fbpx

jenseits

jenseits von Jensen,  Marcus
Kurzprosasammlung von elf seit 1998 erschienenen Storys: inferior (2006), Angelika (2003), God Mode (2009), Schnitte (Erstdruck unter dem Titel "Was bisher geschah" 2004), Irrlehre (Erstdruck unter dem Titel "Auf dieser Party" 1999), Mayagold (2007), Glasstaub (1998), Nun denn (2015), Einfahrt (2005), Glückliche Kreaturen (1999), Glückliche Menschen (2001)
Aktualisiert: 2019-12-28
> findR *

Einsam lehnen am Bekannten

Einsam lehnen am Bekannten von Zeller,  Felicia
Die schrägen, schönen, klugen Texte von Felicia Zeller über die Schieflagen des Lebens, des Alltags, der Gegenwart, des Kunstschaffens und des Nichtstuns. 2008, als Felicia Zeller für ihr Erfolgsstück "Kaspar Häuser Meer" den Publikumspreis der Mülheimer Theatertage bekam und sich damit landauf und landab einen festen Platz in den Spielplänen eroberte, erschien auch ihr Prosadebüt "Einsam lehnen am Bekannten". In den Geschichten darin definiert sie unter anderem Kampftrinken neu, erwägt Kinderreichtum als alternative Lebensform, liest Schnitzler im Café, predigt in Kneipen, sucht die Ruhe, wird beinahe überfahren und bemüht sich, den Ansprüchen an eine große Dichterin gerecht zu werden. Ihr schwäbisch-berlinisch-phantastisch-analysierender Erzählstil ist dabei voller überraschender, witziger Wendungen, und sie erhielt dafür 2009 den Clemens-Brentano-Preis. In der erweiterten Fassung sind Felicia Zellers ungewöhnliche Texte nun auch als E-Book erhältlich.
Aktualisiert: 2020-01-01
> findR *

Ach, bald crashen die Entrechteten furchtlos gemeingefährliche, hoheitliche Institutionen, jagen kriegserfahrene Leutnants mit Nachtsichtgeräten oder parlieren querbeet Russisch, Swahili, Türkisch und Vietnamesisch, während Xanthippe Yamswurzeln züchtet

Ach, bald crashen die Entrechteten furchtlos gemeingefährliche, hoheitliche Institutionen, jagen kriegserfahrene Leutnants mit Nachtsichtgeräten oder parlieren querbeet Russisch, Swahili, Türkisch und Vietnamesisch, während Xanthippe Yamswurzeln züchtet von Kirschner,  Halina, Nenik,  Francis
Dies ist ein Buch über einen uruguayanischen Unruhestifter. Und eins über einen englischen Elfmeterschützen, dem eine Elfe erscheint. Dies ist aber auch ein Buch über einen belgischen Bibelforscher, der von einer bumsfidelen Bibliothekarin bestiegen wird. Und selbstverständlich auch eins über ein Weibsbild, das Weltmeisterin im Wurstgesteckwinden werden will. Desweiteren spielen mit: ein coupierter Chow-Chow, ein humpelnder Handwerker mit einer Hasenpfote, jadegrüne Jockeys, die Juwelen jagen, dutzende durchtrainierte Dreizentnerpolizisten, ein tölpelhafter teutonischer Träumer sowie jede Menge irrsinnig irrlichternde Idioten. 26 Stories in Alliterationen von A bis Z.
Aktualisiert: 2020-01-01
> findR *

Ach, bald crashen die Entrechteten furchtlos gemeingefährliche, hoheitliche Institutionen, jagen kriegserfahrene Leutnants mit Nachtsichtgeräten oder parlieren querbeet Russisch, Swahili, Türkisch und Vietnamesisch, während Xanthippe Yamswurzeln züchtet

Ach, bald crashen die Entrechteten furchtlos gemeingefährliche, hoheitliche Institutionen, jagen kriegserfahrene Leutnants mit Nachtsichtgeräten oder parlieren querbeet Russisch, Swahili, Türkisch und Vietnamesisch, während Xanthippe Yamswurzeln züchtet von Kirschner,  Halina, Nenik,  Francis
Dies ist ein Buch über einen uruguayanischen Unruhestifter. Und eins über einen englischen Elfmeterschützen, dem eine Elfe erscheint. Dies ist aber auch ein Buch über einen belgischen Bibelforscher, der von einer bumsfidelen Bibliothekarin bestiegen wird. Und selbstverständlich auch eins über ein Weibsbild, das Weltmeisterin im Wurstgesteckwinden werden will. Desweiteren spielen mit: ein coupierter Chow-Chow, ein humpelnder Handwerker mit einer Hasenpfote, jadegrüne Jockeys, die Juwelen jagen, dutzende durchtrainierte Dreizentnerpolizisten, ein tölpelhafter teutonischer Träumer sowie jede Menge irrsinnig irrlichternde Idioten. 26 Stories in Alliterationen von A bis Z.
Aktualisiert: 2019-12-18
> findR *

Was wäre, wenn?

