fbpx

Wohlstandsverteilung in Deutschland 1978-1993

Wohlstandsverteilung in Deutschland 1978-1993 von Buslei,  Hermann, Lang,  Oliver, Schüssler,  Reinhard
Die vorliegende Studie untersucht drei Aspekte der Wohlstandsverteilung in Deutschland: Die Verteilung der Grundvermögen, der Geldvermögen und der Einkommen. Der Schwerpunkt liegt auf der Analyse der Verteilung der Grundvermögen und der Geldvermögen. Hier werden zentrale neue Erkenntnisse erarbeitet. Bei der Analyse der Einkommensverteilung steht die Kritik an den üblicherweise verwendeten Einkommenskonzepten und daran anknüpfend die Relativierung von Ergebnissen zur Einkommensverteilung im Vordergrund. Die größten Verteilungsunterschiede bestehen bei den Grundvermögen der Haushalte. Die Geldvermögensbestände sind ebenfalls sehr ungleichmäßig verteilt, jedoch sind die Unterschiede hier weniger stark ausgeprägt als bei den Grundvermögen.
Aktualisiert: 2019-01-02
> findR *

Desintegration und soziale Kohäsion in Berlin

Desintegration und soziale Kohäsion in Berlin von Gornig,  Martin, Häußermann,  Hartmut, Kronauer,  Martin
Diese Studie zu Prozessen und Erscheinungsformen von Desintegration und Potenzialen der sozialen Kohäsion in Berlin behandelt die Themenbereiche Einkommenspolarisierung, Armutsentwicklung, Migration, sozialräumliche Segregation und politisches Vertrauen. Dabei zeigt sich, dass die Einkommenspolarisierung in Berlin stärker wird. Der Umfang der Armut ist in Berlin größer als in anderen deutschen Städten, dabei im Westteil größer als im Ostteil. Migranten sind auf dem Arbeitsmarkt besonders benachteiligt, daher liegt die Arbeitslosenquote im Westteil auch höher als im Ostteil. Die sozialräumliche Segregation in der Stadt ist durch eine wachsende Polarisierung gekennzeichnet. In Berlin ist außerdem das politische Vertrauen der Bevölkerung in die politischen Institutionen besonders gering. Am Ende des Berichtes werden drei Szenarien entwickelt, in denen die denkbaren Varianten zukünftiger Entwicklung abgeschätzt werden.
Aktualisiert: 2019-01-02
> findR *

Umfinanzierung der Alterssicherung

Umfinanzierung der Alterssicherung von Eckerle,  Konrad, Eitenmüller,  Stefan
Die Hans-Böckler-Stiftung hat die Prognos AG beauftragt, verschiedene Alternativen zur Umfinanzierung der Alterssicherung zu untersuchen. Der Untersuchungsauftrag umfasst insgesamt fünf Finanzierungsvarianten, die ausgehend von einer Referenzrechnung auf der Basis geltenden Rechts jeweils hinsichtlich ihrer Auswirkungen auf die Finanzen der GRV, ihres Einflusses auf die gesamtwirtschaftliche Entwicklung und ihrer Verteilungswirkungen zu untersuchen sind.
Aktualisiert: 2019-01-02
> findR *

Zukunft der Alterssicherung

Zukunft der Alterssicherung von Mezger,  Erika
Die hier dokumentierte Tagung orientierte sich an vier Leitfragen: Rentenbesteuerung, Rentenanpassung, demographischer Faktor: Wie können und müssen sich Rentenformel und -niveau verändern? Was spricht für eine bedarfsorientierte Mindestsicherung, und wie könnte sie aussehen? Welche neuen betrieblichen, tariflichen und/oder privaten Strategien können für den Ausbau weiterer Säulen der Alterssicherung genutzt werden? Wie kann Fairness zwischen den Geschlechtern in der Alterssicherung erreicht werden?
Aktualisiert: 2019-01-02
> findR *

Konzeptionelle Überlegungen zu einem Tarifrentenmodell

Konzeptionelle Überlegungen zu einem Tarifrentenmodell von Döring,  Diether, Henrich,  Hermann
Das gesetzliche Rentensystem steht unter Druck, insbesondere durch demographische Veränderungen Der vorliegende Band präsentiert ein neues tarifliches Zusatzsicherungsmodell für den Bausektor und bauverwandte Branchen, das besonderes Augenmerk auf eine kostengünstige und mit persönlichen Wahlchancen ausgestattete Lösung legt.
Aktualisiert: 2019-01-02
> findR *

Soziale Inklusion im europäisch-vergleichenden Zusammenhang aus juristischer Sicht

