fbpx

SAECULUM

SAECULUM von Engelbert,  Pius
Mit der vorliegenden Festschrift wollen die Mönche von Gerleve, anknüpfend an die Doppelbedeutung des Wortes "saeculum", ein Zweifaches ins Bewußtsein heben: Einmal den Begriff Zeit, über den nachzudenken Menschen nie aufhören werden. Zum anderen soll die Welt im Bezug zum Mönchtum behandelt werden. Die verschiedenen Beiträge dieser Festschrift wollen darum den Begriff "saeculum" nach der einen oder nach der anderen Seite entfalten und in möglichst allgemeinverständlicher Weise den neugierigen, gebildeten Leser zum Kennenlernen verlocken, ihn in seinem Wissen bereichern und zum Nachdenken führen.
Aktualisiert: 2018-12-05
> findR *

Katholisches Leben in Mannheim Bd. II A und II B

Katholisches Leben in Mannheim Bd. II A und II B von Reiner,  Albert, Saltin,  Günther
Mit dem zweiten Band über das Katholische Leben in Mannheim wird ein umfangreicher Überblick über das Wirken der katholischen Kirche der letzten zweihundert Jahre geboten. Die Darstellung des ersten Teils „Katholiken und ihre Gotteshäuser im Spiegel Mannheimer Stadtgeschichte“ erstreckt sich vom katholischen Leben im großherzoglichen Fürstenstaat Baden nach 1803 über das badische Staatskirchentum und den Kulturkampf im 19. Jahrhundert, die Industrialisierung der Stadt, die sowohl von ungeheuren sozialen Problemen als auch von einem einmaligen Kirchenbauboom begleitet wurde, den Ersten Weltkrieg, die Zwischenkriegszeit und die Beschränkungen und Verfolgungen der NS-Diktatur, den Zweiten Weltkrieg mit seinen massiven Zerstörungen, die Zeit des Wiederaufbaus in der Nachkriegszeit bis hin zu der Umsetzung der Beschlüsse des Zweiten Vatikanischen Konzils (1962–1965) und dem von Wertewandel und Kirchenaustritten bestimmten Alltag von heute. Der zweite Teil „Orden, Kongregationen und Säkularinstitute“ wendet sich der Frage zu, welche Bedeutung der klösterlichen Lebensform in der heutigen Zeit zukommt. Dabei liefert ein Blick in die Jahrzehnte unmittelbar nach dem Untergang des alten Reiches 1806 und der damit notwendig gewordenen Neuorientierung kirchlichen Lebens wichtige Gesichtspunkte. Nachdem zu Beginn des 19. Jahrhunderts klösterliches Leben im Großherzogtum Baden fast gänzlich zum Erliegen gekommen war, begriff die Kirche die Krise als Chance. Alte, teils totgesagte Orden erlebten eine neue Blüte, neue Gemeinschaften entstanden in großer Fülle, meist als Reaktion auf die sozialen Verwerfungen des beginnenden Industriezeitalters. Der Autor Günther Saltin zeichnet diesen Aufbruch nach und arbeitet das spirituelle Profil jener Ordensgemeinschaften und Kongregationen heraus, die seit der Mitte des 19. Jahrhunderts in Mannheim tätig wurden, einer Metropole, in der die Anzeichen einer Zeitenwende besonders deutlich zu Tage traten.
Aktualisiert: 2022-01-18
> findR *

Auf dem Weg zur Vereinigung

Auf dem Weg zur Vereinigung von Schimmel,  Thomas M.
Thomas M. Schimmel zeichnet mittels einer Analyse der Arbeit des gemeinsamen und paritätisch besetzten Lenkungsgremiums der vier deutschen Franziskanerprovinzen kenntnisreich den Kooperations- und Fusionsprozess der Provinzen in den Jahren 2004 bis 2010 nach. Dabei stellt er die wechselvolle Geschichte der Franziskaner in Deutschland sowie die soziologischen Besonderheiten von Ordensgemeinschaften dar und geht anhand der Dreijahresberichte der Provinzialminister aus den Jahren 2001 bis 2010 ausführlich auf die Gründe ein, die zur Einleitung und Fortentwicklung des Kooperations- und Fusionsprozesses geführt haben.
Aktualisiert: 2022-07-21
> findR *

