fbpx

Musik │ Kultur │ Wissenschaft

Musik │ Kultur │ Wissenschaft von Möller,  Hartmut, Schröder,  Martin
Nur in einer integrativen Ausrichtung vermag Musikwissenschaft, die aufgrund ihrer Verankerung in der bürgerlichen Kultur des 19. Jahrhunderts nicht ohne Grund zu den ›Definitionsagenturen‹ des ›Hochkulturschemas‹ gezählt wird, die Musik in der Gesamtheit ihrer Erscheinungsformen und Kontexte in Forschung und Lehre in den Blick zu nehmen, das heißt gleichberechtigt neben der europäischen Kunstmusik bis zur Gegenwart genauso auch außereuropäische Musiken und das weite Spektrum populärer Musikformen. Das Konzept einer ›Integrativen Musikwissenschaft‹ wird seit nunmehr 10 Jahren an der hmt Hochschule für Musik und Theater Rostock erfolgreich umgesetzt. In dem vorliegenden Band präsentieren Doktoranden und Habilitanden, hauptamtlich Lehrende und Gastredner einen kleinen Querschnitt wissenschaftlicher Arbeitsergebnisse im Spannungsfeld von Musik, Kultur und Wissenschaft.
Aktualisiert: 2020-07-16
> findR *

Sarugaku

Sarugaku von Pföß,  Patrick
Sarugaku ist eine Reihe von fünf Kompositionen, die sich auf fünf Theatermasken des japanischen Noh-Theaters bezieht. Jede dieser Miniaturen für Kontrabass solo beschreibt eine Maske wie knappe, auf das Wesentliche reduzierte Pinselstriche der japansichen Malerei, die ohne abszusetzen, den Charakter mit einem Zug zum Ausdruck bringen. Vorwort in DE/EN/JP
Aktualisiert: 2020-07-10
> findR *

Laboratorium der neuen Musik

Laboratorium der neuen Musik von Obert,  Simon, Schmidt,  Matthias
Die Donaueschinger Musiktage stellen seit ihrer Gründung 1921 eines der weltweit renommiertesten Festivals für zeitgenössische Musik dar. Ihr Ruf geht vor allem auf jene ersten Jahre zurück, als sich das Festival mit aufsehenerregenden Uraufführungen ins Bewusstsein der kulturinteressierten Öffentlichkeit katapultierte. Die historische Besonderheit ist nicht zuletzt vor dem Hintergrund einer nüchternen Aufbruchstimmung zu sehen, die nach der Katastrophe des Ersten Weltkriegs auch in kulturellen Belangen einen Neuanfang einforderte. In diesem Band werden auf der Basis der geschlossen erhaltenen Archivalien der Kammermusiktage 1921–1926 die vielfältigen soziokulturellen, ästhetischen, kompositorischen und medialen Implikationen des Musikfestivals untersucht. Der Band leistet damit einen Beitrag zur Erforschung der Musikkultur der 1920er-Jahre.
Aktualisiert: 2020-07-30
> findR *

Josef Nejez – Sein Leben und sein Werk

Josef Nejez – Sein Leben und sein Werk von Joël Harison,  Andri
Josef Nejez (*1945): Sein Leben und sein Werk – unter besonderer Berücksichtigung seiner Missa pro vita ascendente Op.100 Dieses Buch vermittelt eine umfassende Orientierung über die nebenberufliche musikalische Tätigkeit Professor Josef Nejezs als Komponist, Arrangeur und Instrumentalist, und gibt eine chronologische Biographie und einen thematischen Überblick zu den stilistischen Elementen und zum Musikstil in Werk Nejezs. Im Buch wird seine erste Messekomposition „Missa pro vita ascendente“ nicht nur detailliert analysiert, sondern auch ihre Stellung innerhalb der Gattungsgeschichte der Messe betrachtet. Weiters befassen sich zwei Abschnitte des Buches mit der Einstudierung und Aufführung dieser Missa. Das gediegene Werk ist nicht nur von Forschungsinteresse geleitet, sondern ist auch als Ergänzung der Einführungen in die österreichische Kirchenmusik in der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts gedacht. Ein umfangreicher Anhang, der aus einer Zeittafel, Diskographie, Werkverzeichnis und dem Protokoll eines ausführlichen Gespräches mit Josef Nejez besteht, ergänzt den informativen und einführenden Charakter des Buches. Eine kleine Handreichung sei das in Neuauflage erschienene Buch von Andri Joël Harison zu Josef Nejezs Leben und Werk, das zu weitergehender Beschäftigung mit Nejezs Gesamtwerk führen und so der Zuwendung zu einer gedeihlichen musikalischen Zukunft dienen möge. Andri Joël Harison (*1995 in Wien), Dirigent, Komponist, Pianist, Improvisator und Sänger, ist achtfacher Preisträger der Jugendwettbewerbe „Prima La Musica“ (2007–2014). 2011 vertrat er erfolgreich die jungen MusikerInnen Österreichs beim 65. Chopin-Festival in Polen. 2017 gewann er den „Espoir Prize“ beim 18. Internationalen Musikwettbewerb in Osaka, Japan, in der Alterskategorie U, Klavier Solo. Im Februar 2018 erhielt er das Heinz-Arnold-Gedächtnisstipendium beim 5. Internationalen Nachwuchswettbewerb der Richard-Wagner-Stiftung Leipzig. Von Wiener Musik über Klassik bis hin zu zeitgenössischen Werken und Eigenkompositionen begeistert er sein Publikum und die Jurys nationaler und internationaler Musikwettbewerbe. Andri Joël Harison studierte Orchesterdirigieren bei Johannes Wildner und Korrepetition bei Konrad Leitner an der Universität für Musik und darstellende Kunst in Wien.
Aktualisiert: 2020-07-10
> findR *

