fbpx

Künstlerin / Künstler im Gespräch

Künstlerin / Künstler im Gespräch von Rudigier,  Andreas
Über dem Wasser die Steine Seit seinen Anfängen als freischaffender Künstler setzt sich Hannes Ludescher mit den Themen Wasser und Stein auseinander. Der Künstler baut Steine, exakte Vergrößerungen der Findlinge, die er von seinen Wanderungen mitbringt. Dafür fertigt Ludescher in aufwendiger Arbeit ein Gerüst aus Hasel und Bambus, überzieht es mit einer Haut aus Papier, die er anschließend bemalt und perforiert. Mit seinen schwebenden Steinen im Atrium des vorarlberg museums versetzte Ludescher die Besucher seiner Ausstellung in Staunen. Der 9. Band der vom vorarlberg museum herausgegebenen Reihe »Künstler im Gespräch« dokumentiert die Ausstellung »Über dem Wasser die Steine«, in einem Interview spricht Ludescher über seinen Werdegang und seine Auffassung von Kunst.
Aktualisiert: 2018-11-01
> findR *

Ines Agostinelli

Ines Agostinelli von Fichtner,  Eva, Rüdiger,  Andreas
Die Künstlerin Ines Agostinelli hat für das vorarlberg museum mit Flüchtlingen, Ein­heimischen, Erwachsenen und Kindern eine Soziale Skulptur geschaffen, die sich mit dem Thema Flucht auseinandersetzt. Gemeinschaftlich wurden in Workshops hunderte Heißluftballons aus Papiermaché gefertigt. Diese Ballons schwebten im Atrium des vorarlberg museums. Einer riesigen Wolke gleich, als Symbol für ein Abheben und Ausbrechen, für ein Auf­brechen in das Neue und Unbekannte. Ines Agostinelli (geb. 1978 in Bregenz) hat Fotografie und Grafik an der Graphischen sowie medienübergreifende Kunst an der Universität für Angewandte Kunst in Wien studiert. So steht ihr ein breites Spektrum von Medien zur Verfügung, die jeweils spezifisch eingesetzt werden: zeichnerisch, fotografisch und installativ sowie in medienübergreifenden partizipativen Pro­jekten. Allen zugrunde liegt das Interesse an Individuum und Kollektiv, Biographie und Erinnerung.
Aktualisiert: 2018-11-01
> findR *

Der Fall Riccabona

Der Fall Riccabona von Hagen,  Nikolaus, Melichar,  Peter
Der Begleitband zur gleichnamigen Ausstellung im vorarlberg museum in Bregenz (3. Dez. 2016 – 17. April 2017) beschäftigt sich mit der Geschichte der Familien Riccabona und Perlhefter im Feldkirch des 20. Jahrhunderts und auch mit der ihnen verwandtschaftlich verbundenen Familie Palmers. Der mit Abbildungen von historischen Dokumenten, zeitgenössischen Fotos und Abbildungen von Kunstwerken großzügig ausgestattete Band untersucht die Familienverhältnisse, die berufliche Tätigkeit und das soziale und politische Engagement der Familie, die durch den Rassenwahn der Nationalsozialisten aufs Äußerste bedroht war. Auch werden weitere Fälle von sogenannten "Mischehen" in Vorarlberg untersucht, auch am Beispiel des ehemaligen Landesrates und Finanzministers Johann Josef Mittelberger. Beiträge von Jutta Berger, Kurt Bracharz, Susanne Breuss, Kathrin Dünser, Alfons Dür, Manfred Getzner, Nikolaus Hagen, Severin Holzknecht, Ulrike Längle, Nikola Langreiter, Hanno Loewy, Peter Melichar, Christian Opitz, Ute Pfanner, Christoph Volaucnik und einem Interview mit Verena Perlhefter. Mit einem Vorwort von Andreas Rudigier.
Aktualisiert: 2018-09-24
> findR *