Soziale Inklusion im europäisch-vergleichenden Zusammenhang aus juristischer Sicht von Schulte,  Bernd
Die Studie ist eine Bestandsaufnahme des Forschungsstandes unter besonderer Berücksichtigung von Forschungslücken und Forschungsdesiderata der Sozialpolitik- und Sozialstaatforschung aus europäisch-rechtsvergleichender Perspektive. Einen Schwerpunkt bildet die sog. offene Methode der Koordinierung als politischer Strategie auf Europäischer Ebene, die seit Lissabon 2000 nach dem Vorbild der im EG-Vertrag verankerten Europäischen Beschäftigungsstrategie im Bereich des Sozialschutzes in den Bereichen Bekämpfung von Armut und sozialer Ausschließung/Inklusion, Alterssicherung (Renten) sowie Gesundheitsversorgung und Langzeitpflege Anwendung findet. Die Studie mündet in ein Plädoyer für verstärkte Forschungsanstrengungen in spezifischen Fragen: Ausbau der "gehobenen" sozialen Sicherung zu einer allgemeinen Erwerbstätigensicherung; Verbesserung der sozialen Mindestsicherung als "basic floor" des Gesamtsystems der sozialen Sicherung, europarechtskonforme Ausgestaltung der gesundheitlichen und sozialen Dienstleistungen als Teil der Daseinsvorsorge, Gewährleistung von Chancengleichheit und Gleichbehandlung sowie Verbot der Diskriminierung aus Gründen des Geschlechts, der Rasse und ethnischen Herkunft, der Religion und Weltanschauung, einer Behinderung, des
Aktualisiert: 2019-01-02
> findR *

Finanzielle Konsequenzen eines universellen Systems der gesetzlichen Alterssicherung

Finanzielle Konsequenzen eines universellen Systems der gesetzlichen Alterssicherung von Grabka,  Markus, Kirner,  Ellen, Lohmann,  Ulrich, Meinhardt,  Volker, Schulz,  Erika
Das Rentenversicherungssystem wird infolge der demographischen Entwicklung auch in Zukunft unter erheblichem Druck stehen. Wenn immer weniger Erwerbstätige die Rente von immer mehr Rentnerinnen und Rentnern finanzieren müssen, wird dies bei gleichbleibendem Rentenniveau zu steigenden Belastungen der Arbeitseinkommen führen. Mit stei genden Beiträgen wächst die Gefahr, dass der bereits eingeschlagene Weg fortgesetzt wird, die solidarische Finanzierung der Alterssicherung aufzukündigen. Zudem begünstigt der wirtschaftliche und gesellschaftliche Wandel die Ausweitung unsicherer Arbeits- und Einkommensverhältnisse, so dass ein wachsender Teil der Bevölkerung nur noch eine unzureichende Alterssicherung aus der gesetzlichen Rentenversicherung zu erwarten hat. Die Industriegewerkschaft Bauen-Agrar-Umwelt hat vorgeschlagen, diesen Gefahren zu begegnen, indem die bestehende gesetzliche Rentenversicherung in ein universelles System der Alterssicherung umgewandelt wird. Wichtigste Ziele der Reform sind die Entlastung der Arbeitseinkommen, die Stärkung der Basis für eine solidarische Finanzierung der Rentenversicherung sowie der Ausbau eigenständiger Ansprüche auf ein Alterseinkommen für alle Mitglieder der Gesellschaft. Das soll erreicht werden durch: eine Versicherungpflicht mit Verpflichtung zur Zahung eines Mindestbeitrags für die gesamte Bevölkerung von der Vollendung des 15. Lebensjahres an bis zum Rentenalter, Einbeziehung aller Einkommen, d.h. auch der Vermögenserträge in die Beitragsbemessungsgrundlage, die Aufhebung der Beitragsbemessungsgrenze und die Einführung einer oberen Grenze für die Rentenhöhe. In der vorliegenden Untersuchung werden die finanziellen und juristischen Konsequenzen eines solchen universellen Systems der Alterssicherung behandelt. Unter juristischen Gesichtspunkten birgt die Kappung der Renten gewisse Probleme, aber die vorgesehene Umgestaltung des Rentensystems müsste keineswegs generell wegen mangelnder Kompatibilität mit dem Grundgesetz scheitern. Die auf der Basis empirischer Daten für das Jahr 1998 ermittelten finanziellen Ergebnisse der Untersuchung lassen darauf schließen, dass die mit einem universellen Alterssicherungssystem angestrebten Ziele zumindest in wesentlichen Punkten erreicht werden könnten.
Aktualisiert: 2019-01-02
> findR *

Die Bestimmung des Leistungskataloges in der gesetzlichen Krankenversicherung / Definitionsprobleme und Implikationen von Leistungsausgrenzungen in der gesetzlichen Krankenversicherung

