fbpx

Die „Kategorien der Freiheit“ in Kants praktischer Philosophie

Die „Kategorien der Freiheit“ in Kants praktischer Philosophie von Zimmermann,  Stephan
In der Reihe werden herausragende monographische Untersuchungen und Sammelbände zu allen Aspekten der Philosophie Kants veröffentlicht, ebenso zum systematischen Verhältnis seiner Philosophie zu anderen philosophischen Ansätzen in Geschichte und Gegenwart. Veröffentlicht werden Studien, die einen innovativen Charakter haben und ausdrückliche Desiderate der Forschung erfüllen. Die Publikationen repräsentieren den aktuellsten Stand der Forschung.
Aktualisiert: 2020-01-01
> findR *

Erhard Weigel: Werke V,1-2: Wienerischer Tugend-Spiegel

Erhard Weigel: Werke V,1-2: Wienerischer Tugend-Spiegel von Behme,  Thomas, Weigel,  Erhard
The ›Wienerische Tugend-Spiegel‹ of 1687 develops a pedagogically oriented doctrine of virtue against the backdrop of the Turkish wars that is clothed in a description of the fortifications of Vienna. It also includes an ›Aretologistica‹ that contains in its first part an epitome of Weigels mathematical philosophy titled as »general theory of countable and measurable things« and an ethics that conceives moral action and virtue as a result of computation. The didactic in the second part sees in mathematical teaching the key to a cultivation of the will and education to virtue. It was put into practise by a famous school-experiment which is stated in a contemporary report included in the work.
Aktualisiert: 2020-01-01
> findR *

Forschungen und Materialien zur deutschen Aufklärung / Die Bestimmung des Menschen (1748-1800)

Forschungen und Materialien zur deutschen Aufklärung / Die Bestimmung des Menschen (1748-1800) von Macor,  Laura Anna
»Bestimmung des Menschen« is a central concept of the German Enlightenment: theologians, philosophers, poets and lexicographers comprehensively dealt with it, thereby focusing on the problem of the final aim of human existence from manifold perspectives. Mendelssohn, Kant, Herder, Schiller, Spalding and Fichte are only a few among the many authors who used this concept from 1748 to 1800, and gave it a pivotal role in the thought of that time. This volume offers the first complete reconstruction of its history.
Aktualisiert: 2020-01-01
> findR *

Das höchste Gut in Kants deontologischer Ethik

Das höchste Gut in Kants deontologischer Ethik von Marwede,  Florian
In der Reihe werden herausragende monographische Untersuchungen und Sammelbände zu allen Aspekten der Philosophie Kants veröffentlicht, ebenso zum systematischen Verhältnis seiner Philosophie zu anderen philosophischen Ansätzen in Geschichte und Gegenwart. Veröffentlicht werden Studien, die einen innovativen Charakter haben und ausdrückliche Desiderate der Forschung erfüllen. Die Publikationen repräsentieren den aktuellsten Stand der Forschung.
Aktualisiert: 2020-01-01
> findR *

Forschungen und Materialien zur deutschen Aufklärung / Abteilung I: Texte zur Philosophie der deutschen Aufklärung. Tolstoj, Lev Nikolaevič: Gedanken Immanuel Kants

Forschungen und Materialien zur deutschen Aufklärung / Abteilung I: Texte zur Philosophie der deutschen Aufklärung. Tolstoj, Lev Nikolaevič: Gedanken Immanuel Kants von Hinske,  Norbert, Keimendahl,  Lothar, Krouglov,  Alexei Nikolaevic, Tolstoj,  Lev Nikolaevič
Kant's reception in Russia is one of the least-explored pages in Kant's influence studies. Leo Tolstoy's (1828–1910) aphorisms collection is one of the most significant phenomena of this reception. It evolved from Tolstoj's intensive reading of »Critique of Practical Reason« and »Religion Within the Limits of Reason«. This collection of Kant‹s thoughts on various subjects (predominantly on moral and religious philosophy) has had a great impact on Russian Kant studies. Today it is of great interest not only in Russia but abroad as well, since it shed light on the strong ties of Russian and German cultures.
Aktualisiert: 2020-01-01
> findR *

