fbpx

Übersicht der Geschichte der Universität zu Halle in ihrem ersten Jahrhundert, Halle 1794

Übersicht der Geschichte der Universität zu Halle in ihrem ersten Jahrhundert, Halle 1794 von Förster,  Johann Ch, Mêyer,  Regina, Schenk,  Günter, Schwarz,  Beate, Schwarz,  Manfred
Anläßlich des 200. Todestages von Förster, am 19. März 1998 und des 300-jährigen Bestehens der Franckeschen Stiftungen im gleichen Jahr entstand vorliegende Edition. Der Text von Förster erfuhr eine Bearbeitung, deren Ziel vor allem in einer Fehlerbereinigung und Lesbarmachung bestand. Der eingebrachte Anhang besteht aus zwei Teilen: (1) Texte und Materialien, die sich unmittelbar auf Försters Arbeiten und (2) solche, die sich auf Förster selbst beziehen. Zum ersten Teil gehören Kurzbiographien von Gelehrten und Personen, die in Försters "Übersicht" benannt werden. Eine Abhandlung über Akademische Karrieremuster im 18. Jahrhundert am Beispiel der Philosophischen Fakultät Halle ist den biographischen Darstellungen angefügt, um sozial- und personalgeschichtliche Aspekte besonders in der Übersicht besser herausstellen zu können. Der zweite Teil, der bestimmt wird durch das Leben und Schaffen Försters, beginnt mit einem biographischen Abriß zu Förster, zu welchem auch eine Darstellung der Vorlesungstätigkeiten gehört. Durch die eingebrachten Anhänge, die 276 Seiten von insgesamt 463 Seiten umfassen, hat die textkritische Ausgabe von Försters Universitätsgeschichte den Charakter eines Handbuches bzw. Nachschlagewerkes bezüglich der an der Universität und den Franckeschen Stiftungen wirkenden Gelehrten (1694-1794) und von Förster erwähnten anderen Personen angenommen.
Aktualisiert: 2018-12-05
> findR *

Die Theologie August Hermann Franckes

Die Theologie August Hermann Franckes von Peschke,  Erhard
Der Professor für Kirchengeschichte Erhard Peschke, der den Vorsitz der Sektion Ost der Historischen Kommission zur Erforschung des Pietismus innehatte, forschte lange Jahre an der Universität Halle über August Hermann Francke und den halleschen Pietismus. Neben der Herausgabe von Quellenschriften Franckes wertete er dessen Theologie, die die Erneuerungsbewegung des Pietismus maßgeblich geprägt hat, aus. In dem vorliegenden Beitrag zeigt Peschke Züge der Theologie Franckes anhand verschiedener Begriffe und prägender Ideen dieser bis heute nachwirkenden Persönlichkeit auf. Ein bedenkenswerter und zu weiterem Studium anregender Aufsatz über die Wurzeln der nach der Reformation wichtigsten Erneuerungsbewegung der Kirche.
Aktualisiert: 2018-07-12
> findR *

Die Evangelikalen – wie sie wirklich sind

Die Evangelikalen – wie sie wirklich sind von Holthaus,  Stephan
Seit einiger Zeit steht die so genannte evangelikale Bewegung im Zentrum vieler Medienberichte. Sie wird häufig als eine „erzkonservative“, „extreme“ und mitunter sogar als eine „militante“ Bewegung charakterisiert und mit islamistischen Gruppen auf eine Stufe gestellt. In diesem Buch nehmen erstmals führende Vertreter der deutschen evangelikalen Bewegung zu solchen Angriffen Stellung. Sie zeichnen ein anderes Bild der Evangelikalen in Deutschland: Sie sind engagierte Christen, die sich auf die Grundlagen des christlichen Glaubens berufen und ihr Leben danach ausrichten wollen. Das Spektrum der Bewegung ist dabei breit und vielfältig. Evangelikale gibt es in Landes- wie in Freikirchen, in enthusiastischen Jugendkirchen wie in bibelorientierten traditionellen Gemeinden. Sie stehen für die biblischen Gebote genauso, wie für eine zeitgemäße Ausrichtung des Glaubens und für die Freiheit der Mission. Weltweit ist die evangelikale Bewegung im Aufbruch. Sie neu und realistisch kennenzulernen, dazu will dieses Buch helfen. Der Herausgeber: Dr. Stephan Holthaus ist Dekan und Dozent für Ethik an der Freien Theologischen Hochschule in Gießen und Leiter des Instituts für Ethik & Werte.
Aktualisiert: 2020-08-27
> findR *

