Das Atelier des Malers

Das Atelier des Malers von Mongi-Vollmer,  Eva
Als Kultraum der Romantik par excellence hat das Atelier des Künstlers in Bildern und Beschreibungen des frühen 19. Jahrhunders seit jeher große Beachtung gefunden und in der Kunstwissenschaft zahlreiche Untersuchungen ausgelöst. Das Atelier der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts hingegen hat - mit Ausnahme vielleicht der bekannten Künstlerhäuser von Hans Makart in Wien, Franz von Lenbach in München oder Anton von Werner in Berlin, denen man ein gewisses amüsiertes Interesse entgegenbringt - entsprechende Untersuchungen kaum erfahren. Dabei ist es die zweite Jahrhunderthälfte weit mehr als die erste, in der sich in Kunst- und Trivialzeitschriften, in Künstlerromanen und -novellen, in Künstlerbiographien und -autobiographien die Beschreibungen von Ateliers häufen. Stets paarte sich dort die Neugier des bildungsbürgerlich befangenen Publikums nach dem Freiraum der Bohème mit der Ehrfurcht vor dem künstlerischen Genie, das im Atelierraum waltet. Es ist ein Verdienst der Autorin zu zeigen, daß die Unbefangenheit, mit der wir heute glauben, das Atelier des Malers irgendwo zwischen Kultraum und Liebesnest ansiedeln zu können, selbst nur ein Relikt des 19. Jahrhunderts ist. Sie entlarvt diese tradierte Vorstellung als unwahr, indem sie in einer Vielzahl von Diskursen die Wunsch-, Wahn- und Nachbilder des 'Ateliers' in der bürgerlichen Gesellschaft in der Kaiserzeit freilegt. Sie zeigt es als einen vom Publikum erträumten und gestalteten Resonanzraum dessen, was dieses Publikum vom Künstler erwartete. Eva Mongi-Vollmers Arbeit versteht sich als Modell. Es geht nicht um Künstlergeschichte, aber auch nicht um Kunst- oder Künstlersoziologie im engeren Sinn. Es geht auch nicht darum, Fiktion gegen Realität ausuzuspielen. Vielmehr geht es ihr darum, aus Hunderten von Zeugnissen, die das Atelier zum Gegenstand haben, ein tableau des 'anderen' - des nicht aus sich selbst heraus definierbaren - Raums zu gewinnen. Die Vielfalt und Fülle an aussagekräftigem Material, das die Autorin zu diesem Zweck zusammentrug und zu analysieren wußte, ist für den Kunstsoziologen wie für den Literaturwissenschaftler eine reiche Fundgrube.
Aktualisiert: 2019-12-18
> findR *

Gefühlt, gemalte Blumenwelt

Gefühlt, gemalte Blumenwelt von Weingarten,  Anja
Zehn, mit Ölfarbe auf Leinwand, gemalte Blumenbilder wurden mit lyrischen Wortkombinationen, die der gefühlten Stimmung der Autorin und Künstlerin entsprechen, ausgeschmückt. Passend zu jedem Bild verteilen sich die gefühlvollen lyrischen Gedichte. Eine Serie, die der Kurzweil dient und den Leser entspannt genießen kann. Ein Video lässt die Bilder in einer überraschenden Animation nochmals Revue passieren. Anja Weingarten, Inhaberin des KULTblick Verlages, gefühlvoll, sinnlich und wunderbar romantisch.
Aktualisiert: 2019-12-18
> findR *

Frühstück mit Lucian Freud

Frühstück mit Lucian Freud von Fienbork,  Matthias, Greig,  Geordie
Um das Leben des Malers Lucian Freud ranken sich viele Gerüchte – nicht zuletzt, weil er Privates rigoros vor der Öffentlichkeit abschirmte. Geordie Greig gehörte zu Freuds engsten Vertrauten, mit ihm teilte er Geschichten aus seinem Leben, das voller Arbeitswut, grausamer Rücksichtslosigkeit und einer fatalen Hang zum Glücksspiel war. Greig enthüllt in seiner Biographie eine faszinierende Persönlichkeit, für die jeder aus der High Society liebend gern Modell sitzen wollte, obwohl es monatelange Tortur bedeutete. Illustriert mit vielen unbekannten Fotos und Bildern, ist diese Biographie eines der bedeutendsten Maler des 20. Jahrhunderts zugleich ein lebendiges Stück Kunstgeschichte.
Aktualisiert: 2019-12-18
> findR *

