fbpx

Kindesrecht, Art. 252–295 ZGB, 8. Ergänzungslieferung

Kindesrecht, Art. 252–295 ZGB, 8. Ergänzungslieferung von Aebi-Müller,  Regina E, Aeschlimann,  Sabine, Müller,  Christoph
Die vorliegende Ergänzungslieferung aktualisiert das bestehende Berner Kommentar Update zu den Artikeln 252–295 ZGB. Die wichtigsten ergangenen Urteile des Bundesgerichts folgen der Terminologie und der Systematik der Bände des Berner Kommentars und erlauben Ihnen ein rasches Auffinden der neuesten Rechtsprechung zu einem bestimmten Artikel zum Eherecht. Die von Dr. Sabine Aeschlimann bearbeitete Ergänzungslieferung beinhaltet die Nachführung der Judikatur, welche seit dem Erscheinen der letzten Ergänzungslieferung im September 2019 publiziert worden ist. Die Berner Kommentar Updates können auch als Grundwerk im Ordner erworben werden! Dann sind Sie jederzeit auf dem aktuellen Stand der Rechtsprechung.
Aktualisiert: 2021-08-12
> findR *

Kindes- und Erwachsenenschutzrecht

Kindes- und Erwachsenenschutzrecht von Häfeli,  Christoph
Das Kindes- und Erwachsenenschutzrecht ist seit über acht Jahren in Kraft und hat erste Teilrevisionen erfahren. Seit der zweiten Auflage dieses Lehrbuchs, die 2016 erschienen ist, hat sich dieses Rechtsgebiet dank einer anhaltend reichen bundesgerichtlichen Rechtsprechung und einer wachsenden Anzahl an Publikationen zu Einzelfragen weiterhin als dynamisch erwiesen. Die dritte erweiterte und überarbeitete Auflage folgt dem bewährten Aufbau der bisherigen Ausgaben und berücksichtigt die Entwicklungen in Lehre und Rechtsprechung seit 2016. Das Lehrbuch erläutert Entstehungsgeschichte und Leitideen des Kindes- und Erwachsenenschutzrechts ebenso wie die Massnahmen von Gesetzes wegen, die behördlichen Massnahmen Beistandschaft und Fürsorgerische Unterbringung sowie die Organisation von Behörden und Verfahren. Der letzte Teil ist der ausführlichen Darstellung des zivilrechtlichen Kindesschutzes gewidmet. Dieser umfassende Überblick über das Kindes- und Erwachsenenschutzrecht eignet sich als Einführung für Studierende der Rechtswissenschaft und der Sozialarbeit und dient zugleich auch als Grundlagenwerk für Kindes- und Erwachsenenschutzbehörden sowie Berufsbeiständinnen und Berufsbeistände.
Aktualisiert: 2021-09-16
> findR *

Wann interveniert der Staat in Familien?

Wann interveniert der Staat in Familien? von Gerber,  Simone
Die primäre Verantwortung für das Wohlergehen der Kinder liegt bei ihren Eltern. Gleichzeitig obliegt es dem Staat, Kinder zu schützen und zu fördern. Daher stellt sich die Frage, unter welchen Voraussetzungen Behörden und Fachleute intervenieren müssen und dürfen. Dabei sind im Kindesschutz und im Kindesrecht je zwei Schwellen zu unterscheiden: Erst die Frage, ob sich der Staat überhaupt einer Angelegenheit annehmen muss (Eintreten), und danach der Entscheid, ob eine Massnahme nötig ist (Eingreifen). Dieses Buch identifiziert und erläutert diese Eintritts- und Eingriffsschwellen. Es richtet sich an behördliche Entscheidungsträger und an alle Akteure, die mit Fragen von Kindesschutz und Kindesrecht beschäftigt sind.
Aktualisiert: 2021-09-15
> findR *

Grundfragen zum Betreuungsvertrag gemäss Art. 382 ZGB

Grundfragen zum Betreuungsvertrag gemäss Art. 382 ZGB von Nuspliger,  Isabelle
Mit dem am 1. Januar 2013 in Kraft getretenen Erwachsenenschutzrecht ist der Betreuungsvertrag als neues Rechtsinstitut in Art. 382 ZGB geregelt worden. Die vorliegende Arbeit nimmt diese Bestimmung zum Anlass, den Betreuungsvertrag aus zivilrechtlicher Sicht näher zu untersuchen. Die knappe gesetzliche Regelung des Art. 382 ZGB lässt im Einzelnen sehr vieles offen. Die Arbeit schildert die Hintergründe der Regelung und deren Geltungsbereich. Nach Erläuterung der Terminologie, der Vertragsparteien sowie einer Analyse der Rechtsnatur des Vertrags wird den Fragen der Entstehung, des Inhalts und zuletzt der Beendigung nachgegangen. Mit Blick auf die demografische Entwicklung und die gestiegene Lebenserwartung des Menschen kommt dem Betreuungsvertrag hohe praktische Bedeutung zu. Dennoch hat er in der rechtswissenschaftlichen Literatur bisher wenig Beachtung gefunden. Die vorliegende Dissertation schliesst in dieser Hinsicht eine Lücke und gibt Hinweise zur Lösung für sich in der Praxis stellende Fragen.
Aktualisiert: 2021-03-05
> findR *