Was wäre, wenn? von Bichsel,  Peter, Geisel,  Sieglinde
Ich merke, wie ich immer erst eine Geschichte erzähle, bevor ich Ihre Frage beantworte.« Peter Bichsel ist ein geborener Erzähler. Und das zeigt er auch im Gespräch mit Sieglinde Geisel: »Ihm fällt immer noch etwas ein, womit ich nicht rechne – der Idealfall von Gespräch.« Seit über fünfzig Jahren gilt Bichsel als Meister der literarischen Kurzprosa, fast vierzig Jahre lang hat er die Welt, die Menschen, die Schweiz und die Politik in seinen Zeitungskolumnen betrachtet. Er war Grundschullehrer und Redenschreiber. Querdenker, Raucher und Rotweintrinker ist er noch immer. Über seine Kindergeschichten sagte sein Freund Max Frisch: »Nicht bestrickt zu sein, war unmöglich.« Mehrere Tage lang saßen Peter Bichsel und Sieglinde Geisel zusammen, in Bichsels Arbeitszimmer in Solothurn, in seiner Stammkneipe – und sprachen über alles: über die Vorteile der Mundart für das Schreiben, über Sozialismus und Solidarität, warum er auf die einsame Insel kein Buch mitnehmen würde, warum er an Gott glaubt, wohl wissend, dass es ihn nicht gibt, über die Langeweile im Paradies und die Unmöglichkeit, ohne Geschichten zu leben.
Aktualisiert: 2019-12-18
> findR *

Obstsalat. Bauanleitung für 4 Personen

Obstsalat. Bauanleitung für 4 Personen von Terboven,  Nicola
Ein Buch vom Obstsalat, der dann allerdings 'gebaut' wird und eine 'Bauanleitung' braucht? Geht so etwas? Mutet das nicht fremd an? Was erlaubt sie sich? Eine Bauanleitung? Und dann für einen Obstsalat? Wieso spricht sie von dieser Welt als einer, wo das Obst vielleicht noch gehämmert werden muss, damit ein Salat sich aus allem ergeben kann? Mit ihrer Literatur macht Nicola Terboven manches möglich. Wir sind erst verwirrt, aber genau deshalb auch erfreut. Denn ihre Art zu schreiben bewirkt in uns ein neues Denken. Und das Lesen dazu ist ein großes Vergnügen: Kurze herrliche Geschichten ad Absurdium! In der Literatur aber darf alles werden und geschehen. Wie schön! Die Geschichten dieser Sammlung beweisen es, weil sie uns in das Absurde führen, in ungekannte Welten, eine seltsame Art, diese Welt zu erleben, und uns vorher nie sagen, wann und wo dezente Ironie in den Sarkasmus sich umverwandelt, bis alles dann auch noch irgendwie zusammenkracht – rein gedanklich gesprochen. Diese Kurzprosa geht Wege des Abgründlichen, die uns zu überraschen wissen. Hinter und unter der Folie der Realität tun sich Dinge auf, die uns die Realität des Lebens ganz anders zeigen wird. Nicola Terboven wurde 1967 in Düsseldorf geboren und ist dieser Stadt auch treu geblieben. Sie arbeitet dort als Schulsozialarbeiterin. Diese Frau liebt das Ungewöhnliche, fordert und fördert es. Schon seit 1998 schreibt sie Kurzprosa. Mit dieser Obstsalat-Prosa-Sammlung tritt sie endlich als Schriftstellerin ganz offiziell ins Licht der Öffentlichkeit.
Aktualisiert: 2019-12-18
> findR *

Der Ferne so nah

Der Ferne so nah von Dittmar,  Ulrich
Ulrich Dittmar gelingt es in den 23 Kurzgeschichten aus „Der Ferne so nah“, die Besonderheit des Alltäglichen trefflich zu schildern. Oft ironisch, manchmal auch zynisch und mitunter auch humorvoll werden die Kleinigkeiten menschlicher Wünsche und Ängste beschrieben, die häufig zu einem überraschenden Ende führen. Gerne wird dabei der Fokus auf den unwiderruflichen Moment der Entscheidung gelegt. Von der Kriminal- über die Beziehungsgeschichte, von leicht surrealen bis hin zu sehr realen Krisensituationen reicht dabei die thematische Spannbreite. Sprachlich souverän und dem jeweils behandelten Sujet angemessen beweist „Der Ferne so nah“, dass gute Literatur alles andere als langweilig sein muss.
Aktualisiert: 2019-12-18
> findR *