Soutines letzte Fahrt

Soutines letzte Fahrt von Dutli,  Ralph
* Nominiert für den Deutschen Buchpreis 2013! * Chaim Soutine, der weißrussisch-jüdische Maler und Zeitgenosse von Chagall, Modigliani und Picasso, fährt am 6. August 1943 in einem Leichenwagen versteckt von der Stadt Chinon an der Loire ins besetzte Paris. Die Operation seines Magengeschwürs ist unaufschiebbar, aber die Fahrt dauert aufgrund der Umwege - um die Kontrollposten der Besatzungsmacht zu meiden - viel zu lange, nämlich 24 Stunden. In einem Strom bizarrer Bilder, die der verfolgte Maler im zeitweiligen Morphin-Delirium vor sich auftauchen sieht, erzählt der Roman halb historisch, halb fiktiv Episoden aus Soutines Kindheit in Smilowitschi bei Minsk, die ersten Malversuche in Wilna, den beharrlichen Traum von Paris, der Welthauptstadt der Malerei. Er beschwört die unwahrscheinliche Freundschaft mit Modigliani, den plötzlichen Erfolg und das Ende der goldenen Pariser Jahre. Der Maler, der an die Macht der Milch als einziges Heilmittel glaubt, fährt aber auch in ein "weißes Paradies", eine Mischung von Klinik und Gefängnis, in der es zu merkwürdigen Begegnungen und Ereignissen kommt. Ein mysteriöser "Gott in Weiß" erklärt ihn für geheilt, verbietet ihm aber das Malen. Doch in einem Paradies ohne Malerei ist dem Künstler nicht zu helfen. Er beginnt heimlich wieder zu malen - und ist bereit, dafür den geforderten Preis zu zahlen ...
Aktualisiert: 2019-12-18
> findR *

S-topia

S-topia von Engel,  Frank, Thaler,  Claudia, Weingarten,  Anja, Willaschek,  Roland
Die Bilder und Objekte des Künstlers Frank Engel stehen unter dem Thema „S-topia” (Sport und Utopia). Sie sehen hier Bilder und Objekte (Skulpturen), die in einer Spannung von verschiedenen, aber eng verwandten Disziplinen agieren: Malerei, Grafik und Architektur. Die Arbeiten von Frank Engel entziehen sich weitgehendst einer Einordnung – wie sie so gerne von uns allen vorgenommen wird – und macht die Ausstellung über eventuelle Irritationen hinaus – spannend. Frank Engel zeigt imaginäre Spielstätten und fantastische Spielarten, die bei aller Farbigkeit und vitalem Strich, stehend für eine positive Expressivität, einen beängstigenden und bedrückenden Hinterklang mitschleppen. Fast heimlich – und dem oberflächlichen Hingucker sich kaum erschließend, stellt sich die Hinterfragung nach Zumutbarem und Machbarem ein. Frank Engel, gelernter und ausübender Grafik-Designer, befindet sich formal an den ausgeloteten Grenzen zweier Darstellungsmöglichkeiten: der Grafik und der Malerei, wobei keine auf Kosten der anderen Möglichkeit kippt. Eine enorme Leistung. Diese Leistung erschließt sich einem durch Auslieferung an das Werk von Frank Engel. Ich bitte Sie darum, lassen Sie sich in Ihrer Wahrnehmung anfangs ruhig irritieren. Auch der Kunstliebhaber unterliegt Sehgewohnheiten – und tauchen Sie ein in die fantastische Welt von Frank Engel.
Aktualisiert: 2019-12-18
> findR *

Der Briefwechsel zwischen Franz Marc und Pfarrer Otto Schlier in den Jahren 1894–1900

