Im Schatten des Feigenbaums

Im Schatten des Feigenbaums von Bürgi,  Chudi, Farhat-Naser,  Sumaya, Herzig,  Willi
»Unser Land wird uns systematisch weggenommen«: Ihre politisch brisante Aussage über israelischen Landraub im palästinensischen Westjordanland belegt Sumaya Farhat-Naser in ihrem neuen Buch überzeugend und gibt damit Einblick in eine Realität der Verdrängung, die in Europa kaum wahrgenommen wird. Die palästinensische Erfolgsautorin (»Thymian und Steine«) beschreibt, wie aggressiv israelische Siedler die einheimische Bevölkerung drangsalieren, Weinberge, Olivenhaine und Felder zerstören, Ländereien und Wasserquellen rauben - alles unter dem Schutz der israelischen Armee. Wie ein roter Faden ziehen sich die Einschränkungen und Widrigkeiten des Alltags unter Militärbesatzung durch Farhat-Nasers Aufzeichnungen. Dem bitteren Befund zum Trotz lässt sie sich nicht entmutigen. In Schulen und Frauengruppen lehrt Sumaya Farhat-Naser mit großem Engagement gewaltfreie Kommunikation und den Umgang mit Konflikten, unermüdlich kämpft sie gegen Hoffnungslosigkeit und Resignation. Dabei freut sie sich selbst über jeden Fortschritt und macht auf positive gesellschaftliche Entwicklungen »von unten« aufmerksam. Enttäuscht äußert sie sich hingegen über die verbreitete Neigung hierzulande, berechtigte Kritik an Israel kleinzureden. Der Feigenbaum, der diesem Buch den Titel gegeben hat, sei »ein Zeichen für Frieden, Sicherheit und Lebensglück«, schreibt Sumaya Farhat-Naser. Hoffnungsvolle Gefühle durchdringen das Tagebuch dieser starken und couragierten Frau, obwohl es ein trauriges Kapitel der Entrechtung und Enteignung der Palästinenser in ihrer Heimat protokolliert.
Aktualisiert: 2019-12-18
> findR *

Das Brandmal – Das ewige Lied

Das Brandmal – Das ewige Lied von Baumberger,  Christa, Behrmann,  Nicola, Hennings,  Emmy
Zwei literarische Wiederentdeckungen über Frauenschicksale Anfang der 20er-Jahre, die ein Jahrhundert später nichts von ihrer aufrüttelnden Wirkung eingebüßt haben. Nach Erscheinen ihres zweiten Romans »Das Brandmal« im Jahr 1920 galt Hennings als eine der wichtigsten Schriftstellerinnen ihrer Generation. Die radikale und selbstzerstörerische Aufrichtigkeit des Mädchens Dagny, das ruhelos durch die deutschen Städte zieht und sich zeitweise zur Prostitution gezwungen sieht, wurde mit den Romanen Hamsuns und Dostojewskijs sowie den »Bekenntnissen« von Augustinus und Rousseau verglichen. Auch heute liest sich der Roman als eindringliches Zeugnis eines bedrängten Lebens, das an Aktualität nichts verloren hat. Die 1923 erschienene Erzählung »Das ewige Lied« ist der Fiebermonolog einer Sterbenden, der in vielerlei Hinsicht an »Das Brandmal« anknüpft. Von der Literaturgeschichte nahezu vergessen, wird dieses Werk hier erstmals wieder aufgelegt. Der zweite Band der Kommentierten Studienausgabe enthält beide Texte nach dem Erstdruck ediert und von einem ausführlichen Stellenkommentar begleitet. Eine umfassende Rezensionssammlung dokumentiert die beeindruckende Wirkungsgeschichte, vor allem von »Das Brandmal«. Im Nachwort werden die biografischen Hintergründe beider Werke sowie deren Rezeptionsgeschichte und literarische Bedeutung erstmals fundiert aufgearbeitet.
Aktualisiert: 2019-12-18
> findR *

Disteln im Weinberg

Disteln im Weinberg von Bürgi,  Chudi, Farhat-Naser,  Sumaya, Goldberger,  Ernest, Heule,  Martin, Renschler,  Regula
Sumaya Farhat-Naser lebt mit ihrem Mann Munîr in Birseit, mitten in der kargen Schönheit der palästinensischen Landschaft. Seit vielen Jahren setzt sie sich für eine friedliche Lösung des Konflikts im Nahen Osten ein. Die Autorin schildert ihren Alltag in einem Tagebuch. Sie erzählt von ihrer Familie, ihren Verwandten und deren Schicksalen und beschreibt ihre Friedensarbeit in Schulen und in Frauengruppen, die Auseinandersetzungen mit Israelis an den Checkpoints, aber auch den Wiederaufbau ihres Weinbergs und Feste mit Angehörigen und Freunden.
Aktualisiert: 2019-12-18
> findR *

