List und Form

List und Form von Seitz,  Emanuel
Klugheit sorgt für Können. Auf diesen Verdacht aufbauend, untersucht Emanuel Seitz das Wesen der Klugheit von ihren Anfängen in der antiken Philosophie bis zu den Neuinterpretationen Heideggers. Er befreit Klugheit von ihrem schlechten Ruf, bloß ein instrumentelles Kalkül zu sein. Ihre eigentliche Aufgabe ist die Beratung über die Form des Lebens und den geschickten Umgang mit der Welt. Der Versuch, menschliches Handeln klug zu denken, bringt die blinden Flecken in den modernen Theorien über Moral, Politik und Gesellschaft ans Licht: Er beleuchtet das Rätsel des Übens, erforscht den Hintersinn der List und erkundet, was den Menschen jenseits des Notwendigen möglich ist. Prudence is the prerequisite for skill. Building on this suspicion, Emanuel Seitz examines the essence of prudence from its beginnings in ancient philosophy to Heidegger's reinterpretations. He frees prudence from its dubious reputation of being no more than an instrumental calculus. Its real task is to provide advice on the form of life and skillful ways of dealing with the world. The attempt to conceive of human action in terms of prudence brings to light the blind spots in modern theories of morality, politics and society. It serves to illuminates the riddle of practice, explores the hidden meaning of cunning and explores what is possible for human beings beyond what is merely necessary.
Aktualisiert: 2019-10-22
> findR *

Willensfreiheit

Willensfreiheit von Ferrari,  Cleophea, Kiesel,  Dagmar
Das Willensfreiheitsproblem zählt zu den großen philosophischen Kontroversen. Insbesondere gilt dies, wenn weltanschauliche oder religiöse Prämissen die Diskussion leiten. Dem Konzept der Reihe Erlanger Philosophie-Kolloquium Orient und Okzident folgend steht im Fokus dieses Bandes die Darstellung des antiken Erbes (Aristoteles, Cicero, Epiktet) und dessen methodische, aber auch begriffliche und inhaltliche Diskussion, kritische Integration und Transformation durch syrisch-christliche und arabisch-islamische Denker des Mittelalters. Beiträge zur Einführung in die Frage der Willensfreiheit, zur anti-christlichen Perspektivierung der Freiheit menschlichen Wollens bei Nietzsche sowie zur Einbettung des Themas in den Kontext einer antiken ebenso wie zeitgenössischen Philosophie als Lebenskunst runden den Band ab. The freedom of will problem is one of the great philosophical controversies. This particularly applies whenever ideological or religious assumptions guide the discussion. Following the concept of the series “Orient and Occident”, this volume focusses on the presentation of the ancient heritage (Aristotle, Cicero, Epictetus) and its methodical as well as conceptual discussion, critical integration and transformation through Syriac-Christian and Arab Islamic thinkers of the Middle Ages. Contributions to the introduction to the question of freedom of the will, to the anti-Christian perspectivation of the freedom of human will in Nietzsche and to the embedding of the theme in the context of an ancient as well as contemporary philosophy taken as ars vitae complete the volume.
Aktualisiert: 2019-07-31
> findR *

Willensfreiheit

Willensfreiheit von Ferrari,  Cleophea, Kiesel,  Dagmar
Das Willensfreiheitsproblem zählt zu den großen philosophischen Kontroversen. Insbesondere gilt dies, wenn weltanschauliche oder religiöse Prämissen die Diskussion leiten. Dem Konzept der Reihe Erlanger Philosophie-Kolloquium Orient und Okzident folgend steht im Fokus dieses Bandes die Darstellung des antiken Erbes (Aristoteles, Cicero, Epiktet) und dessen methodische, aber auch begriffliche und inhaltliche Diskussion, kritische Integration und Transformation durch syrisch-christliche und arabisch-islamische Denker des Mittelalters. Beiträge zur Einführung in die Frage der Willensfreiheit, zur anti-christlichen Perspektivierung der Freiheit menschlichen Wollens bei Nietzsche sowie zur Einbettung des Themas in den Kontext einer antiken ebenso wie zeitgenössischen Philosophie als Lebenskunst runden den Band ab. The freedom of will problem is one of the great philosophical controversies. This particularly applies whenever ideological or religious assumptions guide the discussion. Following the concept of the series “Orient and Occident”, this volume focusses on the presentation of the ancient heritage (Aristotle, Cicero, Epictetus) and its methodical as well as conceptual discussion, critical integration and transformation through Syriac-Christian and Arab Islamic thinkers of the Middle Ages. Contributions to the introduction to the question of freedom of the will, to the anti-Christian perspectivation of the freedom of human will in Nietzsche and to the embedding of the theme in the context of an ancient as well as contemporary philosophy taken as ars vitae complete the volume.
Aktualisiert: 2019-09-03
> findR *

