Spanien

Spanien von Gratius,  Susanne, Werz,  Nikolaus
Nach dem Tod des Diktators Franco 1975 und einer international beachteten Transition zur Demokratie wurde Spanien Mitglied der EU. Ein Zweiparteiensystem sowie eine boomende Ökonomie galten als Stabilitätsfaktoren. Die internationale Wirtschaftskrise 2008 traf das Land jedoch hart, mit den Empörten (Indignados) entstand eine soziale Protestbewegung, aus der die linkspopulistische Partei Podemos, die liberal orientierten Ciudadanos und bei den Wahlen 2015/16 ein Mehrparteiensystem hervorgingen. In den historischen Darstellungen steht meist der als modellhaft geschilderte Übergang zur parlamentarischen Monarchie Ende des 20. Jahrhunderts im Vordergrund. Die aktuelle Einführung analysiert das politische System Spaniens vor dem Hintergrund der Krise 2008 und der komplizierten Regierungsbildung des Jahres 2016.
Aktualisiert: 2019-12-18
> findR *

Regionalismen

Regionalismen von Engel,  Ulf
Regionen haben in den Souveränitätsstrategien konkreter Akteure bereits seit dem fru?hen 19. Jahrhundert vielfältigen Ausdruck gefunden; seit dem Ende des Kalten Krieges scheinen sie eine bevorzugte Reaktion auf aktuelle Globalisierungsprozesse darzustellen – vor allem im Globalen Süden. Dieser Band führt in die fragmentierten Wissensbestände unterschiedlicher Disziplinen zum Thema Regionen und Regionalisierungsprojekte ein.? ??
Aktualisiert: 2019-12-18
> findR *

Inszenierung des Heimischen

Inszenierung des Heimischen von Walter,  Matthias
Diese Publikation untersucht umfassend den Deutschschweizer Kirchenbau der Reformarchitektur. Mithilfe einer Stilsystematik aus Monumentalismus, Heimatstil und klassizisierender Tendenz erklärt der Autor die Architekturentwicklung unter dem Einfluss angelsächsischer und deutscher Kunstströmungen. Im Zentrum der Betrachtung stehen die national, regional und wohnlich motivierten Absichten einer heimisch-vertrauten Wirkung, die aus einer engen Verschränkung künstlerischer, theologischer und gesellschaftlicher Interessen hervorgingen. Dabei setzte nicht der grafisch-dekorative Jugendstil die Hauptakzente, sondern vielmehr eine Gefühls- und Assoziationsästhetik, welche bewusst prunklose, dafür räumlich effektvoll positionierte Entwürfe förderte und die Ausdrucksformen der Bauten mit dem «organischen» und «physiognomischen» Wesen der Naturschöpfung und mit Prinzipien des modernen Wohnhauses verknüpfte.
Aktualisiert: 2019-11-21
> findR *

Das moderne Brasilien

Das moderne Brasilien von Kuehn,  Thomas, Souza,  Jessé
In der Folge von Globalisierungsprozessen und der veränderten Bedeutung von Nationalstaaten wird zunehmend eine transnationale soziale Ungleichheitsforschung gefordert, die gleichzeitig regionenspezifische soziohistorische Besonderheiten berücksichtigt. In diesem Sinne geht es in diesem Buch um eine Zusammenführung interdisziplinärer Beiträge aus historischer, kultur- und religionssoziologischer, sozial- und politikwissenschaftlicher Perspektive, die von führenden und innovativen Wissenschaftlern verfasst wurde, die in verschiedenen Regionen Brasiliens tätig sind. Dadurch wird dem deutschen Leserkreis zum einen eine einmalige Innensicht auf Brasilien geboten, zum anderen wird am Beispiel Brasiliens aufgezeigt, wie eine transnational ausgerichtete gesellschaftswissenschaftliche Perspektive von Themen und Theorien befruchtet werden kann, die nicht aus den europäischen und nordamerikanischen Regionen stammen.
Aktualisiert: 2019-12-18
> findR *

Regionale Integration im sub-saharischen Afrika

Regionale Integration im sub-saharischen Afrika von Plenk,  Stefan
Stefan Plenk untersucht in seiner politikwissenschaftlichen Studie über die regionale Integration und Kooperation im sub-saharischen Afrika fundiert drei der wichtigsten Regionalorganisationen Afrikas - die Ostafrikanische Gemeinschaft (EAC), die Südafrikanische Entwicklungsgemeinschaft (SADC) und die Wirtschaftsgemeinschaft westafrikanischer Staaten (ECOWAS). Er stellt fest, dass auch in Afrika nicht mehr nur die klassische Zusammenarbeit zwischen Regierungen von Bedeutung ist, sondern dass zudem transnationale und supranationale Dynamiken Kooperation und Integration beeinflussen bzw. teilweise auch diktieren. Neben der staatlichen und supranationalen Perspektive liegt ein Fokus auf transnationalen und nicht-staatlichen regionalen Dynamiken, so dass eine umfassende Betrachtung von Kooperation und Integration in Afrika möglich wird.
Aktualisiert: 2019-12-06
> findR *

