fbpx

Therapiekonzepte bei psychischen Erkrankungen und Sucht

Therapiekonzepte bei psychischen Erkrankungen und Sucht von Sulzenbacher,  Siegfried
Erkrankungen der Psyche und Suchtprobleme erkennen und ganzheitlich behandeln Dieses Fachbuch basiert auf über 40 Jahre Praxiserfahrung und gliedert sich in zwei Teile: Zunächst findet sich ein Überblick über häufige neurologische und psychische Zustände wie Schlafstörungen, Trauer oder akute Belastungsstörungen. Weiterhin geht der Autor auf geriatrische Indikationen und das breite Feld der Neurosen ein, und schließlich werden die Psychosen Bipolare Störung, Borderline-Persönlichkeitsstörung und Schizophrenie genauer erläutert. Süchte und Abhängigkeiten sowie eine Beschreibung runden diesen Teil ab. Der zweite Teil ist den Therapiemöglichkeiten gewidmet: • Phytotherapie (Urtinkturen), Spagyrik und Homöopathie • Anthroposophischen Therapie mit Metallen • Sicht der TCM auf psychische Erkrankungen • Suchttherapie: Entzug von Psychopharmaka, Raucherentwöhnung und Gewichtsreduktion mittels anthroposophischer Organpräparate und Akupunktur Abschließend erhält der Leser wertvolle Tipps zum Erhalt der psychischen Gesundheit.
Aktualisiert: 2019-11-19
> findR *

Schriftenreihe der Deutschen Gesellschaft für Geschichte der Nervenheilkunde, Band 25 (2019)

Schriftenreihe der Deutschen Gesellschaft für Geschichte der Nervenheilkunde, Band 25 (2019) von Haack,  Kathleen, Karenberg,  Axel
Historische Aspekte der Psychiatrie in Hamburg: K. Sammet: Psychiatrie in Hamburg 1800 bis 1908. Ein Überblick – K. Sammet: Die Staatskrankenanstalt Friedrichsberg unter Wilhelm Weygandt 1908 bis 1934 – S. Wulf: Zwischen Bagdad und Friedrichsberg. Der Regierungsarzt Ludwig Külz, sein Morphinismus und seine Internierung in der Psychiatrie – Therapiekonzepte im Spektrum von komplexer Seelenlehre und Psychopharmaka: T. Isermann: Von der Melancholie zur Gelassenheit. Psychologie bei Jacob Böhme (1575–1624) – R.J. Boerner: Die erfolgreiche magnetische Kur „eines seltenen Falles vollkommener Tageblindheit“ von Christoph Wilhelm Hufeland und Carl Alexander Ferdinand Kluge (1809) in der Rezeption durch Viktor Emil von Gebsattel (1954) – H. Gröger: Röntgen- und Malariatherapie. Zur Therapie des kindlichen Schwachsinns – J.H. Demling: Alt, aber unentbehrlich. Clozapin, trizyklischer Pionier der „atypischen Antipsychotika“ – Psychiatrie und Krieg: M. Reich: Eine „Feldstudie“ aus dem Ersten Weltkrieg. Ludwig Scholz: Das Seelenleben des Soldaten an der Front – Bernd Reichelt: „Evakuierung“ in den Tod? Das Schicksal von 148 psychisch kranken Menschen aus Hamburg in den oberschwäbischen Heilanstalten Zwiefalten und Schussenried 1941 bis 1949 – B. Reichelt / T. Müller: Ein Psychiater im „Kriegszustand“. Hans Walther Gruhles (1880–1958) Erfahrungen in zwei Weltkriegen – Historische Aspekte der Psychiatrie und Psychoanalyse: E. Taddei / E. Dietrich-Daum: Psychiatry and the Practitioner’s daily Work: the Example of a South-Tyrolian Valley in the 19th Century – K. Haack und E. Kumbier: Der Michaelshof Rostock- Gehlsdorf in der Zeit des Nationalsozialismus zwischen pädagogischer Fürsorge und psychiatrischer Praxis – M. Schröter: Wandlungen in der Einstellung von J.H. Schultz zur Psychoanalyse bis 1932 (mit einem Ausblick auf 1943) – E. Gabriel: „trotzdem ich […] vielleicht die Rolle eines Filmstars in anderen Ländern habe“: Hans Hoff (1897–1969), Professor für Psychiatrie und Neurologie in Wien 1950–1969 – Historische Aspekte der Neurologie und Neurochirurgie: B. Holdorff: Paul Schusters (1867–1940) bedeutende Studien zum Zwangs- und Nachgreifen (1923–1930) – H. Collmann: „Status dysraphicus“, ein langlebiges Phantom: Die Diskussion über Ätiologie und Pathogenese der Syringomyelie – M. Synowitz / D. Ernst Rosenow / H.J. Synowitz: The burning pain – ein Rückblick auf den Begriff der Kausalgie – Pioniere und Protagonisten: U. Eisenberg: Edward Flatau (1868–1932) und seine Kontakte nach Deutschland. Zum 150. Geburtstag eines Begründers der polnischen Neurologie – D.E. Rosenow / M. Synowitz / H.J. Synowitz: Thierry Comte de Martel de Janville (1875–1940). Rechtsnationalist, Revanchist, Erfinder und Pionier der französischen Neurochirurgie – T. Müller und U. Kanis-Seyfried: Against all odds: Ein badischer Bauernsohn und Pionier der Hirnforschung – C. Prüter-Schwarte: Gustav Aschaffenburg und die Frage der verminderten Zurechnungsfähigkeit – Wissenstransfer: S. Jaster: Aus dem Leben des russischen Dichters Konstantin Batjuschkow und seines Arztes Anton Dietrich – J. Kesselring: Hundert Jahre Schweizer Archiv für Neurologie und Psychiatrie – eine Schatztruhe und Fundgrube der deutschsprachigen Nervenheilkunde – P. Theiss-Abendroth: Internationale Einflüsse auf die Entwicklung der brasilianischen Psychiatrie im 20. Jahrhundert – „Grenzgänge" – rechts und links der Nervenheilkunde: T. Wustmann, T.J. Krause, Nils M. Krause, D. Rujescu und F. Pillmann: Zur Rezeptionsgeschichte der psychischen Erkrankung Georg Cantors – C. Vanja: Das Nervensanatorium in Kriminalromanen von Agatha Christie – M. Rabensteiner: Der Wirkstoff Thalidomid. Seine Auswirkungen in Österreich.
Aktualisiert: 2019-08-08
> findR *