Der Briefwechsel zwischen Franz Marc und Pfarrer Otto Schlier in den Jahren 1894–1900 von Kainz,  Gabriele
Franz Marc ist einer der bedeutendsten Künstler des 20. Jahrhunderts. Dass er in seiner Jugend den Wunsch hegte, Pfarrer zu werden, ist aus der Franz-Marc-Forschung bekannt. Die Studie beleuchtet aus theologischer Perspektive detailliert den Hintergrund dieses Wunsches: die christlich-religiöse Prägung in der Jugend Franz Marcs. Die Analyse des erstmals vollständig edierten Briefwechsels zwischen Marc und seinem Mentor, dem evangelischen Pfarrer Otto Schlier, in den Jahren 1894–1900 belegt unter anderem, dass Franz Marc in einem von den Ideen der liberalen Theologie und dem Kulturprotestantismus geprägten Milieu aufwuchs. Neue Ansätze der Interpretation des schriftlichen und bildnerischen Werks des Künstlers und insbesondere der darin enthaltenen religiösen Symbolik werden damit nötig. [The Correspondence Between Franz Marc and Rev. Otto Schlier 1894–1900. A Study to the Protestant Background of the Artist] Franz Marc is one of the most important artists of the 20th century. From research we know that as a young man this famous painter and printmaker wanted to become a priest. The study examines the origins of this wish – the Christian and religious influences of Franz Marc’s youth – in great detail from a theological point of view. The analysis of the letters Marc and his mentor Otto Schlier, a protestant priest, exchanged between 1894 and 1900, which have now been fully edited for the first time, shows, among other things, that Franz Marc grew up in an environment coined by the ideas of liberal theology and cultural Protestantism. Against this background, we need to find new ways of interpreting the artist’s writings, paintings and drawings, and especially the religious imagery used therein.
Aktualisiert: 2019-12-18
> findR *

Der Schlaf im Bauch des Chinesen

Der Schlaf im Bauch des Chinesen von Mavrič,  Christopher, Schwab,  Friederike
Mit leiser Ironie wird erzählt, wie mitten im Alltagsgeschehen plötzlich sekundenlang die Zeit still stehen kann – ein Mensch sich wandelt. Einmal lösen eine Zeitungsnotiz, ein andermal ein Gespräch, ein Traum, eine Reise, eine Erinnerung oder eine philosophische Betrachtung den Sturz in die Gegenwart aus. Außenseiter sind sie alle nicht, die da unwissend, zuweilen verwirrt oder leidenschaftlich verstrickt, versuchen, ihrem Leben das wirkliche Leben abzuringen. Bereichert wird der Erzählband mit Abbildungen von Objekten und Bildern der Autorin, die auch als Malerin sehr bekannt ist.
Aktualisiert: 2019-12-18
> findR *
MEHR ANZEIGEN

Bücher zum Thema malerei

Sie suchen ein Buch über malerei? Bei Buch findr finden Sie eine große Auswahl Bücher zum Thema malerei. Entdecken Sie neue Bücher oder Klassiker für Sie selbst oder zum Verschenken. Buch findr hat zahlreiche Bücher zum Thema malerei im Sortiment. Nehmen Sie sich Zeit zum Stöbern und finden Sie das passende Buch für Ihr Lesevergnügen. Stöbern Sie durch unser Angebot und finden Sie aus unserer großen Auswahl das Buch, das Ihnen zusagt. Bei Buch findr finden Sie Romane, Ratgeber, wissenschaftliche und populärwissenschaftliche Bücher uvm. Bestellen Sie Ihr Buch zum Thema malerei einfach online und lassen Sie es sich bequem nach Hause schicken. Wir wünschen Ihnen schöne und entspannte Lesemomente mit Ihrem Buch.

malerei - Große Auswahl Bücher bei Buch findr

Bei uns finden Sie Bücher beliebter Autoren, Neuerscheinungen, Bestseller genauso wie alte Schätze. Bücher zum Thema malerei, die Ihre Fantasie anregen und Bücher, die Sie weiterbilden und Ihnen wissenschaftliche Fakten vermitteln. Ganz nach Ihrem Geschmack ist das passende Buch für Sie dabei. Finden Sie eine große Auswahl Bücher verschiedenster Genres, Verlage, Autoren bei Buchfindr:

Sie haben viele Möglichkeiten bei Buch findr die passenden Bücher für Ihr Lesevergnügen zu entdecken. Nutzen Sie unsere Suchfunktionen, um zu stöbern und für Sie interessante Bücher in den unterschiedlichen Genres und Kategorien zu finden. Unter malerei und weitere Themen und Kategorien finden Sie schnell und einfach eine Auflistung thematisch passender Bücher. Probieren Sie es aus, legen Sie jetzt los! Ihrem Lesevergnügen steht nichts im Wege. Nutzen Sie die Vorteile Ihre Bücher online zu kaufen und bekommen Sie die bestellten Bücher schnell und bequem zugestellt. Nehmen Sie sich die Zeit, online die Bücher Ihrer Wahl anzulesen, Buchempfehlungen und Rezensionen zu studieren, Informationen zu Autoren zu lesen. Viel Spaß beim Lesen wünscht Ihnen das Team von Buchfindr.