List und Form

List und Form von Seitz,  Emanuel
Klugheit sorgt für Können. Auf diesen Verdacht aufbauend, untersucht Emanuel Seitz das Wesen der Klugheit von ihren Anfängen in der antiken Philosophie bis zu den Neuinterpretationen Heideggers. Er befreit Klugheit von ihrem schlechten Ruf, bloß ein instrumentelles Kalkül zu sein. Ihre eigentliche Aufgabe ist die Beratung über die Form des Lebens und den geschickten Umgang mit der Welt. Der Versuch, menschliches Handeln klug zu denken, bringt die blinden Flecken in den modernen Theorien über Moral, Politik und Gesellschaft ans Licht: Er beleuchtet das Rätsel des Übens, erforscht den Hintersinn der List und erkundet, was den Menschen jenseits des Notwendigen möglich ist. Prudence is the prerequisite for skill. Building on this suspicion, Emanuel Seitz examines the essence of prudence from its beginnings in ancient philosophy to Heidegger's reinterpretations. He frees prudence from its dubious reputation of being no more than an instrumental calculus. Its real task is to provide advice on the form of life and skillful ways of dealing with the world. The attempt to conceive of human action in terms of prudence brings to light the blind spots in modern theories of morality, politics and society. It serves to illuminates the riddle of practice, explores the hidden meaning of cunning and explores what is possible for human beings beyond what is merely necessary.
Aktualisiert: 2019-06-30
> findR *

Beobachtung und Urteil

Beobachtung und Urteil von Schauer,  Hendrikje
Lessing und Wieland, engagierte Verfechter einer skeptischen Aufklärung, führen ästhetische Erfahrung und moralisches Urteil zusammen und stellen sie auf die Probe. Diskutiert Lessing in seinen dramaturgischen Schriften Spielräume und Grenzen von Beobachtung und Urteil, so entwickelt Wieland in seinen Romanen erzählerische Strategien zur Einübung, Schärfung und Reflexion moralischer Urteilskraft. In detailgenauen Interpretationen und in Auseinandersetzung mit neuesten Forschungsergebnissen profiliert die Studie Lessings und Wielands ästhetische und moralphilosophische Ansätze. Sie zeichnet die Auseinandersetzung mit aristotelischen und ciceronischen Vorstellungen von Phronesis und Prudentia, ebenso mit der angelsächsischen Aufklärungsphilosophie nach. Sie zeigt pointiert, welche aufklärerischen Ideen einzuholen sind, wenn Konzepte von Tugend und Urteilskraft in aktuellen philosophischen und literaturwissenschaftlichen Debatten reaktiviert werden.
Aktualisiert: 2019-03-07
> findR *

Phronesis – die Tugend der Geisteswissenschaften

Phronesis – die Tugend der Geisteswissenschaften von Radke-Uhlmann,  Gyburg
Gibt es eine autonome Methodik der Geisteswissenschaften und speist sich diese aus der Quelle einer eigenständigen, besonderen Vernunft, die das Denken und Forschen in diesen Disziplinen charakterisiert? Dieser Fragestellung gehen die Beiträge dieses Bandes am Leitfaden der Begriffsgeschichte des Konzepts der Phronesis nach. Hatte diese in der Antike ihren Platz primär in der Ethik und erfüllte als Kategorie eine Abgrenzungsfunktion für die Bestimmung einer spezifisch praktischen Vernunft im Unterschied zur theoretisch-wissenschaftlichen, so scheint sich der Begriff in Neuzeit und Moderne zunehmend in einen wissenschaftstheoretischen Reflexionsbegriff verwandelt zu haben, der das Potential hat, den aus dem Trivium hervorgegangenen Geisteswissenschaften im Streit mit den Naturwissenschaften und im Streit um Autarkie und Abhängigkeit von Theologie und Philosophie eine eigene Form der Vernunft zuzuordnen. Die scheinbar rein wissenschaftsmethodische Fragestellung führt somit, so zeigen es die Beiträge mit großer Deutlichkeit, unmittelbar in die virulente Frage nach der Geschichte der verschiedenen Vernunftbegriffe und ihrer Transformationen. Mit Beiträgen von Arbogast Schmitt, Hans Buchheim, Rainer Thiel, Christoph Markschies, Christel Meier, Friedo Ricken, Steven Harvey, Peter-André Alt, Wilhelm Schmidt-Biggemann, Klaus W. Hempfer, Emil Angehrn, Ludger Honnefelder und Gyburg Radke-Uhlmann.
Aktualisiert: 2019-01-08
> findR *

