Organismen und die Rationalität moralischen Handelns

Organismen und die Rationalität moralischen Handelns von Alves,  Julius
Passt der Mensch als moralischer Akteur in die Welt? Während in früheren Ansätzen Kants nur der aus den Bedürfnissen der Praxis gespeiste Glaube blieb, hofft er in der "Kritik der Urteilskraft" zeigen zu können, dass sich die Überzeugung von einer moralkompatiblen Welt unabhängig rechtfertigen lässt – aus Ästhetik und Biologie. Der Autor liefert zunächst eine systematische Analyse von Kants Problemstellung: Was motiviert die Suche nach einem solchen Übergang zwischen Theorie und Praxis und was kommt als Lösung infrage? Dann schlägt er eine innovative Lesart der Rolle der Biologie im Übergangsargument vor: Sie ist nicht als positiver Beitrag, sondern als naheliegender Einwand gegen das angestrebte Argument zu verstehen. Das wirft neues Licht insbesondere auf die Antinomie der teleologischen Urteilskraft. Does man fit into the world as a moral actor? In Kant's earlier approaches, only faith catering to the needs of human practice remained to supply an answer to this question. In the "Critique of Judgment", though, Kant attempts to show that the conviction concerning the existence of a morally compatible world can indeed be independently justified – namely from aesthetics and biology. The author first provides a systematic analysis of Kant's problem: What motivates the search for such a transition between theory and practice and what can be considered a satisfactory solution? He then proposes an innovative reading of the role of biology in the transition argument: It is not to be understood as a positive contribution, but as an obvious objection to the argument pursued in the first place. This sheds new light in particular on the antinomy of teleological judgement.
Aktualisiert: 2019-12-18
> findR *

Organismen und die Rationalität moralischen Handelns

Organismen und die Rationalität moralischen Handelns von Alves,  Julius
Passt der Mensch als moralischer Akteur in die Welt? Während in früheren Ansätzen Kants nur der aus den Bedürfnissen der Praxis gespeiste Glaube blieb, hofft er in der "Kritik der Urteilskraft" zeigen zu können, dass sich die Überzeugung von einer moralkompatiblen Welt unabhängig rechtfertigen lässt – aus Ästhetik und Biologie. Der Autor liefert zunächst eine systematische Analyse von Kants Problemstellung: Was motiviert die Suche nach einem solchen Übergang zwischen Theorie und Praxis und was kommt als Lösung infrage? Dann schlägt er eine innovative Lesart der Rolle der Biologie im Übergangsargument vor: Sie ist nicht als positiver Beitrag, sondern als naheliegender Einwand gegen das angestrebte Argument zu verstehen. Das wirft neues Licht insbesondere auf die Antinomie der teleologischen Urteilskraft. Does man fit into the world as a moral actor? In Kant's earlier approaches, only faith catering to the needs of human practice remained to supply an answer to this question. In the "Critique of Judgment", though, Kant attempts to show that the conviction concerning the existence of a morally compatible world can indeed be independently justified – namely from aesthetics and biology. The author first provides a systematic analysis of Kant's problem: What motivates the search for such a transition between theory and practice and what can be considered a satisfactory solution? He then proposes an innovative reading of the role of biology in the transition argument: It is not to be understood as a positive contribution, but as an obvious objection to the argument pursued in the first place. This sheds new light in particular on the antinomy of teleological judgement.
Aktualisiert: 2019-12-18
> findR *

Kausalität und Vitalismus vom Standpunkt der Denkökonomie

Kausalität und Vitalismus vom Standpunkt der Denkökonomie von Romeis,  B., Spemann,  H., Vogt,  W., Winterstein,  Hans
Dieser Buchtitel ist Teil des Digitalisierungsprojekts Springer Book Archives mit Publikationen, die seit den Anfängen des Verlags von 1842 erschienen sind. Der Verlag stellt mit diesem Archiv Quellen für die historische wie auch die disziplingeschichtliche Forschung zur Verfügung, die jeweils im historischen Kontext betrachtet werden müssen. Dieser Titel erschien in der Zeit vor 1945 und wird daher in seiner zeittypischen politisch-ideologischen Ausrichtung vom Verlag nicht beworben.
Aktualisiert: 2019-12-18
> findR *

Der Kampf um das Kausalgesetz in der jüngsten Physik

Der Kampf um das Kausalgesetz in der jüngsten Physik von Bergman,  Shemuʼel Hugo
Dieser Buchtitel ist Teil des Digitalisierungsprojekts Springer Book Archives mit Publikationen, die seit den Anfängen des Verlags von 1842 erschienen sind. Der Verlag stellt mit diesem Archiv Quellen für die historische wie auch die disziplingeschichtliche Forschung zur Verfügung, die jeweils im historischen Kontext betrachtet werden müssen. Dieser Titel erschien in der Zeit vor 1945 und wird daher in seiner zeittypischen politisch-ideologischen Ausrichtung vom Verlag nicht beworben.
Aktualisiert: 2019-12-18
> findR *

