fbpx

Haltlos

Haltlos von Mann,  Heinrich
Bisher sind Heinrich Manns kürzere Texte - mögen sie Novellen heißen oder Erzählungen - in siebenundzwanzig Ausgaben in neunzehn verschiedenen Verlagen erschienen, in verschiedenen Zusammen-stellungen und auch als Einzeldrucke. Die Überlieferungsgeschichte dieser Texte Heinrich Manns ist so verwickelt wie hinderlich für ihre Rezeption. Dabei schätzte er gerade diese Texte besonders hoch ein. »Manchmal das Beste« schrieb er in einer autobiographischen Notiz an den Mailänder Verleger Mondadori, als er aufseine Novellen zu sprechen kommt. Die Verlockung zur Lektüre der kürzeren literarischen Texte Heinrich Manns liegt darin, daß der Leser den Autor auf der Suche nach seiner eigenen Form nacherleben kann - wie er seine Themen und seine Kunstmittel findet, um schließlich der Autor von Jahrhundertromanen wie ›Der Untertan‹ oder ›Professor ünrat‹ zu werden. Über die Jahrzehnte hinweg haben seine Erzählungen sein Romanschaffen vorbereitet, begleitet und weitergeführt, sie stehen über thematische Zusammenhänge auch in enger motivischer Beziehung. Fast von Anfang an geht es dabei um diese Themen: Problematik des Künstlers in spätbürgerlicher Gesellschaft, um den Widerspruch zwischen Geist und Macht, um moralische Defor-mierungen in der bürgerlichen Gesellschaft, um Herrschaft und Abhängigkeit.
Aktualisiert: 2023-01-26
> findR *

Kleist – Sämtliche Erzählungen

Kleist – Sämtliche Erzählungen von Kleist,  Heinrich von
Er war einer der größten, kühnsten, höchstgreifenden Dichter deutscher Sprache«, sagte Thomas Mann vor bald sechzig Jahren über Kleist (1777–1811), und dieses Urteil gilt bis heute fort. Kleists meisterliche Novellen zeichnen sich aus durch eine grandiose, geradezu kompromisslose sprachliche Präzision und die ungeheure Vielfalt ihrer Motivik. Diese Ausgabe vereint sämtliche acht Erzählungen des weltberühmten märkischen Dichters in einem Band: von »Michael Kohlhaas« über »Das Erdbeben in Chili« und »Der Findling« bis zu »Der Zweikampf«. Außerdem sind die beiden kürzeren Schriften Über die allmähliche Verfertigung der Gedanken beim Reden und Über das Marionettentheater enthalten.
Aktualisiert: 2021-06-10
> findR *

Goethe kommt nach Teterow

Goethe kommt nach Teterow von Jaffke,  Günter
Zitat der Rostocker Ostsee-Zeitung: “Manchmal kommt großartige Literatur in einem kleinen Broschürchen daher … Für eine seiner Novellen kann sogar der Vergleich mit Wolfgang Borchert und Nicolas Born gewagt werden … Jaffkes Texte bestechen durch ihren Esprit. Sie sind klar aufgebaut, ebenso sprachgenau wie sprachgewandt. Ein reifer Lebensertrag …”
Aktualisiert: 2016-10-29
> findR *

Sämtliche Werke in sechs Bänden / Verstreutes

Sämtliche Werke in sechs Bänden / Verstreutes von Müller,  Baal, Reventlow,  Franziska zu
Die Novellen Franziska zu Reventlows vermögen in Ihrer Komprimiertheit die erzählerische Eigenart und Fabulierlust der "Gräfin" in besonderem Maße hervorzuheben. Eine "eigenartige Begabung, die zu Größerem verpflichtet", attestierte ihr so auch die zeitgenössische Kritik bei der Veröffentlichung der kleinen Prosastücke, die, obschon dem bitter nötigem Gelderwerb geschuldet, nicht zuletzt durch ihren spielerischen Stil überzeugen. Neben den Erzählungen und Skizzen versammelt dieser Band frühe Gedichte sowie kritische Schriften Franziska zu Reventlows. Einige Texte erscheinen hier erstmals in Buchform. Neu sind auch der Abdruck der legendären Satire Schwabinger Beobachter, die in Zusammenarbeit mit Franz Hessel entstand, sowie eine Übersetzungsprobe Reventlows. Der Band enthält zudem den wissenschaftlichen Apparat der Gesamtausgabe.
Aktualisiert: 2020-01-30
> findR *