Das Assoziierungsabkommen der EU mit dem MERCOSUR

Das Assoziierungsabkommen der EU mit dem MERCOSUR von Waldner,  Maria
Einerseits hochaktuell, andererseits sehr lange verhandelt – am 28. Juni 2019 kam es in Brüssel zum Abschluss des Assoziierungsabkommens der EU mit dem südamerikanischen MERCOSUR. Bestehend aus Brasilien, Argentinien, Paraguay und Uruguay, ist der MERCOSUR ein international bedeutender Zusammenschluss mit hohem wirtschaftlichem Potenzial. Über zwanzig Jahre lang dauerten die Vertragsverhandlungen mit der Europäischen Union über eine wirtschaftliche und politische Zusammenarbeit. Fast jeden Tag sind nun Medienberichte über das Abkommen und den nächsten Schritt, die Ratifizierung des Abkommens, zu lesen. Das Assoziierungsabkommen ist mehr als bloß ein Freihandelsabkommen, es ist ein umfassender interregionaler Vertrag über die sowohl wirtschaftliche, als auch strukturelle, soziale und politische Zusammenarbeit beider Regionen. Jedoch beinhaltet das Handelskapitel des Abkommens aktuell den größten Stoff für Diskussionen. Besonders die Auswirkungen auf die Landwirtschaft und das Thema des Umweltschutzes sorgen für mediale Aufmerksamkeit. In der Vergangenheit waren die gravierenden Unterschiede in der Struktur beider regionaler Integrationsblöcke, sowie das Fehlen einer klaren Strategie und der mangelnde politische Wille immer wieder Problempunkte. Das neue Abkommen ist für die gesamte Weltwirtschaft bedeutend, denn es ist die größte Übereinkunft, die die EU je geschlossen hat. Durch die Vielfalt an inhaltlichen Aspekten ist das EU-MERCOSUR-Abkommen mit den sogenannten „Megaregionals“, wie dem CETA oder dem TTIP vergleichbar. Ein solch großes Abkommen stellt die WTO vor neue Herausforderungen. Dieses Werk bietet einen facettenreichen Überblick über die Entwicklung des inter-regionalen Abkommens. Es wird einerseits die lateinamerikanisch-regionale Integration und andererseits die EU-Außenpolitik betrachtet. Die historische Entwicklung, die Organisation und die Defizite des MERCOSUR werden vorgestellt. Auch theoretische Ansätze zu Regionalismus und Interregionalismus sind in diesem Werk enthalten. Da die Verhandlungen Auswirkungen auf die gesamte Weltwirtschaft haben, werden die Zusammenhänge mit dem System der WTO und den megaregionalen Verhandlungen dargestellt. Das Werk schließt mit einer Kurzanalyse von Zeitungsartikeln in beiden Regionen kurz vor dem Abschluss und stellt den aktuellen Stand der Verhandlungen sowie einen Überblick über die Inhalte des Abkommens dar.
Aktualisiert: 2019-11-07
> findR *

Europa der Regionen

Europa der Regionen von Hilpold,  Peter, Perathoner,  Christoph, Steinmair,  Walter
Das vorliegende Buch beschäftigt sich mit der Bedeutung der Regionen für die europäische Integration. Ursprünglich wurde die Europäische Gemeinschaft vielfach als Gemeinschaft der Nationalstaaten verstanden. Doch auch die Regionen haben in Europa einen hohen Stellenwert und prägen die europäische Identität maßgeblich. In welcher Form dies geschieht und wie das Zusammenspiel von Regionen und Nationalstaaten im Europa der Zukunft gestaltet werden kann, ist Gegenstand dieses Werks.
Aktualisiert: 2019-12-06
> findR *
MEHR ANZEIGEN

Bücher zum Thema Regionalismus

Sie suchen ein Buch über Regionalismus? Bei Buch findr finden Sie eine große Auswahl Bücher zum Thema Regionalismus. Entdecken Sie neue Bücher oder Klassiker für Sie selbst oder zum Verschenken. Buch findr hat zahlreiche Bücher zum Thema Regionalismus im Sortiment. Nehmen Sie sich Zeit zum Stöbern und finden Sie das passende Buch für Ihr Lesevergnügen. Stöbern Sie durch unser Angebot und finden Sie aus unserer großen Auswahl das Buch, das Ihnen zusagt. Bei Buch findr finden Sie Romane, Ratgeber, wissenschaftliche und populärwissenschaftliche Bücher uvm. Bestellen Sie Ihr Buch zum Thema Regionalismus einfach online und lassen Sie es sich bequem nach Hause schicken. Wir wünschen Ihnen schöne und entspannte Lesemomente mit Ihrem Buch.

Regionalismus - Große Auswahl Bücher bei Buch findr

Bei uns finden Sie Bücher beliebter Autoren, Neuerscheinungen, Bestseller genauso wie alte Schätze. Bücher zum Thema Regionalismus, die Ihre Fantasie anregen und Bücher, die Sie weiterbilden und Ihnen wissenschaftliche Fakten vermitteln. Ganz nach Ihrem Geschmack ist das passende Buch für Sie dabei. Finden Sie eine große Auswahl Bücher verschiedenster Genres, Verlage, Autoren bei Buchfindr:

Sie haben viele Möglichkeiten bei Buch findr die passenden Bücher für Ihr Lesevergnügen zu entdecken. Nutzen Sie unsere Suchfunktionen, um zu stöbern und für Sie interessante Bücher in den unterschiedlichen Genres und Kategorien zu finden. Unter Regionalismus und weitere Themen und Kategorien finden Sie schnell und einfach eine Auflistung thematisch passender Bücher. Probieren Sie es aus, legen Sie jetzt los! Ihrem Lesevergnügen steht nichts im Wege. Nutzen Sie die Vorteile Ihre Bücher online zu kaufen und bekommen Sie die bestellten Bücher schnell und bequem zugestellt. Nehmen Sie sich die Zeit, online die Bücher Ihrer Wahl anzulesen, Buchempfehlungen und Rezensionen zu studieren, Informationen zu Autoren zu lesen. Viel Spaß beim Lesen wünscht Ihnen das Team von Buchfindr.