fbpx

Stressbewältigung und Burnoutprävention

Stressbewältigung und Burnoutprävention von Strobel,  Ingrid
"PakEs" ist ein in sich geschlossenes und einzigartiges Konzept zur Stressbewältigung und Aktivierung der Ressourcen. Das lebendig geschriebene Buch gibt eine Anleitung für Einzelsettings und zur Durchführung von Seminaren für Therapeuten, Coaches und Berater. PakEs – und der Stress lässt nach! - Praxisleitfaden für die konkrete Durchführung von Seminaren mit modularem Stressmanagement (PakEs) - Relevantes Hintergrundwissen und zahlreiche Anregungen für Ihre Beratungspraxis - Schnelle, eingängige und effiziente Lösungen für Klienten mit nachhaltiger Wirkung und für akute Situationen - Der Schwerpunkt liegt auf der Praxis und beschreibt leicht nachvollziehbar die Anwendung des Konzeptes - Konkrete Arbeitsvorlagen und Anleitungen erleichtern die Durchführung - Tipps für eine kritische Selbstreflexio - Neu in der 3. Auflage: Das Kapitel „Stressbelastung in besonderen Situationen“, das sich auf die Corona-Situation bezieht. - Das Plus: Leitfaden für Seminar-Veranstalter als eingelegtes Heft in der Printausgabe
Aktualisiert: 2021-01-22
> findR *

Religion, Medien und die Corona-Pandemie

Religion, Medien und die Corona-Pandemie von Höpflinger,  Anna-Katharina, Pezzoli-Olgiati,  Daria
Ein Virus tauchte auf, die Gesellschaft veränderte sich in kürzester Zeit. Die Fragilität des Lebens wird zu einem zentralen Thema, soziale Distanz zur neuen Form der Solidarität. In dieser Situation spielen digitale Medien eine grundlegende Rolle. In der Isolation bilden sie eine Brücke zu einer nicht mehr begehbaren Öffentlichkeit. Von diesen Transformationen wurden auch religiöse Gemeinschaften betroffen. Im Buch wird das Verhältnis von Religion, Medien und der Corona-Pandemie anhand einer breiten Palette an Fallstudien untersucht. Sie zeigen auf, wie sich religiöse Rituale und Botschaften der Situation angepasst haben, und heben die ambivalente Leistung von religiösen Motiven und Praktiken für die Verarbeitung der Krise hervor. Mit Beiträgen von Verena Marie Eberhardt, Matthias Eder, Paulina Epischin, Hannah Griese, Anna-Katharina Höpflinger, Florian Kronawitter, Yifan Li, Michael Maderer, Katharina Luise Merkert, Jochen Mündlein, Guido Murillo, Caterina Panunzio und Daria Pezzoli-Olgiati.
Aktualisiert: 2021-01-20
> findR *

Die letzte Kolonie

Die letzte Kolonie von Bundi,  Markus
Abenteuerroman, Dystopie und philosophischer Thriller in einem: Markus Bundi erzählt die Geschichte der letzten menschlichen Kolonie, die unter Tage in einem permanenten Dämmerzustand lebt. Doch ein Experiment lässt einige der Unterdrückten aufbegehren … Leserin und Leser finden sich wieder in der futuristischen Vision einer von Kapitalismus, Umweltschäden und Pandemien gezeichneten Menschheit, die sich unter ihren Füßen eine zweite Welt geschaffen hat. Aber was passiert, wenn die Unteren nach oben streben und die Oberen nach unten expandieren wollen? In einer präzisen, lakonischen und treibenden Sprache schaltet Bundi virtuos zwischen Unter- und Oberwelt hin und her. Er beschreibt fantastische Gegenden, abenteuerliche Fluchten und merkwürdige Rituale. Geheimnisvolle Figuren geben Rätsel auf: Was weiß der graue Mann? Warum tötet die Walküre? Welche Rolle spielen die Goner, und wie leben die Toffler und Pilzer? Bundis Roman ist lesbar als Tragikomödie oder als absurdes Theater, denn Ernst und Spiel lassen sich zuweilen nur schwer voneinander unterscheiden. "Was andere Autoren auf einer ganzen Seite nicht erzählen, erzählt Markus Bundi in einem einzigen Satz." Matthias Politycki
Aktualisiert: 2021-01-18
> findR *