Risikopatienten in der Zahnarztpraxis

Risikopatienten in der Zahnarztpraxis von Behr,  Michael, Fanghänel,  Jochen, Proff,  Peter, Reichert,  Torsten E.
Aufgrund der Alterspyramide werden sich immer mehr Risikopatienten mit Erkrankungen wie z.B. Diabetes, Niereninsuffizienz, Hypertonie oder Asthma in Ihrer Praxis einfinden. Kommt ein solcher Patient als zahnärztlicher Notfall in Ihre Praxis müssen schnell gut aufbereitete Informationen zur Verfügung stehen. Mit diesem Buch erhalten Sie detaillierte Informationen zu den meisten häufigen aber auch zu seltenen, die Behandlung beeinflussenden Erkrankungen. > Strukturierte Darstellung > Wichtige Krankheitsbilder > Seltene Krankheitsbilder
Aktualisiert: 2020-01-01
> findR *

Psychotherapeutisches Handeln zwischen Zumuten und Mut machen

Psychotherapeutisches Handeln zwischen Zumuten und Mut machen von Grimmer,  Bernhard, Mertens,  Wolfgang
Psychotherapeutisch wirksames Handeln setzt Zutrauen in die Entwicklungsfähigkeit eines Patienten voraus, mutet ihm neue Einsichten zu und fordert ihn zu Veränderungen heraus. Zugleich muss der Patient ermutigt werden, die damit verbundene Verunsicherung zu ertragen. Von einer solchen Beziehungsgestaltung handelt das Kommunikationskonzept der Kreditierung, das in diesem Buch neu entwickelt wird. Es beginnt mit einem Überblick über die Bedeutung der therapeutischen Beziehung in der Psychoanalyse und einer Darstellung der neueren Ergebnisse der Psychotherapie- sowie der Entwicklungsforschung zur Wirkungsweise des Zutrauens und des Zumutens. Anschließend werden die verschiedenen Formen therapeutischer Kreditierung anhand zahlreicher Fallbeispiele aus ambulanten und stationären Kontexten erläutert.
Aktualisiert: 2020-01-03
> findR *

