fbpx

Traumtänzer

Traumtänzer von Wharton,  Edith
Eine Villa am Comer See, ein Palazzo in Venedig, die exklusiven Salons in London und Paris – das sind die Schauplätze, an denen sich die High Society ein Stelldichein gibt. Die einzigen Außenseiter in dieser illustren Gesellschaft sind Susy und Nick Lansing. Frisch verheiratet und ohne einen Cent schmarotzen sie sich fröhlich von einer Sommerfrische zur nächsten. Wo immer das glückliche Paar auftaucht, ist mit Humor und Esprit für Unterhaltung gesorgt. Doch der Luxus, dem die jungen Schönen ungeniert frönen, ist teuer erkauft. Susy und Nick spüren immer mehr, dass sie unfrei, von ihren reichen Freunden abhängig sind. Eines Tages kommt es zum Eklat mit weit reichenden Folgen, Verirrungen und Verwirrungen. Doch am Schluss führt die Erkenntnis, dass ihre Liebe und wahre Bestimmung füreinander über allen Begehrlichkeiten nach einem leichtfertigen Glück steht, doch noch zum Happy End.
Aktualisiert: 2018-07-11
> findR *

Faszination

Faszination von Stüwe,  Björn
Die Faszination ist eine paradoxe Gefühlswelt. Renommierte Autoren geben hier Antworten auf die Fragen: Wie wirkt Faszination? Ist sie messbar? Zahlreiche Abbildungen zeigen, was Faszination in den verschiedenen Bereichen - Faszination Geschwindigkeit, Geheimnis, Messen und Gestalten, Kultur, Person, Jugend, Kunst, Macht, Sport und Luxus - ausmacht.
Aktualisiert: 2023-01-03
> findR *

Spirituelles Geldbewusstsein – Ihr täglicher Wohlstandsimpuls

Spirituelles Geldbewusstsein – Ihr täglicher Wohlstandsimpuls von Weiss,  Thorsten
Auch wenn wir unser Bewusstsein auf allen Ebenen weiterentwickeln, öffnen wir es häufig in Bezug auf Finanzen nicht für neue Wege. Doch die Zeit ist reif für ein neues Verhältnis zum Geld. Es sollte als Energieform wahrgenommen werden, mit der wir unsere Wertschätzung für Produkte und Dienstleistungen ausdrücken können. Der Umgang damit darf spielerisch und leicht sein. Dann kommt der Wohlstand auch gern zu uns! Um das Geldbewusstsein nachhaltig zu transformieren, kann der Anwender jeden Tag eine der kraftvollen Affirmationen ziehen und sich so für Reichtum und Überfluss öffnen.
Aktualisiert: 2022-06-24
> findR *

Grandhotel. Erzählung

Grandhotel. Erzählung von Mittich,  Waltraud
Hinter den mondänen Fassaden von Grandhotels verbergen sich Geschichten von Luxus und Untergang, von Treue und Verrat, von Sehnsucht und Abschied und von der Scheinheiligkeit des Tourismus. Moia spürt dem geheimnisvollen Zauber dieser Häuser nach. Sie besucht Grandhotels von Palermo bis Danzig und begegnet dort Menschen, die auf der Suche sind – oft ohne selbst genau zu wissen wonach: Adriana Sciascia etwa, die im Grande Albergo e delle Palme den Wurzeln ihrer sizilianischen Familie auf den Grund kommen will; die Ukrainerin, die fern ihrer Heimat im Südtiroler Tourismushotel um eine bessere Zukunft kämpft; Johanna D., die ihre Selbstachtung im weltweiten Netz verloren hat und sich im Grandhotel Misurina vor sich selbst versteckt; oder Isa Vermehren, die als Sonderhäftling des NS-Regimes ins Hotel am Pragser Wildsee gebracht wird, wo sie auf die Befreiung wartet. Wie in einem Film von Fellini fächert Waltraud Mittich vor der mondänmelancholischen Kulisse von Grandhotels brisante wie berührende Schicksale auf – ein Meisterstück vielschichtiger Erzählkunst.
Aktualisiert: 2020-10-07
> findR *

Dalí. Die Diners mit Gala

Dalí. Die Diners mit Gala von Dalí,  Salvador
Les dîners de Gala – Salvador Dalís 1973 erstmals erschienenes Kochbuch bietet alle Zutaten zu einem surrealen Tafelvergnügen: Mit klassischen Rezepten führender Pariser Restaurants wie La Tour d’Argent und Maxim’s, eigens angefertigten Illustrationen von Dalí, einem Füllhorn surrealen Wortwitzes und einem besonderen Kapitel über Aphrodisiaka...
Aktualisiert: 2023-01-10
> findR *