Grundfragen zum Betreuungsvertrag gemäss Art. 382 ZGB

Grundfragen zum Betreuungsvertrag gemäss Art. 382 ZGB von Nuspliger,  Isabelle
Mit dem am 1. Januar 2013 in Kraft getretenen Erwachsenenschutzrecht ist der Betreuungsvertrag als neues Rechtsinstitut in Art. 382 ZGB geregelt worden. Die vorliegende Arbeit nimmt diese Bestimmung zum Anlass, den Betreuungsvertrag aus zivilrechtlicher Sicht näher zu untersuchen. Die knappe gesetzliche Regelung des Art. 382 ZGB lässt im Einzelnen sehr vieles offen. Die Arbeit schildert die Hintergründe der Regelung und deren Geltungsbereich. Nach Erläuterung der Terminologie, der Vertragsparteien sowie einer Analyse der Rechtsnatur des Vertrags wird den Fragen der Entstehung, des Inhalts und zuletzt der Beendigung nachgegangen. Mit Blick auf die demografische Entwicklung und die gestiegene Lebenserwartung des Menschen kommt dem Betreuungsvertrag hohe praktische Bedeutung zu. Dennoch hat er in der rechtswissenschaftlichen Literatur bisher wenig Beachtung gefunden. Die vorliegende Dissertation schliesst in dieser Hinsicht eine Lücke und gibt Hinweise zur Lösung für sich in der Praxis stellende Fragen.
Aktualisiert: 2021-02-11
> findR *

Das Recht des Kindes auf Kenntnis der eigenen Abstammung und seine Einbettung in das Abstammungsrecht

Das Recht des Kindes auf Kenntnis der eigenen Abstammung und seine Einbettung in das Abstammungsrecht von Straub,  Christine Marlene
Das als Ausprägung des allgemeinen Persönlichkeitsrechts anerkannte Recht des Kindes auf Kenntnis der eigenen Abstammung gewinnt vor dem Hintergrund fortschreitender Reproduktionsmethoden und der Pluralisierung von Familienformen zunehmend an Bedeutung. Das geltende Abstammungsrecht bildet diese Entwicklung nicht zeitgemäß ab. Die Autorin arbeitet eigene Reformvorschläge für Auskunfts-, Informations- und Feststellungsansprüche des Kindes bezüglich seiner genetisch-biologischen Herkunft aus – unter Einbeziehung aktueller Vorschläge aus Wissenschaft, Gesetzgebung und Praxis. Dabei akzentuiert sie interdisziplinäre Schnittstellen und Verknüpfungen; so findet insbesondere die psychosoziale, die soziologische sowie die medizinisch-biologische Forschung Beachtung. Im Ergebnis präsentiert das Werk ein entwicklungsoffenes, nachhaltiges Regelungskonstrukt zur väterlichen und mütterlichen Abstammung.
Aktualisiert: 2021-01-21
> findR *

Lebenserhaltung in der Neonatologie

Lebenserhaltung in der Neonatologie von Schlatter,  Christina
Die rasanten technologischen Fortschritte in der Neonatologie ermöglichen es heute, schwer kranke oder viel zu früh geborene Kinder am Leben zu erhalten, die früher unweigerlich gestorben wären. Trauriger Nebeneffekt der sinkenden Mortalitätsrate ist eine markante Zunahme an schweren körperlichen und/oder geistigen Schädigungen, welche die überlebenden Kinder von ihrem schwierigen Start ins Leben davontragen. Diese Schattenseite des medizinischen Fortschritts stellt Eltern, Ärzte, Pflegende und die Gesellschaft als Ganzes vor ein moralisches, aber auch rechtliches Dilemma. Die Abhandlung arbeitet die einschlägigen Rechtsgrundlagen solcher Entscheidungssituationen gesamtheitlich auf und stellt sie ausgewählten Regelwerken und Strategien der Praxis gegenüber. Untersucht werden Fragen der Entscheidungsbefugnis, der Entscheidungskriterien sowie der Entscheidungsverantwortung. Hauptziel des Vergleichs ist die Offenlegung und Eingrenzung gesetzgeberischen Handlungsbedarfs.
Aktualisiert: 2020-01-31
> findR *

