fbpx

Historische und soziale Analyse der Revolution bei Leo Trotzki

Historische und soziale Analyse der Revolution bei Leo Trotzki von Placke,  Gerd
Die vorliegende Studie rekonstruiert die Entwicklung der Theorie der permanenten Revolution innerhalb zweier Zäsuren der politischen Karriere von Leo Trotzki: vom Beginn seiner Opposition gegen den Hauptstrom der Kommunistischen Partei Rußlands im Jahre 1923 bis zur Mitte des Jahres 1933, dem Zeitpunkt, an dem er den endgültigen politischen Tod der Kommunistischen Internationalen und die Notwendigkeit des Aufbaus einer neuen IV. Internationalen proklamierte. Im Zentrum des Interesses steht die Frage, wie der historische und theoretische Prozeß innerhalb der Schriften Trotzkis hin zu einer universalistischen Theorie verläuft und welcher argumentativer Formen und Inhalte er sich dabei bedient. Es wird nachgewiesen, daß Trotzkis sogenanntes Hauptwerk, die (1931/32), ein Schlüsseldokument zum Verständnis der der permanenten Revolution darstellt. Dieses Buch weist komplexe Bezüge zu seinem restlichen Theoriegebäude auf und ist darüber hinaus für die Forschungsgeschichte der Revolutionssoziologie insgesamt von Bedeutung.
Aktualisiert: 2019-12-19
> findR *

Schritte zur Europäisierung der Schweiz

Schritte zur Europäisierung der Schweiz von Steppacher,  Burkhard
Die Einstellung der Schweiz zum europäischen Umfeld hat sich in den letzten Jahren erkennbar gewandelt. Wichtigster Anlaß dafür waren die EG-Binnenmarkt-Pläne. Parlamentarier, Regierung und Verwaltung sowie eine Vielzahl von Wirtschaftsverbänden setzten sich daher unter dem Stichwort «Europafähigkeit» seit Mitte der achtziger Jahre vor allem für eine verstärkte Annäherung der Schweiz an die Europäische Gemeinschaft ein. Ausgehend von den besonderen Rahmenbedingungen des politischen Systems der Schweiz und dem Verhältnis der Schweiz zum Nachkriegseuropa, behandelt die Studie die wachsende Bedeutung des Themas «Europa» für die eidgenössische Politik. Im Mittelpunkt steht dabei der Integrationsbericht des Bundesrates von 1988 im politisch-parlamentarischen Kontext. Verschiedene Spitzen- und Sektorenverbände der Schweizer Wirtschaft, aber auch Verbände wie die Aktion für eine unabhängigeund neutrale Schweiz (AUNS) und die Europa-Union Schweiz nahmen ebenfalls engagiert Anteil an der Diskussion, die mittlerweile in ein Beitrittsgesuch der Schweiz zur EG mündete.
Aktualisiert: 2019-12-19
> findR *

Der justitielle und rechtspolitische Umgang mit den NS-Gewaltverbrechen in den sechziger Jahren

Der justitielle und rechtspolitische Umgang mit den NS-Gewaltverbrechen in den sechziger Jahren von Greve,  Michael
Die Gründung einer zentralen Ermittlungsbehörde zur Aufklärung von NS-Verbrechen am Ende der fünfziger Jahre sollte den Beginn systematischer und koordinierter Ermittlungen von NS-Gewaltverbrechen (NSG) markieren. In dieser Arbeit wird der Frage nachgegangen, wie sowohl die Strafverfolgungsbehörden als auch die Politiker auf die erfolgreichen Ludwigsburger Ermittlungen reagierten. Dazu werden die eingeleiteten Strafverfolgungsmaßnahmen beschrieben, die NSG-Judikatur einer tiefgehenden Analyse unterzogen und der politische und parlamentarische Umgang mit den NS-Verbrechen untersucht. Festzustellen ist, daß im Bereich der NS-Strafverfolgung trotz der Bemühungen einiger engagierter Demokraten, Strafverfolger und Schwurgerichte weiterhin Verzögerungen, Friktionen und Unterlassungen dominierten. Davon zeugen zahlreiche Verfahrenseinstellungen und teilweise äußerst milde Urteile. Die politischen Entscheidungen korrelierten weitgehend mit den Resultaten der Strafverfolgung. Ausdruck dessen waren unter anderem die zögerliche Haltung des Bundestags in den Verjährungsdebatten sowie die Novellierung eines Strafrechtsparagraphen, der Ende 1968 zahlreiche NS-Gehilfen außer Verfolgung setzte.
Aktualisiert: 2022-09-09
> findR *

Transportmodernisierung contra Verkehrsbewirtschaftung

Transportmodernisierung contra Verkehrsbewirtschaftung von Rohde,  Heidi
Der Lkw hat die binnenländischen Transportsysteme von Grund auf umgeformt. Er hat das Verkehrsmonopol der Schiene aufgebrochen und immer mehr Güter auf die Straße gelenkt. Dies war nicht allein die Folge einer technischen Innovation sondern wurde auch, seit den 20er Jahren verstärkt, durch die staatliche Verkehrspolitik begleitet und beeinflußt. Dabei war die Politik keineswegs wie oft angenommen ein Wegbereiter der Motorisierung und «Totengräber» der Eisenbahn. Der Lkw bahnte sich seinen Weg gegen den Willen des Staates und aufgrund dessen politischer Fehler.
Aktualisiert: 2019-12-19
> findR *

