fbpx

Verhaltenspflichten von Verwaltungsorganen in Übernahmeauseinandersetzungen

Verhaltenspflichten von Verwaltungsorganen in Übernahmeauseinandersetzungen von Lammers,  Brigitte
Die Verhaltenspflichten von Verwaltungsorganen einer Aktiengesellschaft im Falle einer drohenden oder tatsächlichen Übernahme der eigenen Gesellschaft ist Gegenstand der vorliegenden Arbeit. Dabei wird zunächst die Entwicklung von Rechtsprechung und Literatur in den USA zu dieser Problematik aufgezeigt, dann die Situation in Deutschland erörtert und schließlich die zu erwartende Rechtslage nach dem geänderten Vorschlag einer 13. Richtlinie untersucht.
Aktualisiert: 2019-12-19
> findR *

Anlegerschutz im Recht der Vermögensverwaltung

Anlegerschutz im Recht der Vermögensverwaltung von Sethe,  Rolf
Die Vermögensverwaltung, früher nur für Großvermögen üblich, wird zunehmend auch für kleinere Vermögen zugänglich und zum Gegenstand des Dienstleistungsangebots von Kreditinstituten. Der Autor untersucht, ob das in Deutschland zur Verfügung stehende rechtliche Instrumentarium ausreicht, die Kunden von Vermögensverwaltern angemessen zu schützen. Zudem ordnet er die Vermögensverwaltung in den rechtlichen Rahmen für Finanzdienstleistungen ein und eröffnet damit die Möglichkeit, auftretende Fragen nicht punktuell, sondern in Harmonie mit dem Gesamtzusammenhang zu lösen. Er befasst sich mit den aufsichtsrechtlichen Anforderungen an die Vermögensverwaltung, mit vertraglichen und deliktischen kundenbezogenen Verhaltenspflichten sowie mit strafrechtlichen Pflichten und Verboten, namentlich solchen nach dem Geldwäschegesetz. Ein Grundsatzwerk zum Recht der Finanzdienstleistungen im Sektor Vermögensverwaltung, einerseits von hoher wissenschaftlicher Qualität, andererseits mit wertvollen Praxishinweisen zu aufsichtsrechtlichen und schuldrechtlichen Fragen.
Aktualisiert: 2022-02-12
> findR *

Das außerdienstliche Verhalten von Arbeitnehmern

Das außerdienstliche Verhalten von Arbeitnehmern von Mayer,  Gunnar
Die Frage nach außerdienstlichen Verhaltenspflichten des Arbeitnehmers berührt fundamentale Punkte des Arbeits- und Verfassungsrechts. Dabei steht die gemeinhin vertretene These, der Arbeitnehmer könne seinen außerdienstlichen Bereich grundsätzlich frei von arbeitsrechtlichen Bindungen gestalten, in diametralem Gegensatz zu der Vielzahl von ebenfalls anerkannten Einzelfallgestaltungen (z.B. Verhalten während des Urlaubs und während der Arbeitsunfähigkeit, Auswirkungen von Straftaten und Nebenbeschäftigungen auf das Arbeitsverhältnis etc.). Die Arbeit strukturiert die verschiedenen Fallgruppen und beschäftigt sich mit der Frage der verfassungsrechtlich berührten Positionen. Die Diskussion wird abgerundet durch einen Blick in die Geschichte des Arbeitsrechts.
Aktualisiert: 2019-12-19
> findR *

Die Übernahme von Aktiengesellschaften und die Verhaltenspflichten von Vorstand und Aufsichtsrat der Zielgesellschaft

