fbpx

Exhibiting Lessons. Lässt sich Lehre zeigen?

Exhibiting Lessons. Lässt sich Lehre zeigen? von Bader,  Nadia, Hermann,  Annette, Huber,  Uschi
EXHIBITING LESSONS widmet sich der Hochschullehre im Bereich der Künste, der Kunstpädagogik und nahestehenden Disziplinen und eröffnet eine Auseinandersetzung mit verschiedenen Verständnissen und Praktiken des Lehrens sowie des Zeigens und Sichtbarmachens von Lehre, experimentelL, skizzenhaft, gewagt, systematisierend, erkundend oder theoretisch - in jedem Fall praxisnah. Mit vielfältigen Beiträgen entsteht im vorliegenden Band eine facettenreiche Sammlung sowie ein gemeinsamer Imaginations- und Verhandlungsraum, der zum explorativen Erkunden einlädt und zu einem weiterführenden Austausch anregt. Stefanie Johns, Kai Gieseler, Katja Böhme, Notburga Karl, Tobias Loemke, Christina Griebel, Antje Dalbkermeyer, Magdalena Eckes, Christin Lübke, Fahim Mohammadi, Susanne Neuner, Daniel Martin Feige, Rolf Bier, Cindy Cordt, Andreas Brenne, Katharina Brönnecke, Lennart Krauß, Antonia Low, Marlene Nockmann, Béatrice Cron, Michaela Götsch, Stefanie Marr, Daniela Gernand, Paula Kanefendt
Aktualisiert: 2021-09-17
> findR *

Ästhetische Forschung

Ästhetische Forschung von Kämpf-Jansen,  Helga
Helga Kämpf-Jansen zeigt, wie sich vorwissenschaftliche Erfahrung, künstlerische Strategien und wissenschaftliche Erkenntnisse verbinden lassen. Das Buch wendet sich an alle, die an aktuellen Fragen im Bereich des Ästhetischen interessiert sind, ohne bereits über umfangreiches Wissen – zu aktueller Kunst, den Ästhetikdiskursen, den Fragen nach künstlerischer Produktivität – zu verfügen. Es bietet hilfreiche Kenntnisse zu KünstlerInnen, zu Aspekten der Alltagsästhetik und zu Fragen der Wahrnehmung. Es bezieht sich auf bereits Gewusstes und versucht, darin Be-Denkenswertes festzuhalten, um es auf neue Weise zu verknüpfen. Es zeigt Möglichkeiten auf, wie man in Hochschule, Schule und anderen Bereichen ästhetischer Arbeit über künstlerisches Handeln und wissenschaftliches Denken mit großem Interesse und persönlichem Gewinn neue Erfahrungen machen kann.
Aktualisiert: 2021-09-04
> findR *

Flow und Imaginative Bildung

Flow und Imaginative Bildung von Medrow,  Laura
Wenn Menschen in einen Flow geraten, befinden sie sich in einem Zustand höchster Konzentration, wodurch ein regelrechter Schaffensrausch ausgelöst werden kann. Bisher wurde Flow in der Psychologie umfassend thematisiert, im Kontext der Kunstvermittlung hingegen nur selten behandelt. Laura Medrow untersucht erstmals das Potenzial einer reziproken Verbindung zwischen Flow und imaginativ ausgerichteter Bildung anhand exemplarischer Unterrichtsstudien. Dabei geht sie der Frage nach, unter welchen Bedingungen imaginative Bildungsprozesse und Flow entstehen und gefördert werden. Die kunstpädagogisch ausgerichtete Studie durchdringt somit auf kritisch-reflexive Weise die Grundlagen der Kunstvermittlung, Philosophie und Psychologie.
Aktualisiert: 2021-09-17
> findR *

Flow und Imaginative Bildung

Flow und Imaginative Bildung von Medrow,  Laura
Wenn Menschen in einen Flow geraten, befinden sie sich in einem Zustand höchster Konzentration, wodurch ein regelrechter Schaffensrausch ausgelöst werden kann. Bisher wurde Flow in der Psychologie umfassend thematisiert, im Kontext der Kunstvermittlung hingegen nur selten behandelt. Laura Medrow untersucht erstmals das Potenzial einer reziproken Verbindung zwischen Flow und imaginativ ausgerichteter Bildung anhand exemplarischer Unterrichtsstudien. Dabei geht sie der Frage nach, unter welchen Bedingungen imaginative Bildungsprozesse und Flow entstehen und gefördert werden. Die kunstpädagogisch ausgerichtete Studie durchdringt somit auf kritisch-reflexive Weise die Grundlagen der Kunstvermittlung, Philosophie und Psychologie.
Aktualisiert: 2021-09-17
> findR *