Erbe und Auftrag 2.0

Erbe und Auftrag 2.0 von Fischer,  Tilman, Pirlet,  Alexander, Reker,  Henriette
"Erbe und Auftrag 2.0" schließt an die Festschrift der Rheinischen Musikschule aus dem Jahr 1975 an und führt eine Tradition fort. Damals wie heute stand die Rheinische Musikschule vor großen Umwälzungen. Das Ende als Konservatorium stand bevor und die Auswirkungen der 68er-Bewegung auf das Musikleben waren nicht zu übersehen. "Sprengt die Opernhäuser in die Luft" von Pierre Boulez hing noch ebenso in der Luft wie der Geist des "Kölner Manifest" mit seiner elementar - provokativen Frage "Musik Wozu?" Heute, anlässlich des 175-jährigen Bestehens der Rheinischen Musikschule und 45 Jahre nach der von Heinrich Lindlar erarbeiteten Festschrift, sind es wieder gesellschaftliche Umwälzungen, die es notwendig machen, über den Stellenwert von musikalischer Bildung zu Beginn des dritten Jahrtausends nachzudenken. Digitalisierung, Globalisierung, Urbanisierung und demografischer Wandel haben heute großen Einfluss auf den musikalischen Alltag und werfen wichtige Fragen für die Zukunft auf. Genau hier knüpft die Festschrift an und versucht eine erste Positionsbestimmung der Rheinischen Musikschule. Die historischen Beiträge dieser Festschrift zeigen eine Musikschule im Bemühen, durch zeitgemäße Konzeptionen, Ansätze und Innovationen ihrer gesellschaftlichen Verantwortung gerecht zu werden. Sie zeigen eine Institution im Spannungsfeld zwischen Tradition und Erneuerung. Sie zeigen auch, wie sich die Rheinische Musikschule Köln im Laufe ihrer Geschichte mehrmals stark verändern musste, um zu dem städtischen Tor zur Musik zu werden, das sie heute ist. Die wissenschaftlichen Beiträge zur aktuellen Musikpädagogik und -didaktik, welche ebenfalls in diesem Band erscheinen, setzen sich mit aktuellen richtungsweisenden Ansätzen in der musikalischen Bildung auseinander. Sie spiegeln die Haltung der Rheinischen Musikschule Köln wider, diesen Diskurs im Kontext ihrer Zeit führen zu können. Insgesamt lässt die Festschrift zum 175-jährigen Jubiläum der Rheinischen Musikschule Köln erkennen, dass die musikalische Bildung bereits heute entscheidende Schlüssel zur Lösung der drängendsten gesellschaftlichen Herausforderungen der Zukunft in Händen hält: die Gestaltung eines friedlichen und toleranten Miteinanders.
Aktualisiert: 2020-07-09
> findR *

Musikwissenschaft und Vergangenheitspolitik

Musikwissenschaft und Vergangenheitspolitik von Rothkamm,  Jörg, Schenk,  Dietmar, Schipperges,  Thomas, Schmidt,  Dörte
Wie hat sich die Musikwissenschaft nach 1945 neu positioniert? Im Fokus dieser Studie stehen Institutionen, Personen, Forschungsthemen und Lehrveranstaltungen an den deutschen Hochschulen und Forschungsinstituten sowie die Frage nach der Entnazifizierung. Die Disziplin suchte ihren Ort in den ästhetischen, kulturpolitischen und gesellschaftlichen Debatten der Zeit. Sie positionierte sich als philologische Disziplin und als angewandte Wissenschaft, die am Wiederaufbau des Musiklebens im Nachkriegsdeutschland mitwirkte. Viele ihrer Vertreter verschwiegen oder verleugneten ihre problematische Vergangenheit im NS-Staat. Belastete und unbelastete Musikwissenschaftler versuchten indes gemeinsam, die unterschiedlichen kulturpolitischen und musikästhetischen Rahmenbedingungen sowie persönliche Netzwerke in den einzelnen Besatzungszonen und in den beiden neu entstandenen deutschen Staaten für das Fach zu nutzen. Mit dem Wieder- bzw. Neuaufbau von Universitäts- und Forschungsinstituten gelang die Etablierung und methodisch-thematische Erweiterung des Fachs, dessen frühe Nachkriegsstrukturen vielfach bis heute prägend sind. Die Studien entstanden im DFG-Forschungsprojekt "Wissenschaftsgeschichte und Vergangenheitspolitik. Musikwissenschaft in Forschung und Lehre im frühen Nachkriegsdeutschland" (Mannheim und Tübingen).
Aktualisiert: 2020-03-31
> findR *