Psychotherapeutisches Handeln zwischen Zumuten und Mut machen

Psychotherapeutisches Handeln zwischen Zumuten und Mut machen von Grimmer,  Bernhard, Mertens,  Wolfgang
Psychotherapeutisch wirksames Handeln setzt Zutrauen in die Entwicklungsfähigkeit eines Patienten voraus, mutet ihm neue Einsichten zu und fordert ihn zu Veränderungen heraus. Zugleich muss der Patient ermutigt werden, die damit verbundene Verunsicherung zu ertragen. Von einer solchen Beziehungsgestaltung handelt das Kommunikationskonzept der Kreditierung, das in diesem Buch neu entwickelt wird. Es beginnt mit einem Überblick über die Bedeutung der therapeutischen Beziehung in der Psychoanalyse und einer Darstellung der neueren Ergebnisse der Psychotherapie- sowie der Entwicklungsforschung zur Wirkungsweise des Zutrauens und des Zumutens. Anschließend werden die verschiedenen Formen therapeutischer Kreditierung anhand zahlreicher Fallbeispiele aus ambulanten und stationären Kontexten erläutert.
Aktualisiert: 2020-01-03
> findR *

Psychotherapeutisches Handeln zwischen Zumuten und Mut machen

Psychotherapeutisches Handeln zwischen Zumuten und Mut machen von Grimmer,  Bernhard, Mertens,  Wolfgang
Psychotherapeutisch wirksames Handeln setzt Zutrauen in die Entwicklungsfähigkeit eines Patienten voraus, mutet ihm neue Einsichten zu und fordert ihn zu Veränderungen heraus. Zugleich muss der Patient ermutigt werden, die damit verbundene Verunsicherung zu ertragen. Von einer solchen Beziehungsgestaltung handelt das Kommunikationskonzept der Kreditierung, das in diesem Buch neu entwickelt wird. Es beginnt mit einem Überblick über die Bedeutung der therapeutischen Beziehung in der Psychoanalyse und einer Darstellung der neueren Ergebnisse der Psychotherapie- sowie der Entwicklungsforschung zur Wirkungsweise des Zutrauens und des Zumutens. Anschließend werden die verschiedenen Formen therapeutischer Kreditierung anhand zahlreicher Fallbeispiele aus ambulanten und stationären Kontexten erläutert.
Aktualisiert: 2020-01-03
> findR *

Die begleitende Psychotherapie der Bezugspersonen

Die begleitende Psychotherapie der Bezugspersonen von Althoff,  Marie-Luise, Burchartz,  Arne, Hopf,  Hans, Lutz,  Christiane
Die begleitende Psychotherapie der Bezugspersonen ist ein unverzichtbarer Bestandteil von Kinder- und oft auch Jugendlichenpsychotherapien, ohne die ein nachhaltiger therapeutischer Erfolg nicht möglich ist. Dieser Bereich der psychotherapeutischen Arbeit ist behandlungstechnisch betrachtet hoch anspruchsvoll. Dennoch gibt es bisher nur wenig Literatur und Anleitung zum Thema. Insofern schließt das Werk auch eine Lücke. In diesem Buch werden die Bausteine, die für ein Gelingen der Arbeit mit den Bezugspersonen bzw. mit Bezugssystemen unabdingbar sind, erörtert und konzipiert. U. a. wird diskutiert, wie intensiv die Bezugspersonenarbeit sein sollte, welche Ziele verfolgt werden, welche Behandlungskonzepte und deren abgeleitete Techniken zur Anwendung kommen können, wie die Arbeit in den verschiedenen Therapiephasen konkret zu organisieren und zu strukturieren ist und welche Möglichkeiten im Rahmen der Richtlinienpsychotherapie bestehen.
Aktualisiert: 2020-01-03
> findR *