Aus dem Tagebuch eines Mönches

Aus dem Tagebuch eines Mönches von Backmund,  Norbert
"Man hat es mir nicht an der Wiege gesungen, daß ich einmal ins Kloster gehen würde. Meine Familie war kaum das geeignete Milieu, aus dem Ordensberufe hervorzugehen pflegen." Sein teils autobiographisches, teils anekdotisches "Tagebuch eines Mönches" schrieb Pater Norbert Backmund, um das Bild derer zu korrigieren, die Mönche für verschrobene, annormale Menschen und Klöster für Stätten einer unnatürlichen Lebensweise und absoluter Lebensverneinung halten. Und wer eine solche Meinung hatte, wird sie nach der Lektüre dieses Buches korrigieren.
Aktualisiert: 2019-12-18
> findR *

Grenzverkehr

Grenzverkehr von Buehler,  Pierre, Mauz,  Andreas
Die Autoren dieses Bandes nähern sich Kurt Martis vielfältigem Werk und zeigen ihn als einen »poeta et pastor doctus«. Kurt Marti: ein Name, der für ein Werk ganz eigener Signatur steht, für ein Leben und Schreiben, das kaum auf eine Kurzformel zu bringen ist. Als evangelischer Pfarrer hat Marti bibelexegetische Arbeiten und Predigten vorgelegt; zugleich ist er eine zentrale Figur der neuen Schweizer Mundartdichtung. Als an der konkreten Poesie geschulter Lyriker wird er zum Erneuerer der geistlichen Dichtung. Interessiert an der Valenz des Einzelworts betätigt sich Marti gleichermaßen als Sprachkritiker, -spieler und -sammler. Sei es in seiner Lyrik, seiner Prosa, im Tagebuch oder im Essay, immer erweist er sich als politisch und poetologisch reflektierender und Position beziehender Zeitgenosse. Der vorliegende Band exploriert Martis »Multiversum« (Elsbeth Pulver). Er situiert seine Schriften in ihren jeweiligen Kontexten und fragt danach, wie sie in die Gegenwart sprechen.
Aktualisiert: 2019-12-18
> findR *

Maler ohne Bilder

Maler ohne Bilder von Sonntag,  Hannes
London 1937 – einem jungen expressionistischen Maler gelingt es, aus dem Besuchsprogramm einer deutschen Delegation auszuscheren. Während knapp bemessener Wochen sucht er verzweifelt nach Wegen für eine Emigration. Doch Tatkraft und Konsequenz scheinen bereits durch die gedankliche Vorwegnahme möglichen Unheils relativiert. In genauer Beobachtung der Umwelt und mit hellsichtiger Selbst-Distanz protokolliert der Maler seine Erfahrungen in der britischen Metropole. Die psychologisch meisterhafte Skizze eines von den Umständen der Zeit bedrohten Innenlebens – auf der Basis authentischer Dokumente.
Aktualisiert: 2019-12-18
> findR *

Ich kann nicht sprechen

Ich kann nicht sprechen von Bartelt,  Franz, Kober,  Hainer
"Ich kann nicht sprechen" sind die Aufzeichnungen eines wortgewandten Journalisten, der vergeblich versucht, ein Radiointerview abzusagen. Seit seiner Jugend hat er sich in ein Schweigen zurückgezogen, mit dem er sich gegen seinen gewalttätigen Vater zur Wehr setzte. Die Vorbereitung auf die Livesendung und die Reise zum Studio lassen ihn über Rimbaud, alte Meister in der Malerei, seine Geliebte und die herrlich verkommenen Sitten im Literaturbetrieb philosophieren. Geht die Taktik auf, die er sich für das Interview zurechtgelegt hat? "... ein Lachen umspielt seinen Mund, um der Versuchung der Sentimentalität zu entgehen. Traurig und komisch zugleich." "Ein kurzer Roman, berührend, verschmitzt, der unter die Haut geht. … Bartelt beobachtet wie kein zweiter. …Er ist genauso komisch wie grausam. Über das Lachen hinaus, das er häufig hervorruft, hinterlässt er in uns tiefe Spuren, eine zarte Melancholie, die die Tragödien erträglicher und die Menschheit liebenswerter macht."
Aktualisiert: 2019-12-18
> findR *

going tax!