Im Wandel – Entwürfe jüdischer Identität in den 1980er und 1990er Jahren

Im Wandel – Entwürfe jüdischer Identität in den 1980er und 1990er Jahren von Schönborn,  Susanne
Die Arbeit gibt einen aufschlussreichen Einblick in die Entwürfe jüdischer Identität während der 1980er und 1990er Jahre in der Bundesrepublik Deutschland. Hierzu analysiert die Autorin zentrale politische Debatten der Bundesrepublik, von denen sich in der Rückschau sagen lässt, dass sie Weichen gestellt haben und als Marksteine der deutsch-jüdischen Nachkriegsgeschichte zu bewerten sind. Gestützt auf eine breite Quellenbasis zeichnet die Arbeit den Diskurs zwischen Juden und nichtjüdischen Deutschen über die Frage nach, wie es sich als Jude nach dem Holocaust in Deutschland leben lässt und welche Bedingungen Juden ein Leben in Deutschland ermöglichen. Dabei gibt die Studie auch Auskunft über das jüdische Selbstverständnis prominenter Vertreter der jüdischen Gemeinschaft, wie beispielsweise Ignatz Bubis, Michel Friedmann, Daniel Cohn-Bendit und Salomon Korn.
Aktualisiert: 2019-12-19
> findR *

Die Führungsaufsicht

Die Führungsaufsicht von Schulz,  Ekkehard M.
Die Führungsaufsicht wurde durch das zweite Strafrechtsreformgesetz zum 1.1.1975 als neue, nicht freiheitsentziehende Massregel der Besserung und Sicherung eingeführt. Sie war von Anfang an eine der umstrittensten Neuerungen der Grossen Strafrechtsreform. Die vorliegende Arbeit enthält neben einem rechtshistorischen Überblick und einer strafrechtsdogmatischen Einordnung eine erste Bestandsaufnahme der in Baden-Württemberg mit der neuen Massregel gewonnenen Erfahrungen aus der Sicht der neu geschaffenen Führungsaufsichtstellen. Anhand der bei ihnen geführten Akten wurde die Anwendungspraxis in den Jahren 1975 bis 1978 untersucht. Es soll damit zugleich ein Beitrag zur Beantwortung der Frage nach dem Gelingen der Reform und der Verwirklichung der gesetzgeberischen Zielvorstellungen geleistet werden.
Aktualisiert: 2020-09-01
> findR *

… mir ist in den 80er Jahren kein DDR-Theater bekannt …

… mir ist in den 80er Jahren kein DDR-Theater bekannt … von Arlt,  Herbert, Bischof,  Ulrike
Dokumentationsgespräche mit Rudi Strahl, Volker Braun, Georg Seidel, Hans-Eckhardt Wenzel, Christoph Hein, Horst Hawemann, Lilo Millis, Klaus Kunick, Horst Schönemann, Wolfgang Engel, Manuel Schöbel, Rolf Winkelgrund, Dieter Kraft, Lutz Graf, Dieter Mann, Christoph Schroth, Frank Castorf, Thomas Langhoff, Klaus Pfützner, Renate Ullrich, Christel Hoffmann, Siegfried Böttger, Klaus Höpke, Wolfgang Schuch, Christoph Funke, Roland Dreßler, Rudolf Münz, Martin Linzer und Hans-Peter Enderlein zum Theaterprozeß in der DDR in den 80er Jahren; ergänzt durch 18 Tabellen und eine Einleitung.
Aktualisiert: 2019-12-19
> findR *

Rückblick

Rückblick von Günther,  Karl-Heinz
Quellengrundlage der Autobiographie sind Kalendarien, sogenannte Dienst- und Reisetagebücher des Autors. Karl-Heinz Günther gibt seine persönliche Sicht auf geschichtliche Ereignisse, die seinen Lebensgang beeinflußt haben, wieder. Die jeweils «situative Wahrheit» wird mit Erwägungen verbunden, die sich aus dem zeitlichen Abstand ergeben. Die gesellschafts- und selbstkritischen Reflexionen auf der Grundlage eines reichen Datenmaterials zu Ereignissen und Personen reichen von den letzten Vorkriegs- über die Kriegs- und Nachkriegsjahre bis in die Wendezeit um 1990. Im Zentrum stehen das Leben und die wissenschaftliche Tätigkeit in der DDR, vor allem an der Akademie der Pädagogischen Wissenschaften.
Aktualisiert: 2022-09-09
> findR *

