Harz-Zeitschrift für den Harz-Verein für Geschichte und Altertumskunde / Harz-Zeitschrift für den Harz-Verein für Geschichte und Altertumskunde e.V.

Harz-Zeitschrift für den Harz-Verein für Geschichte und Altertumskunde / Harz-Zeitschrift für den Harz-Verein für Geschichte und Altertumskunde e.V.
Inhalt Beiträge zur Tagung des Arbeitskreises Harz-Archäologie am 10.11.2012 in Walkenried Vorwort zu den Tagungsbeiträgen und Tätigkeitsbericht 2012 des Arbeitskreises Harz-Archäologie Hans-Jürgen Grönke Zur Vorgeschichte des sogenannten Fleglerkrieges und seine Folgen in der 'Goldenen Aue' Hans-Jürgen Grönke Partielle Wüstung Astfeld – seit 1996 unter Beobachtung Friedrich-A. Linke Ein Rundgang durch die wiederentdeckte Wüstung Rodenbeke bei Scharzfeld im Kreis Osterode Eberhardt Kettlitz Anmerkungen zu den Wüstungen Altwalkenried und Immenrode bei Walkenried Fritz Reinboth Neue archäologische Untersuchungen im ehemaligen Zisterzienserkloster Walkenried, Ldkr. Osterode am Harz Uwe Moos Aufsätze zur Harzgeschichte Der Gelbe Hof zwischen Thale und Weddersleben. Wüstung oder Grabhügel? Ute Fuhrmann und Rainer Vogt Kirchenbauten im Fürstentum Braunschweig-Wolfenbüttel. Seit etwa Mitte des 16. Jahrhunderts bis zum Ende des Dreißigjährigen Krieges Falko Rost Vom 'Spelhus' zum Rathaus. Das Wernigeröder Rathaus als Rechtsort im Mittelalter und in der frühen Neuzeit Julia Hartwig Der Zimmermeister Andreas Bock im Westendorf der Stadt Quedlinburg. Bauherren und Zimmerleute in Einzeldarstellungen Karlheinz Wauer Emil Reubke. Ein vergessener Orgelbaumeister der Romantik aus dem nördlichen Harzvorland Lutz Wille Ein Nachguss des Halberstädter Diskos und die Nachbildungen historischer Kunstgegenstände im Eisenkunstguss des 19. Jahrhunderts Vera Henkelmann Die Anfänge der NSDAP in Bad Sachsa am Südharz 1923/24–1930 Markus Jaeger
Aktualisiert: 2019-12-18
> findR *

Lexikon der antiken Gestalten

Lexikon der antiken Gestalten von Moormann,  Eric M, Pütz,  Marinus, Uitterhoeve,  Wilfried
Rund 270 Gestalten der Antike sind in diesem reich illustrierten Band versammelt: Figuren aus der antiken Götterwelt, aus Epos und mündlicher Tradition ebenso wie historische Figuren, die unser Bild von der Antike maßgeblich geprägt haben. Die genauere Kenntnis ihrer Geschichte und ihres Nachlebens macht so manches Kunstwerk neu sichtbar.
Aktualisiert: 2019-12-18
> findR *

Das mittelalterliche Bild als Zeitzeuge

Das mittelalterliche Bild als Zeitzeuge von Suckale,  Robert
Die Kunst des Mittelalters verstand sich nicht als autonom, und doch hatten die Künstler mehr Freiheit als in späteren Epochen. Die Rolle und das Ansehen des Bildes waren vielfältig und wechselten immerfort. Die Breite der Aufgaben und die Unterschiedlichkeit der Adressaten sind für uns schwer begreifbar. Es ist kaum möglich, mit unserem dem Rationalismus verpflichteten Begriffsdenken dem mittelalterlichen Bild gerecht zu werden, seiner Vielfalt und Funktionsmischung, seiner Verbindung des Populären und des Hochintellektuellen. Welche Rolle es in seiner Entstehungszeit einnahm und wie es die Wirklichkeit seines historischen Umfeldes erfahrbar macht, ist deshalb nur im Konkreten zu klären. Deshalb sind die genaue Datierung und Lokalisierung von besonderem Gewicht, andererseits aber vom künstlerischen und geschichtlichen Verständnis nicht zu trennen.
Aktualisiert: 2019-12-18
> findR *