Die Übernahme von Aktiengesellschaften und die Verhaltenspflichten von Vorstand und Aufsichtsrat der Zielgesellschaft von Gottschalk,  Kirstin
Das Übernahmerecht ist seit mehr als 30 Jahren Gegenstand umfangreicher gesetzgeberischer Initiativen und wissenschaftlicher Diskussionen. Seit dem Inkrafttreten des Wertpapiererwerbs- und Übernahmegesetzes unterliegen Übernahmeangebote komplexen Regelungen, die nach der Verabschiedung der EG-Richtlinie betreffend Übernahmeangebote durch das Übernahmerichtlinie-Umsetzungsgesetz vom 8. Juli 2006 eine teilweise Neugestaltung erfahren haben. Diese Abhandlung untersucht aus dem Kreis der vielschichtigen Problemfelder die rechtlichen Rahmenbedingungen von Übernahmeangeboten auf börsennotierte Aktiengesellschaften und die in dem Zusammenhang relevanten Verhaltenspflichten von Vorstand und Aufsichtsrat der Zielgesellschaft einschließlich immanenter Haftungsrisiken unter Berücksichtigung der Parallelregelungen des österreichischen Übernahmegesetzes. Ausgehend von allgemeinen aktienrechtlichen Verhaltensstandards erfolgt die Betrachtung der maßgeblichen Pflichten von Vorstand und Aufsichtsrat nach dem WpÜG und WpHG. Ein besonderes Augenmerk gilt dabei den Informationspflichten, der Problematik konkurrierender Angebote und den Interessenkonflikten von Aufsichtsratsmitgliedern.
Aktualisiert: 2019-12-19
> findR *

Bankenhaftung bei fehlgeschlagener Sanierung

Bankenhaftung bei fehlgeschlagener Sanierung von Schmitz,  Martin
Nicht erst seit der fortschreitenden Umstrukturierung der ehemaligen DDR-Wirtschaft gehören Unternehmenskrisen zu den Erscheinungen unserer Zeit. Spitzt sich die Situation zu, stehen die Verantwortlichen vor der schwierigen Wahl zwischen Zerschlagung und Sanierung. Einbezogen in dieses Spannungsverhältnis sind regelmäßig auch die kreditgebenden Banken, denen nicht nur der Forderungsausfall droht. Die Monographie untersucht, unter welchen Voraussetzungen der Sanierungsfehlschlag eine Schadensersatzpflicht der Bank gegenüber den Gläubigern des Kreditnehmers auslöst. In Ansehung der zunehmenden Globalisierung von Finanztransaktionen in einem gemeinsamen EG-Binnenmarkt wird außerdem die Rechtslage in Frankreich dargestellt, einem Land, das grundlegend andere dogmatische Strukturen und Rahmenbedingungen der Haftung aufweist.
Aktualisiert: 2019-12-19
> findR *

Die Regulierung von Ratingagenturen

Die Regulierung von Ratingagenturen von Lampe,  Alexander
Das Buch beschäftigt sich mit der Regulierung von Ratingagenturen, die Ratings für Kapitalmarktprodukte und/oder deren Emittenten erstellen. Der Autor beschreibt zunächst die zentrale Funktion der Ratingagenturen für die publikumsfinanzierten Kapitalmärkte. Anschließend widmet er sich den Charakteristika des heute anzutreffenden kapitalmarktlichen Ratingwesens, insbesondere den oligopolistischen Marktstrukturen. Der Autor setzt sich insoweit auch eingehend mit dem in Deutschland bestehenden Rechtsrahmen des kapitalmarktlichen Ratings auseinander. Einen Schwerpunkt setzt er insoweit bei der zivilrechtlichen Haftung der Ratingagenturen für die Erstellung fehlerhafter Ratings sowohl gegenüber Anlegern als auch gegenüber Emittenten. Mithilfe einer ökonomischen Analyse des Rechts untersucht der Autor anschließend, ob das kapitalmarktliche Ratingwesen einer weitergehenden aufsichtsrechtlichen Regulierung bedarf. Der Verfasser bejaht dies angesichts eines drohenden Marktversagens. Dieses resultiere daraus, dass die Kapitalmarktteilnehmer die Qualität des Ratings nicht zuverlässig beurteilen können und die Ratingagenturen Anreize haben, dies zu ihrem Vorteil auszunutzen. Bestehende Disziplinierungsmechanismen wie der zur Zeit der Arbeit bestehende Rechtsrahmen und Reputationsmechanismen seien kein ausreichendes Korrektiv. Im Anschluss diskutiert der Autor die mögliche Ausgestaltung einer Regulierung de lege ferenda. Schwerpunktmäßig setzt sich der Verfasser dabei mit den von der International Organization of Securities Commissions (IOSCO) entwickelten Verhaltenspflichten auseinander. Hinsichtlich der Implementierung von Verhaltenspflichten beschäftigt sich der Autor damit, inwieweit selbstregulatorischen Maßnahmen der Vorzug vor staatlicher Regulierung zu geben ist und spricht damit eine im Kapitalmarktrecht insgesamt bestehende Unsicherheit an. Mithilfe der ökonomischen Analyse des Rechts kommt der Autor zu dem Ergebnis, dass eine Implementierung hoheitlicher Verhaltenspflichten erforderlich ist. Der Autor widerspricht damit der ursprünglichen Haltung der IOSCO. Die jüngste rechtspolitische Entwicklung zeigt, dass das Buch kein Kassandraruf bleiben sollte.
Aktualisiert: 2019-12-20
> findR *

