fbpx

Was sagt der gesunde Menschenverstand?

Was sagt der gesunde Menschenverstand? von Saket,  Matthias
Wer mit kritischem Blick durchs Leben geht, dem kann schon manchmal der Hut hochgehen vor Empörung über all das, was in unserem Land so vor sich geht - oder auch nicht. Der Autor nimmt in seinen kritischen Versen kein Blatt vor den Mund und nennt die Dinge beim Namen. Politik, Gesellschaft, Familie, überall gibt es offensichtliche Fehlentwicklungen und Versäumnisse zu beklagen. Doch er schlägt auch versöhnliche Töne an und oft scheinen Humor und eine tiefe Mitmenschlichkeit zwischen den Zeilen auf.
Aktualisiert: 2022-06-23
> findR *

Musik – Macht – Widerstand

Musik – Macht – Widerstand von Besse,  Nicole, Funke,  Elisabeth, Henschel,  Robert, Hepp,  Rico, Krause-Benz,  Martina, Michel,  Annemarie, Nimczik,  Anna Catharina, Reljic,  Marin, Sachsse,  Malte, Schatt,  Peter W., Tralle,  Eva-Maria
Denkt man im Zusammenhang mit Musik an Macht, so mag einem zuerst die fast sprichwörtliche Rede von der ‚Macht der Musik‘ einfallen. So fragwürdig indessen diese Rede ist, so unzureichend ist sie auch. Insoweit Musik nämlich in gesellschaftliche Verhältnisse eingebunden ist, wird auch Macht im Rahmen aller denkbaren musikalischen und musikbezogenen Praxen – beispielsweise Komponieren, Musizieren, Interpretieren und Unterrichten sowie den entsprechenden Diskursen – ausgeübt. Zugleich aber kann sich in allen Zusammenhängen Widerstand regen – ein Widerstand, der seinerseits im spezifisch Musikalischen verankert sein kann. Die Beiträge dieses Bandes gehen diesem Sachverhalt aus musikwissenschaftlicher und musikpädagogischer Sicht mit u.a. philosophischen, soziologischen und diskursanalytischen Schwerpunkten nach.
Aktualisiert: 2022-06-10
> findR *

TREFFER. VERSENKT.

TREFFER. VERSENKT. von Lecloux,  André
Friedrich Schiller Die Pfeiler der Demokratie sind morsch, wenn man erlebt, wie schamlose Politiker es noch nicht einmal mehr für nötig erachten, ihren Machiavellismus zu kaschieren; wenn die Presse mit erklärter „Haltung“ stolz ihre Parteilichkeit euphemisiert und die Justiz mit zunehmend politisch genehmen Urteilen immer öfter an der Grenze zur Rechtsbeugung vorbeischrammt. Und nur ein kleiner Teil des Souveräns verlässt die ach so bequeme Passivität gegenüber immer übergriffigeren Eingriffen des Staates in den eigenen Wohlstand und die persönliche Freiheit. Angesichts des augenscheinlichen Verfalls demokratischer, freiheitlich-aufklärerischer Maßstäbe allerorten ist es Zeit, der zunehmend neofeudalistischen Attitüde der Volksvertreter und der wissenschaftsfernen moralisch-ideologischen Agitation selbsternannter, vermeintlicher Vertreter der „Zivilgesellschaft“ etwas entgegenzusetzen, das sich nicht so leicht vom Tisch wischen lässt. Die bemerkenswerten Zitate bemerkenswerter und (nicht zwingend) untadeliger historischer und zeitgenössischer Persönlichkeiten in diesem Buch ‒ von bis , von bis , von bis , von bis , von bis , von bis , von bis , von bis oder bis – mögen – vielleicht bei einem guten Wein – dazu anregen, wieder ein bisschen Orientierung in Zeiten der Werteverwirrung zu finden und zu erkennen, dass man mit seinem herkömmlichen Verständnis von Logik, Freiheit und Demokratie nicht alleine ist.
Aktualisiert: 2022-06-22
> findR *

Religiöse Autoritäten

Religiöse Autoritäten von Lumma,  Liborius, Rees,  Wilhelm, Vonach,  Andreas
Der vorliegende Sammelband dokumentiert 13 Beiträge aus dem Forschungs­zentrum „Synagoge und Kirchen“ der Universität Innsbruck. Wissenschafterinnen und Wissenschafter aus Judaistik, Alt- und Neutestamentlicher Bibelwissenschaft, Patrologie und Kirchengeschichte, Liturgiewissenschaft, Kirchenrecht und Politikwissenschaft stellen ihre Forschungen zu religiösen Autoritäten, ihrer Entstehung, Begründung und In-Frage-Stellung vor und laden zum Mit- und Weiterdenken ein.
Aktualisiert: 2022-06-09
> findR *

