Preußens Töchter

Preußens Töchter von Romeyke,  Sarah
Ob Bildhauerin, Schauspielerin, Redakteurin, Ärztin, Lehrerin, Diakonisse oder Gutsfrau – was sie alle miteinander verbindet, sind die frühen Jahre in der Heiligengraber Stiftsschule. 1847 als 'Erziehungsanstalt' für verarmte adlige Mädchen gegründet, gehörte diese ab 1908 zu den anerkannten höheren Mädchenschulen Preußens. Kaum eine Familie des preußischen Adels, die ihre Töchter nicht auf die Stiftsschule nach Heiligengrabe schickte. Strenge preußische Erziehung gekoppelt mit spartanischer Lebensweise kennzeichnete für viele Mädchen die Jahre im Stift. Zur Zeit der Monarchie als 'des Kaisers weibliche Kadetten' betitelt, nannten sie sich selbst schlicht nur 'Stiftskinder'. In zahlreichen Fotos und Selbstzeugnissen ehemaliger Stiftsschülerinnen sucht der Band in Anlehnung an eine Ausstellung, die im Rahmen des Kulturlandthemenjahrs 2013 unter dem Motto 'Kindheit in Brandenburg' entstand, ein Stück Stifts- und Schulgeschichte in Heiligengrabe nachzuzeichnen. Zugleich versteht sich das von der Kustodin des Museums im Kloster Stift Heiligengrabe, Sarah Romeyke, herausgegebene Buch als Beitrag zur Geschichte der Schulbildung von Mädchen im 19. und 20. Jahrhundert.
Aktualisiert: 2019-12-18
> findR *

Schul- und Qualitätsentwicklung (E-Book)

Schul- und Qualitätsentwicklung (E-Book) von Fischer,  Silke, Lauper,  Esther, Mäurer,  Markus
Schul- und Qualitätsentwicklung sind zentrale Themen im Bildungswesen. Nicht nur Schulleitungen, sondern auch Lehrpersonen werden immer mehr in Entwicklungsarbeiten an Schulen einbezogen. Diese «Didaktische Hausapotheke» stellt zentrale Konzepte und Ansätze der Schul- und Qualitätsentwicklung vor und gibt Hinweise für die Praxis, etwa mit Blick auf das Feedback von Lernenden, die kollegiale Zusammenarbeit und die Weiterbildung von Lehrpersonen. Der Fokus des Bandes liegt auf den Berufsfachschulen, doch ist der Inhalt gut auf andere Schulstufen übertragbar.
Aktualisiert: 2019-12-18
> findR *

Karten des Krieges

Karten des Krieges von Kann,  Oliver
Krieg und Karten gehören untrennbar zusammen. Sie sind dabei nicht bloß militärische Instrumente, sondern transportieren stets auch politische Raumbilder. Diesen bislang wenig beachteten Aspekten des Ersten Weltkriegs geht die Untersuchung nach.Der Erste Weltkrieg wurde wie kein anderer Konflikt in allen räumlichen Dimensionen geführt. Karten trugen ihren entscheidenden Anteil dazu bei. Die deutschen Operationsplanungen fußten auf den strategischen Generalstabskarten, während insbesondere die Kriegführung im Westen neue Raummedien erforderte. Im gleichen Maße stiegen die Anforderungen an die Soldaten, sich mit den neuen Kartentypen im Stellungskrieg zurechtzufinden. Das führte zu Bildungsanstrengungen in der „Heimat“, von denen insbesondere die Schulgeographie profitierte. Erdkundelehrer stellten ihre Expertise bereitwillig in den Dienst des Krieges und instrumentalisierten geographisches Wissen zu Propagandazwecken.
Aktualisiert: 2019-12-09
> findR *

Praxisratgeber für die erfolgreiche Schulleitung

Praxisratgeber für die erfolgreiche Schulleitung von Zänglein,  Christoph Winfried
Aufgaben und Verantwortungsbereiche von Schulleitungsmitgliedern und Schulleitern stellen neue Berufsfelder für Pädagogen dar, die vorher in der gleichen Organisation als Lehrkräfte tätig waren – und sofort im neuen Umfeld funktionieren müssen. Aus der Praxis für die Praxis bietet der als langjähriger Schulleiter in Bayern, Baden-Württemberg und dem deutschen Auslandsschulwesen in verschiedenen Systemen erfahrene Christoph Zänglein neben theoretischem Hintergrundwissen und einem Einblick in die Managementlehre auch erprobte Tipps und Hilfen für eine erfolgreiche Tätigkeit in der Leitung von Schulen. Ob neu in der Leitung oder schon lange dabei – mit seiner Mischung aus Theorie und sofortiger Umsetzung anhand von Arbeitsblättern, Fragebögen zur Selbstreflexion und Checklisten bietet dieses Buch Anregungen und Hilfen bei der Bewältigung der interessantesten Aufgabe, die das Schulwesen zu bieten hat
Aktualisiert: 2019-12-02
> findR *