Luxus

Luxus von Wiesing,  Lambert
»Luxus ist der Dadaismus des Besitzens.« Luxus – allein das Wort erzeugt vielfältige Vorstellungen: von teurem Schnickschnack, Überfluss und Verschwendung, von Reichtum und Komfort, Geltungskonsum und Statussymbolen. Und es provoziert offenbar klare Meinungen, denn Luxus wird zumeist entweder scharf verurteilt oder vehement verteidigt. Aber wissen die zahlreichen Kritiker und Apologeten des Luxus überhaupt, wovon sie reden? Es gibt nämlich keine Luxusforschung, die vor aller Bewertung systematisch zu bestimmen versucht, wann etwas Luxus ist. Daher steht die Antwort auf eine scheinbar einfache Frage noch aus. Sie lautet: »Was ist Luxus?« Lambert Wiesing leistet in seinem neuen Buch Pionierarbeit, denn er beantwortet diese Frage, und zwar mit dezidiert phänomenologischen Mitteln. Er zeigt, dass Luxus keine Eigenschaft von Dingen oder Handlungen sein kann, sondern durch eine private ästhetische Erfahrung entsteht: die Erfahrung des Besitzens von etwas, das zwar einen Zweck erfüllt, sich darin aber nicht erschöpft. Wird das Besitzen einer übertriebenen, überflüssigen oder irrational aufwendigen Sache von einem autonomen Subjekt als die eigensinnige Befreiung aus einer vereinnahmenden Herrschaft des Zweckrationalismus und Effizienzdenkens erlebt, so ist das – Luxus.
Aktualisiert: 2023-01-24
> findR *

Paris, London und die europäische Provinz

Paris, London und die europäische Provinz von Ackermann,  Astrid
Die Modejournale des ausgehenden 18. und des beginnenden 19. Jahrhunderts versprachen ihrem breiten Publikum die Vermittlung von Lebensstil und Geschmack. Geschmacksbildung tangierte im zeitgenössischen Verständnis den einzelnen wie das Gemeinwesen. Sie war auch von ökonomischer Bedeutung; die Magazine bemühten sich um eine Gewerbeförderung. Sie waren auf die in Paris und London entworfenen Leitbilder ausgerichtet. Gleichwohl propagierten sie einen «nationalen Geschmack». Es zeigt sich, wie weit die nationale Idee verankert war. Gerade an die Leserinnen richteten sich zahlreiche Artikel, die das Verhältnis zwischen den Geschlechtern zum Thema hatten. Einem komparativen Ansatz folgend wurden gemischte Modemagazine aus England, Frankreich, Deutschland, den Niederlanden und Italien herangezogen.
Aktualisiert: 2023-01-15
> findR *

Luxus – vergleichende Analyse des Konsumentenverhaltens bei Gütern und Dienstleistungen am Beispiel von Luxusaccessoires und -hotels

Luxus – vergleichende Analyse des Konsumentenverhaltens bei Gütern und Dienstleistungen am Beispiel von Luxusaccessoires und -hotels von Preilowski,  Nina Maria
Der im Zusammenhang mit dem Begriff Luxus vielzitierte Ausspruch von Oscar Wilde "Man versehe mich mit Luxus. Auf alles Notwendige kann ich verzichten!" zeigt, obwohl nicht überliefert ist, was Wilde tatsächlich als Luxus ansah, dass dieses Thema bereits seit langem eine besondere Faszinationskraft auf Menschen ausübt. Trotz Problemen - wie wirtschaftlicher Unsicherheit und internationaler Finanzkrise - boomt Luxus und ist einer der weltweiten Megatrends mit stetig steigenden Wachstumsraten. Global gesehen verfügt eine zunehmende Anzahl an Konsumenten über die notwendige Kaufkraft, um sich exklusive Produkte wie teure mechanische Uhren, Accessoires oder edlen Schmuck zu leisten. Der Markt weist demnach ein großes Potenzial auf. Da die Wachstumsraten überdurchschnittlich hoch sind, bietet sich eine ideale Ausgangslage für Luxuskonzerne. Für Anbieter von Luxusprodukten und Luxusdienstleistungen ist es folglich unerlässlich, das Konsumentenverhalten in Bezug auf den Luxuskonsum stetig weiter zu erforschen, um so ein detailliertes Verständnis darüber zu erhalten, wie Faszination und Kaufabsichten behalten bzw. geweckt werden, um ein nachhaltig erfolgreiches Management zu ermöglichen. Innerhalb der Forschung, aber auch in Presseberichten bezieht sich der Begriff Luxus bisher zumeist auf Produkte. Der Bereich der Luxusdienstleistungen wird vernachlässigt bzw. wird nicht explizit zwischen Gütern und Dienstleistungen unterschieden. In der Studie wird daher - auf Basis bestehender theoretischer Erkenntnisse und einer quantitativen empirischen Untersuchung, bei der luxusaffine deutsche Konsumenten befragt wurden - analysiert, ob und inwieweit Unterschiede im Konsumentenverhalten hinsichtlich Luxusgütern und Luxusdienstleistungen existieren. Kernziel der Untersuchung ist, mögliche Unterschiede bezüglich des Kaufverhaltens von Konsumenten bei Gütern und Dienstleistungen zu identifizieren. Dabei werden beispielhaft die Luxushotellerie im Dienstleistungsbereich und Luxusaccessoires im Güterbereich herangezogen. Da bislang keine Untersuchungen zu Unterschieden im Konsumentenverhalten bei Luxusgütern und Luxusdienstleistungen existieren, werden erste Erkenntnisse zur Durchdringung des Forschungsbereiches im Sinne einer Pilotstudie geliefert, an die künftige Studien anknüpfen können. Weiterhin werden interessante Erkenntnisse sowohl für die Forschung als auch für die Praxis erlangt.
Aktualisiert: 2019-12-20
> findR *

