fbpx

Lebenswelten und Verfolgungsschicksale homosexueller Männer in Baden und Württemberg im 20. Jahrhundert

Lebenswelten und Verfolgungsschicksale homosexueller Männer in Baden und Württemberg im 20. Jahrhundert von Munier,  Julia Noah
Julia Noah Munier untersucht in ihrer Studie erstmalig die Lebenswelten und Verfolgungsschicksale homosexueller Männer in Baden und Württemberg in der Weimarer Republik, im NS-Staat und in der Bundesrepublik aus einer diachronen Perspektive. Dabei werden auf der einen Seite die subkulturellen Lebenswelten homosexueller Männer und auf der anderen Seite die strafrechtliche Verfolgungspraxis durch den Staat sowie die Einzelschicksale der Verfolgten dokumentiert. Die Studie stellt aufgrund ihrer systematischen und umfassenden Darstellung einen wichtigen wissenschaftlichen Beitrag zur Anerkennung unrechtmäßiger staatlicher Verfolgung homosexueller Menschen dar.
Aktualisiert: 2021-01-30
> findR *

Lebenswelten und Verfolgungsschicksale homosexueller Männer in Baden und Württemberg im 20. Jahrhundert

Lebenswelten und Verfolgungsschicksale homosexueller Männer in Baden und Württemberg im 20. Jahrhundert von Munier,  Julia Noah
Julia Noah Munier untersucht in ihrer Studie erstmalig die Lebenswelten und Verfolgungsschicksale homosexueller Männer in Baden und Württemberg in der Weimarer Republik, im NS-Staat und in der Bundesrepublik aus einer diachronen Perspektive. Dabei werden auf der einen Seite die subkulturellen Lebenswelten homosexueller Männer und auf der anderen Seite die strafrechtliche Verfolgungspraxis durch den Staat sowie die Einzelschicksale der Verfolgten dokumentiert. Die Studie stellt aufgrund ihrer systematischen und umfassenden Darstellung einen wichtigen wissenschaftlichen Beitrag zur Anerkennung unrechtmäßiger staatlicher Verfolgung homosexueller Menschen dar.
Aktualisiert: 2021-01-30
> findR *

Lebenswelten und Verfolgungsschicksale homosexueller Männer in Baden und Württemberg im 20. Jahrhundert

Lebenswelten und Verfolgungsschicksale homosexueller Männer in Baden und Württemberg im 20. Jahrhundert von Munier,  Julia Noah
Julia Noah Munier untersucht in ihrer Studie erstmalig die Lebenswelten und Verfolgungsschicksale homosexueller Männer in Baden und Württemberg in der Weimarer Republik, im NS-Staat und in der Bundesrepublik aus einer diachronen Perspektive. Dabei werden auf der einen Seite die subkulturellen Lebenswelten homosexueller Männer und auf der anderen Seite die strafrechtliche Verfolgungspraxis durch den Staat sowie die Einzelschicksale der Verfolgten dokumentiert. Die Studie stellt aufgrund ihrer systematischen und umfassenden Darstellung einen wichtigen wissenschaftlichen Beitrag zur Anerkennung unrechtmäßiger staatlicher Verfolgung homosexueller Menschen dar.
Aktualisiert: 2021-01-30
> findR *

