fbpx

Wieland-Studien 11

Wieland-Studien 11 von Manger,  Klaus
Die ‚Wieland-Studien‘ widmen sich Leben, Werk, Umfeld und Wirkungsgeschichte des Dichters und Schriftstellers Christoph Martin Wieland (1733–1813). Der vorliegende Band der ‚Wieland-Studien‘ präsentiert das vielgestaltige Werk Wielands in Arbeiten, die sich diesem unter verschiedensten Blickwinkeln anzunähern suchen. Darunter finden sich stoff-, motiv- und gattungsgeschichtliche Untersuchungen ebenso wie geschlechtergeschichtliche und erzähltheoretische, die u. a. der Frage nachgehen, wie es dem Dichter gelingt, zentrale Momente weltanschaulicher Einstellungen intellektuell, rhetorisch und dichterisch zu bewältigen. In den Blick geraten dadurch auch immer wieder Wielands innovative Erzählverfahren. Die Vielfalt der Untersuchungsansätze trägt dazu bei, Wielands ästhetische Epistemologie zu konturieren und ihren Platz in der deutschen Aufklärung auszuforschen. Arrondierend finden sich hier Arbeiten zur Rezeptionsgeschichte ebenso wie zu neuen digitalen Untersuchungsmethoden der Rezeptionsforschung. Überdies dokumentiert der Band eine Vielzahl neu aufgefundener Briefzeugnisse Wielands, die es erlauben, empfindliche Lücken in ‚Wielands Briefwechsel‘ zu schließen. Komplettiert werden die ‚Wieland-Studien 11‘ durch die Mitteilung eines wiederentdeckten Kraus-Gemäldes zu Wielands Oberon sowie die fortgesetzte La Roche- und Wieland-Bibliographie.
Aktualisiert: 2021-01-28
> findR *

Nobelpreisträgerinnen

Nobelpreisträgerinnen von Olk,  Claudia, Zepp,  Susanne
Dieser Band präsentiert die 14 Autorinnen, die bislang mit dem Nobelpreis für Literatur ausgezeichnet wurden. Dass Produktion wie Rezeption von Kunst und Literatur keine geschlechtsneutralen Tätigkeiten sind, ist keine neue Einsicht der Gender Studies. Doch der Umstand, dass diesen 14 ausgezeichneten Frauen 100 männliche Nobelpreisträger gegenüberstehen, macht deutlich, dass die Eroberung der Autorposition durch Frauen weiterhin ein schwieriger und vielschichtiger Prozess ist. So fokussiert der Band nicht nur literarische Traditionen von Frauen, sondern auch Fragen nach weiblichem Schreiben und einer erweiterten Kanonbildung. Im Mittelpunkt der Beiträge stehen exemplarische Lektüren des Werks und das intellektuelle Profil der jeweiligen Autorin. Dabei wird in Anschluss an die von Virginia Woolf in ihrem Essay „A Room of One‘s Own" schon 1929 beschriebenen Herausforderungen für das literarische Schreiben von Frauen auch die Frage nach Bedingungen und Widersprüchen künstlerischer Kreativität gestellt. Mit Beiträgen zu Selma Lagerlöf (1909), Grazia Deledda (1926), Sigrid Undset (1928), Pearl S. Buck (1938), Gabriela Mistral (1945), Nelly Sachs (1966), Nadine Gordimer (1991), Toni Morrison (1993), Wisława Szymborska (1996), Elfriede Jelinek (2004), Doris Lessing (2007), Herta Müller (2009), Alice Munro (2013), Swetlana Alexijewitsch (2015)
Aktualisiert: 2021-01-21
> findR *

Nobelpreisträgerinnen

Nobelpreisträgerinnen von Olk,  Claudia, Zepp,  Susanne
Dieser Band präsentiert die 14 Autorinnen, die bislang mit dem Nobelpreis für Literatur ausgezeichnet wurden. Dass Produktion wie Rezeption von Kunst und Literatur keine geschlechtsneutralen Tätigkeiten sind, ist keine neue Einsicht der Gender Studies. Doch der Umstand, dass diesen 14 ausgezeichneten Frauen 100 männliche Nobelpreisträger gegenüberstehen, macht deutlich, dass die Eroberung der Autorposition durch Frauen weiterhin ein schwieriger und vielschichtiger Prozess ist. So fokussiert der Band nicht nur literarische Traditionen von Frauen, sondern auch Fragen nach weiblichem Schreiben und einer erweiterten Kanonbildung. Im Mittelpunkt der Beiträge stehen exemplarische Lektüren des Werks und das intellektuelle Profil der jeweiligen Autorin. Dabei wird in Anschluss an die von Virginia Woolf in ihrem Essay „A Room of One‘s Own" schon 1929 beschriebenen Herausforderungen für das literarische Schreiben von Frauen auch die Frage nach Bedingungen und Widersprüchen künstlerischer Kreativität gestellt. Mit Beiträgen zu Selma Lagerlöf (1909), Grazia Deledda (1926), Sigrid Undset (1928), Pearl S. Buck (1938), Gabriela Mistral (1945), Nelly Sachs (1966), Nadine Gordimer (1991), Toni Morrison (1993), Wisława Szymborska (1996), Elfriede Jelinek (2004), Doris Lessing (2007), Herta Müller (2009), Alice Munro (2013), Swetlana Alexijewitsch (2015)
Aktualisiert: 2021-01-21
> findR *