multiplicatio et varatio

multiplicatio et varatio von Haussherr,  Reiner, Kuder,  Ulrich, Müller,  Matthias, Schuchardt,  Günter
In insgesamt 19 Beiträgen von Kunsthistorikern, Theologen, Altertumswissenschaftlern und Romanisten, die zugleich das erstaunlich weitgefaßte Forschungsinteresse Ernst Badstübners dokumentieren, wird ein Bogen von der frühmittelalterlichen Buchmalerei über die Wiederentdeckung der Wartburg bis hin zur Rolle des Bildes bei der Nationbildung Italiens gespannt. Mit der Formulierung 'multiplicatio et variatio universorum' - die Vielheit und Mannigfaltigkeit der Gesamtheit aller Dinge - prägte Hugo von St. Victor einen grundlegenden Lehrsatz mittelalterlicher Ästhetik. Mit ihm läßt sich auch das wissenschaftliche und persönliche Interesse Ernst Badstübners umschreiben. Als Denkmalpfleger, Burghauptmann der Wartburg, Universitätsprofessor und Direktor des Greifswalder Instituts für Kunstwissenschaften hat er stets versucht, die Kunst als ästhetischen und geistesgeschichtlichen Gegenstand lebendig zu halten. Kollegen und Freunde haben sich bereitgefunden, dem Jubilar zum Fünfundsechzigsten einen Geburtstagsstrauß zu binden.
Aktualisiert: 2019-12-18
> findR *

Aus Hippocrenes Quell‘

Aus Hippocrenes Quell‘ von Kandt,  Kevin E., Vogel von Vogelstein,  Hermann
Seit Pegasos, das berühmte Flügelross der Dichter, mit einem Hufschlag auf dem Berge Helicon in Böotien die Quelle Hippocrene aufschlug, in der die Musen baden, fließt das die Poeten und Denker begeisternde Wasser in unaufhörlichem Strom und hat die abendländische Kultur mit ungezählten literarischen und philosophischen Werken befruchtet, die größtenteils zum Bildungsgut der gesamten Menschheit gehören. Aus Anlass des 60. Geburtstages von Gerd-Helge Vogel, eines Kunsthistorikers von der Universität Greifswald und der Zürcher Hochschule der Künste, der für seine Forschungen vor allem zur Romantik, zur Gartenkunst und zur wissenschaftlichen Illustration bekannt ist, haben sich zwanzig Freunde und Kollegen aus Deutschland, Polen, der Schweiz, Kroatien, der USA und Brasilien zusammengefunden, um ihn mit ihren Forschungsergebnissen zu ehren, die sie unter dem begeisternden Einfluss des Wassers aus Hippocrenes Quell empfangen haben. So versammelt die Festschrift 21 Essays namhafter Autoren: ein kunsthistorisches Florilegium durch Zeit und Raum, das sich vom Barock bis in die Gegenwart und von Südamerika bis in die heimatlichen Regionen der Kunst Sachsens, Pommerns und Mecklenburgs spannt.
Aktualisiert: 2019-12-18
> findR *

