenschaft. Den Briten überstellt, wurde er zum Arbeitseinsatz nach England verfrachtet. Im letzten Teil seines reichhaltig bebilderten Buches beschreibt der Autor seine Zeit als Kriegsgefangener und als entlassener Zivilist im Süden Englands, wo er in der Landwirtschaft tätig war, um sich schließlich naturalisieren zu lassen und zu heiraten. Zu seiner Familie nach Ostberlin konnte er wegen der Gefahr, nach Sibirien verschleppt zu werden, nicht zurückkehren. Werner Völkner baute sich mit viel Fleiß und Zähigkeit in England, wo er heute noch lebt, eine neue Existenz und Familie auf. 472 mit zahlreichen s/w-Abb., Privatphotographien und Dokumenten, Festeinband mit Fadenheftung gedruckt auf Bilderdruckpapier, Format: 148 x 210 mm (DIN A 5) € 29,80 ISBN: 978-3-944580-31-9
Aktualisiert: 2019-12-16
> findR *

Von der Leibstandarte zum Sündenbock & Prügelknaben

Von der Leibstandarte zum Sündenbock & Prügelknaben von Thorn,  Manfred
Manfred Thorn: Von der Leibstandarte zum Sündenbock & Prügelknaben Die Erinnerungen des inzwischen 95-jährigen Manfred Thorn – einst Fahrer eines Panzers IV in der 7. Kompanie des 1. Panzerregimentes der 1. SS-Panzerdivision „Leibstandarte Adolf Hitler“ – sind ein ganz besonderes Stück erlebter Militärgeschichte, geschildert aus der Sicht eines einfachen Soldaten. Der bei den Großeltern im Sudetenland in großbürgerlichen Verhältnissen aufgewachsene Manfred Thorn meldet sich nach Abschluß seiner Ausbildung zum Graphiker freiwillig zur Waffen-SS und wird nach seiner Pflichtzeit beim Reichsarbeitsdienst und einem Intermezzo bei der 13. Panzerdivision in Südrußland und im Kaukasusgebiet im März 1943 zur Leibstandarte versetzt, wo er als gewitzter Junge die Tauglichkeitsprüfung sogar als Nichtschwimmer besteht. Nach vierwöchiger Grundausbildung geht es nach Charkow zu Jochen Peipers 1. Panzerregiment. Dort wird Manfred zum Panzerfahrer ausgebildet. Ab Herbst 1943 folgen schwere Kämpfe in der Ukraine bis ins Frühjahr 1944, danach im April die Verlegung nach Frankreich. Nach nur zögerlicher Heranführung an die Invasionsfront – eine Folge der verräterischen Tätigkeit reaktionärer Offiziere – steht Manfred in den brutalen Materialschlachten, die in der Normandie tobten, seinen Mann. Nach dem Ausbruch aus dem Kessel von Falaise und einer kurzen Auffrischung im Reich wird Manfreds Kompanie schließlich Ende 1944/Anfang 1945 im Rahmen der Ardennenoffensive, u. a. auch im Raum Malmedy und bei der Schlacht um Bastogne, eingesetzt. Nach brutalen Abwehrkämpfen gegen die Sowjets in Ungarn und Österreich gerät er am 9. Mai 1945 in US-amerikanische Gefangenschaft, wo für ihn und seine Kameraden die wahre Tragödie beginnt. Er durchläuft das Hungerlager Altheim und gerät – als rechtloser Zivilinternierter – in Schwäbisch Hall und Dachau in die Mühlen der alliierten Justiz, denn er soll am „Malmedy-Massaker“ beteiligt gewesen sein. Manfred Thorns Nachkriegsengagement in der Hilfsgemeinschaft auf Gegenseitigkeit der ehemaligen Angehörigen der Waffen-SS e. V. (HIAG) sowie die Beschreibung seiner Tätigkeit als Dokumentarfilmer runden dieses äußerst spannende und detailreiche Buch ab. Seinem einstigen Kommandeur Joachim „Jochen“ Peiper widmet der Autor ein eigenes Kapitel. Dabei geht er insbesondere auf die Umstände von dessen Ermordung im Jahre 1976 ein. 288 Seiten, mit zahlreichen Abb., darunter 113 s/w Fotos und 24 farb. Fotos, Dokumenten, einigen Karten und Skizzen, Druck: Textteil auf Bilderdruckpapier, Verarbeitung: Festeinband mit Fadenheftung € 24,80 ISBN: 978-3-944580-30-2
Aktualisiert: 2019-12-16
> findR *