Petrarca lesen

Petrarca lesen von Grote,  Hans
Francesco Petrarca (1304-1374) ist der meistzitierte und -imitierte Autor der europäischen Liebeslyrik. Doch sein Werk hat mehr zu bieten: Zeitgenossen und Nachgeborene schätzen ihn als Philologen und Historiker, vor allem aber als Moralphilosophen. Die kunstvolle Verschränkung von philosophischem Gehalt und literarischem Ausdruck begründet diesen Ruhm und steht daher im Mittelpunkt des Bandes. ›Petrarca lesen‹ eröffnet mit biographischen, literarischen und philosophischen Wegmarken einen Zugang zu Denken und Schreiben des großen italienischen Vordenkers der 'studia humanitatis' und somit zu den Ursprüngen des Humanismus. Francesco Petrarca (1304-1374) is the most-cited and most-imitated author of European love poetry. However, among his contemporaries and following generations he was well-renowned as a philologist, historian and moral philosopher. His highly elaborated technique of intertwining philosophical thought with literary expression justifies his extraordinary fame. ›Petrarca lesen‹ traces the specific philosophical evolution and literary architecture of each of Petrarch's works, thereby illustrating the complex creative process at the origin of the main ideas of the great Italian founder of the 'studia humanitatis'. Thus, ›Petrarca lesen‹ provides a deep insight into the origins of humanism. 'Grote's book is written in a clear, pleasant style, [it is] easy to approach and it has a delightful aim to widen the general view held of this crucial Italian poet and to balance it by giving an overview of Petrach's various writings.' Sari Kivistö, Arctos 'Mit dem Band [.] legt [Grote] nun eine überaus lesbare, prägnant formulierte Überblicksdarstellung zu Leben und Werk vor, die auf dem deutschen Buchmarkt eine Lücke schließt. [.] Insgesamt bietet der schmale, aber inhaltlich sehr dichte Band einen schnellen Zugriff auf Petrarcas Werk, der auch durch die detailliert untergliederten Inhaltsüberblicke zu den einzelnen Werken erleichtert wird. [.] Darüber hinaus legt Grote dar [.] wie philosophische Reflexion und literarischer Ausdruck bei Petrarca untrennbar miteinander verflochten sind. Und schließlich zeigt sich bei der Lektüre, dass sich eine Geschichte der Figur des westeuropäischen Intellektuellen im weitesten Sinne nicht schreiben lässt, ohne Petrarcas Person, Leben und Werk in den Blick zu nehmen.' Karin Becker, Arcadia '[Grote] kommt mit diesem Band, der an die Petrarca-Texte objektiv und kritisch heranführen will, einer Notwendigkeit nach, die in der heutigen Zeit kaum zu unterschätzen ist: Petrarca (wieder) zu lesen. [.] In jedem Fall weckt die Lektüre von Neugierde auf die eigentlichen Texte. Der Band dürfte so kaum sein Ziel verfehlt haben.' Carmen Kämmerer, Germanisch-Romanische Monatsschrift 'Insgesamt ist hier ein höchst begrüßenswerter Beitrag zu Petrarcas Werk und Wirken vorgelegt, der als allgemeine Einführung für jeglichen interessierten Leser ebenso tauglich ist wie als erster Zugang für Studierende und als weiterführende Basis für akademische Lehrveranstaltungen zu Pertrarca. Der Band sollte in keiner einschlägigen öffentlichen Bibliothek fehlen und wird hoffentlich auch in vielen privaten Regalen seinen Platz finden. Weite Verbreitung jedenfalls ist ihm zu wünschen.'
Aktualisiert: 2020-01-01
> findR *

Die theoretische Philosophie Kants

Die theoretische Philosophie Kants von Berg,  Jan, Holzboog,  Eckhart
Diese konzise Monographie von Jan Berg – dessen Bedeutung weit über seine bahnbrechenden Arbeiten zur Bolzano-Forschung hinaus reicht, für die er vor allem bekannt ist – bietet eine systematische Rekonstruktion von Kants theoretischer Philosophie. Dabei werden in kritischer Auseinandersetzung nicht nur einzelne Aspekte der kantischen Philosophie thematisiert, vielmehr steht seine gesamte theoretische Philosophie zur Diskussion – sowohl entwicklungsgeschichtlich in den drei großen Stadien von Kants Denken als auch in ihrer thematischen Bandbreite. Da die kantische Moralphilosophie auf seiner theoretischen Philosophie aufbaut, macht folgerichtig Kants Ethik einen weiteren Schwerpunkt des Bandes aus. Die zukünftige Kant-Forschung wird an diesem Buch schwerlich vorbeikommen.
Aktualisiert: 2020-01-01
> findR *

Moralische Vorwürfe

Moralische Vorwürfe von Menges,  Andreas Leonhard
Vorwürfe sind ein wichtiger Bestandteil unseres moralischen Alltags und spielen zentrale Rollen in grundlegenden philosophischen Diskussionen wie etwa um die Natur moralischer Verantwortung.In dieser Studie wird untersucht, was Vorwürfe sind, wer ein angemessenes Ziel von Vorwürfen ist, wer in der richtigen Position ist, Vorwürfe zu machen und ob wir aufhören sollten, einander unsere Vergehen vorzuwerfen. Abschließend wird eine Theorie über das Verhältnis von moralischer Verantwortung und Vorwürfen entwickelt und verteidigt.Moralische Vorwürfe ist die erste umfassende deutschsprachige Studie zu diesem Thema.
Aktualisiert: 2020-01-01
> findR *