SS-Sturmbannführer Albert Stenwedel

SS-Sturmbannführer Albert Stenwedel von Kaltenegger,  Roland
Dies ist die Geschichte von SS-Sturmbannführer Albert Stenwedel. Am 10. September 1908 in Hamburg-Altona geboren, trat er am 1. März 1932 als SS-Anwärter mit der Nummer 28 762 in die SS-Verfügungstruppe ein. Nach verschiedenen Lehrgängen und Qualifikationen, versah er seinen Dienst in der Waffen-SS zunächst bei der Leibstandarte SS „Adolf Hitler“, im SS-Regiment 3 „Der Führer“ sowie im SS-Hauptfürsorge- und Verwaltungsamt, bevor er im Kriegsjahr 1943 in das SS-Panzerersatzbataillon der Leibstandarte SS „Adolf Hitler“ versetzt wurde. Im Sommer 1943 in das Auffanglager der kroatischen SS-Freiwilligengebirgsdivision versetzt, war es Albert Stenwedel, der maßgeblich an der Aufstellung der 13. Waffengebirgsdivision der SS „Handschar“ mitwirkte. Mit ihr in Bosnien und Kroatien zur Partisanenbekämpfung eingesetzt, führte er als SS-Sturmbannführer das II. Bataillon des Waffengebirgsjägerregiments der SS 27 auf dem Rückzug durch Ungarn nach Österreich. Für die Verteidigung des Murübergangs wurde er kurz vor der bedingungslosen Kapitulation am 3. Mai 1945 als einer der Letzten mit dem Ritterkreuz des Eisernen Kreuzes ausgezeichnet. Nach Ende des Zweiten Weltkrieges Vorsitzender des Kameradschaftskreises der Waffen-SS, pflegte der Zeit seines Lebens rechtsnational Eingestellte den Kontakt zu ehemaligen Kameraden und anderen hochdekorierten Angehörigen der Waffen-SS und Wehrmacht. Albert Stenwedel verstarb am 29. Juli 1997 im Alter von 89 Jahren in seiner Heimatstadt Hamburg.
Aktualisiert: 2021-02-05
> findR *

Gemeinsam auf dem Weg zu Gott

Gemeinsam auf dem Weg zu Gott von Burbach,  Simon Petrus, Dikany,  Lukas, Dölken,  Clemens, Fischer,  Rupert, Handgrätinger,  Thomas, Hein,  Rudolf, Kugler,  Hermann Josef, Lederhilger,  Severin, Leinsle,  Ulrich, Manlik,  Paulus, Miesen,  Manuel, Milo,  Ambros, Proházka,  Michael, Rommens,  Rainer, Schomers,  Florian, Wolf,  Gabriel
890 Jahre nach der Gründung des Ordens durch den hl. Norbert von Xanten sind heute Prämonstratenser-Chorherren in allen fünf Erdteilen tätig. In diesem Buch geben Prämonstratenser aus dem deutschen Sprachraum einen kleinen Einblick in ihre Lebenswelt und ihr spirituelles Leben: Worin liegen die Wurzeln ihres Ordenslebens? Welchen Auftrag haben sie heute, vor allem in der Seelsorge? Welche Bedeutung haben für sie - ausgehend von der Regel des hl. Augustinus - Themen wie lebenslange Gottsuche und ständige Bekehrung, Gastfreundschaft, klösterliche Gemeinschaft und Gebet?
Aktualisiert: 2021-07-14
> findR *