Die göttliche Marchesa

Die göttliche Marchesa von Ryersson,  Scot D., Tautscher,  Astrid, Yaccarino,  Michael Orlando
Marchesa Luisa Casati (1881-1957) war eine der schillerndsten Celebritys Europas. Mit ihren Lebens- und Liebesgeschichten erstaunte und faszinierte die italienische Adelige den Kontinent: Sie sammelte Palazzi und eine Menagerie von exotischen Tieren in Venedig, Rom, Capri und Paris. Maler und Bildhauer porträtierten sie, Dichter priesen ihre fremdartige Schönheit und Modedesigner warben um ihre Gunst. Zu ihren Verehrern zählten Gabriele D'Annunzio, Man Ray, Augustus John, Kees van Dongen, Erté oder Jack Kerouac. Noch zu Beginn des Jahrhunderts als reichste Erbin Italiens umschwärmt, musste sie verarmt in den 1930er Jahren nach London fliehen, wo sie, unterstützt von Freunden, bis zu ihrem Tod 1957 lebte. Ihrem faszinierenden Leben setzten auf der Bühne Vivien Leigh und im Kino Ingrid Bergman ein Denkmal. Bis heute inspirieren ihre Lebensweise und ihr Stil Modedesigner wie John Galliano und Tom Ford. Die erste große Biografie der göttlichen Marchesa spürt der Faszination wie dem Mythos der Casati nach und zeichnet anhand zahlreicher Dokumente und Abbildungen, die großteils zum ersten Mal reproduziert wurden, das Bild einer glamourösen Lebensinszenierung. Aus dem Amerikanischen von Astrid Tautscher Weitere Informationen über das Casati-Archiv finden Sie unter: www.marchesacasati.com
Aktualisiert: 2023-01-13
> findR *
MEHR ANZEIGEN

Bücher zum Thema Luxus

Sie suchen ein Buch über Luxus? Bei Buch findr finden Sie eine große Auswahl Bücher zum Thema Luxus. Entdecken Sie neue Bücher oder Klassiker für Sie selbst oder zum Verschenken. Buch findr hat zahlreiche Bücher zum Thema Luxus im Sortiment. Nehmen Sie sich Zeit zum Stöbern und finden Sie das passende Buch für Ihr Lesevergnügen. Stöbern Sie durch unser Angebot und finden Sie aus unserer großen Auswahl das Buch, das Ihnen zusagt. Bei Buch findr finden Sie Romane, Ratgeber, wissenschaftliche und populärwissenschaftliche Bücher uvm. Bestellen Sie Ihr Buch zum Thema Luxus einfach online und lassen Sie es sich bequem nach Hause schicken. Wir wünschen Ihnen schöne und entspannte Lesemomente mit Ihrem Buch.

Luxus - Große Auswahl Bücher bei Buch findr

Bei uns finden Sie Bücher beliebter Autoren, Neuerscheinungen, Bestseller genauso wie alte Schätze. Bücher zum Thema Luxus, die Ihre Fantasie anregen und Bücher, die Sie weiterbilden und Ihnen wissenschaftliche Fakten vermitteln. Ganz nach Ihrem Geschmack ist das passende Buch für Sie dabei. Finden Sie eine große Auswahl Bücher verschiedenster Genres, Verlage, Autoren bei Buchfindr:

Sie haben viele Möglichkeiten bei Buch findr die passenden Bücher für Ihr Lesevergnügen zu entdecken. Nutzen Sie unsere Suchfunktionen, um zu stöbern und für Sie interessante Bücher in den unterschiedlichen Genres und Kategorien zu finden. Unter Luxus und weitere Themen und Kategorien finden Sie schnell und einfach eine Auflistung thematisch passender Bücher. Probieren Sie es aus, legen Sie jetzt los! Ihrem Lesevergnügen steht nichts im Wege. Nutzen Sie die Vorteile Ihre Bücher online zu kaufen und bekommen Sie die bestellten Bücher schnell und bequem zugestellt. Nehmen Sie sich die Zeit, online die Bücher Ihrer Wahl anzulesen, Buchempfehlungen und Rezensionen zu studieren, Informationen zu Autoren zu lesen. Viel Spaß beim Lesen wünscht Ihnen das Team von Buchfindr.