Eva Eyquem im Kontext der Bauhaus-Pädagogik

Eva Eyquem im Kontext der Bauhaus-Pädagogik von Richter,  Sabine
Mit dem Archiv der Kunstpädagogin Eva Eyquem (1915-2009), die 1932 bis 1934 in Berlin Schülerin von Johannes Itten war, verfügt der Lehrstuhl für Kunstpädagogik der FAU seit 1994 über ein umfangreiches Konvolut an Bild- und Textmaterial, sowie Video- und Audioaufzeichnungen, das ihre Tätigkeit zwischen 1972 und 1999 in Nürnberg dokumentiert. Aufbauend auf ihrer Erfahrungen im Bereich der Kunstwissenschaft und Ästhetik an der Universität Paris I unterrichtete Eyquem in Nürnberg in Kooperation mit dem Kunstpädagogischen Zentrum im Germanischen Nationalmuseum Nürnberg und anderen Bildungseinrichtungen in unterschiedlichen Bereichen der ästhetischen Praxis und Theorie.  Im Vorfeld des BauhausJubiläums richtete der Lehrstuhl für Kunstpädagogik 2018 ein Symposium zu Eva Eyquem aus, das ihr Werk im Kontext der BauhausPädagogik beleuchten sollte. Mit Vorträgen internationaler Wissenschaftler lag der Fokus der Tagung auf der Kunstpädagogik Johannes Ittens, deren Wurzeln in der Reformpädagogik, sowie auf Eyquems Rolle als Schlüsselfigur der IttenRezeption in Japan und auf der Bedeutung ihres Werks als Erweiterung (und Fortschreibung) von Ittens Gestaltungslehre. Der Tagungsband mit ausgewählten Vorträgen wird ergänzt durch einen zweiten Teil mit Schriften und Interviews, in denen Eva Eyquem sich zu Grundlinien ihrer Pädagogik äußert und der ihre an zeitgenössische künstlerische Prinzipien angelehnte Kunstpädagogik thematisiert.
Aktualisiert: 2021-08-26
> findR *

Grundlagen der Kunsttherapie

Grundlagen der Kunsttherapie von Menzen,  Karl Heinz
Kunsttherapie kann die Lebensqualität kranker oder behinderter Menschen erheblich steigern. Sie hilft den Menschen, ihre Ängste und Hoffnungen auszudrücken, sich und ihre Umgebung neu zu erfahren. Häufig wird Kunsttherapie im rehabilitativen Bereich angewandt: nach Unfällen, Traumata, Krebserkrankungen, bei Behinderung und Demenz. Auch bei kindlichen Entwicklungsstörungen lässt sie sich erfolgreich einsetzen. Das Buch stellt die verschiedenen kunsttherapeutischen Verfahren systematisch vor. Es führt in die kunsttherapeutische Praxis ein und veranschaulicht sie mit zahlreichen Bildern und Fallbeispielen. Mit komplett aktualisierten rechtlichen Grundlagen der Berufsausübung, Ausbildungsrichtlinien und zahlreichen Kontaktadressen von Ausbildungsinstituten und Verbänden.
Aktualisiert: 2021-09-17
> findR *

Lexikon der Kunstpädagogik

Lexikon der Kunstpädagogik von Bering,  Kunibert, Niehoff,  Rolf, Pauls,  Karina
Redaktion: Johanna Mußenbrock, Nadja Nafe, Julia Pfafferoth, Philip Wiehagen Autoren: Sandra Anklam, Regina Bäck, Barbara Bader, Andrea Benze, Gesa Bering, Kunibert Bering, Johannes Bilstein, Andreas Brenne, Hans Brög, Axel Buether, Sabine Burbaum-Machert, Sara Burkhardt, Carl-Peter Buschkühle, Klaus-Peter Busse, Stefan Büttner, Alfred Czech, Martina Dobbe, Kathrin Dreckmann, Andrea Dreyer, Thorben Eggers, Sonja Ganguin, Johannes Gemkow, Alexander Glas, Rainer Goetz, Siegfried Gohr, Udo Göttlich, Friederike von Gross, Jan G. Grünwald, Ralf Hanselle, Annette Haßelbeck, Fatma Herrmann, Christian Heuchel, Stefan Hölscher, Clemens Höxter, Hans Dieter Huber, Christina Jimenez Mattsson, Constanze Kirchner, Johannes Kirschenmann, Klaus Küchmeister, Daniel Kulle, Christoph Küppers, Joachim Littke, Anna Maria Loffredo, Stefanie Loh, Cornelia Lund, Barbara Lutz-Sterzenbach, Dirk Matejovski, Dorothee M. Meister, Daniela Melzig, Birgit Mersmann, Johanna Mußenbrock, Nadja Nafe, Rolf Niehoff, Martin Oswald, Iwan Pasuchin, Karina Pauls, Georg Peez, Julia Pfafferodt, Rudolf C. Preuss, Marlene Charlotte Pruss, Francesca Raimondi, Marcus Ray Recht, Christian Rittelmeyer, Alarich Rooch, Friederike Rückert, Uwe Sander, Michael Sauer, Dana Schällert, Ina Scheffler, Martin Scherfenberg, Oliver Schmidt, Ansgar Schnurr, Peter Schüller, Frank Schulz, Martin Schuster, Andreas Schwarz, Veronika Schweighart-Wiesner, Gerald Siegmund, Vanessa Sondermann, Jutta Ströter-Bender, Ernst Wagner, Urs Walter, Charlotte Warsen, Rainer Wenrich, Barbara Wichelhaus, Rainer K. Wick, Gerhard Wiedmann, Philip Wiehagen, David Ziegenhagen, Brigitte Zuber.
Aktualisiert: 2021-08-12
> findR *