Frauen und keine Fräulein

Frauen und keine Fräulein von Kiesner,  Cosima, Kramp,  Inga M, Schulenburg,  Johanna
Die Ordensgemeinschaft der „Englischen Fräulein“ wurde vor 400 Jahren (1609) von Maria Ward (1585-1645) gegründet und fördert seitdem die Frauen- und Mädchenbildung in Europa und der ganzen Welt. Die Schwestern leben nach den Regeln der Gesellschaft Jesu (Jesuiten) und führen seit 2004 in Anlehnung an diese den Namen Congregatio Jesu. Der Wandlungsprozess vom anerkannten Schulorden zum ignatianischen Frauenorden ist eine angemessene und notwendige Weiterentwicklung der Idee Maria Wards und beherzigen damit die Worte ihrer Gründerin: „Wir leben auf kein anderes Ziel hin, als dies zu verwirklichen: die Ehre Gottes und den Dienst am Nächsten.“
Aktualisiert: 2019-10-02
> findR *

Klosterlandschaft Sachsen-Anhalt

Klosterlandschaft Sachsen-Anhalt von Antz,  Christian, Beier,  Stefan, Czerwitzki,  Katrin, Jann,  Christoph, Schwillus,  Harald, Stekovics,  Janos
Halberstadt, Memleben, Jerichow, Wittenberg, Helfta – das sind nur einige Namen für die Orte einst lebendiger und mächtiger Klöster, in denen einflussreiche Persönlichkeiten wie Martin Luther, Äbtissin Mathilde von Quedlinburg oder Gertrud von Hakeborn lebten und wirkten. Wer aber weiß, dass auch in Hedersleben, Barby oder Zeitz christliche Orden eine Heimat hatten? Oder dass es auch heute noch engagierte Lebensgemeinschaften von Menschen gibt, die sich Gott und dem Gemeinwohl verschrieben haben? Das Bundesland Sachsen-Anhalt umfasst eine Region mit einer reichen und in Deutschland einzigartigen Historie. Oftmals war es gerade auch das Christentum, das der hiesigen Kultur seine vielfältigen Zeichen einschrieb, die dem aufmerksamen Besucher allerorten begegnen. Architektur, Kunst, Alltagskultur – es gibt viel zu entdecken und zu bestaunen! Der Autor hat aus dem Bestand der klösterlichen Denkmale 50 Stätten ausgewählt, die die Klosterlandschaft Sachsen-Anhalts eindrucksvoll repräsentieren. Die Ausdifferenzierung zu Ordensgemeinschaften in Landesregionen sowie ihre historische Einordnung, die bauliche Bedeutung und die Schilderung des Erhaltungszustands der einzelnen Beispiele ergeben für Leser wie Besucher ein geschlossenes Bild christlicher Kultur und man erlebt Orden und Klöster in einer überraschenden und beeindruckenden Dichte. Die spannende Reise durch diese klösterliche Kulturlandschaft führt sowohl an die Wurzeln als auch in die Zukunft des Christentums in Europa und lässt einen bedeutenden Aspekt abendländischer Geschichte sinnlich erfahrbar werden.
Aktualisiert: 2019-01-07
> findR *

Halte die Regel und die Regel hält dich

Halte die Regel und die Regel hält dich von Schindler,  Michael, Schütz,  Oliver
Ordensregeln strukturieren seit Jahrhunderten das Leben in Klöstern und Gemeinschaften. Sie sind gleichermaßen Ausdruck spiritueller Tiefe und praktischen Lebenswissens. Die Kraft dieser Tradition ist faszinierender denn je – selbst wenn ihre Sprache fremd ist und die eigenen Lebensumstände ganz anders sind. // Die Autoren haben wegweisende Texte aus Regeln unterschiedlicher Ordensgemeinschaften ausgewählt und erschließen diese für nichtklösterliches Leben heute. // Ein reiches Kompendium der Lebenskunst, das Halt und Orientierung gibt.
Aktualisiert: 2019-01-11
> findR *