Greatest Hits

Greatest Hits von Dünser,  Kathrin, Lederer,  Christine
Die Publikation zur gleichnamigen Ausstellung »Greatest Hits by« dokumentiert eine Auswahl zeitgenössischer Werke aus der Sammlung des Landes Vorarlberg, die von der Künstlerin Christine Lederer kuratiert und von 2015 bis 2017 im 2. Stockwerk des vorarlberg museums gezeigt wird. Neben zahlreichen Abbildungen und Texten zum Thema Sammeln/Sammlung zeichnen diverse Kommentare Vorarlberger Künstler/innen und Kulturschaffenden ein Stimmungsbild der derzeitigen Lage.
Aktualisiert: 2018-07-11
> findR *

Tone Fink

Tone Fink von Rudigier,  Andreas
Tone Fink, geboren am 1. Januar 1944 in Schwarzenberg/Österreich. In den Jahren 1964 – 1969 studierte er Kunst an der Akademie der Bildenden Künste in Wien. 1977 siedelte Fink endgültig nach Wien über – für ihn ein Ausbruch aus der provinziellen Enge, die er in Vorarlberg empfand. Seit 1994 hat der Objektemacher, Performance- und Filmkünstler Lehraufträge an verschiedenen Sommerakademien inne. Er lebt und arbeitet in Wien und Vorarlberg. In der Ausstellung 'begreifbare impulse' im vorarlberg museum gab Tone Fink Einblicke in sein künstlerisches Schaffen, in seine Ideen und in die Impulse, die ihn zu immer wieder Neuem anregen und treiben. Die ausgestellten Werke aus Papier und die zum Teil als Buch konzipierten Skizzen geraten hierbei zum gedanklichen Loop, zum Spaziergang auf einer Endlosschleife mitten durch das Gehirn des Künstlers.
Aktualisiert: 2018-07-13
> findR *

Mariella Scherling Elia

Mariella Scherling Elia von Rudigier,  Andreas
Mariella Scherling, geboren am 8. März 1929 in Aprigliano / Italien, lebt und arbeitet in Hohenems/Österreich. In den Jahren 1949 – 1953 besuchte sie die Accademia? di Belle Arti di Firenze, bevor sie 1953 heiratete und 1956 nach Vorarlberg zog. Seit 1970 widmet sie sich intensiv dem künstlerischen Schaffen. In Mariella Scherling Elias Kunst geht es ums Überleben. Damit unterscheidet sich ihr Autoritratto, Selbstporträt, in Form? eines Olivenbaumes von den zahlreichen zeitgenössischen Naturverfrachtungen? in Kunsträume, bei denen vielleicht ein gegenseitiges Ausloten der Ästhetisierungspotenziale von Kunst und Natur oder ein Hinterfragen der unterschiedlichen Kultivierungsgrade im Vordergrund stehen. Wer die Künstlerin kennt, weiß, dass sie sagt, was sie denkt, und ihre Kunst stets vollinhaltlich den Menschen im Visier hat.
Aktualisiert: 2018-07-13
> findR *

Stoph Sauter

Stoph Sauter von Rudigier,  Andreas
Im vierten Band der Reihe "Künstler/in im Gespräch" des vorarlberg museums spricht der Vorarlberger Künstler Stoph Sauter in einem Interview mit Manfred Welte über seine Ausstellung "ABER-GLAUBE Piz Buin 1865-1936-2015". Das alte, verwitterte Gipfelkreuz des Piz Buin liegt am Boden des Kornmarktplatzes. Unweit davon steht ein an die Kaaba in der Moschee in Mekka erinnernder schwarzer Kubus, in dem Filme über die wissenschaftliche Beschäftigung mit Materie ebenso gezeigt werden wie Dokumentationen über die Suche nach Gott. An der Museumsfassade prangt in großen, reflektierenden Lettern der Schriftzug: ABER GLAUBE. Das vorarlberg museum hat Stoph Sauter beauftragt, sich künstlerisch mit dem Gipfelkreuz des Piz Buin aus dem Jahr 1936 auseinanderzusetzen. Anlass dafür ist seine Erstbesteigung vor 150 Jahren. Eine Installation ist entstanden, mit der der Dornbirner Künstler einen Diskurs über das Thema Glaube anregen will: Glaube vs. Wissen, Glaube und Religionen, Glaube und Andersgläubige.
Aktualisiert: 2018-07-11
> findR *