Otto Beisheim

Otto Beisheim von Scholtyseck,  Joachim
Der 1924 in Mülheim an der Ruhr geborene Otto Beisheim war einer der Pioniere des deutschen Handels und ist besonders als Mitgründer des Cash & Carry-Großhändlers „Metro“ bekannt, bei dem er 1964 im Alter von 40 Jahren geschäftsführender Gesellschafter wurde. Über seine Herkunft, seine Jugend im „Dritten Reich“, seine Soldatenzeit in der Waffen-SS im Zweiten Weltkrieg, seine Kriegsgefangenschaft und seinen Werdegang in den Jahren des „deutschen Wirtschaftswunders“ bis zu seinem Einstieg in die Handelsbranche informiert dieses Werk. Auch Beisheims eigener Umgang mit den Jahren der NS-Diktatur wird thematisiert.
Aktualisiert: 2019-12-09
> findR *

Krieg und Nachkrieg. Biografische Skizze eines SS-Offiziers 1937–1957

Krieg und Nachkrieg. Biografische Skizze eines SS-Offiziers 1937–1957 von Bartels,  Gerlinde
SS-Obersturmführer Friedrich Christ, ehemals Angehöriger der „Leibstandarte Adolf Hitler“, wurde 1946, damals 26 Jahre alt, von einem amerikanischen Militärgericht in Dachau wegen Beteiligung an der Ermordung von Kriegsgefangenen und Zivilisten zum Tode verurteilt, 1949 zu lebenslänglicher Haft begnadigt und 1955 aus dem Kriegsverbrechergefängnis Landsberg entlassen. Seine Lebensgeschichte vom Eintritt in die SS Anfang 1937 bis zur endgültigen Entlassung aus der Bewährungsaufsicht Ende 1957 wird nachgezeichnet vor dem Hintergrund der jeweiligen Zeitgeschichte, die in Vorkrieg, Krieg und Nachkrieg in rascher Wandlung begriffen war. Es geht der Autorin darum, diese Lebensgeschichte zu erhellen, sie aber in ihrer Komplexität, Mehrdeutigkeit und moralischen Ambivalenz bestehen zu lassen. Den Leserinnen und Lesern sollen verschiedene Deutungen und mögliche Wahrheiten an die Hand gegeben werden, damit sie sich so ein eigenes Bild machen können. Die Autorin verbindet damit die Hoffnung und das Ziel, dass sie, mit diesem Wissen ausgerüstet, auf schnelle Bewertungen, schlichte Deutungen und einfache Urteile verzichten können.
Aktualisiert: 2019-12-12
> findR *

Nur der Tod vergisst

Nur der Tod vergisst von Hakenjos,  Peter
Pforzheim, 1944. Der 17-jährige Ulf Lahner meldet sich freiwillig zur Waffen-SS. Doch an der französischen Front zerplatzt sein Traum vom ehrenhaften Kampf und Heldentod fürs Vaterland. Seine schlimmen Erlebnisse verfolgen ihn von nun an. Er überlebt die Pforzheimer Bombennacht, gerät in englische Kriegsgefangenschaft und flieht durch das zerstörte Nachkriegsdeutschland über den Brenner nach Italien, schifft sich in Genua ein — Destination Buenos Aires, Argentinien, Südamerika. Er lernt Pilar kennen, eine Rapanui, die seine Sicht der Dinge verändert. Doch sein Gewissen kommt nicht zur Ruhe. Ein packender Roman, der den Leser bis kurz vor Schluss im Dunkeln lässt, mit welch schwerer Schuld sich Ulf Lahner beladen hatte.
Aktualisiert: 2019-11-15
> findR *