Die Novellen Maupassants: Versuch einer werkimmanenten Typologie

Die Novellen Maupassants: Versuch einer werkimmanenten Typologie von Weipert,  Simon
Die vorliegende Klassifizierung geht von der in den bisherigen Typologien kaum beachteten Tatsache aus, daß die Gattung Novelle (ebenso wie der Roman) dem einzelnen Autor wegen ihrer «Offenheit» eine sehr grosse Gestaltungsfreiheit läßt. Diese Offenheit verdankt die Novelle vor allem der Tatsache, daß sie in den normativen Gattungslehren der Klassik nicht berücksichtigt worden war. Die Novelle konnte daher auch Einflüsse aus anderen Gattungen aufnehmen, wie dies im Werk Maupassants geschah. So entstanden mannigfaltige «Experimentalformen» der Novelle (wie z.B. Theaternovelle oder Tagebuchnovelle), die - vor dem Hintergrund von Maupassants Gesamtwerk - zu einem großen Teil den Gegenstand der vorliegenden Untersuchung bilden.
Aktualisiert: 2020-09-01
> findR *

Knüppelhart in Deutschland

Knüppelhart in Deutschland von Witt,  Gerd-Dieter
Vorgänge in Deutschland laufen in fürchterlichen Parallelgesellschaften ab, die nach außen knüppelhart gegen anders Denkende vorgehen. Novellen und Geschichten machen das klar. Die globale Gesellschaft in Deutschland besteht aus Parallelgesellschaften. Medien können solche Probleme keinesfalls lösen, da sie abhängig und schrecklich angepaßt auftreten und mit Schuld haben an der sukzessiven Veränderung dieser Republik zur Demokratieferne. Das mögen Politiker, Verbandsleiter sowie Funktionäre nicht hören, jedoch passieren in Deutschland unglaubliche Dinge in abgeschotteten Gesellschaftsteilen, wobei politische Parteien eine eigene Parallelzone bilden. Alle behaupten, lupenreine Demokraten zu sein. Blanker Hohn. Sogar Weißrußland, China und andere Staaten mit eklatanten Menschenrechtsverletzungen bezeichnen sich als Demokratien. Erinnern wir an die DDR, eine Verfassung, Rechtssystem, Volkskammer, alles vorhanden, trotzdem handelte es sich um eine zentralistische Diktatur mit Menschenverfolgungsmaßnahmen, Schießbefehl und Mörderjustiz. Also aufgepaßt! Unser Wissenschaftler hat überdurchschnittliche Universitätsabschlüsse zum Diplom in Mathematik und Ingenieur für Elektrotechnik (Übertragungstechnik), ist ausgebildeter Elektroniker sowie Radio- und Fernsehmechaniker, kombiniert handwerkliches, praktisches sowie geistiges Geschick. Daneben interessierte er sich sehr für Schiller, Goethe, die Bücher von Alexandre Dumas und befaßte sich mit klassischen griechischen Philosophen, zum Beispiel Euripides. Das inspirierte ihn zu großen philosophischen Gedanken dieser kriegerischen Zeit. Seine tiefgehende, wissenschaftliche Befähigung wurde früher in vielen Werken, Konvoluten und Konzepten bisher nur wenigen ausge¬wählten Personen bekannt. Man nutzte ihn aus! Manche Früchte seines reichen Schaffens und Lebens blieben ihm deshalb bisher versperrt, aber mit ihm haben wir einen unbeugsamen Garanten und Mahner in puncto Menschenrechts- und Verfassungsgrundsätze, was heutzutage bei ständig neuen Verfassungsverstößen, sogar von Gesetzgebern, eine immer stärkere Bedeutung bekommt, einen von wenigen Universalkönnern dieser unruhigen Zeit! Hiervon zeugen seine sehenswerten Gedichtbücher! In zahlreichen Internetartikeln macht er unermüdlich neben seinen Büchern auf mannigfaltige Mißstände in Deutschland und Europa aufmerksam! Zum Malen verwendet er Techniken, wie etwa Aquarell, Spachtel, Druck, Öl, Wachs u. a. Langjährig war er als EDV-Berater und Seminarleiter auch im öffentlichen Dienst und selbständig tätig. Dieser große Erfahrungsschatz erscheint in vielen kleinen und großen Büchern und Werken spannend deutlich! Er bekam Gelegenheit zu Grundausbildungen in Mechanik, Meßtechnik, technischem Zeichnen, Leistungssport und einigen Programmiersprachen. Sein besonders ausgeprägter Gerechtigkeitssinn und das Verständnis für diverse Rechtsprobleme brachten manchen Gegner zur Verzweiflung! Völlig zu Unrecht werden Mathematiker oftmals als engstirnige Menschen mit Schmalspurdenkweisen abqualifiziert und die Wissenschaft der Mathematik als abgehobene, steife Materie abgetan, auch von anderen Fachbereichen der Universität. Unser Autor beweist das Gegenteil durch seine enorme Vielseitigkeit und steht insbesondere weit über der Quacksalberei, die gelegentlich Menschen als „Versuchskaninchen“ mißbraucht. Intensiv erarbeitete er die Werke Freuds. Seine Geschichten, Gedichte und Bilder sind überwältigend sensationell, spannend und außergewöhnlich.
Aktualisiert: 2023-01-07
> findR *
MEHR ANZEIGEN