Die Bestimmung des Leistungskataloges in der gesetzlichen Krankenversicherung / Definitionsprobleme und Implikationen von Leistungsausgrenzungen in der gesetzlichen Krankenversicherung von Kern,  Axel O, Kistler,  Ernst, Mamberer,  Florian, Martolock,  Bianka, Unteutsch,  Ric R, Wörner,  Daniela
Angesichts der angespannten finanziellen Lage der gesetzlichen Krankenversicherung wird verstärkt gefordert, den Leistungsumfang der gesetzlichen Krankenversicherung (GKV) zu überprüfen. Diese Arbeit zeigt auf, welche Einsparwirkungen durch Ausgliederungen einzelner Leistungsbereiche erzielt werden können. Es wird herausgearbeitet, dass in Deutschland der Leistungskatalog der GKV nicht an konkreten Versorgungszielen ausgerichtet ist und Anpassungen des Leistungsumfangs lediglich kurzfristigen finanziellen Einsparüberlegungen folgen. Interdependenzen zwischen Leistungsbereichen, medizinische Zusammenhänge in der Versorgung und mögliche Auswirkungen auf die Versorgung der Patienten werden nur unzureichend berücksichtigt. Zudem wird ein Blick auf Reformen der Gesundheitssysteme und daraus resultierenden Erfahrungen in anderen Ländern, z.B. der Schweiz, geworfen.
Aktualisiert: 2019-01-02
> findR *

Die Erhöhung der Nutzerkompetenz von Krankenversicherten

Die Erhöhung der Nutzerkompetenz von Krankenversicherten von Gatermann,  Dörthe, Hauss,  Friedrich
Anders als früher, müssen krankenversicherte Bürger heute mehr Entscheidungen über ihre gesundheitliche Versorgung treffen. Sowohl die Ausdifferenzierung von präventiven und versorgenden Leistungen, als auch erweiterte Wahlmöglichkeiten bei der Auswahl der Krankenkasse sind dafür ein Beleg. So entsteht wachsender Informationsbedarf, der teilweise durch neue Beratungsangebote (z.B. Callcenter) aufgefangen wird. Unter gesundheitlichen Gesichtspunkten ist ein aufgeklärter und informierter Nutzer eine Notwendigkeit. Aber unter den bestehenden Handlungsbedingungen für die Krankenkassen, die in dieser Studie untersucht wurden, wird es noch viel Energie kosten, um die Versicherten wirksam auf ihrem Weg in die Mündigkeit unterstützen zu können. Die Orientierung vieler Krankenkassen auf Versichertennähe und qualitativ hochwertige Beratung ist allerdings schon ein Anfang. Die Begleitung und Unterstützung dieses Prozesses durch die Organe der Selbstverwaltung könnten helfen, deren immer wieder beklagten Funktionsverlust aufzufangen.
Aktualisiert: 2019-01-02
> findR *
MEHR ANZEIGEN

Bücher zum Thema Sozialpolitik

Sie suchen ein Buch über Sozialpolitik? Bei Buch findr finden Sie eine große Auswahl Bücher zum Thema Sozialpolitik. Entdecken Sie neue Bücher oder Klassiker für Sie selbst oder zum Verschenken. Buch findr hat zahlreiche Bücher zum Thema Sozialpolitik im Sortiment. Nehmen Sie sich Zeit zum Stöbern und finden Sie das passende Buch für Ihr Lesevergnügen. Stöbern Sie durch unser Angebot und finden Sie aus unserer großen Auswahl das Buch, das Ihnen zusagt. Bei Buch findr finden Sie Romane, Ratgeber, wissenschaftliche und populärwissenschaftliche Bücher uvm. Bestellen Sie Ihr Buch zum Thema Sozialpolitik einfach online und lassen Sie es sich bequem nach Hause schicken. Wir wünschen Ihnen schöne und entspannte Lesemomente mit Ihrem Buch.

Sozialpolitik - Große Auswahl Bücher bei Buch findr

Bei uns finden Sie Bücher beliebter Autoren, Neuerscheinungen, Bestseller genauso wie alte Schätze. Bücher zum Thema Sozialpolitik, die Ihre Fantasie anregen und Bücher, die Sie weiterbilden und Ihnen wissenschaftliche Fakten vermitteln. Ganz nach Ihrem Geschmack ist das passende Buch für Sie dabei. Finden Sie eine große Auswahl Bücher verschiedenster Genres, Verlage, Autoren bei Buchfindr:

Sie haben viele Möglichkeiten bei Buch findr die passenden Bücher für Ihr Lesevergnügen zu entdecken. Nutzen Sie unsere Suchfunktionen, um zu stöbern und für Sie interessante Bücher in den unterschiedlichen Genres und Kategorien zu finden. Unter Sozialpolitik und weitere Themen und Kategorien finden Sie schnell und einfach eine Auflistung thematisch passender Bücher. Probieren Sie es aus, legen Sie jetzt los! Ihrem Lesevergnügen steht nichts im Wege. Nutzen Sie die Vorteile Ihre Bücher online zu kaufen und bekommen Sie die bestellten Bücher schnell und bequem zugestellt. Nehmen Sie sich die Zeit, online die Bücher Ihrer Wahl anzulesen, Buchempfehlungen und Rezensionen zu studieren, Informationen zu Autoren zu lesen. Viel Spaß beim Lesen wünscht Ihnen das Team von Buchfindr.