alles lichter winter

alles lichter winter von Igel,  Jayne-Ann
»niemals weiß, im winter, niemals gewandet in schnee, braun tönt es draußen, von der laternen macht, observierend jegliches kehlchen, was da lautet, rot, versonnen oder so, im sprechdickicht sich verheddert – sprechertag hast du, sprechertag heute, die luke zum tönen geöffnet, im raumschiff, das dich versettet, aus dem kalender, dich eindriftet ins jetzt –« Mit alles lichter winter erscheint nun bereits der vierte Band der Dresdener Dichterin Jayne-Ann Igel im gutleut verlag, in dem sie ein weiteres Mal ihre Ausflüge und Exkursionen in die traumartigen Nacht- und Tagwelten fortsetzt und fortschreibt, dabei ihrer miniaturartigen Form treu bleibend. Über die Entstehung von alles lichter winter sagt die Autorin: »Es gibt viele Texte in diesem Buch, die in halbwachen Momenten ihren Ursprung haben, in Momenten des Erwachens oder eines Dämmerzustands, in denen unkontrolliert Worte, Sätze oder Versatzstücke davon durch meinen Kopf gingen. Dabei habe ich versucht, bei jeder dieser Gelegenheiten solange wie möglich im ›stream‹ zu bleiben und sie zu notieren, mich also ganz bewusst diesem Zustand hinzugeben, der jeweils nur wenige Minuten währte, und zu sehen, was kommt und was in diesen Sätzen spricht, sich widerspiegelt, um dies dann herauszuarbeiten.« Aber alles lichter winter hat noch eine ganz andere Entstehungsebene: Im Rahmen von Jayne-Ann Igels intensiver Lektüre von Gedichten anderer Autoren – hier wären vor allem die Texte von Rainer René Mueller sowie die ›Engeltexte‹ der Berliner Dichterin Uta Ackermann zu nennen – ist für sie eine neue Herangehensweise der Textproduktion entstanden: »Eine Reihe von Texten sind während des Lesens von Gedichten Anderer entstanden. Ein Wort, eine Zeile bildeten jeweils den Auslöser für mich, für eine Art Dialog, auch wenn mein Text dann oft in eine ganz andere Richtung schwenkte. So zu schreiben, war neu für mich und in älteren Texten lassen sich kaum direkte Bezüge zu anderen Dichtern entdecken.« »In bälde // scherenschnitte werden wieder modern, in bälde, sagte der engel, die musterbögen gäbe es schon, etwa von aus- / gestorbenen arten; in bälde liegst du dann lange zeit wach, das sterben wird dir nicht vergönnt sein, vor dem tag –«
Aktualisiert: 2019-12-15
> findR *
MEHR ANZEIGEN

Bücher zum Thema Kurzprosa

Sie suchen ein Buch über Kurzprosa? Bei Buch findr finden Sie eine große Auswahl Bücher zum Thema Kurzprosa. Entdecken Sie neue Bücher oder Klassiker für Sie selbst oder zum Verschenken. Buch findr hat zahlreiche Bücher zum Thema Kurzprosa im Sortiment. Nehmen Sie sich Zeit zum Stöbern und finden Sie das passende Buch für Ihr Lesevergnügen. Stöbern Sie durch unser Angebot und finden Sie aus unserer großen Auswahl das Buch, das Ihnen zusagt. Bei Buch findr finden Sie Romane, Ratgeber, wissenschaftliche und populärwissenschaftliche Bücher uvm. Bestellen Sie Ihr Buch zum Thema Kurzprosa einfach online und lassen Sie es sich bequem nach Hause schicken. Wir wünschen Ihnen schöne und entspannte Lesemomente mit Ihrem Buch.

Kurzprosa - Große Auswahl Bücher bei Buch findr

Bei uns finden Sie Bücher beliebter Autoren, Neuerscheinungen, Bestseller genauso wie alte Schätze. Bücher zum Thema Kurzprosa, die Ihre Fantasie anregen und Bücher, die Sie weiterbilden und Ihnen wissenschaftliche Fakten vermitteln. Ganz nach Ihrem Geschmack ist das passende Buch für Sie dabei. Finden Sie eine große Auswahl Bücher verschiedenster Genres, Verlage, Autoren bei Buchfindr:

Sie haben viele Möglichkeiten bei Buch findr die passenden Bücher für Ihr Lesevergnügen zu entdecken. Nutzen Sie unsere Suchfunktionen, um zu stöbern und für Sie interessante Bücher in den unterschiedlichen Genres und Kategorien zu finden. Unter Kurzprosa und weitere Themen und Kategorien finden Sie schnell und einfach eine Auflistung thematisch passender Bücher. Probieren Sie es aus, legen Sie jetzt los! Ihrem Lesevergnügen steht nichts im Wege. Nutzen Sie die Vorteile Ihre Bücher online zu kaufen und bekommen Sie die bestellten Bücher schnell und bequem zugestellt. Nehmen Sie sich die Zeit, online die Bücher Ihrer Wahl anzulesen, Buchempfehlungen und Rezensionen zu studieren, Informationen zu Autoren zu lesen. Viel Spaß beim Lesen wünscht Ihnen das Team von Buchfindr.