(b)ewusstwie 2

(b)ewusstwie 2 von Wiechert,  Alexander
Es ist unabdingbar, dass wir uns alle gemeinsam für mehr Demokratie einsetzen müssen. Ich bin davon überzeugt: Nicht das Benennen dieser Missstände ist das große Problem für unsere Demokratie und unsere Freiheit, sondern deren Verschweigen und Tabuisieren. Allerdings ist es nahezu unmöglich geworden, Kritik zu äußern, ohne entsprechend massiv in das dazugehörige Framing seitens der Medien und der Politik zu geraten.
Aktualisiert: 2022-06-09
> findR *

(b)ewustwie

(b)ewustwie von Wiechert,  Alexander
Das was angefangen wurde lässt sich nicht zurückdrehen, nicht vergessen oder unter den Teppich kehren. Es wird nichts mehr wie früher sein, es kann nicht. Es ist als wären wir Alice im Wunderland - bist du einmal durch das Kaninchenloch geklettert, kannst du nicht mehr leugnen, dass die Realität eine andere ist als diese, die sie uns in Netflix und Co. verkaufen wollen.
Aktualisiert: 2022-06-09
> findR *

Eine kleine Semiotik des politischen Raums

Eine kleine Semiotik des politischen Raums von Virga,  Wolf
Die Welt als Körper im Raum, eine dreidimensionale Angelegenheit und mit der Zeit eine vierdimensionale, erscheint uns als selbstverständlich. Im politischen Diskurs findet sich dies selten wieder, hier tummeln sich Aussagen von dimensionslos (selbstbezüglich) oder ein- bis zweidimensional. In den unberücksichtigten Dimensionen lassen sich leicht partikularen Interessen in einer Politik verbergen. Ob aus Hinterlist oder begrenzter Erkenntnis, ihre Wirkung entfalten solche Politiken trotzdem, gleich einem kollektiven Unbewussten, in dem Trauma und Konflikt zu ihrer Bearbeitung drängen. Diese Dringlichkeit zeigt sich am Zustand unserer Welt. Das Trauma des Brudermords, die brüchige Lösung des Konflikts im Gesellschaftsvertrag, die Instabilität der Polis legen Zeugnis ab für die Macht des Unbewussten. Eine dreidimensionale Ordnung der Zeichen als politischer Raum, erleichtert die Wahrnehmung des Unausgesprochenen, kann dieses wieder einer Kommunikation zugänglich machen. Grundlage für diese Ordnung ist die logische Form der Zeichen, die gleiche Logik, mit der wir unsere Wahrnehmung und Erkenntnis zu einer Welt ordnen.
Aktualisiert: 2022-05-26
> findR *
MEHR ANZEIGEN

Bücher zum Thema Kritik

Sie suchen ein Buch über Kritik? Bei Buch findr finden Sie eine große Auswahl Bücher zum Thema Kritik. Entdecken Sie neue Bücher oder Klassiker für Sie selbst oder zum Verschenken. Buch findr hat zahlreiche Bücher zum Thema Kritik im Sortiment. Nehmen Sie sich Zeit zum Stöbern und finden Sie das passende Buch für Ihr Lesevergnügen. Stöbern Sie durch unser Angebot und finden Sie aus unserer großen Auswahl das Buch, das Ihnen zusagt. Bei Buch findr finden Sie Romane, Ratgeber, wissenschaftliche und populärwissenschaftliche Bücher uvm. Bestellen Sie Ihr Buch zum Thema Kritik einfach online und lassen Sie es sich bequem nach Hause schicken. Wir wünschen Ihnen schöne und entspannte Lesemomente mit Ihrem Buch.

Kritik - Große Auswahl Bücher bei Buch findr

Bei uns finden Sie Bücher beliebter Autoren, Neuerscheinungen, Bestseller genauso wie alte Schätze. Bücher zum Thema Kritik, die Ihre Fantasie anregen und Bücher, die Sie weiterbilden und Ihnen wissenschaftliche Fakten vermitteln. Ganz nach Ihrem Geschmack ist das passende Buch für Sie dabei. Finden Sie eine große Auswahl Bücher verschiedenster Genres, Verlage, Autoren bei Buchfindr:

Sie haben viele Möglichkeiten bei Buch findr die passenden Bücher für Ihr Lesevergnügen zu entdecken. Nutzen Sie unsere Suchfunktionen, um zu stöbern und für Sie interessante Bücher in den unterschiedlichen Genres und Kategorien zu finden. Unter Kritik und weitere Themen und Kategorien finden Sie schnell und einfach eine Auflistung thematisch passender Bücher. Probieren Sie es aus, legen Sie jetzt los! Ihrem Lesevergnügen steht nichts im Wege. Nutzen Sie die Vorteile Ihre Bücher online zu kaufen und bekommen Sie die bestellten Bücher schnell und bequem zugestellt. Nehmen Sie sich die Zeit, online die Bücher Ihrer Wahl anzulesen, Buchempfehlungen und Rezensionen zu studieren, Informationen zu Autoren zu lesen. Viel Spaß beim Lesen wünscht Ihnen das Team von Buchfindr.