Gravitation zum Guten

Gravitation zum Guten von Redecker,  Eva von
Eva von Redeckers Buch verfolgt in Hannah Arendts Überlegungen zur Moralphilosophie eine zweifache 'Gravitation zum Guten'. Einerseits wird entgegen der gängigen Deutung gezeigt, dass Hannah Arendt werkgeschichtlich nach der Analyse des Bösen in 'Eichmann in Jerusalem' neu ansetzt, um die Bedingungen zu klären, die manche Menschen in die Lage versetzte, selbst in einer gewissenlosen Umgebung moralisch verantwortlich zu handeln. Sie wandte sich also einer Untersuchung des Guten zu. In ihrem Spätwerk 'Vom Leben des Geistes' entwickelt Arendt schließlich die Sichtweise, dass ein bestimmtes Zusammenspiel der geistigen Tätigkeiten des Denkens und des Urteilens Akteuere dazu neigen lässt, eher moralisch richtig als falsch zu handeln. Für die in besagtem Zusammenspiel aus freundschaftlichem Selbstgespräch und Imagination fremder Standpunkte freigesetzte Tendenz verwendet Arendt selbst die Metapher der 'Gravitation' zum Guten. Diese hier erstmals systematisch rekonstruierten Überlegungen erlauben schließlich, die notorische These von der 'Banalität des Bösen' neu und weniger einseitig zu verstehen.
Aktualisiert: 2020-01-01
> findR *

Kant über Freiheit als Autonomie

Kant über Freiheit als Autonomie von Prauss,  Gerold
Gerold Prauss versucht, die Ansätze Kants zu einer allgemeinen Handlungstheorie zu Ende zu denken. Er tut dies im Zuge einer umfassenden Rekonstruktion seiner Praktischen und Theoretischen Philosophie und damit auch der theoretischen und praktischen Vernunft als einer unlösbaren Einheit. Prauss gelingt es zu zeigen: Mit Kant lässt sich dafür argumentieren, dass es nicht allein Natur mit ihrer heteronomen Notwendigkeit, sondern eben deshalb auch noch so etwas wie theoretische und praktische Freiheit als Autonomie geben muss. Als solche aber ist Subjektivität dann so weit zu rekonstruieren, dass als Gegenmöglichkeit zu Theorie und Praxis auch Ästhetik noch verständlich wird. Weil Kant diese Dimension von Subjektivität nicht mehr voll zu entfalten vermochte, ist sie der Philosophie nach ihm verloren gegangen und bis heute nicht wiedergewonnen. "In einer Zeit, in der das Denken in deutscher Sprache vielleicht aus Ehrfurcht vor Kants Maxime des Selbstdenkens der historischen Forschung zuneigt, verschafft uns Prauss die Genugtuung, dass sich historische Forschung und Selbstdenken mit grossem Gewinn vereinigen lassen." Wilhelm Vossenkuhl, Neue Zürcher Zeitung
Aktualisiert: 2020-01-01
> findR *
MEHR ANZEIGEN

Bücher zum Thema Moralphilosophie

Sie suchen ein Buch über Moralphilosophie? Bei Buch findr finden Sie eine große Auswahl Bücher zum Thema Moralphilosophie. Entdecken Sie neue Bücher oder Klassiker für Sie selbst oder zum Verschenken. Buch findr hat zahlreiche Bücher zum Thema Moralphilosophie im Sortiment. Nehmen Sie sich Zeit zum Stöbern und finden Sie das passende Buch für Ihr Lesevergnügen. Stöbern Sie durch unser Angebot und finden Sie aus unserer großen Auswahl das Buch, das Ihnen zusagt. Bei Buch findr finden Sie Romane, Ratgeber, wissenschaftliche und populärwissenschaftliche Bücher uvm. Bestellen Sie Ihr Buch zum Thema Moralphilosophie einfach online und lassen Sie es sich bequem nach Hause schicken. Wir wünschen Ihnen schöne und entspannte Lesemomente mit Ihrem Buch.

Moralphilosophie - Große Auswahl Bücher bei Buch findr

Bei uns finden Sie Bücher beliebter Autoren, Neuerscheinungen, Bestseller genauso wie alte Schätze. Bücher zum Thema Moralphilosophie, die Ihre Fantasie anregen und Bücher, die Sie weiterbilden und Ihnen wissenschaftliche Fakten vermitteln. Ganz nach Ihrem Geschmack ist das passende Buch für Sie dabei. Finden Sie eine große Auswahl Bücher verschiedenster Genres, Verlage, Autoren bei Buchfindr:

Sie haben viele Möglichkeiten bei Buch findr die passenden Bücher für Ihr Lesevergnügen zu entdecken. Nutzen Sie unsere Suchfunktionen, um zu stöbern und für Sie interessante Bücher in den unterschiedlichen Genres und Kategorien zu finden. Unter Moralphilosophie und weitere Themen und Kategorien finden Sie schnell und einfach eine Auflistung thematisch passender Bücher. Probieren Sie es aus, legen Sie jetzt los! Ihrem Lesevergnügen steht nichts im Wege. Nutzen Sie die Vorteile Ihre Bücher online zu kaufen und bekommen Sie die bestellten Bücher schnell und bequem zugestellt. Nehmen Sie sich die Zeit, online die Bücher Ihrer Wahl anzulesen, Buchempfehlungen und Rezensionen zu studieren, Informationen zu Autoren zu lesen. Viel Spaß beim Lesen wünscht Ihnen das Team von Buchfindr.