Scelsi Revisited Backstage

Scelsi Revisited Backstage von Gottstein,  Björn, Kunkel,  Michael
Scelsi Revisited: Gemeinsnam mit dem Klangforum Wien und der Fondazione Isabella Scelsi hat die Hochschule für Musik Basel Scelsis Werk einer neuen künstlerischen wie wissenschaftlichen Untersuchung unterzogen. Die Komponisten Ragnhild Berstad, Georg Friedrich Haas, Fabien Lévy, Tristan Murail, Michael Pelzel, Michel Roth und Nicola Sani schrieben Werke basierend auf Tonbändern, die Scelsi einst als Vorstudien zu seinen eigenen Kompositionen auf der Ondiola einspielte. Backstage Die äußerst verschiedenartigen Verarbeitungs- und Kontextualisierungsprozesse der Künstler gaben sieben Musikwissenschaftlern die Gelegenheit, sie kritisch zu diskutieren. Die Ergebnisse wurden zusammen mit den künstlerischen Resultaten bei einem Symposium im Rahmen der Internationalen Ferienkurse für Neue Musik vorgestellt. In stark überarbeiteter Form, die die regen Diskussionen der Darmstädter Konferenz aufnimmt, werden sie in dieser Publikation vorgelegt. Flankiert werden sie von grundlegenden Studien zur Scelsi-Rezeption in Kunst und Forschung sowie durch Arbeiten, die den Status der Tonbänder mit Scelsis Ondiola-Spiel aus verschiedenen Perspektiven historisch ebenso wie technisch analysieren.
Aktualisiert: 2020-07-01
> findR *
MEHR ANZEIGEN

Bücher zum Thema Neue Musik

Sie suchen ein Buch über Neue Musik? Bei Buch findr finden Sie eine große Auswahl Bücher zum Thema Neue Musik. Entdecken Sie neue Bücher oder Klassiker für Sie selbst oder zum Verschenken. Buch findr hat zahlreiche Bücher zum Thema Neue Musik im Sortiment. Nehmen Sie sich Zeit zum Stöbern und finden Sie das passende Buch für Ihr Lesevergnügen. Stöbern Sie durch unser Angebot und finden Sie aus unserer großen Auswahl das Buch, das Ihnen zusagt. Bei Buch findr finden Sie Romane, Ratgeber, wissenschaftliche und populärwissenschaftliche Bücher uvm. Bestellen Sie Ihr Buch zum Thema Neue Musik einfach online und lassen Sie es sich bequem nach Hause schicken. Wir wünschen Ihnen schöne und entspannte Lesemomente mit Ihrem Buch.

Neue Musik - Große Auswahl Bücher bei Buch findr

Bei uns finden Sie Bücher beliebter Autoren, Neuerscheinungen, Bestseller genauso wie alte Schätze. Bücher zum Thema Neue Musik, die Ihre Fantasie anregen und Bücher, die Sie weiterbilden und Ihnen wissenschaftliche Fakten vermitteln. Ganz nach Ihrem Geschmack ist das passende Buch für Sie dabei. Finden Sie eine große Auswahl Bücher verschiedenster Genres, Verlage, Autoren bei Buchfindr:

Sie haben viele Möglichkeiten bei Buch findr die passenden Bücher für Ihr Lesevergnügen zu entdecken. Nutzen Sie unsere Suchfunktionen, um zu stöbern und für Sie interessante Bücher in den unterschiedlichen Genres und Kategorien zu finden. Unter Neue Musik und weitere Themen und Kategorien finden Sie schnell und einfach eine Auflistung thematisch passender Bücher. Probieren Sie es aus, legen Sie jetzt los! Ihrem Lesevergnügen steht nichts im Wege. Nutzen Sie die Vorteile Ihre Bücher online zu kaufen und bekommen Sie die bestellten Bücher schnell und bequem zugestellt. Nehmen Sie sich die Zeit, online die Bücher Ihrer Wahl anzulesen, Buchempfehlungen und Rezensionen zu studieren, Informationen zu Autoren zu lesen. Viel Spaß beim Lesen wünscht Ihnen das Team von Buchfindr.