Verhaltenspflichten und Haftung von Banken bei Kreditvergabe.

Verhaltenspflichten und Haftung von Banken bei Kreditvergabe. von Becker,  Florian
Der Verfasser hat sich die Aufgabe gestellt, die für Verhaltenspflichten bei Kreditvergabe in Rechtsprechung und Literatur existierenden Begründungslinien kritisch zu würdigen und ihnen einen eigenen, von der allgemeinen vertraglichen Aufklärungspflicht ausgehenden Ansatz gegenüberzustellen. Im Zentrum seines Lösungsvorschlags steht der Begriff des Vertragszwecks, dessen inhaltliche Ausfüllung maßgeblich von der vertraglichen Risikoverteilung bestimmt wird. Florian Becker zeigt unter Heranziehung anerkannter Risikoverteilungsgrundsätze überzeugend auf, daß das Verwendungsrisiko des Kredits regelmäßig nicht allein dem Bankkunden zugewiesen werden kann und stellt damit die ständige Rechtsprechung in Frage. Aus dem Geleitwort von Prof. Dr. Eberhard Schwark
Aktualisiert: 2023-01-15
> findR *

Überschuldungsprävention durch verantwortliche Kreditvergabe.

Überschuldungsprävention durch verantwortliche Kreditvergabe. von Zahn,  Marcus
Aufgrund der hohen Verbraucherüberschuldung und der Finanzkrise 2008 steht das Thema "verantwortliche Kreditvergabe" im öffentlichen Blickpunkt. Marcus Zahn untersucht in diesem Zusammenhang Kreditnehmerschutzkonzepte des deutschen Rechts vor und nach der Umsetzung der Verbraucherkreditrichtlinie 2008/48/EG sowie entsprechende Konzepte des Vorschlags der Europäischen Kommission für eine neue Verbraucherkreditrichtlinie und des Schweizer Rechts. Ein weiterer Schwerpunkt liegt in der Analyse der Verhaltenspflichten des Kreditgebers und des Kreditvermittlers nach neuem Verbraucherkreditrecht.
Aktualisiert: 2023-01-15
> findR *

Krankenstand und Wiedereingliederung

Krankenstand und Wiedereingliederung von Kietaibl,  Christoph, Resch,  Reinhard
Das Erhalten leistungsfähiger und motivierter Arbeitskräfte für den Arbeitsmarkt ist ein gesamtgesellschaftliches Anliegen. Gerade an der zeitlichen Schnittstelle zwischen längeren Krankenständen und einer Wiedereingliederung in das Erwerbsleben kommt es zu einem sehr sensiblen Übergang, dessen erfolgreicher Prozess wesentlich darüber entscheidet, ob es gelingt, die Arbeitskraft wieder dauerhaft ins Erwerbsleben zu integrieren. Der Gesetzgeber hat mit der Wiedereingliederungsteilzeit einen beachtlichen Schritt zur Verbesserung dieses Prozesses getan. Der vorliegende Band untersucht einerseits die neue Wiedereingliederungsteilzeit samt den dazu gehörigen Sozialleistungen, andererseits werden aber auch zwei zentrale arbeitsrechtliche Themen im Zusammenhang mit Krankenstand aufgearbeitet, nämlich das Thema der Verhaltenspflichten und Verhaltensobliegenheiten der Arbeitskraft im Krankenstand einerseits und das Thema einer – allenfalls auch durchaus als Übergang verstandenen – Beschäftigung im Krankenstand andererseits.
Aktualisiert: 2022-05-11
> findR *