Bildkompetenz – Eine kunstdidaktische Perspektive

Bildkompetenz – Eine kunstdidaktische Perspektive von Bering,  Kunibert, Niehoff,  Rolf
1 Million Bilder werden täglich bei flickr hochgeladen. Hier wird die »Bilderflut«, die mit dem Beginn des digitalen Zeitalters aufbrandete, schlagartig sichtbar. Dennoch ist bereits eine Generation Heranwachsender mit der Bilderflut sozialisiert und geht täglich in ihren Netzwerken und anderswo damit um. Die Kunstpädagogik sieht sich vor große Herausforderungen gestellt: Das Fach Kunst ist das einzige Schulfach, das das Bild als Bild problematisiert und in den Fokus pädagogischen Handelns rückt. Der vorliegende Band zeigt Grundlagen für eine kompetente, auch historisch argumentierende Auseinandersetzung mit dem Phänomen »Bild« und damit einhergehende Perspektiven für den Kunstunterricht auf. Hiermit ist die Überzeugung verbunden, dass Orientierung in einer durch Bilder bestimmten Welt nicht heißt, einem lediglich eingeschränkten technokratischen, funktionalistischen oder gar neoliberalen »Bildungsverständnis« zu folgen. Im Gegenteil: »Orientierung geben« für das Umgehen mit Bildern in einer bilddominierten Welt ist ein wesentlicher Bestandteil einer umfassenden »Persönlichkeitsbildung«. Im Mittelpunkt des Bandes stehen neue Funktionen des Bildes und der Kunst unter Aspekten der Globalisierung und der Partizipation, aber auch ungewohnte, oft crossmediale Blicke auf das historische Repertoire der Kunst, ohne das auch aktuelle Bildfindungen nicht auskommen. Darüber hinaus findet die Architektur mit den Bildern, die sie vermittelt, weitreichende Berücksichtigung.
Aktualisiert: 2021-08-12
> findR *

Impulse.Kunstdidaktik / Impulse.Kunstdidaktik 23

Impulse.Kunstdidaktik / Impulse.Kunstdidaktik 23 von Bering,  Kunibert, Niehoff,  Rolf, Nolte,  Fiona, Tiborra,  Jana, Wilsmann,  Stefan
Die Beiträge: Stefan Wilsmann: Ignore it or Accept it? Gegenwartsdiagnosen und Kunstunterricht; Fiona Nolte: SOCIAL ARTWORKING - Die Chancen von »Instagram« im Kunstunterricht. Eine Anregung; Klaus Küchmeister, Alke Vierck, Janna Volland: »WARTEN. Zwischen Macht und Möglichkeit« – Ein Kooperationsprojekt zwischen Schule, Kunsthalle und Landesinstitut; Friederike Rückert & Eva-Maria Sahle: Kunstdidaktische Hochschullehre lernen und weiterentwickeln; Jana Tiborra: Afrika: Identitätsfragen im fotografischen Blick. Zu den Arbeiten des südafrikanischen Fotografen Guy Tillim.
Aktualisiert: 2021-08-12
> findR *

