fbpx

Ein Mann namens Ove

Ein Mann namens Ove von Backman,  Fredrik, Werner,  Stefanie
Alle lieben Ove: der Nummer-1-Bestseller aus Schweden.Eine Geschichte über Freundschaft, Liebe, das richtige Werkzeug und was sonst noch wirklich zählt im Leben – witzig, rührend, grummelig, großartig. Haben Sie auch einen Nachbarn wie Ove? Jeden Morgen macht er seine Kontrollrunde und schreibt Falschparker auf. Aber hinter seinem Gegrummel verbergen sich ein großes Herz und eine berührende Geschichte. Seit Oves geliebte Frau Sonja gestorben ist und man ihn vorzeitig in Rente geschickt hat, sieht er keinen Sinn mehr im Leben und trifft praktische Vorbereitungen zum Sterben. Doch dann zieht im Reihenhaus nebenan eine junge Familie ein, die als Erstes mal Oves Briefkasten umnietet …
Aktualisiert: 2022-10-01
> findR *

Normen und Grenzen der Kritik und des Engagements in den politischen Schriften von Heinrich Mann und André Gide zwischen 1923 und 1945

Normen und Grenzen der Kritik und des Engagements in den politischen Schriften von Heinrich Mann und André Gide zwischen 1923 und 1945 von Mbakop,  Hilaire
Die Arbeit setzt sich mit den politischen Schriften von zwei Schriftstellern kritisch auseinander, die Stellung zum Kolonialismus, Faschismus und Kommunismus nahmen. Es besteht kein Zweifel, daß André Gide kritische Reiseberichte über den französischen Kolonialismus in Zentralafrika geschrieben hat und daß er und Heinrich Mann zu den profiliertesten antifaschistischen Schriftstellern zählen. Mit Hilfe der hier untersuchten Schriften hat der Autor diese Beurteilung bestätigt. Daß aber beide Schriftsteller in denselben Schriften zugleich ein eurozentrisch motiviertes kolonialistisches und rassistisches Denken an den Tag legten, hat die bisherige Forschung bagatellisiert oder unberücksichtigt gelassen. Der Autor bedient sich einer dialektischen Vorgehensweise, die die Tradition der Begriffe kritisch untersucht, die Mann und Gide den Unrechtsverhältnissen ihrer Zeit normativ und unkritisch entgegensetzten. Die Besonderheit dieser Arbeit besteht darin, daß sie sich nicht darauf beschränkt, die Kritik und das Engagement der politischen Schriftsteller Mann und Gide zu zeigen: sie führt zugleich die Grenzen ihrer Kritik und ihres Engagements vor Augen.
Aktualisiert: 2019-12-19
> findR *

Das ‚weibliche‘ Ich und das Frauenbild als lebens- und werkkonstituierende Elemente bei Thomas Mann

Das ‚weibliche‘ Ich und das Frauenbild als lebens- und werkkonstituierende Elemente bei Thomas Mann von Kim,  Youn-Ock
Thomas Mann gilt allgemein als ein 'männlicher' Autor, der mit dem ausgeprägten Sendungsbewußtsein eines Repräsentanten des aufgeklärten Bildungsbürgertums sein Ich in Leben und Werk darstellt. In dieser Arbeit wird versucht zu zeigen, daß dieses Bild nur Oberflächliches erfaßt, daß sein 'männliches' Ich-Bild eine Erscheinung seiner Auseinandersetzung mit dem eigenen 'weiblichen' bzw. 'homosexuellen' Ich ist; sein 'weibliches' Ich und sein damit zusammenhängendes Frauenbild erweisen sich als bedeutende lebens- und werkkonstituierende Elemente. Dazu werden seine Bilder des Ich und der Frau in den Essays, Tagebüchern, Briefen und Notizbüchern sowie in den Romanen und Erzählungen aus allen Lebens- und Schaffensperioden einer systematischen Analyse und Interpretation unterzogen. Somit wird zum ersten Mal in der Thomas-Mann-Forschung die Bedeutung des 'Weiblichen' und des Frauenbildes in seinem Leben und Werk eingehend untersucht.
Aktualisiert: 2019-12-19
> findR *

Das erdichtete Ich

Das erdichtete Ich von Hattemer,  Matthias
Die Untersuchung will zwischen der klassisch-bürgerlichen Autobiographie und dem autobiographischen Roman eine Subgattung «fiktive Autobiographie» etablieren. Auf der Ebene literaturhistorischer Interpretation möchte die Arbeit einen Beitrag zur Gattungstheorie leisten und zeigen, wie sich die Poetik der Autobiographie den Erzählstrukturen des Romans anverwandelt. Auf der Ebene dargestellter und abgebildeter Ich-Identität wird die Autobiographie als Spiegel eines Ich-Bewußtseins gedeutet: die fiktive Autobiographie ist - im Gegensatz zur Hauptgattung - Ausdruck von verweigerter Ich-Identität. Das Binnenverhältnis von Autor, Erzähler und Protagonist steht im Zeichen einer gebrochenen Identitätserfahrung.
Aktualisiert: 2019-12-19
> findR *