Unvollendete Demokratien

Unvollendete Demokratien von Renesse,  Ernst-Albrecht von
Dies Buch soll einem in der deutschen öffentlichkeit verbreiteten Bedürfnis ent gegenkommen, sich über den rechtlichen und politischen Status der Entwicklungs länder und über dessen soziale und wirtschaftliche Hintergründe zu unterrichten. Das ungute Gefühl ungenauer Vorstellungen schon davon, was etwa ein »Entwick lungsland« sei, die Unklarheit darüber, wie dieser empirisch zu definierende Begriff abgegrenzt werden könne, wie differenziert sich seine konkreten Erscheinungsfor men vielleicht darstellen möchten, bewegt nicht nur die akademische Jugend, wenn auch diese vornehmlich, sondern darüber hinaus die politische öffentlichkeit schlechthin. Diese Beobachtung kann man bei Menschen aller Art machen, die keine unmittelbaren Kontakte mit Angehörigen der Entwicklungsländer haben. Die Leb haftigkeit und die Verbreitung dieses Interesses wurden dem Herausgeber durch die unmittelbare Erfahrung vor Augen geführt. Als Leiter eines Instituts für öffentliches Recht und Politik begann der Unterzeich nete vor einigen Jahren, zunächst für die studierende Jugend und durch diese selbst die Grundlagen zum Verständnis des Problembereichs der Entwicklungsländer er arbeiten zu lassen, um unbestimmten Vorstellungen vom faktischen und normativen Bestand dieser Neustaaten schärfere Konturen zu geben. Keines der alljährlich vom Herausgeber abgehaltenen Staatspolitischen Seminare für Hörer aller Fakultäten hat ein so breites und intensives Interesse erregt als diejenigen, die diesem Themen kreis galten. Auch die nichtstudentischen Benutzer der Institutsbibliothek inter essierten sich für die zu diesem Zweck bereitgestellten Materialien in besonderer Weise. Anfragen aus Kreisen der Wirtschaft und der praktischen Politik zeigten darüber hinaus, daß eine Verwendung des aufbereiteten Materials einem breiten Interessentenkreis zugute kommen würde.
Aktualisiert: 2019-12-18
> findR *

Zwecklose Technik

Zwecklose Technik von Neuffer,  Simon Gabriel
Sind wir noch Herr des technischen Fortschritts oder werden wir längst von Technik beherrscht? Ist Technik überhaupt als Werkzeug zur Verwirklichung menschlicher Ziele zu verstehen? Hinter dieser Frage steht die gängige Vorstellung, derzufolge Technik allgemein als Mittel zum Zweck gedacht wird. In diesem kritischen Essay soll die überkommene instrumentale Auffassung von Technik hinterfragt und ihr ein neuer Technikbegriff entgegengesetzt werden.
Aktualisiert: 2019-12-11
> findR *

P. Vergilius Maro: Aeneis. Ein Kommentar

P. Vergilius Maro: Aeneis. Ein Kommentar von Binder,  Gerhard
Der letzte deutsche Gesamtkommentar zu Vergils Aeneis von Th. Ladewig, C. Schaper, P. Deuticke und P. Jahn, begründet in der Mitte des 19. Jahrhunderts, erschien in 13. bzw. 9. Auflage in den Jahren 1912 bzw. 1904 und wurde 1973 unverändert neu gedruckt. Der vorliegende Kommentar will einen Beitrag dazu leisten, unter veränderten Bedingungen eines der bedeutendsten Werke der Weltliteratur im frühen 21. Jahrhundert vor dem Vergessen zu bewahren. Daher möchte er vor allem fachfremden und mit dem voraussetzungsreichen, sprachlich oft komplizierten Originaltext weniger vertrauten Benutzern ein verlässliches Instrument zur Erschließung des Epos an die Hand geben. Der Kommentar bietet zu 446 Abschnitten des Originaltextes ‒ getrennt, um die Orientierung zu erleichtern ‒ Erläuterungen (A) zu Sprache, Stil und Metrik (mitunter auch zu Problemen der Überlieferung); (B) zu Eigennamen, Mythologie, Geographie, Geschichte und Realien. Ein jeweils dritter Teil enthält (C) Interpretationsansätze und ‒ meist neu übersetzt ‒ Texte literarischer, besonders homerischer Vorbilder. Zur Weiterarbeit und Vertiefung verweist der vierte Kommentarteil auf (D) die größeren und großen Spezialkommentare sowie auf eine Auswahl der stetig anwachsenden wissenschaftlichen Literatur; hier finden sich auch Angaben zur Rezeption von Aeneisszenen in der Kunst. Band 1 des Kommentars enthält neben Indices und einer umfangreichen Bibliographie 60 kleinere Kapitel "Zentrale Themen". Sie geben in möglichst knapper und verständlicher Form Einführungen zu Aeneisthemen, ohne sich in der Menge wissenschaftlicher Meinungen zu verlieren. In den Kommentarteilen wird mit einem einfachen Abkürzungssystem regelmäßig auf diese Kapitel verwiesen.
Aktualisiert: 2019-05-09
> findR *