going tax! von Steinhoff,  Stefan
Going tax! Unterhaltsames Tagebuch einer Vorbereitung auf die Steuerberaterprüfung. "Going crazy" bezeichnet in der englischen Sprache das Gefühl, verrückt zu werden. Während seiner Vorbereitung auf die Steuerberaterprüfung empfand Stefan Steinhoff seine Stimmungslage durch diese Worte aber oft genug nicht ausreichend gewürdigt. Dank des deutschen Steuerrechts wähnte er sich immer noch ein Stückchen näher am Wahnsinn als andere. Er empfand es nicht als "going crazy", sondern als "going tax!" Auf unterhaltsame Weise erzählt der Autor in Form eines Tagebuchs von seinen Erfahrungen auf dem Weg zum Steuerberater, von Motivation, Zweifeln, Erfolgserlebnissen. Er richtet sich an alle, die den gleichen Weg einschlagen und von den Erfahrungen eines "Leidensgenossen" profitieren möchten. Es gibt keine allgemeingültigen Regeln zum Bestehen der Steuerberaterprüfung. Aber es gibt Dinge, die sich Jahr für Jahr wiederholen und auf die man sich einstellen kann, wenn man sie kennt. Deshalb: Bleiben Sie zuversichtlich, Sie sind nicht allein!
Aktualisiert: 2019-12-18
> findR *

Wachkoma

Wachkoma von Meranius,  Jasmin P.
Beata, eine Bilderbuchkarrierefrau mittleren Alters, wird aus der Bahn geworfen. Ein existentielles Erlebnis zwingt sie zum Nachdenken. Das Abtauchen in eine Welt jenseits des Big Business verhilft ihr zu neuen Einsichten. In der Abgeschiedenheit Ihres Krankenaufenthalts begegnen ihr skurrile Gestalten, die Ihr helfen wollen, wieder zu sich zu finden. Zum eigenen Ich, das irgendwo im Streben nach Karriere und Einfluss verloren gegangen ist.
Aktualisiert: 2019-12-18
> findR *
MEHR ANZEIGEN

Bücher zum Thema Tagebuch

Sie suchen ein Buch über Tagebuch? Bei Buch findr finden Sie eine große Auswahl Bücher zum Thema Tagebuch. Entdecken Sie neue Bücher oder Klassiker für Sie selbst oder zum Verschenken. Buch findr hat zahlreiche Bücher zum Thema Tagebuch im Sortiment. Nehmen Sie sich Zeit zum Stöbern und finden Sie das passende Buch für Ihr Lesevergnügen. Stöbern Sie durch unser Angebot und finden Sie aus unserer großen Auswahl das Buch, das Ihnen zusagt. Bei Buch findr finden Sie Romane, Ratgeber, wissenschaftliche und populärwissenschaftliche Bücher uvm. Bestellen Sie Ihr Buch zum Thema Tagebuch einfach online und lassen Sie es sich bequem nach Hause schicken. Wir wünschen Ihnen schöne und entspannte Lesemomente mit Ihrem Buch.

Tagebuch - Große Auswahl Bücher bei Buch findr

Bei uns finden Sie Bücher beliebter Autoren, Neuerscheinungen, Bestseller genauso wie alte Schätze. Bücher zum Thema Tagebuch, die Ihre Fantasie anregen und Bücher, die Sie weiterbilden und Ihnen wissenschaftliche Fakten vermitteln. Ganz nach Ihrem Geschmack ist das passende Buch für Sie dabei. Finden Sie eine große Auswahl Bücher verschiedenster Genres, Verlage, Autoren bei Buchfindr:

Sie haben viele Möglichkeiten bei Buch findr die passenden Bücher für Ihr Lesevergnügen zu entdecken. Nutzen Sie unsere Suchfunktionen, um zu stöbern und für Sie interessante Bücher in den unterschiedlichen Genres und Kategorien zu finden. Unter Tagebuch und weitere Themen und Kategorien finden Sie schnell und einfach eine Auflistung thematisch passender Bücher. Probieren Sie es aus, legen Sie jetzt los! Ihrem Lesevergnügen steht nichts im Wege. Nutzen Sie die Vorteile Ihre Bücher online zu kaufen und bekommen Sie die bestellten Bücher schnell und bequem zugestellt. Nehmen Sie sich die Zeit, online die Bücher Ihrer Wahl anzulesen, Buchempfehlungen und Rezensionen zu studieren, Informationen zu Autoren zu lesen. Viel Spaß beim Lesen wünscht Ihnen das Team von Buchfindr.