Zurück in die Herkunft

Zurück in die Herkunft von Köhle,  Markus
Raus aus dem Gegenwartsmatsch und rauf aufs Gedankensprungbrett! Wenn der Slam-Poet und Assoziationsvirtuose Markus Köhle dazu ansetzt, die vielfältigen literarischen Quellen seiner Schreibarbeit vorzuführen, dann kommt viel mehr dabei heraus, als nur ein persönlicher Abstecher in die Literaturgeschichte: In 27 Kurztexten wird quer durch die Genres den eigenen poetischen Idolen auf den Zahn gefühlt, werden Vorbilder geplündert, Respektlosigkeiten ausgekostet und der dichterische Mut der Vergangenheit tollkühn in die Literatur der aktuellen Zukunft überführt.Ergibt das eine Autofiktion in Leseexperimenten, eine Bestandsaufnahme noch gewitternder Geistesblitze oder den produktivsten Raubüberfall auf den Kanon? In jedem Fall wird hier eine unverwechselbare Stimme der österreichischen Gegenwartsliteratur auf ihre vielfältigen Einflüsse hin lesbar, von Herbeck über Bernhard, Gerstl, Okopenko, Mayröcker, Jonke, Radax, Rühm und Jandl bis zu Pataki, Ujvary, Priessnitz und Kräftner.In Briefen und poetischen Antwortschreiben, in Nachdichtungen und Fortführungen, in Formvariationen und konkreter Listenpoesie bringt Markus Köhle zum Klingen, was nicht nur für ihn wichtig war, sondern auch für die Gegenwart brauchbar ist. Der Schaulauf dieser Nabelschau will nicht nur die Textquellen ins (ge)rechte Licht rücken, sondern vorführen, wie die Literatur der vergangenen fünf Jahrzehnte sich beständig zu aktuell brennenden Fragen äußert – so man sie zu Wort kommen lässt.
Aktualisiert: 2021-01-28
> findR *

DEUTSCH BMS + FMS

DEUTSCH BMS + FMS von Beyeler,  Sabine, Bieli,  Alex, Roth,  Katharina
«DEUTSCH BMS+FMS» deckt die wesentlichen Inhalte und Leistungsziele der Berufsmaturität und der Fachmittelschule ab. Das Lehrmittel gliedert sich in die fünf Kapitel Kommunikation, Präsentation, Textlehre, Literatur und Medien. Die zahlreichen Lernaufträge sind handlungs- und kompetenzorientiert und regen zu sozialem Lernen, Diskussionen und Reflexionen an. Als Zusatzmaterial stehen online eine ausführliche Literaturgeschichte sowie ein Lösungsbuch zur Verfügung. Der umfangreiche Anhang, das Glossar mit wichtigen Begriffen sowie das Stichwortverzeichnis machen «DEUTSCH BMS+FMS» zudem zu einem nützlichen Repetition- und Nachschlagewerk. Zur Auffrischung und Festigung der Grammatik, Orthografie und Interpunktion eignet sich Band 1 von «Deutsch Kompaktwissen». Das Buch kann zusammen mit den Lösungen gut als Selbstlernbuch eingesetzt werden. Aus den Lehrmitteln «Sprachklar. M-Profil» und «Deutsch BM» wird «Deutsch BMS+FMS». Neu eignet sich das Lehrmittel also auch für die Fachmittelschulen.
Aktualisiert: 2021-01-21
> findR *

Probleme des Artusromans

Probleme des Artusromans von Burrichter,  Brigitte, Dietl,  Cora, Schanze,  Christoph, Wolfzettel,  Friedrich
Die Artusforschung dient der Erschließung der gemeinsamen kulturellen Grundlagen Europas mit Blick auf eines der erfolgreichsten epischen Genres des europäischen Mittelalters. Bald nach ihren Anfängen wurde die Artusliteratur zu einem Feld der überregionalen Wertediskussion, der kulturellen Identitätsfindung oder des literarischen Experiments. Diese Texte und ihre kulturhistorische Bedeutung beleuchten die Bände der Reihe SIA aus der Perspektive verschiedener Philologien, jeweils fokussiert auf einen aktuell in der Literatur- und Kulturwissenschaft diskutierten Begriff.
Aktualisiert: 2021-01-26
> findR *