Pietismus und Neuzeit Band 40 – 2014

Pietismus und Neuzeit Band 40 – 2014 von Axmacher,  Elke, Brecht,  Martin, Kloes,  Andrew, Klosterberg,  Britta, Kummer,  Ulrike, Otte,  Hans, Reents,  Christine, Schmitt-Maaß,  Christoph, Schrader,  Hans-Jürgen, Sträter,  Udo
»Pietismus und Neuzeit«, das seit 1974 im Auftrag der Historischen Kommission zur Erforschung des Pietismus herausgegebene Jahrbuch, bietet ein international und (inter)disziplinär breites, kulturwissenschaftliches Spektrum von Forschungsbeiträgen zur Geschichte des neueren Protestantismus, vor allem des Pietismus im Kontext europäischer Frömmigkeitsbewegungen seit der Frühen Neuzeit. Neben theologie-, frömmigkeits- und kirchengeschichtlichen Untersuchungen finden sich hauptsächlich allgemeinhistorische (mit den Schwerpunkten Sozial-, Mentalitäts und Institutionengeschichte), musik- und literaturwissenschaftliche sowie medizin- und pädagogikgeschichtliche Untersuchungen. Besondere Serviceleistungen stellen die zahlreichen Rezensionen und die umfangreiche, historisch und systematisch gegliederte Bibliographie von (im Schnitt 350) Neuerscheinungen dar. Beiträge, Rezensionen und Bibliographie werden durch Personen- und Ortsregister erschlossen.
Aktualisiert: 2023-01-28
> findR *

Dem rechten Glauben auf der Spur. Eine Bildungsreise durch das Elsass, die Niederlande, Böhmen und Deutschland

Dem rechten Glauben auf der Spur. Eine Bildungsreise durch das Elsass, die Niederlande, Böhmen und Deutschland von Burkardt,  Johannes, Gantner-Schlee,  Hildegard, Knieriem,  Michael
Der pietistische Basler Theologe Hieronymus Annoni (1697–1770) unternahm mit zwei Studenten eine Bildungsreise, die zugleich eine Pilgerreise zu Persönlichkeiten und Orten der religiösen Erneuerungsbewegungen war. Sein Reisetagebuch, eine reich sprudelnde Quelle zur Kirchen- und Kulturgeschichte der ersten Hälfte des 18. Jahrhunderts, gibt Einblick in das weitgespannte Beziehungsnetz, das die 'Stillen im Lande' untereinander verband.
Aktualisiert: 2019-03-15
> findR *

Mission und Diakonie

Mission und Diakonie von Meyer,  Helmut, Schneider,  Bernhard
Die Evangelische Gesellschaft des Kantons Zürich entstand als informelle Gruppierung in den 1830er-Jahren in Zürich. Eine feste Organisation gab sie sich 1846/47. Mit ihren geistigen Wurzeln aus dem 18. Jahrhundert verschränkte sie orthodoxe, staatskirchliche und pietistische Tradition. Praktisch organisierte sie konservativ gesinnte Pfarrer und Laien, die etwas tun wollten gegen die Säkularisierung von Kirche und Gesellschaft. Anfänglich auf die Stadt Zürich beschränkt, gelang es ihr, allmählich ein kantonsweites Netz zu bilden. Seit dem ausgehenden 19. Jahrhunderts verband die Gesellschaft mit ihrem missionarischen Einsatz vermehrt diakonische Aufgaben. So leisteten vor allem Frauen unentgeltliche Hilfe für Arme, Kranke und Schwache. In der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts definierte sie Diakonie noch einmal neu: Aus der 'Stadtmission' ging eine diskrete Telefonseelsorge hervor und seit den 1970er Jahren bietet sie verschiedenen Gruppen am Rande der Gesellschaft praktische Lebenshilfe, geschützte Räume und professionelle Ansprechpersonen.
Aktualisiert: 2020-03-13
> findR *

Baron von Campagne und die Gichtelianer

Baron von Campagne und die Gichtelianer von Seidel,  J. Jürgen, Seidel,  Marc Ph
Der preussische Adlige Carl Joseph von Campagne (1751-1833) lebte seit 1814 in der Schweiz. Hier begleitete er als Vaterfigur die im Land ansässigen Anhänger des Gedankenguts von Jacob Böhme (1575-1624) und Johann Georg Gichtel (1638-1710) auf ihrem theosophischen Weg. Im Frühjahr 2001 erhielt der Verfasser die Mitteilung, daß in einem alten Bauernhaus im Zürcher Oberland der Nachlaß eines „Vereins der Freunde des seligen Herrn von Campagne“ mit diversen Materialien zu der „Engelsbruderschaft“ – in der historischen Forschung auch als „Engelsbrüder“ bekannt – gefunden worden sei. Damals konnte noch niemand dessen Bedeutung für die wissenschaftliche Forschung ahnen, war doch die bisherige Publikationsliste zu dieser religiösen Gemeinschaft äusserst spärlich. Nachdem Erkundungen nach noch lebenden Mitgliedern der „Engelsbruderschaft“ in der Schweiz keinen Erfolg zeitigten, konnte der Autor eine direkte Verbindung mit den vermutlich letzten Mitgliedern dieser Gemeinschaft in Deutschland aufnehmen und den einen weiteren Bestand an handschriftlicher und gedruckter Literatur einsehen. Die Publikation stellt erstmals Erkenntnisse auf der Basis des Nachlasses vor und publiziert bisher unbekanntes Material über die „Engelsbruderschaft, wobei die Spuren Campagnes und der Gichtelianer in der Schweiz und im europäischen Umfeld aufgezeigt werden. Weitere Puplikationen desselben Authors unter www.jjseidel.dreamis.ch
Aktualisiert: 2021-02-17
> findR *