Phronesis und Kontingenz

Phronesis und Kontingenz von Cosentino,  Maurizio
Was hat Phronesis mit Kontingenz zu tun? Ausgehend von dieser Frage wird im Rekurs auf Rüdiger Bubners praktische Philosophie die Möglichkeit einer philosophischen Handlungstheorie untersucht. Bubner selbst rekurriert auf Aristoteles und dessen Betonung der teleologischen Struktur des Handelns. Handlungen sind demnach ausgerichtet auf ein zu verwirklichendes Gutes. Es ergeben sich aus dieser Bestimmung des Handlungsbegriffes nicht nur Bezüge zur Aufgabe der Philosophie im Wissenschaftsdiskurs und ihrer Funktion der Lebensorientierung; sie ermöglicht darüber hinaus auch eine Klärung des Verhältnisses von Rationalität und Geschichte. Handeln ist letztlich von den kontingenten Bedingungen der jeweiligen Zeit abhängig. Die praktische Rationalität erfährt ihre höchste Verwirklichung in der Phronesis, die man definieren könnte als eine Ingenieurskunst des Willens, als Rationalität in actu. In kritischer Auseinandersetzung mit Kants Moralphilosophie entwickelt Bubner einen Maximenbegriff, der als moderne Form der Phronesis angesehen werden kann. Auf der Suche nach der Legitimation der Philosophie zeigt Bubner auf, wie eine Renaissance und nicht eine Rehabilitierung der praktischen Philosophie, von der Antike, dem deutschen Idealismus bis hin zu Gadamer, möglich ist.
Aktualisiert: 2019-01-08
> findR *
MEHR ANZEIGEN

Bücher zum Thema Phronesis

Sie suchen ein Buch über Phronesis? Bei Buch findr finden Sie eine große Auswahl Bücher zum Thema Phronesis. Entdecken Sie neue Bücher oder Klassiker für Sie selbst oder zum Verschenken. Buch findr hat zahlreiche Bücher zum Thema Phronesis im Sortiment. Nehmen Sie sich Zeit zum Stöbern und finden Sie das passende Buch für Ihr Lesevergnügen. Stöbern Sie durch unser Angebot und finden Sie aus unserer großen Auswahl das Buch, das Ihnen zusagt. Bei Buch findr finden Sie Romane, Ratgeber, wissenschaftliche und populärwissenschaftliche Bücher uvm. Bestellen Sie Ihr Buch zum Thema Phronesis einfach online und lassen Sie es sich bequem nach Hause schicken. Wir wünschen Ihnen schöne und entspannte Lesemomente mit Ihrem Buch.

Phronesis - Große Auswahl Bücher bei Buch findr

Bei uns finden Sie Bücher beliebter Autoren, Neuerscheinungen, Bestseller genauso wie alte Schätze. Bücher zum Thema Phronesis, die Ihre Fantasie anregen und Bücher, die Sie weiterbilden und Ihnen wissenschaftliche Fakten vermitteln. Ganz nach Ihrem Geschmack ist das passende Buch für Sie dabei. Finden Sie eine große Auswahl Bücher verschiedenster Genres, Verlage, Autoren bei Buchfindr:

Sie haben viele Möglichkeiten bei Buch findr die passenden Bücher für Ihr Lesevergnügen zu entdecken. Nutzen Sie unsere Suchfunktionen, um zu stöbern und für Sie interessante Bücher in den unterschiedlichen Genres und Kategorien zu finden. Unter Phronesis und weitere Themen und Kategorien finden Sie schnell und einfach eine Auflistung thematisch passender Bücher. Probieren Sie es aus, legen Sie jetzt los! Ihrem Lesevergnügen steht nichts im Wege. Nutzen Sie die Vorteile Ihre Bücher online zu kaufen und bekommen Sie die bestellten Bücher schnell und bequem zugestellt. Nehmen Sie sich die Zeit, online die Bücher Ihrer Wahl anzulesen, Buchempfehlungen und Rezensionen zu studieren, Informationen zu Autoren zu lesen. Viel Spaß beim Lesen wünscht Ihnen das Team von Buchfindr.