Probleme des Artusromans

Probleme des Artusromans von Burrichter,  Brigitte, Dietl,  Cora, Schanze,  Christoph, Wolfzettel,  Friedrich
Die Artusforschung dient der Erschließung der gemeinsamen kulturellen Grundlagen Europas mit Blick auf eines der erfolgreichsten epischen Genres des europäischen Mittelalters. Bald nach ihren Anfängen wurde die Artusliteratur zu einem Feld der überregionalen Wertediskussion, der kulturellen Identitätsfindung oder des literarischen Experiments. Diese Texte und ihre kulturhistorische Bedeutung beleuchten die Bände der Reihe SIA aus der Perspektive verschiedener Philologien, jeweils fokussiert auf einen aktuell in der Literatur- und Kulturwissenschaft diskutierten Begriff.
Aktualisiert: 2021-01-26
> findR *

Probleme des Artusromans

Probleme des Artusromans von Burrichter,  Brigitte, Dietl,  Cora, Schanze,  Christoph, Wolfzettel,  Friedrich
Die Artusforschung dient der Erschließung der gemeinsamen kulturellen Grundlagen Europas mit Blick auf eines der erfolgreichsten epischen Genres des europäischen Mittelalters. Bald nach ihren Anfängen wurde die Artusliteratur zu einem Feld der überregionalen Wertediskussion, der kulturellen Identitätsfindung oder des literarischen Experiments. Diese Texte und ihre kulturhistorische Bedeutung beleuchten die Bände der Reihe SIA aus der Perspektive verschiedener Philologien, jeweils fokussiert auf einen aktuell in der Literatur- und Kulturwissenschaft diskutierten Begriff.
Aktualisiert: 2021-01-26
> findR *
MEHR ANZEIGEN

Bücher zum Thema Literaturgeschichte

Sie suchen ein Buch über Literaturgeschichte? Bei Buch findr finden Sie eine große Auswahl Bücher zum Thema Literaturgeschichte. Entdecken Sie neue Bücher oder Klassiker für Sie selbst oder zum Verschenken. Buch findr hat zahlreiche Bücher zum Thema Literaturgeschichte im Sortiment. Nehmen Sie sich Zeit zum Stöbern und finden Sie das passende Buch für Ihr Lesevergnügen. Stöbern Sie durch unser Angebot und finden Sie aus unserer großen Auswahl das Buch, das Ihnen zusagt. Bei Buch findr finden Sie Romane, Ratgeber, wissenschaftliche und populärwissenschaftliche Bücher uvm. Bestellen Sie Ihr Buch zum Thema Literaturgeschichte einfach online und lassen Sie es sich bequem nach Hause schicken. Wir wünschen Ihnen schöne und entspannte Lesemomente mit Ihrem Buch.

Literaturgeschichte - Große Auswahl Bücher bei Buch findr

Bei uns finden Sie Bücher beliebter Autoren, Neuerscheinungen, Bestseller genauso wie alte Schätze. Bücher zum Thema Literaturgeschichte, die Ihre Fantasie anregen und Bücher, die Sie weiterbilden und Ihnen wissenschaftliche Fakten vermitteln. Ganz nach Ihrem Geschmack ist das passende Buch für Sie dabei. Finden Sie eine große Auswahl Bücher verschiedenster Genres, Verlage, Autoren bei Buchfindr:

Sie haben viele Möglichkeiten bei Buch findr die passenden Bücher für Ihr Lesevergnügen zu entdecken. Nutzen Sie unsere Suchfunktionen, um zu stöbern und für Sie interessante Bücher in den unterschiedlichen Genres und Kategorien zu finden. Unter Literaturgeschichte und weitere Themen und Kategorien finden Sie schnell und einfach eine Auflistung thematisch passender Bücher. Probieren Sie es aus, legen Sie jetzt los! Ihrem Lesevergnügen steht nichts im Wege. Nutzen Sie die Vorteile Ihre Bücher online zu kaufen und bekommen Sie die bestellten Bücher schnell und bequem zugestellt. Nehmen Sie sich die Zeit, online die Bücher Ihrer Wahl anzulesen, Buchempfehlungen und Rezensionen zu studieren, Informationen zu Autoren zu lesen. Viel Spaß beim Lesen wünscht Ihnen das Team von Buchfindr.