Moderner Kapitalschutz

Moderner Kapitalschutz von Lieder,  Claudia
Das GmbH-Recht ist auch nach dem Gesetz zur Modernisierung des GmbH-Rechts und zur Bekämpfung von Missbräuchen (MoMiG) geprägt von einem ausdifferenzierten System der Kapitalaufbringung und Kapitalerhaltung. Claudia Lieder zeichnet die Entwicklung des GmbH-rechtlichen Kapitalschutzes von seinem Ursprung bis zur Gegenwart nach und entwirft auf dieser Grundlage und unter Berücksichtigung europäischer Einflüsse ein modernes Kapitalschutzsystem, das weit über den Status quo hinausgeht und für die Implementierung des KG-Modells eintritt.
Aktualisiert: 2020-01-06
> findR *
MEHR ANZEIGEN

Bücher zum Thema Verhaltenspflichten

Sie suchen ein Buch über Verhaltenspflichten? Bei Buch findr finden Sie eine große Auswahl Bücher zum Thema Verhaltenspflichten. Entdecken Sie neue Bücher oder Klassiker für Sie selbst oder zum Verschenken. Buch findr hat zahlreiche Bücher zum Thema Verhaltenspflichten im Sortiment. Nehmen Sie sich Zeit zum Stöbern und finden Sie das passende Buch für Ihr Lesevergnügen. Stöbern Sie durch unser Angebot und finden Sie aus unserer großen Auswahl das Buch, das Ihnen zusagt. Bei Buch findr finden Sie Romane, Ratgeber, wissenschaftliche und populärwissenschaftliche Bücher uvm. Bestellen Sie Ihr Buch zum Thema Verhaltenspflichten einfach online und lassen Sie es sich bequem nach Hause schicken. Wir wünschen Ihnen schöne und entspannte Lesemomente mit Ihrem Buch.

Verhaltenspflichten - Große Auswahl Bücher bei Buch findr

Bei uns finden Sie Bücher beliebter Autoren, Neuerscheinungen, Bestseller genauso wie alte Schätze. Bücher zum Thema Verhaltenspflichten, die Ihre Fantasie anregen und Bücher, die Sie weiterbilden und Ihnen wissenschaftliche Fakten vermitteln. Ganz nach Ihrem Geschmack ist das passende Buch für Sie dabei. Finden Sie eine große Auswahl Bücher verschiedenster Genres, Verlage, Autoren bei Buchfindr:

Sie haben viele Möglichkeiten bei Buch findr die passenden Bücher für Ihr Lesevergnügen zu entdecken. Nutzen Sie unsere Suchfunktionen, um zu stöbern und für Sie interessante Bücher in den unterschiedlichen Genres und Kategorien zu finden. Unter Verhaltenspflichten und weitere Themen und Kategorien finden Sie schnell und einfach eine Auflistung thematisch passender Bücher. Probieren Sie es aus, legen Sie jetzt los! Ihrem Lesevergnügen steht nichts im Wege. Nutzen Sie die Vorteile Ihre Bücher online zu kaufen und bekommen Sie die bestellten Bücher schnell und bequem zugestellt. Nehmen Sie sich die Zeit, online die Bücher Ihrer Wahl anzulesen, Buchempfehlungen und Rezensionen zu studieren, Informationen zu Autoren zu lesen. Viel Spaß beim Lesen wünscht Ihnen das Team von Buchfindr.