Deutschordensgeschichte aus internationaler Perspektive

Deutschordensgeschichte aus internationaler Perspektive von Czaja,  Roman, Houben,  Hubert
Inhalt: Bibliographie Udo Arnold 2005–2019 Renger E. de Bruin Return to charity. The donation policy of the Teutonic Order Bailiwick of Utrecht, 1815–2006 Roman Czaja Zwischen Kooperation und Konfrontation. Der Deutsche Orden als Landesherr gegenüber den Stadträten und den Gemeinden der drei Städte Königsberg zu Beginn des 16. Jahrhunderts Wiesław Długokęcki Gemüse-, Obst-, Wein- und Hopfenanbau in der Komturei Marienburg am Ende des 14. und in der ersten Hälfte des 15. Jahrhunderts Helmut Flachenecker Zweimal Ostern im Jahr? Zum Fest Resurrectio Domini (27. März) Sylvain Gouguenheim Einige Bemerkungen über das Datum der Kulmer Handfeste und der etwaigen Anwesenheit Hermanns von Salza in Kulm im Winter 1232/1233 Dieter Heckmann ‚Der Samaitische Strand‘, Beobachtungen zur Rechtsqualität einer Verkehrsverbindung zwischen den Deutschordensherrschaften Preußen und Livland vom 15. bis zum frühen 16. Jahrhundert Hubert Houben Kam es im Deutschen Orden 1249 zu einem antistaufischen Hochmeister-Schisma? Bernhart Jähnig Deutsche und undeutsche Brüder des Deutschen Ordens in Preußen und Livland Tomasz Jasiński Die neuen Forschungen über die Echtheit der Goldenen Bulle Sławomir Jóźwiak und Adam Szweda Die weltlichen Hofbeamten der Hochmeister in Marienburg vom 14. Bis zur ersten Hälfte des 15. Jahrhunderts – Kämmerer und Unterkämmerer Juhan Kreem und Tiina-Mall Kreem Von Livland über Westfalen nach Bayern und zurück. Die Wege der Porträts Wolters von Plettenberg Krzysztof Kwiatkowski Krieg oder Frieden? Ein Quellenbeitrag zum Varianten-Denken im Kreis des preußischen Zweiges des Deutschen Ordens im Herbst 1412 Anette Löffler Der Deutsche Orden und seine Heiligen in den liturgischen Kalendarien des 13. Jahrhunderts 185 Klaus Militzer Die Deutschordenskommende in Köln und die Kölner Bevölkerung Werner Paravicini Eine Seite im Wappenbuch ‚Gelre‘. Brüsseler Ritterschaft auf Preußenfahrt am Ende des 14. Jahrhunderts László Pósán Die dunklen Jahre des Deutschen Ordens in Siebenbürgen (1213–1222). Warum verschlechterte sich das Verhältnis zwischen König Andreas II. und dem Deutschen Orden? Andrzej Radzimiński Anmerkungen zum Schul- und Bibliothekswesen des Deutschordensstaats in Preußen Jürgen Sarnowsky Die Kommunikation zwischen Švitrigaila (Swidrigal) von Litauen und dem Deutschen Orden Janusz Tandecki Erzbischof Mikołaj Trąba (1358–1422) und seine Beziehung zum Deutschen Orden in Preußen Kristjan Toomaspoeg Johanniter, Templer und Deutscher Orden in Italien (12.–15. Jahrhundert). Ein Vergleich
Aktualisiert: 2021-01-20
> findR *

Gewerbe und Handel in der Kurmark Brandenburg 1740 bis 1806

Gewerbe und Handel in der Kurmark Brandenburg 1740 bis 1806 von Radtke,  Wolfgang
Dieser Titel ist unter der Lizenz CC-BY-NC-ND 4.0 als Open Access verfügbar. | This book is open access under a CC-BY-NC-ND 4.0 license. So wie das Phänomen des absolutistischen Staates in seiner Struktur und Effizienz seit geraumer Zeit einer Revision unterliegt, wird hier die Wirkungsweise kameralistischer Wirtschaftspolitik in Brandenburg-Preußen einer Prüfung unterzogen. Die vorliegende Monographie, die nicht allein an Wirtschaftshistoriker gerichtet ist, unternimmt den Versuch, die Einwirkung des Staates auf Gewerbe und Handel in dem im wesentlichen auf die Kurmark Brandenburg begrenzten Untersuchungsgebiet auf der Grundlage meist ungedruckter Quellen zu bestimmen und die daraus sich ergebenden Konsequenzen für die ökonomische und gesellschaftliche Entwicklung im Rahmen von preußischem Gesamtstaat und Deutschem Reich und im internationalen Kontext zu fixieren. In dem Zeitraum von 1740 bis 1806 wird auf der Basis strenger reglementierender Gewerbeförderungsmaßnahmen in friderizianischer Zeit ein allmählicher Wandel sichtbar, der diese dirigistische Politik zunehmend infrage stellt. Besonders in der Regierungszeit Friedrich Wilhelms II., die durch stärkste gesellschaftliche Umwälzungen in Amerika und Frankreich geprägt ist, werden trotz aller, auch bürokratischer Hindernisse durchaus erste rechtliche und ökonomische Reformelemente sichtbar, die vorsichtig die große Wende nach dem Katastrophenjahr 1806 ankündigen.
Aktualisiert: 2020-12-29
> findR *