„Das Echo unserer Taten“

„Das Echo unserer Taten“ von Kuppel,  Daniel
War es die auf Antisemitismus und Rassismus basierende weltanschauliche Schulung, welche die Männer in Himmlers SS zu Mördern und verbissenen Kämpfern machte? Diese Frage wurde in der historischen Forschung oft sehr eindimensional diskutiert. Um die Funktion und Bedeutung der weltanschaulichen Erziehung dieser selbsternannten Eliteformation zu verstehen, bedarf es jedoch eines breiteren Blickwinkels auf den Gesamtkomplex der gruppenbildenden Maßnahmen.Daniel Kuppel beleuchtet die weltanschauliche Erziehungspraxis der Allgemeinen SS und Waffen-SS aus einer neuen Perspektive und versteht die vermittelten Feindbilder und nationalsozialistischen Schulungsinhalte als organisationsspezifische Sprache, welche sich die SS-Männer nicht zuletzt aus karrieristischen Gründen aneigneten.
Aktualisiert: 2019-12-18
> findR *
MEHR ANZEIGEN

Bücher zum Thema Waffen-SS

Sie suchen ein Buch über Waffen-SS? Bei Buch findr finden Sie eine große Auswahl Bücher zum Thema Waffen-SS. Entdecken Sie neue Bücher oder Klassiker für Sie selbst oder zum Verschenken. Buch findr hat zahlreiche Bücher zum Thema Waffen-SS im Sortiment. Nehmen Sie sich Zeit zum Stöbern und finden Sie das passende Buch für Ihr Lesevergnügen. Stöbern Sie durch unser Angebot und finden Sie aus unserer großen Auswahl das Buch, das Ihnen zusagt. Bei Buch findr finden Sie Romane, Ratgeber, wissenschaftliche und populärwissenschaftliche Bücher uvm. Bestellen Sie Ihr Buch zum Thema Waffen-SS einfach online und lassen Sie es sich bequem nach Hause schicken. Wir wünschen Ihnen schöne und entspannte Lesemomente mit Ihrem Buch.

Waffen-SS - Große Auswahl Bücher bei Buch findr

Bei uns finden Sie Bücher beliebter Autoren, Neuerscheinungen, Bestseller genauso wie alte Schätze. Bücher zum Thema Waffen-SS, die Ihre Fantasie anregen und Bücher, die Sie weiterbilden und Ihnen wissenschaftliche Fakten vermitteln. Ganz nach Ihrem Geschmack ist das passende Buch für Sie dabei. Finden Sie eine große Auswahl Bücher verschiedenster Genres, Verlage, Autoren bei Buchfindr:

Sie haben viele Möglichkeiten bei Buch findr die passenden Bücher für Ihr Lesevergnügen zu entdecken. Nutzen Sie unsere Suchfunktionen, um zu stöbern und für Sie interessante Bücher in den unterschiedlichen Genres und Kategorien zu finden. Unter Waffen-SS und weitere Themen und Kategorien finden Sie schnell und einfach eine Auflistung thematisch passender Bücher. Probieren Sie es aus, legen Sie jetzt los! Ihrem Lesevergnügen steht nichts im Wege. Nutzen Sie die Vorteile Ihre Bücher online zu kaufen und bekommen Sie die bestellten Bücher schnell und bequem zugestellt. Nehmen Sie sich die Zeit, online die Bücher Ihrer Wahl anzulesen, Buchempfehlungen und Rezensionen zu studieren, Informationen zu Autoren zu lesen. Viel Spaß beim Lesen wünscht Ihnen das Team von Buchfindr.