Harz-Zeitschrift für den Harz-Verein für Geschichte und Altertumskunde

Harz-Zeitschrift für den Harz-Verein für Geschichte und Altertumskunde
Inhalt Aufsätze zur Harzgeschichte Die Benediktiner zu Groningen: Epochen einer Corveyer Propstei im Bistum Halberstadt Christof Romer Konradsburg, Falkenstein und die Kaltenborner Falschungen. Anmerkungen zu den Anfangen von Burg Falkenstein Christian Gildhoff Wer beerbte Graf Dietrich III. von Katlenburg-Einbeck († 1106) Hans-Joachim Winzer Ein askanischer Pferdegeschirranhanger aus der Wustung Marsleben bei Quedlinburg? Thomas Kuntzel Die Betsaalschulen des 17. Jahrhunderts in Altenbrak, Neuwerk, Rubeland und Treseburg – Einrichtungen an staatlichen blankenburgischen Huttenbetrieben Falko Rost Die katholischen Kirchen in Bad Gandersheim, Kreiensen und Lutter Maria Kapp Als 'die Russen' kamen – und gingen. Zum Wechsel von Bad Sachsa und Tettenborn aus der sowjetischen in die britische Besatzungszone im Juli 1945 Gerhard Moller Die Sozialstruktur des Harzvereins fur Geschichte und Altertumskunde im Vergleich mit anderen Geschichtsvereinen im 19. Jahrhundert Kurt-Uwe Baldzuhn
Aktualisiert: 2019-12-18
> findR *

Studien zur Geschichte, Kunst und Kultur der Zisterzienser / Spiritualität in Raum und Bild

Studien zur Geschichte, Kunst und Kultur der Zisterzienser / Spiritualität in Raum und Bild von Behrendt,  Andreas, Rüffer,  Jens
Nachdem die der Musik gewidmeten Beiträge der beiden internationalen Symposien zur 'Kunst und Kultur der Zisterzienser' die 2003 in Lehnin und 2005 in Ziesar stattfanden, unter dem Titel 'musica mediævalis' in Band 23 der Reihe 'Studien zur Geschichte, Kunst und Kultur der Zisterzienser' separat publiziert worden sind, enthält der vorliegende Band die übrigen von den Referenten zur Veröffentlichung eingereichten Vorträge. Der inhaltliche Bogen ist hier weiter gespannt. Die Themen reichen von Aufsätzen zu historischen Aspekten über kunsthistorisch-ästhetische Analysen bis hin zu Beiträgen, die Fragen zur Liturgie und Spiritualität behandeln.
Aktualisiert: 2019-12-18
> findR *

Kunst unter Erzbischof Ernst von Magdeburg (1464-1513)

Kunst unter Erzbischof Ernst von Magdeburg (1464-1513) von Mock,  Markus Leo
Erzbischof Ernst bestieg 1476 im Alter von elf Jahren mit Unterstützung seiner Familie, den kursächsischen Wettinern, den Bischofsstuhl des Hochstifts Magdeburg. Folgt man der bisherigen Meinung, so nahm der 1513 verstorbene Kirchenfürst, der in der Forschung im Schatten seines Bruders Kurfürst des Weisen und seines Amtsnachfolgers Kardinal Albrecht von Brandenburg stand, in Geschichte und Kunst eine eher unbedeutende Position ein. In der Arbeit wird allerdings unter Auswertung schriftlicher, größtenteils unpublizierter Quellen das Gegenteil bewiesen. Exemplarisch wird an drei Bauvorhaben und ihrer Ausstattung dargestellt, welchen Einfluß der kunstsinnige Prälat auf Gestalt, Stil und Thema der von ihm in Auftrag gegebenen Kunstwerke ausgeübt hat. Die repräsentative Moritzburg in Halle, sein prachtvolles Mausoleum in der Magdeburger Kathedrale sowie die Maria-Magdalenen-Kapelle der Moritzburg mit ihrem Reliquienschatz und den Retabeln Hans Baldung Griens legen davon Zeugnis ab, daß es Erzbischof Ernst durchaus verstand, mittels Kunst seine politischen Interessen und Ansprüche zu demonstrieren.
Aktualisiert: 2019-12-18
> findR *