Das geheime Tagebuch eines miesen Virus

Das geheime Tagebuch eines miesen Virus von L’Arronge,  Lilli
Alle reden von ihm, jetzt kommt es endlich selbst zu Wort: das Coronavirus. Und es gewährt uns spektakuläre Einblicke in seinen Alltag mit Aerosolen, Seifenschaum und Killerzellen. Das fiese Virus erklärt uns in seinem Tagebuch, das im Frühjahr 2020 beginnt, was es sich ausgedacht hat, um an seine Opfer – Körperzellen – zu gelangen. Die Zellen sollen so viel von seinesgleichen herstellen, bis sie schlappmachen. Allerdings gibt es da noch die Immunabwehr. Die produziert Antikörper, die sich wie Socken über die Tentakel des Virus stülpen, sodass es nicht mehr an die Zelle andocken kann. Doch das Virus gibt sich nicht geschlagen, denn es gibt ja noch andere Menschen mit anderen Zellen, die vielleicht noch nicht genug Antikörper haben. Da muss es nur erst hinkommen. Immer wieder wird es jedoch durch Abstand, Händewaschen und Masken zurückgeworfen. Allerdings hat es sich noch Reisen in Aerosolen gebucht. Es lernt auch, dass es sich vor Wächterzellen, T-Zellen und B-Zellen hüten muss, und lässt sich nicht entmutigen. Dann begegnet es allerdings einem Masernvirus, das längst nicht mehr die Killermaschine von einst, sondern total deprimiert ist. Es geht ihm richtig schlecht – wegen der Impfung. Es muss dabei auch an das arme Pockenvirus denken, das wegen der Impferei schon längst im Grab liegt. Ein Kerl, der dem Masernvirus ähnelt, entpuppt sich als Masernimpfstoff, und wir werden Zeugen, wie er entlarvt wird und dies die Produktion von Antikörpern zur Folge hat. Das fiese Coronavirus ist froh, dass es gegen ihn keinen Impfstoff gibt. Doch was es noch nicht weiß, ist, dass das nächste Impfzent-rum schon auf es lauert … Der Comic fasst auf unterhaltende und wissenschaftlich korrekte Weise zusammen, wie Viren wirken, wie eine Viruspandemie zustande kommt und was wir dagegen machen können und sollen. Gut verständlich für Kinder – und vielleicht sogar für Erwachsene, zum Beispiel Gegner der Maskenpflicht und Impfskeptiker.
Aktualisiert: 2021-01-21
> findR *

Dekameron 21.0

Dekameron 21.0 von Czoik,  Peter
Drei Frauen und sieben Männer aus München und Umgebung entschließen sich, mitten im Wüten eines neuen Virus, der draußen im Frühjahr 2020 um sich geht, ein Krisenbuch für Kulturinteressierte zu schreiben. Was sie alle vereint, ist ihre jeweilige häusliche Isolation und ihre phänomenologische Sicht auf das gemeinsame Thema: In zehn Essays, die sich zahlenmäßig an Giovanni Boccaccios ›Zehn-Tage-Werk‹ Decamerone von 1349/53 orientieren, knüpfen sie an die aktuelle ›Corona-Krise‹ an und beleuchten damit zusammenhängende Erscheinungen. Die aus verschiedenen geisteswissenschaftlichen Disziplinen stammenden Beiträge widmen sich der pandemischen Erkrankung und ihrer Ausläufer innerhalb des Spektrums von Philosophie, Religion, Literatur, Film, Geschichte und Gesellschaft – angefangen vom alten Pesttraktat im Mittelalter bis hin zum modernen Virenausbruchsfilm im 20. Jahrhundert. Mit Beiträgen von Peter Czoik, Ursula Haas, Martin Hielscher, Krisha Kops, Uwe Kullnick, Franz-Josef Rigo, Stephan Seidelmann, Gunna Wendt, Sophie Wiederroth und Klaus Wolf. Mit einer Einführung des Herausgebers.
Aktualisiert: 2021-01-21
> findR *

Wen rette ich – und wenn ja, wie viele?

Wen rette ich – und wenn ja, wie viele? von Mannino,  Adriano, Vester,  Claus
Auf dem Höhepunkt der Corona-Krise sehen sich Intensivmediziner plötzlich mit einer komplexen ethischen Problemlage konfrontiert: Wen rette ich, wenn die medizinischen Ressourcen nicht für alle Erkrankten ausreichen? Diese Situation, die so genannte Triage, war bislang eigentlich nur Kriegs- und Katastrophenmedizinern ein Begriff. Adriano Mannino gibt einen Überblick über die moralphilosophischen und entscheidungstheoretischen Grundlagen der Triage. Zugleich klärt er, bei welchen existenziellen Entscheidungen die Erfahrungen aus der Pandemie künftig weiterhelfen könnten: bei der Zuteilung von Spenderorganen, bei der Vergabe von Klima-Emissionsrechten oder dringend benötigter Entwicklungshilfe oder auch bei der Ausrichtung von auf Künstlicher Intelligenz basierender Technologie.
Aktualisiert: 2021-01-21
> findR *