Ausloten

Ausloten von Hoffmann,  Katja, Marr,  Stefanie
Die Frage, wie guter Kunstunterricht gestaltet werden kann, lässt sich nicht exklusiv aus einer einzelnen Disziplin heraus beantworten, schließlich entsteht dieser im Zusammenspiel von drei Disziplinen: Kunstdidaktik, Kunstpraxis und Kunstwissenschaft. Die erste Siegener "Kontaktzone" widmete sich diesem Umstand im Format einer Workshop-Tagung. Der Begriff »Kontaktzone« bezeichnet – nicht zuletzt in der Didaktik – Räume, in denen Menschen mit verschiedenen geografischen, soziokulturellen und sprachlichen Hintergründen zusammentreffen. Gemeinsames Handeln und Kommunizieren führt hierbei zu Überlagerungen und Durchmischungen des Fremden mit dem Eigenen. In den sich ergebenden Zwischenräumen können Möglichkeiten der Kollaboration, Improvisation sowie Innovation entstehen und Grenzen sichtbar werden. Diese Zwischenräume stellte die Tagung bewusst her, um im Aufeinandertreffen von Akteuren verschiedener kunstpädagogischer Handlungsfelder den Bereich der Kunstvermittlung multiperspektivisch und interdisziplinär zu beleuchten. Hierzu bildeten Kunstlehrer/innen, Künstler/innen sowie Wissenschaftler/innen und Hochschullehrende Tandems, die sich in Workshops und Vorträgen mit kunstpädagogischen Lehr- und Lernprozessen auseinandersetzten, um neue Perspektiven der Kunstvermittlung zu entwickeln und zu diskutieren. Das vorliegende Buch gibt einen Einblick in die Tiefe und Breite der innerhalb der Workshops und Vorträge realisierten Reflexionen und zeigt, wie vielfältig, produktiv aber auch widerständig die Formen der Zusammenarbeit zwischen den Disziplinen und Akteuren beschaffen sein können. Der Band beinhaltet verschiedene Beiträge, die die Grenzregionen zwischen Kunstdidaktik und künstlerischer Praxis sowie zwischen Kunstdidaktik und anderen Fachwissenschaften, wie etwa der Kunstwissenschaft, ausloten. Unabdingbar ist dabei zudem der Blick auf die schulische Praxis. Er wird durch Beiträge von Kunstlehrerinnen mit ihren unterschiedlichen Perspektiven auf den eigenen Kunstunterricht abgerundet.
Aktualisiert: 2021-08-12
> findR *
MEHR ANZEIGEN

Bücher zum Thema Kunstpädagogik,

Sie suchen ein Buch über Kunstpädagogik,? Bei Buch findr finden Sie eine große Auswahl Bücher zum Thema Kunstpädagogik,. Entdecken Sie neue Bücher oder Klassiker für Sie selbst oder zum Verschenken. Buch findr hat zahlreiche Bücher zum Thema Kunstpädagogik, im Sortiment. Nehmen Sie sich Zeit zum Stöbern und finden Sie das passende Buch für Ihr Lesevergnügen. Stöbern Sie durch unser Angebot und finden Sie aus unserer großen Auswahl das Buch, das Ihnen zusagt. Bei Buch findr finden Sie Romane, Ratgeber, wissenschaftliche und populärwissenschaftliche Bücher uvm. Bestellen Sie Ihr Buch zum Thema Kunstpädagogik, einfach online und lassen Sie es sich bequem nach Hause schicken. Wir wünschen Ihnen schöne und entspannte Lesemomente mit Ihrem Buch.

Kunstpädagogik, - Große Auswahl Bücher bei Buch findr

Bei uns finden Sie Bücher beliebter Autoren, Neuerscheinungen, Bestseller genauso wie alte Schätze. Bücher zum Thema Kunstpädagogik,, die Ihre Fantasie anregen und Bücher, die Sie weiterbilden und Ihnen wissenschaftliche Fakten vermitteln. Ganz nach Ihrem Geschmack ist das passende Buch für Sie dabei. Finden Sie eine große Auswahl Bücher verschiedenster Genres, Verlage, Autoren bei Buchfindr:

Sie haben viele Möglichkeiten bei Buch findr die passenden Bücher für Ihr Lesevergnügen zu entdecken. Nutzen Sie unsere Suchfunktionen, um zu stöbern und für Sie interessante Bücher in den unterschiedlichen Genres und Kategorien zu finden. Unter Kunstpädagogik, und weitere Themen und Kategorien finden Sie schnell und einfach eine Auflistung thematisch passender Bücher. Probieren Sie es aus, legen Sie jetzt los! Ihrem Lesevergnügen steht nichts im Wege. Nutzen Sie die Vorteile Ihre Bücher online zu kaufen und bekommen Sie die bestellten Bücher schnell und bequem zugestellt. Nehmen Sie sich die Zeit, online die Bücher Ihrer Wahl anzulesen, Buchempfehlungen und Rezensionen zu studieren, Informationen zu Autoren zu lesen. Viel Spaß beim Lesen wünscht Ihnen das Team von Buchfindr.