Deutschsprachiger Unterricht in Rumänien

Deutschsprachiger Unterricht in Rumänien von Hermann,  Adriana, Iunesch,  Liana Regina, Mihaiu,  Tita, Zoppelt,  Diana
German-language schools in Romania are regarded as an attractive educational alternative leading to increased opportunities in the labour market. Despite this positive perception, since 1989 and due, in part, to the massive emigration of the German minority, German-language schools have been confronted with problems which threaten their continued existence. There is, however, no scientific research on the perception of these specific strengths and problems, and no studies on the measures necessary to preserve German minority schools. The present study investigates the perception of teachers as internal stakeholders of the system (N = 136), respectively parents and alumni as external stakeholders (N = 366) on the strengths of German- language education, the issues it faces and the measures necessary to safeguard it for the future. One third of participants in the study were native German speakers (N = 155), and two thirds native Romanian speakers (N = 343). Data were collected nationally, both in regions with a high concentration of German-language schools (N = 242) and in regions where these institutions are relatively sparse (N = 222). The aim of the study is to provide a representative description of various stakeholders' perceptions of the German-language school system, and to make the results available for policy- makers in education within and without Romanian borders.
Aktualisiert: 2019-11-26
> findR *

32 Stundenbilder für eine sportartübergreifende Grundlagenausbildung für die dritte Klasse

32 Stundenbilder für eine sportartübergreifende Grundlagenausbildung für die dritte Klasse von Kaffenberger,  Niels, Lobert,  Ann-Kathrin, Memmert,  Daniel, Schepers,  Marcel, Schwab,  Sebastian
Frühzeitig im Leben eines Menschen sollte der Fokus auf eine Art „Lernmechanismus“ gelegt werden, der die Kinder veranlasst, Aufgabenstellungen immer wieder auf eine andere – neue – Art anzugehen. Dies geschieht prinzipiell ganz analog zu aktuellen Erkenntnissen aus den Neurowissenschaften, die ein „Lernen um zu lernen“ Vorgehen propagieren, um durch neue, anstrengende und erfolgreiche Lernerfahrungen den Erhalt von durch Training neu gebildeten Zellen zu optimieren. Genau an dieser Stelle setzt der Lernplan „Abenteuer Bewegung“ an, der einen integrativen Zugang für eine erste spielerische und allgemeine sportliche Förderung für Grundschulkinder ermöglichen will. Eine sportartübergreifende Basisausbildung in jungen Jahren ist heutzutage essenziell für die Entwicklung von elementaren motorischen und kognitiven Fähigkeiten. Sport und Bewegung muss den Kindern facettenreich und individuell näher gebracht werden. Die vier Säulen „Koordination“, „Gleichgewicht“, „Technik“ und „Kognition“ bilden die inhaltlichen Basics für mehr als 70 Spiel- und Übungsformen. Der sportartübergreifende Bewegungs-Lehrplan führt ohne jegliche Vorausbildung der Lehrenden durch fremde Bewegungsfelder, indem 32 strukturierte Stundenbilder für die 3. Klasse mit genauen Übungsbeschreibungen, unterschiedlichen Schwierigkeitsgraden der Aufgaben (Ausdifferenzierung), Materiallisten und exaktem Aufbau angegeben werden. Besonders großen Wert wurde darauf gelegt, dass die Aufbauten pro Stunde gleich bleiben, um nicht viel Zeit für Umbauten zu verlieren. Eine einfache Umsetzung garantiert mehr Sicherheit bei der Lehrperson sowie mehr Zeit für individuelle Förderung der Kinder und Schüler.
Aktualisiert: 2019-11-21
> findR *