Wahrheit über Corona

Wahrheit über Corona von Tigges,  Richard
1,8 Millionen Tote weltweit im ersten Pandemiejahr: Der Autor beschreibt die Entstehung der Coronakrise ab ihrem Ursprung im chinesischen Wuhan, verfolgt die internationale Ausbreitung und die Veränderungen in Politik, Wirtschaft und Gesellschaft. In der ersten Auflage warnte er bereits im Juni 2020 vor einer "zweiten Welle" der Pandemie, die zum brisanten Bumerang werden würde. In der zweiten Auflage 2021 macht er sich für eine Einschränkung verzichtbarer Freiheiten und eine temporäre Lockerung des Datenschutzes mit Augenmaß stark. Der Umgang mit Corona sei zum großen Charaktertest für die Gesellschaft geworden, der ihre Solidarität, ihre Rücksichtnahme und ihr Wertesystem auf den Prüfstand gestellt habe. Zum ersten Mal reist er Anfang 2020 nach China und ist damit unbewusst für wenige Tage im Ursprungsland einer weltweit verheerenden Pandemie. Seine weiteren Reisepläne sollen ihn in die USA und nach Spanien führen, bis er merkt, wie ernst die Situation ist. Ab Freitag, den 13. März 2020, begibt er sich für zwei Monate ununterbrochen ins Home Office, bis die Wirtschaft im Mai nach diesem ersten Lockdown wieder hochfährt. Zu früh? Kurzweilig und auch bei medizinischen Sachverhalten verständlich geschrieben, gliedert sich das Buch in 13 Kapitel: Geheim gehalten - Kommunistisch konsequent - Garantiert global - Ausreichend Abstand - Ausverkaufte Apotheken - Medizinische Möglichkeiten - Heimat-Hafen - Digitale Disruption - Politisches Parkett - Hektisches Hamstern - Geschäfts-Gebahren - Brisanter Bumerang - Coronarer Charaktertest
Aktualisiert: 2021-01-21
> findR *

Viel Spaß in der Quarantäne

Viel Spaß in der Quarantäne von Hackstock,  Roger
Seit dem Frühjahr des Jahres 2020 hält eine Pandemie die Welt in Atem. So etwas hat noch niemand zuvor erlebt, ein wahrer Ausnahmezustand. Wir verbrachten viel Zeit vorm Computer, was zu massenweise Nackenverspannung und Gewichtszunahme führte, wie in den sozialen Medien beklagt wurde. Kaum jemand trug bei Meetings noch Krawatten, man setzte sich daheim einfach nicht im Anzug vor den Schirm. Mehr aus Zufall entstand im Shutdown eine Serie von Gedichten zu dieser verrückten Zeit. Vom anfänglichen Run auf Klopapier über die Schwierigkeiten im Home Office bis zum ständigen Abstand halten gab es ständig neue Überraschungen, die der Autor als kuriose Alltagserlebnisse in humorvollen Reimen kommentierte.
Aktualisiert: 2021-01-07
> findR *
MEHR ANZEIGEN

Bücher zum Thema Virus

Sie suchen ein Buch über Virus? Bei Buch findr finden Sie eine große Auswahl Bücher zum Thema Virus. Entdecken Sie neue Bücher oder Klassiker für Sie selbst oder zum Verschenken. Buch findr hat zahlreiche Bücher zum Thema Virus im Sortiment. Nehmen Sie sich Zeit zum Stöbern und finden Sie das passende Buch für Ihr Lesevergnügen. Stöbern Sie durch unser Angebot und finden Sie aus unserer großen Auswahl das Buch, das Ihnen zusagt. Bei Buch findr finden Sie Romane, Ratgeber, wissenschaftliche und populärwissenschaftliche Bücher uvm. Bestellen Sie Ihr Buch zum Thema Virus einfach online und lassen Sie es sich bequem nach Hause schicken. Wir wünschen Ihnen schöne und entspannte Lesemomente mit Ihrem Buch.

Virus - Große Auswahl Bücher bei Buch findr

Bei uns finden Sie Bücher beliebter Autoren, Neuerscheinungen, Bestseller genauso wie alte Schätze. Bücher zum Thema Virus, die Ihre Fantasie anregen und Bücher, die Sie weiterbilden und Ihnen wissenschaftliche Fakten vermitteln. Ganz nach Ihrem Geschmack ist das passende Buch für Sie dabei. Finden Sie eine große Auswahl Bücher verschiedenster Genres, Verlage, Autoren bei Buchfindr:

Sie haben viele Möglichkeiten bei Buch findr die passenden Bücher für Ihr Lesevergnügen zu entdecken. Nutzen Sie unsere Suchfunktionen, um zu stöbern und für Sie interessante Bücher in den unterschiedlichen Genres und Kategorien zu finden. Unter Virus und weitere Themen und Kategorien finden Sie schnell und einfach eine Auflistung thematisch passender Bücher. Probieren Sie es aus, legen Sie jetzt los! Ihrem Lesevergnügen steht nichts im Wege. Nutzen Sie die Vorteile Ihre Bücher online zu kaufen und bekommen Sie die bestellten Bücher schnell und bequem zugestellt. Nehmen Sie sich die Zeit, online die Bücher Ihrer Wahl anzulesen, Buchempfehlungen und Rezensionen zu studieren, Informationen zu Autoren zu lesen. Viel Spaß beim Lesen wünscht Ihnen das Team von Buchfindr.