Protektionismus in den Reagan-Jahren

Protektionismus in den Reagan-Jahren von Kramer,  Ferdinand
Der Höhenflug des Dollars (1981-1985) ließ strukturelle und konjunkturelle Schwächen der U.S.-Wirtschaft virulent werden. Die USA mußten eine Importschwemme hinnehmen, die gleichzeitig den verminderten Stellenwert der Vereinigten Staaten in der Weltwirtschaft dokumentierte. In den USA verstärkte sich der Ruf nach protektionistischen Maßnahmen. Die vorliegende Arbeit untersucht, wie protektionistische Interessen sich bei Kongreß und Regierung Geltung verschaffen konnten. Sie blieben mit ihren radikalen Forderungen letztlich erfolglos, doch gelang es ihnen, die U.S.-Regierung so unter Druck zu setzen, daß diese die Handelspolitik für die Belange der Außen- und Sicherheitspolitik nur noch in sehr begrenztem Umfang instrumentalisieren konnte. Eine engere Definition der nationalen ökonomischen Interessen rückte in den Vordergrund.
Aktualisiert: 2019-12-19
> findR *

Vergangenheitsbewältigung im Fernsehen

Vergangenheitsbewältigung im Fernsehen von Fritsche,  Christiane
«Kann man Geschichte aus der Glotze lernen?» fragen kritische Beobachter angesichts der großen Beliebtheit, der sich historische Themen in den TV-Programmen erfreuen. Das Leitmedium Fernsehen erweist sich als quantitativ erfolgreichster Vermittler von Geschichte. Was zunächst erstaunt: Historiker zeigen sich davon in der Regel wenig angetan. Das gilt immer wieder auch für Filme zum Nationalsozialismus. Angesichts dessen ist es verwunderlich, dass der Umgang des (west)deutschen Fernsehens mit der NS-Vergangenheit bislang wenig betrachtet worden ist. Hier setzt die vorliegende Studie ein, indem sie Beispiele aus den 1950er und 60er Jahren untersucht. Das historische Umfeld der Entstehungszeit der Filme gerät dabei ebenso in den Blick wie die Situation zum Zeitpunkt ihrer Ausstrahlung. So wird nicht nur die Arbeitsweise der Produzenten erhellt, sondern auch die Resonanz, auf die die Sendungen stießen. Damit zeigt die Studie, wie «Vergangenheitsbewältigung» – schon der Begriff ist symptomatisch für das Verhältnis der Bundesrepublik zur jüngeren deutschen Vergangenheit – zu unterschiedlichen Zeitpunkten angegangen wurde. Es gerät nicht nur die Frage in den Blick, ob das Medium Fernsehen die Gesellschaft beeinflusst oder nur vorhandene Tendenzen aufgreift. Es ist das Spannungsfeld zwischen historischer Situation, zeitgenössischer Sichtweise und aktuellem Gegenwartswissen, das den Gegenstand dieser Arbeit ausmacht.
Aktualisiert: 2022-09-10
> findR *
MEHR ANZEIGEN

Bücher zum Thema Jahren

Sie suchen ein Buch über Jahren? Bei Buch findr finden Sie eine große Auswahl Bücher zum Thema Jahren. Entdecken Sie neue Bücher oder Klassiker für Sie selbst oder zum Verschenken. Buch findr hat zahlreiche Bücher zum Thema Jahren im Sortiment. Nehmen Sie sich Zeit zum Stöbern und finden Sie das passende Buch für Ihr Lesevergnügen. Stöbern Sie durch unser Angebot und finden Sie aus unserer großen Auswahl das Buch, das Ihnen zusagt. Bei Buch findr finden Sie Romane, Ratgeber, wissenschaftliche und populärwissenschaftliche Bücher uvm. Bestellen Sie Ihr Buch zum Thema Jahren einfach online und lassen Sie es sich bequem nach Hause schicken. Wir wünschen Ihnen schöne und entspannte Lesemomente mit Ihrem Buch.

Jahren - Große Auswahl Bücher bei Buch findr

Bei uns finden Sie Bücher beliebter Autoren, Neuerscheinungen, Bestseller genauso wie alte Schätze. Bücher zum Thema Jahren, die Ihre Fantasie anregen und Bücher, die Sie weiterbilden und Ihnen wissenschaftliche Fakten vermitteln. Ganz nach Ihrem Geschmack ist das passende Buch für Sie dabei. Finden Sie eine große Auswahl Bücher verschiedenster Genres, Verlage, Autoren bei Buchfindr:

Sie haben viele Möglichkeiten bei Buch findr die passenden Bücher für Ihr Lesevergnügen zu entdecken. Nutzen Sie unsere Suchfunktionen, um zu stöbern und für Sie interessante Bücher in den unterschiedlichen Genres und Kategorien zu finden. Unter Jahren und weitere Themen und Kategorien finden Sie schnell und einfach eine Auflistung thematisch passender Bücher. Probieren Sie es aus, legen Sie jetzt los! Ihrem Lesevergnügen steht nichts im Wege. Nutzen Sie die Vorteile Ihre Bücher online zu kaufen und bekommen Sie die bestellten Bücher schnell und bequem zugestellt. Nehmen Sie sich die Zeit, online die Bücher Ihrer Wahl anzulesen, Buchempfehlungen und Rezensionen zu studieren, Informationen zu Autoren zu lesen. Viel Spaß beim Lesen wünscht Ihnen das Team von Buchfindr.