Die Schutzwirkungen von Patenten auf biotechnologische Erfindungen

Die Schutzwirkungen von Patenten auf biotechnologische Erfindungen von Thörner,  Eva Maria
Das Patentrecht schützt Erfindungen auf dem Gebiet der Biotechnologie. Dies entspricht dem Grundsatz, dass das Patentrecht auf alle Gebiete der Technik gleichermaßen Anwendung findet. Dennoch nimmt die Biotechnologie im Gefüge des patentrechtlichen Systems eine Sonderstellung ein. Dies gilt nicht nur in Bezug auf die Voraussetzungen der Schutzrechtsgewährung, sondern insbesondere auch hinsichtlich der Frage, wie weit angesichts der Vermehrungsfähigkeit biologischer Materie der durch ein Patent gewährte Schutz reichen soll. Im Patentgesetz finden sich daher zahlreiche Spezialvorschriften, mittels derer der Besonderheit der Vermehrungsfähigkeit Rechnung getragen und ein angemessenes Schutzniveau sichergestellt werden soll. Die vorliegende Arbeit hat es sich zur Aufgabe gemacht, diese Spezialvorschriften zu analysieren und zu bewerten. Sie stellt dazu einen Vergleich mit dem allgemeinen Patentrecht an und untersucht, inwieweit die Einführung der speziellen Vorschriften zur Lösung der jeweiligen Problemstellung tatsächlich erforderlich gewesen ist. Insbesondere erinnert diese Arbeit dabei an die Aufgabe des Patentrechts zur Innovationsförderung. Dieser kann das Patenrecht nur durch allgemeine Vorschriften gerecht werden, die auch Erfindungen auf neuartigen Gebieten der Technik erfassen.
Aktualisiert: 2019-04-30
> findR *

Weltbildwechsel

Weltbildwechsel von Schlottmann,  Antje, Wintzer,  Jeannine
Geographisches Denken hat zu jeder Zeit die Vorstellungen der Menschen von der Welt geprägt. Im weiten Spektrum von Landschafts- und Länderkunde, Regional-, Stadt-, Wirtschafts- und Sozialgeographie sind die Zeitebenen allerdings ineinander verschlungen und beeinflussen sich gegenseitig. "Weltbildwechsel" ist eine zeitgemäße Einführung in diese spannende Geschichte des Fachs Geographie.
Aktualisiert: 2019-09-26
> findR *
MEHR ANZEIGEN

Bücher zum Thema Teleologie

Sie suchen ein Buch über Teleologie? Bei Buch findr finden Sie eine große Auswahl Bücher zum Thema Teleologie. Entdecken Sie neue Bücher oder Klassiker für Sie selbst oder zum Verschenken. Buch findr hat zahlreiche Bücher zum Thema Teleologie im Sortiment. Nehmen Sie sich Zeit zum Stöbern und finden Sie das passende Buch für Ihr Lesevergnügen. Stöbern Sie durch unser Angebot und finden Sie aus unserer großen Auswahl das Buch, das Ihnen zusagt. Bei Buch findr finden Sie Romane, Ratgeber, wissenschaftliche und populärwissenschaftliche Bücher uvm. Bestellen Sie Ihr Buch zum Thema Teleologie einfach online und lassen Sie es sich bequem nach Hause schicken. Wir wünschen Ihnen schöne und entspannte Lesemomente mit Ihrem Buch.

Teleologie - Große Auswahl Bücher bei Buch findr

Bei uns finden Sie Bücher beliebter Autoren, Neuerscheinungen, Bestseller genauso wie alte Schätze. Bücher zum Thema Teleologie, die Ihre Fantasie anregen und Bücher, die Sie weiterbilden und Ihnen wissenschaftliche Fakten vermitteln. Ganz nach Ihrem Geschmack ist das passende Buch für Sie dabei. Finden Sie eine große Auswahl Bücher verschiedenster Genres, Verlage, Autoren bei Buchfindr:

Sie haben viele Möglichkeiten bei Buch findr die passenden Bücher für Ihr Lesevergnügen zu entdecken. Nutzen Sie unsere Suchfunktionen, um zu stöbern und für Sie interessante Bücher in den unterschiedlichen Genres und Kategorien zu finden. Unter Teleologie und weitere Themen und Kategorien finden Sie schnell und einfach eine Auflistung thematisch passender Bücher. Probieren Sie es aus, legen Sie jetzt los! Ihrem Lesevergnügen steht nichts im Wege. Nutzen Sie die Vorteile Ihre Bücher online zu kaufen und bekommen Sie die bestellten Bücher schnell und bequem zugestellt. Nehmen Sie sich die Zeit, online die Bücher Ihrer Wahl anzulesen, Buchempfehlungen und Rezensionen zu studieren, Informationen zu Autoren zu lesen. Viel Spaß beim Lesen wünscht Ihnen das Team von Buchfindr.