Pegasus / Pegasus 15

Pegasus / Pegasus 15 von Bredekamp,  Horst, Nesselrath,  Arnold
Der Census of Antique Works of Art and Architecture Known in the Renaissance ist eine interdisziplinäre Forschungsdatenbank. Erfasst werden die in der Renaissance bekannten antiken Monumente mit den zugehörigen bildlichen und schriftlichen Renaissancedokumenten. Er richtet sich an alle am Nachleben der Antike interessierten Fachdisziplinen. Ein internationaler Beirat, dem neben der Humboldt-Universität zu Berlin das Warburg Institute London, die Bibliotheca Hertziana Rom, das Warburg Haus Hamburg, das Getty Research Institute Los Angeles sowie die Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften angehören, begleitet die wissenschaftliche Tätigkeit. Einmal im Jahr erscheint das mehrsprachige Periodikum des Census – der PEGASUS. Er versteht sich als Diskussionsforum für alle mit antiken Traditionen befassten Disziplinen. Anders als die Datenbank setzt er keine zeitlichen Begrenzungen, sondern öffnet den Blick auf alle nachantiken Epochen. So zeigt sich im PEGASUS die Präsenz der antiken Bilderwelt, wie sie uns – gefiltert durch den Blick früherer Epochen – auch heute noch gegenwärtig ist.
Aktualisiert: 2019-12-18
> findR *
MEHR ANZEIGEN

Bücher zum Thema Kunstgeschichte

Sie suchen ein Buch über Kunstgeschichte? Bei Buch findr finden Sie eine große Auswahl Bücher zum Thema Kunstgeschichte. Entdecken Sie neue Bücher oder Klassiker für Sie selbst oder zum Verschenken. Buch findr hat zahlreiche Bücher zum Thema Kunstgeschichte im Sortiment. Nehmen Sie sich Zeit zum Stöbern und finden Sie das passende Buch für Ihr Lesevergnügen. Stöbern Sie durch unser Angebot und finden Sie aus unserer großen Auswahl das Buch, das Ihnen zusagt. Bei Buch findr finden Sie Romane, Ratgeber, wissenschaftliche und populärwissenschaftliche Bücher uvm. Bestellen Sie Ihr Buch zum Thema Kunstgeschichte einfach online und lassen Sie es sich bequem nach Hause schicken. Wir wünschen Ihnen schöne und entspannte Lesemomente mit Ihrem Buch.

Kunstgeschichte - Große Auswahl Bücher bei Buch findr

Bei uns finden Sie Bücher beliebter Autoren, Neuerscheinungen, Bestseller genauso wie alte Schätze. Bücher zum Thema Kunstgeschichte, die Ihre Fantasie anregen und Bücher, die Sie weiterbilden und Ihnen wissenschaftliche Fakten vermitteln. Ganz nach Ihrem Geschmack ist das passende Buch für Sie dabei. Finden Sie eine große Auswahl Bücher verschiedenster Genres, Verlage, Autoren bei Buchfindr:

Sie haben viele Möglichkeiten bei Buch findr die passenden Bücher für Ihr Lesevergnügen zu entdecken. Nutzen Sie unsere Suchfunktionen, um zu stöbern und für Sie interessante Bücher in den unterschiedlichen Genres und Kategorien zu finden. Unter Kunstgeschichte und weitere Themen und Kategorien finden Sie schnell und einfach eine Auflistung thematisch passender Bücher. Probieren Sie es aus, legen Sie jetzt los! Ihrem Lesevergnügen steht nichts im Wege. Nutzen Sie die Vorteile Ihre Bücher online zu kaufen und bekommen Sie die bestellten Bücher schnell und bequem zugestellt. Nehmen Sie sich die Zeit, online die Bücher Ihrer Wahl anzulesen, Buchempfehlungen und Rezensionen zu studieren, Informationen zu Autoren zu lesen. Viel Spaß beim Lesen wünscht Ihnen das Team von Buchfindr.