Bücher zum Thema Novellen

Sie suchen ein Buch über Novellen? Bei Buch findr finden Sie eine große Auswahl Bücher zum Thema Novellen. Entdecken Sie neue Bücher oder Klassiker für Sie selbst oder zum Verschenken. Buch findr hat zahlreiche Bücher zum Thema Novellen im Sortiment. Nehmen Sie sich Zeit zum Stöbern und finden Sie das passende Buch für Ihr Lesevergnügen. Stöbern Sie durch unser Angebot und finden Sie aus unserer großen Auswahl das Buch, das Ihnen zusagt. Bei Buch findr finden Sie Romane, Ratgeber, wissenschaftliche und populärwissenschaftliche Bücher uvm. Bestellen Sie Ihr Buch zum Thema Novellen einfach online und lassen Sie es sich bequem nach Hause schicken. Wir wünschen Ihnen schöne und entspannte Lesemomente mit Ihrem Buch.

Novellen - Große Auswahl Bücher bei Buch findr

Bei uns finden Sie Bücher beliebter Autoren, Neuerscheinungen, Bestseller genauso wie alte Schätze. Bücher zum Thema Novellen, die Ihre Fantasie anregen und Bücher, die Sie weiterbilden und Ihnen wissenschaftliche Fakten vermitteln. Ganz nach Ihrem Geschmack ist das passende Buch für Sie dabei. Finden Sie eine große Auswahl Bücher verschiedenster Genres, Verlage, Autoren bei Buchfindr:

Sie haben viele Möglichkeiten bei Buch findr die passenden Bücher für Ihr Lesevergnügen zu entdecken. Nutzen Sie unsere Suchfunktionen, um zu stöbern und für Sie interessante Bücher in den unterschiedlichen Genres und Kategorien zu finden. Unter Novellen und weitere Themen und Kategorien finden Sie schnell und einfach eine Auflistung thematisch passender Bücher. Probieren Sie es aus, legen Sie jetzt los! Ihrem Lesevergnügen steht nichts im Wege. Nutzen Sie die Vorteile Ihre Bücher online zu kaufen und bekommen Sie die bestellten Bücher schnell und bequem zugestellt. Nehmen Sie sich die Zeit, online die Bücher Ihrer Wahl anzulesen, Buchempfehlungen und Rezensionen zu studieren, Informationen zu Autoren zu lesen. Viel Spaß beim Lesen wünscht Ihnen das Team von Buchfindr.