Benedikt von Nursia

Benedikt von Nursia von Grün,  Anselm, Loose,  Helmuth Nils
Der Gründer des Benediktinerordens ist nicht nur Meister der Spiritualität, sondern auch der Lebenskunst. Der Wahlspruch „bete und arbeite – ora et labora“ hat nicht nur das benediktinische Mönchtum mit seinen imponierenden Klosterbauten und seiner vom gregorianischen Choral inspirierten Liturgie tief geprägt, sondern das Christentum und die abendländische Kultur insgesamt. Wer war Benedikt von Nursia (480–547)? Sein Leben als Einsiedler, als geistlicher Begleiter und Ordensgründer in der bewegten Epoche der Spätantike fasziniert bis heute. Sein Hauptwerk aber ist und bleibt die berühmte „Regel“, die er um 550 für das gemeinsame Leben der Mönche auf dem Montecassino verfasst hat. Im Rückgriff auf diese Quellen und aus jahrzehntelanger benediktinischer Erfahrung zeichnet Anselm Grün das Porträt Benedikts für heute. Details der „Regel“ entschlüsselt der Autor als Kunst des gesunden Lebens, Benedikts Theologie des Gebets wird deutlich als Befreiungsweg, auf dem der Mensch das ständige Kreisen um sich selbst aufgibt, um sich, seinen Mitmenschen und Gott neu begegnen zu können. Die Spiritualität Benedikts tut gut, denn sie ist konkret und geerdet. Ihre Führungsgrundsätze werden von Managern neu entdeckt, ihre Sicht der menschlichen Arbeit erweist sich als zukunftsfähig. Im Zentrum steht die Lust am Leben, die Benedikt in das Bild des weiten Herzens als Symbol für Lebendigkeit und Freiheit fasst. Anselm Grün bringt dieses Bild in all seinen Facetten zum Leuchten – als Antwort Benedikts auf die Sehnsucht heutiger Menschen.
Aktualisiert: 2019-08-02
> findR *
MEHR ANZEIGEN

Bücher zum Thema Ordensgemeinschaft

Sie suchen ein Buch über Ordensgemeinschaft? Bei Buch findr finden Sie eine große Auswahl Bücher zum Thema Ordensgemeinschaft. Entdecken Sie neue Bücher oder Klassiker für Sie selbst oder zum Verschenken. Buch findr hat zahlreiche Bücher zum Thema Ordensgemeinschaft im Sortiment. Nehmen Sie sich Zeit zum Stöbern und finden Sie das passende Buch für Ihr Lesevergnügen. Stöbern Sie durch unser Angebot und finden Sie aus unserer großen Auswahl das Buch, das Ihnen zusagt. Bei Buch findr finden Sie Romane, Ratgeber, wissenschaftliche und populärwissenschaftliche Bücher uvm. Bestellen Sie Ihr Buch zum Thema Ordensgemeinschaft einfach online und lassen Sie es sich bequem nach Hause schicken. Wir wünschen Ihnen schöne und entspannte Lesemomente mit Ihrem Buch.

Ordensgemeinschaft - Große Auswahl Bücher bei Buch findr

Bei uns finden Sie Bücher beliebter Autoren, Neuerscheinungen, Bestseller genauso wie alte Schätze. Bücher zum Thema Ordensgemeinschaft, die Ihre Fantasie anregen und Bücher, die Sie weiterbilden und Ihnen wissenschaftliche Fakten vermitteln. Ganz nach Ihrem Geschmack ist das passende Buch für Sie dabei. Finden Sie eine große Auswahl Bücher verschiedenster Genres, Verlage, Autoren bei Buchfindr:

Sie haben viele Möglichkeiten bei Buch findr die passenden Bücher für Ihr Lesevergnügen zu entdecken. Nutzen Sie unsere Suchfunktionen, um zu stöbern und für Sie interessante Bücher in den unterschiedlichen Genres und Kategorien zu finden. Unter Ordensgemeinschaft und weitere Themen und Kategorien finden Sie schnell und einfach eine Auflistung thematisch passender Bücher. Probieren Sie es aus, legen Sie jetzt los! Ihrem Lesevergnügen steht nichts im Wege. Nutzen Sie die Vorteile Ihre Bücher online zu kaufen und bekommen Sie die bestellten Bücher schnell und bequem zugestellt. Nehmen Sie sich die Zeit, online die Bücher Ihrer Wahl anzulesen, Buchempfehlungen und Rezensionen zu studieren, Informationen zu Autoren zu lesen. Viel Spaß beim Lesen wünscht Ihnen das Team von Buchfindr.