Egon Goldner

Egon Goldner von Rudigier,  Andreas
Einzigartig ist das Werk des Zeichners Egon Goldner: Strich um Strich entwickelt der Künstler Stimmungslandschaften in Tusche und Buntstift auf Papier. Gleich einem Seismografen setzt der gelernte Buchdrucker seine Schraffuren aufs Blatt und verbildlicht Eindrücke und Gefühle in konzentrierten Kompositionen als eine Art visuelles Tagebuch. Sein Strich variiert dabei: mal ist er rund und fließend und erinnert an die Wiedergabe von Höhenlinien in der Kartografie, ein andermal nervös und abgehackt, legt sich Schicht für Schicht übereinander zu Zerwürfnissen auf dem Papier. Der Katalog erscheint zur Ausstellung im vorarlberg museum und ist von Kurt Dornig gestaltet. Das Vorwort hat Andreas Rudigier verfasst, in einer Einleitung nähert sich Richard Bösch dem künstlerischen Schaffen seines Kollegen an. Seit drei Jahrzehnten kennen und schätzen sich Egon Goldner und der Vorarlberger Autor Kurt Bracharz, der das Interview führte. Im Mittelpunkt stehen umfangreiche Abbildungen der Zeichnungen des Künstlers sowie eine Porträtserie von Sepp Dreissinger, der Egon Goldner einen Tag lang in Wien begleitet hat.
Aktualisiert: 2018-07-13
> findR *
MEHR ANZEIGEN

Bücher zum Thema Vorarlberg Museum

Sie suchen ein Buch über Vorarlberg Museum? Bei Buch findr finden Sie eine große Auswahl Bücher zum Thema Vorarlberg Museum. Entdecken Sie neue Bücher oder Klassiker für Sie selbst oder zum Verschenken. Buch findr hat zahlreiche Bücher zum Thema Vorarlberg Museum im Sortiment. Nehmen Sie sich Zeit zum Stöbern und finden Sie das passende Buch für Ihr Lesevergnügen. Stöbern Sie durch unser Angebot und finden Sie aus unserer großen Auswahl das Buch, das Ihnen zusagt. Bei Buch findr finden Sie Romane, Ratgeber, wissenschaftliche und populärwissenschaftliche Bücher uvm. Bestellen Sie Ihr Buch zum Thema Vorarlberg Museum einfach online und lassen Sie es sich bequem nach Hause schicken. Wir wünschen Ihnen schöne und entspannte Lesemomente mit Ihrem Buch.

Vorarlberg Museum - Große Auswahl Bücher bei Buch findr

Bei uns finden Sie Bücher beliebter Autoren, Neuerscheinungen, Bestseller genauso wie alte Schätze. Bücher zum Thema Vorarlberg Museum, die Ihre Fantasie anregen und Bücher, die Sie weiterbilden und Ihnen wissenschaftliche Fakten vermitteln. Ganz nach Ihrem Geschmack ist das passende Buch für Sie dabei. Finden Sie eine große Auswahl Bücher verschiedenster Genres, Verlage, Autoren bei Buchfindr:

Sie haben viele Möglichkeiten bei Buch findr die passenden Bücher für Ihr Lesevergnügen zu entdecken. Nutzen Sie unsere Suchfunktionen, um zu stöbern und für Sie interessante Bücher in den unterschiedlichen Genres und Kategorien zu finden. Unter Vorarlberg Museum und weitere Themen und Kategorien finden Sie schnell und einfach eine Auflistung thematisch passender Bücher. Probieren Sie es aus, legen Sie jetzt los! Ihrem Lesevergnügen steht nichts im Wege. Nutzen Sie die Vorteile Ihre Bücher online zu kaufen und bekommen Sie die bestellten Bücher schnell und bequem zugestellt. Nehmen Sie sich die Zeit, online die Bücher Ihrer Wahl anzulesen, Buchempfehlungen und Rezensionen zu studieren, Informationen zu Autoren zu lesen. Viel Spaß beim Lesen wünscht Ihnen das Team von Buchfindr.