Nachricht von dem Waÿsenhause alhier zu Halle nebst einigen Erinnerungen was beÿ Anrichtung eines Armen und Waÿsen Hauses in Acht zu nehmen seÿ.

Nachricht von dem Waÿsenhause alhier zu Halle nebst einigen Erinnerungen was beÿ Anrichtung eines Armen und Waÿsen Hauses in Acht zu nehmen seÿ. von Birkenmeier,  Jochen
Die Nachricht von dem Waisenhause ist sowohl eine kurze Selbstdarstellung des Halleschen Waisenhauses, als auch eine allgemeine Anleitung zur Errichtung von Armen- und Waisenhäusern. Sie ist keine eigenständige Schrift, sondern eine Zusammenstellung von bereits vorhandenen Anweisungen und Ordnungen des Halleschen Waisenhauses mit ergänzenden Ratschlägen und Hinweisen. Als August Hermann Francke beschloss, ein Waisenhaus zu errichten, schickte er im Sommer 1697 einen seiner Mitarbeiter mit einem Fragenkatalog in die Niederlande (veröffentlicht als Heft 9 der Kleinen Texte der Franckeschen Stiftungen). Dieser sollte die in den Niederlande damals europaweit vorbildlichen Sozialeinrichtungen studieren und detaillierte Erkundungen über ihren Bau und Betrieb einholen, damit das künftige Hallesche Waisenhaus bestmöglich angelegt und nach den derzeit modernsten Methoden geführt werden konnte.
Aktualisiert: 2019-12-30
> findR *
MEHR ANZEIGEN

Bücher zum Thema Pietismus

Sie suchen ein Buch über Pietismus? Bei Buch findr finden Sie eine große Auswahl Bücher zum Thema Pietismus. Entdecken Sie neue Bücher oder Klassiker für Sie selbst oder zum Verschenken. Buch findr hat zahlreiche Bücher zum Thema Pietismus im Sortiment. Nehmen Sie sich Zeit zum Stöbern und finden Sie das passende Buch für Ihr Lesevergnügen. Stöbern Sie durch unser Angebot und finden Sie aus unserer großen Auswahl das Buch, das Ihnen zusagt. Bei Buch findr finden Sie Romane, Ratgeber, wissenschaftliche und populärwissenschaftliche Bücher uvm. Bestellen Sie Ihr Buch zum Thema Pietismus einfach online und lassen Sie es sich bequem nach Hause schicken. Wir wünschen Ihnen schöne und entspannte Lesemomente mit Ihrem Buch.

Pietismus - Große Auswahl Bücher bei Buch findr

Bei uns finden Sie Bücher beliebter Autoren, Neuerscheinungen, Bestseller genauso wie alte Schätze. Bücher zum Thema Pietismus, die Ihre Fantasie anregen und Bücher, die Sie weiterbilden und Ihnen wissenschaftliche Fakten vermitteln. Ganz nach Ihrem Geschmack ist das passende Buch für Sie dabei. Finden Sie eine große Auswahl Bücher verschiedenster Genres, Verlage, Autoren bei Buchfindr:

Sie haben viele Möglichkeiten bei Buch findr die passenden Bücher für Ihr Lesevergnügen zu entdecken. Nutzen Sie unsere Suchfunktionen, um zu stöbern und für Sie interessante Bücher in den unterschiedlichen Genres und Kategorien zu finden. Unter Pietismus und weitere Themen und Kategorien finden Sie schnell und einfach eine Auflistung thematisch passender Bücher. Probieren Sie es aus, legen Sie jetzt los! Ihrem Lesevergnügen steht nichts im Wege. Nutzen Sie die Vorteile Ihre Bücher online zu kaufen und bekommen Sie die bestellten Bücher schnell und bequem zugestellt. Nehmen Sie sich die Zeit, online die Bücher Ihrer Wahl anzulesen, Buchempfehlungen und Rezensionen zu studieren, Informationen zu Autoren zu lesen. Viel Spaß beim Lesen wünscht Ihnen das Team von Buchfindr.