Mehrsprachigkeit im Fokus

Mehrsprachigkeit im Fokus von Amberg,  Isabel, Furch,  Elisabeth, Khan-Svik,  Gabriele, Mauric,  Ursula, Stefan,  Ferdinand
Die Mehrsprachigkeit von Schüler_innen nimmt seit Jahrzehnten zu, was zum einen durch Migration begründet ist - in Großstädten, wie zum Beispiel Wien, zeigt sich dies besonders stark. Zum anderen gibt es in Österreich sieben anerkannte autochthone Minderheitensprachen. Für drei davon ist nicht nur die zweisprachige Schulbildung, sondern auch die zweisprachige Lehrer_innenbildung gesetzlich verankert. Es stellt sich daher die Frage, welchen Beitrag die Lehrer_innenbildung zur Gestaltung mehrsprachig orientierter Bildungsprozesse leisten kann. Das Forschungsprojekt „Sprachenprofile der Pädagogischen Hochschulen Kärnten und Wien“ greift diese Frage auf und richtet den Blick auf zukünftige Lehrer_innen, teilweise auch Lehrende an den beiden Pädagogischen Hochschulen, die selbst mehrsprachig sind. Es wird danach gefragt, inwieweit ihre Mehrsprachigkeit als Kompetenz und Höherqualifikation in der Ausbildung und im schulischen Kontext anerkannt und genutzt wird. Weitere themenverwandte Studien aus Deutschland, der Schweiz und Österreich vervollständigen das Ergebnis dieser gesellschaftlich und bildungspolitisch relevanten Studie.
Aktualisiert: 2019-12-06
> findR *

Qualität des öffentlichen Schulwesens als Verfassungsgebot?

Qualität des öffentlichen Schulwesens als Verfassungsgebot? von Große,  Stefanie
Spätestens seit dem "PISA-Schock" im Jahr 2001 steht die Qualität des öffentlichen Schulwesens im Fokus des Interesses von Gesellschaft, Politik und Fachwissenschaften. Etwa zeitgleich reagierten die Schulgesetzgeber auf neue Erkenntnisse der Bildungsforschung und räumten den Schulen vorsichtig ein gewisses Maß an Selbstständigkeit ein. Die Autorin verknüpft diese beiden weiterhin zentralen Themen der schulpolitischen und schulrechtlichen Diskussion. Nach einer Analyse des Status Quo der schulischen Eigenverantwortung in den 16 Landesschulgesetzen befasst sie sich mit der Frage, ob und inwieweit der Staat verfassungsrechtlich verpflichtet ist, die Qualität des öffentlichen Schulwesens und umfassende schulische Eigenverantwortung als Mittel von Schulqualität zu gewährleisten. Hierbei kristallisiert sich nicht zuletzt heraus, dass die Erkenntnisse anderer Wissenschaftszweige – namentlich der Pädagogik oder der Bildungsforschung – im Schulrecht fruchtbar gemacht werden können und sogar müssen.
Aktualisiert: 2019-12-18
> findR *
MEHR ANZEIGEN

Bücher zum Thema Schulwesen

Sie suchen ein Buch über Schulwesen? Bei Buch findr finden Sie eine große Auswahl Bücher zum Thema Schulwesen. Entdecken Sie neue Bücher oder Klassiker für Sie selbst oder zum Verschenken. Buch findr hat zahlreiche Bücher zum Thema Schulwesen im Sortiment. Nehmen Sie sich Zeit zum Stöbern und finden Sie das passende Buch für Ihr Lesevergnügen. Stöbern Sie durch unser Angebot und finden Sie aus unserer großen Auswahl das Buch, das Ihnen zusagt. Bei Buch findr finden Sie Romane, Ratgeber, wissenschaftliche und populärwissenschaftliche Bücher uvm. Bestellen Sie Ihr Buch zum Thema Schulwesen einfach online und lassen Sie es sich bequem nach Hause schicken. Wir wünschen Ihnen schöne und entspannte Lesemomente mit Ihrem Buch.

Schulwesen - Große Auswahl Bücher bei Buch findr

Bei uns finden Sie Bücher beliebter Autoren, Neuerscheinungen, Bestseller genauso wie alte Schätze. Bücher zum Thema Schulwesen, die Ihre Fantasie anregen und Bücher, die Sie weiterbilden und Ihnen wissenschaftliche Fakten vermitteln. Ganz nach Ihrem Geschmack ist das passende Buch für Sie dabei. Finden Sie eine große Auswahl Bücher verschiedenster Genres, Verlage, Autoren bei Buchfindr:

Sie haben viele Möglichkeiten bei Buch findr die passenden Bücher für Ihr Lesevergnügen zu entdecken. Nutzen Sie unsere Suchfunktionen, um zu stöbern und für Sie interessante Bücher in den unterschiedlichen Genres und Kategorien zu finden. Unter Schulwesen und weitere Themen und Kategorien finden Sie schnell und einfach eine Auflistung thematisch passender Bücher. Probieren Sie es aus, legen Sie jetzt los! Ihrem Lesevergnügen steht nichts im Wege. Nutzen Sie die Vorteile Ihre Bücher online zu kaufen und bekommen Sie die bestellten Bücher schnell und bequem zugestellt. Nehmen Sie sich die Zeit, online die Bücher Ihrer Wahl anzulesen, Buchempfehlungen und Rezensionen zu studieren, Informationen zu Autoren zu lesen. Viel Spaß beim Lesen wünscht Ihnen das Team von Buchfindr.