Was die Männer so treiben, wenn die Frauen im Badezimmer sind

Was die Männer so treiben, wenn die Frauen im Badezimmer sind von Franzobel
Hildebrand Kilgus' Passion ist das Stöhnen, überall glaubt er es zu hören und zu spüren. Auf der Suche nach dem Geheimnis der tiefsten Gefühle wird er Puffvater, Hebamme, Sargträger und Sterbebegleiter, sogar Ehemann und Vater. Als Angestellter einer Agentur zur Manipulation des Wetters landet er in Rom, wo er in die Fänge der Mafia gerät. Und dann fangen auch noch die Vögel zu reden an! So stolpert "Hildy" durchs Leben, ein neuer Franz von Assisi und tölpelhafter Simplicissimus. Eine herzzerreißend komische, erfrischend obszöne Tour de Force durchs Land der Vögel und des Vögelns.
Aktualisiert: 2022-01-13
Autor:
> findR *

Totalität und Perspektive

Totalität und Perspektive von Altmann,  Volkmar
Die vorliegende Studie widmet sich dem Wirklichkeitsbegriff Musils im «Mann ohne Eigenschaften» oder genauer: den impliziten Voraussetzungen, die ihn im Text als multiperspektivisch organisiert erscheinen lassen. Dem Autor geht es darum zu zeigen, daß Musil den Erlebnissen des «anderen Zustands» gleichermaßen in gedanklicher wie in darstellerischer Hinsicht eine Art «zentralperspektivischer» Funktion bei der Interpretation von «Wirklichkeit» einräumt. Im ersten Teil der Arbeit wird die «zentralperspektivische» Qualität des «anderen Zustands» als solche herausgearbeitet. Im zweiten Teil wird sodann der Frage nachgegangen, in welcher Weise Musil aus dieser «Zentralperspektive» heraus die Darstellung von Wirklichkeit im «Mann ohne Eigenschaften», vor allem auch des «Seinesgleichen geschieht», motiviert.
Aktualisiert: 2019-12-19
> findR *

Das unmoralische Geschlecht

Das unmoralische Geschlecht von Kucklick,  Christoph
Hinter der Gender-Debatte steht die Überzeugung: In der Moderne inszeniert sich der Mann als rationales Alphatier, die Frau gilt als seine andere: als emotional und minderwertig. Diesen Mythos dekonstruiert Christoph Kucklick mit einem systemtheoretischen close reading kanonischer Texte zum Geschlechterverhältnis aus der Zeit um 1800. Er bringt eine ganz andere Redeordnung ans Licht: die negative Andrologie, in der der Mann als abschreckendes Produkt der Modernisierung erscheint: als gewalttätig, unmoralisch und triebgesteuert. Sogar Fichtes Deduktion der Ehe – bislang gelesen als Manifest des Machismo – kann so neu verstanden werden: als Anleitung zur Zivilisierung der »bösen Männer«.
Aktualisiert: 2022-09-08
> findR *
MEHR ANZEIGEN

Bücher zum Thema Mann

Sie suchen ein Buch über Mann? Bei Buch findr finden Sie eine große Auswahl Bücher zum Thema Mann. Entdecken Sie neue Bücher oder Klassiker für Sie selbst oder zum Verschenken. Buch findr hat zahlreiche Bücher zum Thema Mann im Sortiment. Nehmen Sie sich Zeit zum Stöbern und finden Sie das passende Buch für Ihr Lesevergnügen. Stöbern Sie durch unser Angebot und finden Sie aus unserer großen Auswahl das Buch, das Ihnen zusagt. Bei Buch findr finden Sie Romane, Ratgeber, wissenschaftliche und populärwissenschaftliche Bücher uvm. Bestellen Sie Ihr Buch zum Thema Mann einfach online und lassen Sie es sich bequem nach Hause schicken. Wir wünschen Ihnen schöne und entspannte Lesemomente mit Ihrem Buch.

Mann - Große Auswahl Bücher bei Buch findr

Bei uns finden Sie Bücher beliebter Autoren, Neuerscheinungen, Bestseller genauso wie alte Schätze. Bücher zum Thema Mann, die Ihre Fantasie anregen und Bücher, die Sie weiterbilden und Ihnen wissenschaftliche Fakten vermitteln. Ganz nach Ihrem Geschmack ist das passende Buch für Sie dabei. Finden Sie eine große Auswahl Bücher verschiedenster Genres, Verlage, Autoren bei Buchfindr:

Sie haben viele Möglichkeiten bei Buch findr die passenden Bücher für Ihr Lesevergnügen zu entdecken. Nutzen Sie unsere Suchfunktionen, um zu stöbern und für Sie interessante Bücher in den unterschiedlichen Genres und Kategorien zu finden. Unter Mann und weitere Themen und Kategorien finden Sie schnell und einfach eine Auflistung thematisch passender Bücher. Probieren Sie es aus, legen Sie jetzt los! Ihrem Lesevergnügen steht nichts im Wege. Nutzen Sie die Vorteile Ihre Bücher online zu kaufen und bekommen Sie die bestellten Bücher schnell und bequem zugestellt. Nehmen Sie sich die Zeit, online die Bücher Ihrer Wahl anzulesen, Buchempfehlungen und Rezensionen zu studieren, Informationen zu Autoren zu lesen. Viel Spaß beim Lesen wünscht Ihnen das Team von Buchfindr.