Repetitorium Familienrecht

Repetitorium Familienrecht von Rutishauser,  Lena
Das Repetitorium Familienrecht bietet eine kompakte und aktuelle Übersicht über das gesamte Schweizerische Familienrecht, bestehend aus Eherecht, Kindesrecht und Erwachsenenschutzrecht sowie dem Partnerschaftsgesetz. Eine übersichtliche und leicht nachvollziehbare Darstellung des Stoffs, anschauliche Grafiken und praktische Übungsfälle mit Lösungen helfen, sich in der komplexen Thematik zurechtzufinden. Die Orientierung an der gesetzlichen Systematik erleichtert das Arbeiten mit dem Gesetzbuch und unterstützt die optimale Prüfungsvorbereitung. Die 4. Auflage wurde vollständig überarbeitet und entspricht dem neusten Stand der Gesetzgebung (1. Januar 2018).
Aktualisiert: 2021-06-30
> findR *

Das elterliche Erziehungsrecht und die Persönlichkeitsrechte des Kindes

Das elterliche Erziehungsrecht und die Persönlichkeitsrechte des Kindes von Büchler,  Andrea, Cottier,  Michelle, Schwenzer,  Ingeborg, Trost,  Tanja
Der Konsum von Neuroenhancern zur Überwindung mentaler Leistungsgrenzen steigt an; auch Kinder und Jugendliche sind von dieser Entwicklung betroffen. Ausgehend von diesem Phänomen beleuchtet der vorliegende Band ein in der Praxis sehr relevantes, im akademischen Diskurs jedoch vernachlässigtes Problem: Die Kindererziehung. Im Fokus steht das Spannungsverhältnis zwischen dem elterlichen Erziehungsrecht und den Persönlichkeitsrechten des Kindes. Konkret geht es um die Frage, ob und wie Letztere die Erziehungsbefugnisse begrenzen. Klar ist, dass Eltern die kindliche Persönlichkeit zu respektieren haben. Weitgehend ungeklärt ist, was dies genau bedeutet. Der sowohl an die Wissenschaft wie an die Praxis gerichtete Band legt ein Raster vor, nach dem bei der Entscheidfindung in persönlichkeits- und erziehungsrechtlichen Angelegenheiten vorgegangen werden kann und zeigt auf, welche Aspekte dabei zu berücksichtigen sind. Auf dieser Grundlage wird sodann untersucht, ob es sich bei Cognitive Enhancement um eine zulässige Erziehungsmassnahme handelt.
Aktualisiert: 2021-03-05
> findR *
MEHR ANZEIGEN

Bücher zum Thema Kindesrecht

Sie suchen ein Buch über Kindesrecht? Bei Buch findr finden Sie eine große Auswahl Bücher zum Thema Kindesrecht. Entdecken Sie neue Bücher oder Klassiker für Sie selbst oder zum Verschenken. Buch findr hat zahlreiche Bücher zum Thema Kindesrecht im Sortiment. Nehmen Sie sich Zeit zum Stöbern und finden Sie das passende Buch für Ihr Lesevergnügen. Stöbern Sie durch unser Angebot und finden Sie aus unserer großen Auswahl das Buch, das Ihnen zusagt. Bei Buch findr finden Sie Romane, Ratgeber, wissenschaftliche und populärwissenschaftliche Bücher uvm. Bestellen Sie Ihr Buch zum Thema Kindesrecht einfach online und lassen Sie es sich bequem nach Hause schicken. Wir wünschen Ihnen schöne und entspannte Lesemomente mit Ihrem Buch.

Kindesrecht - Große Auswahl Bücher bei Buch findr

Bei uns finden Sie Bücher beliebter Autoren, Neuerscheinungen, Bestseller genauso wie alte Schätze. Bücher zum Thema Kindesrecht, die Ihre Fantasie anregen und Bücher, die Sie weiterbilden und Ihnen wissenschaftliche Fakten vermitteln. Ganz nach Ihrem Geschmack ist das passende Buch für Sie dabei. Finden Sie eine große Auswahl Bücher verschiedenster Genres, Verlage, Autoren bei Buchfindr:

Sie haben viele Möglichkeiten bei Buch findr die passenden Bücher für Ihr Lesevergnügen zu entdecken. Nutzen Sie unsere Suchfunktionen, um zu stöbern und für Sie interessante Bücher in den unterschiedlichen Genres und Kategorien zu finden. Unter Kindesrecht und weitere Themen und Kategorien finden Sie schnell und einfach eine Auflistung thematisch passender Bücher. Probieren Sie es aus, legen Sie jetzt los! Ihrem Lesevergnügen steht nichts im Wege. Nutzen Sie die Vorteile Ihre Bücher online zu kaufen und bekommen Sie die bestellten Bücher schnell und bequem zugestellt. Nehmen Sie sich die Zeit, online die Bücher Ihrer Wahl anzulesen, Buchempfehlungen und Rezensionen zu studieren, Informationen zu Autoren zu lesen. Viel Spaß beim Lesen wünscht Ihnen das Team von Buchfindr.