Die psychiatrisch-psychologische Begutachtung

Die psychiatrisch-psychologische Begutachtung von Hoffmann-Richter,  Ulrike, Pielmaier,  Laura
Der Leitfaden schließt eine Lücke, denn praktische Einführungen in die Begutachtung sind kaum zu finden. Er orientiert sich am praktischen Ablauf: Auftragsübernahme, Vorbereitung der Untersuchung einschließlich Wahl der Instrumente, Durchführung, Auswertung, Textfassung. Ausgewählte Instrumente und Hilfsmittel werden vorgestellt und der praktische Einsatz an Beispielen beschrieben. Besonderheiten bei interdisziplinären Gutachten werden dargestellt, Problemkonstellationen beschrieben und Lösungsansätze vorgeschlagen. "Ich bin ganz sicher, dass jeder, der sich den [...] erheblichen Herausforderungen psychiatrisch-psychologischer Begutachtung stellen muss oder möchte, von der Lektüre dieses Praxisleitfadens für die Transparenz und Nachvollziehbarkeit der eigenen Gutachten profitieren wird." (Peter Henningsen, aus dem Geleitwort)
Aktualisiert: 2020-01-03
> findR *
MEHR ANZEIGEN

Bücher zum Thema THERAPIEKONZEPTE

Sie suchen ein Buch über THERAPIEKONZEPTE? Bei Buch findr finden Sie eine große Auswahl Bücher zum Thema THERAPIEKONZEPTE. Entdecken Sie neue Bücher oder Klassiker für Sie selbst oder zum Verschenken. Buch findr hat zahlreiche Bücher zum Thema THERAPIEKONZEPTE im Sortiment. Nehmen Sie sich Zeit zum Stöbern und finden Sie das passende Buch für Ihr Lesevergnügen. Stöbern Sie durch unser Angebot und finden Sie aus unserer großen Auswahl das Buch, das Ihnen zusagt. Bei Buch findr finden Sie Romane, Ratgeber, wissenschaftliche und populärwissenschaftliche Bücher uvm. Bestellen Sie Ihr Buch zum Thema THERAPIEKONZEPTE einfach online und lassen Sie es sich bequem nach Hause schicken. Wir wünschen Ihnen schöne und entspannte Lesemomente mit Ihrem Buch.

THERAPIEKONZEPTE - Große Auswahl Bücher bei Buch findr

Bei uns finden Sie Bücher beliebter Autoren, Neuerscheinungen, Bestseller genauso wie alte Schätze. Bücher zum Thema THERAPIEKONZEPTE, die Ihre Fantasie anregen und Bücher, die Sie weiterbilden und Ihnen wissenschaftliche Fakten vermitteln. Ganz nach Ihrem Geschmack ist das passende Buch für Sie dabei. Finden Sie eine große Auswahl Bücher verschiedenster Genres, Verlage, Autoren bei Buchfindr:

Sie haben viele Möglichkeiten bei Buch findr die passenden Bücher für Ihr Lesevergnügen zu entdecken. Nutzen Sie unsere Suchfunktionen, um zu stöbern und für Sie interessante Bücher in den unterschiedlichen Genres und Kategorien zu finden. Unter THERAPIEKONZEPTE und weitere Themen und Kategorien finden Sie schnell und einfach eine Auflistung thematisch passender Bücher. Probieren Sie es aus, legen Sie jetzt los! Ihrem Lesevergnügen steht nichts im Wege. Nutzen Sie die Vorteile Ihre Bücher online zu kaufen und bekommen Sie die bestellten Bücher schnell und bequem zugestellt. Nehmen Sie sich die Zeit, online die Bücher Ihrer Wahl anzulesen, Buchempfehlungen und Rezensionen zu studieren, Informationen zu Autoren zu lesen. Viel Spaß beim Lesen wünscht Ihnen das Team von Buchfindr.