Findbuch des Bestandes Abt. 11

Findbuch des Bestandes Abt. 11 von Rathjen,  Jörg
Die Kanzlei wurde als oberste Justiz- und Verwaltungsbehörde für den königlichen Anteil von Schleswig und Holstein 1648 in Flensburg errichtet und 1649 nach Glückstadt verlegt. Ihre Zuständigkeit war seit 1713 auf Holstein beschränkt und wurde 1734 auf die Grafschaft Rantzau, 1762 auf die plönischen und 1774 auf die gottorfischen Lande ausgedehnt. Zugleich ersetzte man die Bezeichnung "Glückstädtische Regierung" durch "Holsteinische Landesregierung zu Glückstadt und Holsteinisches Oberkonsistorium". Die vorher formell unterschiedlichen besonderen Gerichte - Justizkanzlei, Oberamtsgericht, Pinnebergisches-, Altonaisches-, Rantzauisches Oberappellationsgericht - wurden 1806 als "Holsteinisches Obergericht" zusammengefasst. Seit 1816 hieß es "Holstein-Lauenburgisches Obergericht". Als 1834 in der mittleren Instanz Justiz und Verwaltung getrennt wurden, ging die Verwaltung an die Schleswig-Holsteinische Regierung auf Gottorf über; das Obergericht bestand als reine Justizbehörde fort. Bei der Trennung von Justiz und Verwaltung im Jahr 1834 wurden die Akten geteilt. Die in Glückstadt verbliebenen Justizakten sind später größtenteils vernichtet worden, die Verwaltungsakten blieben erhalten und bilden den Kern des im Landesarchiv Schleswig-Holstein verwahrten Bestandes.
Aktualisiert: 2020-12-24
> findR *

Sachsen und Anhalt

Sachsen und Anhalt von Erb,  Andreas, Seyderhelm,  Bettina, Volkmar,  Christoph
Schwerpunkt des Jahrbuchs »Sachsen und Anhalt« sind Beiträge der Tagung »Hie lieg ich armes Würmelein. Epitaphien für Kinder« von 2019. Themen weiterer Aufsätze sind die Stadtwerdung Wittenbergs 1180 bis 1300, Konfessionskonflikt und Lebenswirklichkeit im Halberstädter Domkapitel sowie Möglichkeiten und Grenzen frühneuzeitlicher Bevölkerungspolitik am Beispiel von Dessau. Besprechungen wichtiger Neuerscheinungen beschließen den Band. Mit Beiträgen von Paul Beckus, Hans Fuhrmann, Judith Hentschel, Klaus Krüger, Julian Lubini, Heiner Lück, Friedrich Quaasdorf, Fabian Schubert, Bettina Seyderhelm u. a.
Aktualisiert: 2020-12-18
> findR *
MEHR ANZEIGEN

Bücher zum Thema Landesgeschichte

Sie suchen ein Buch über Landesgeschichte? Bei Buch findr finden Sie eine große Auswahl Bücher zum Thema Landesgeschichte. Entdecken Sie neue Bücher oder Klassiker für Sie selbst oder zum Verschenken. Buch findr hat zahlreiche Bücher zum Thema Landesgeschichte im Sortiment. Nehmen Sie sich Zeit zum Stöbern und finden Sie das passende Buch für Ihr Lesevergnügen. Stöbern Sie durch unser Angebot und finden Sie aus unserer großen Auswahl das Buch, das Ihnen zusagt. Bei Buch findr finden Sie Romane, Ratgeber, wissenschaftliche und populärwissenschaftliche Bücher uvm. Bestellen Sie Ihr Buch zum Thema Landesgeschichte einfach online und lassen Sie es sich bequem nach Hause schicken. Wir wünschen Ihnen schöne und entspannte Lesemomente mit Ihrem Buch.

Landesgeschichte - Große Auswahl Bücher bei Buch findr

Bei uns finden Sie Bücher beliebter Autoren, Neuerscheinungen, Bestseller genauso wie alte Schätze. Bücher zum Thema Landesgeschichte, die Ihre Fantasie anregen und Bücher, die Sie weiterbilden und Ihnen wissenschaftliche Fakten vermitteln. Ganz nach Ihrem Geschmack ist das passende Buch für Sie dabei. Finden Sie eine große Auswahl Bücher verschiedenster Genres, Verlage, Autoren bei Buchfindr:

Sie haben viele Möglichkeiten bei Buch findr die passenden Bücher für Ihr Lesevergnügen zu entdecken. Nutzen Sie unsere Suchfunktionen, um zu stöbern und für Sie interessante Bücher in den unterschiedlichen Genres und Kategorien zu finden. Unter Landesgeschichte und weitere Themen und Kategorien finden Sie schnell und einfach eine Auflistung thematisch passender Bücher. Probieren Sie es aus, legen Sie jetzt los! Ihrem Lesevergnügen steht nichts im Wege. Nutzen Sie die Vorteile Ihre Bücher online zu kaufen und bekommen Sie die bestellten Bücher schnell und bequem zugestellt. Nehmen Sie sich die Zeit, online die Bücher Ihrer Wahl anzulesen, Buchempfehlungen und Rezensionen zu studieren, Informationen zu Autoren zu lesen. Viel Spaß beim Lesen wünscht Ihnen das Team von Buchfindr.