fbpx

Postkartenbuch Blumenzauber

Postkartenbuch Blumenzauber
Ob bunt oder einfarbig, Blumen sind immer ein tolles Geschenk. Das vorliegende Postkartenbuch zeigt die schönsten Blumenprachten, ob in der freien Natur oder als Strauß in der Vase. Zwanzig Motive unterschiedlichster Künstler vermitteln einen Einblick in die Farb- und Artenvielfalt. Lassen Sie sich verzaubern. Alle Motive im Postkartenformat lassen sich leicht heraustrennen.
Aktualisiert: 2021-02-12
> findR *

Profile deutscher Kulturepochen

Profile deutscher Kulturepochen von Bark,  Joachim, Nayhauss,  Hans-Christoph von
Knapp, faktenreich, fachübergreifend – das Ziel der Reihe ist es, deutsche Kulturepochen in klarer, verständlicher Sprache vorzustellen. Der Ansatz ist interdisziplinär, zugleich lebt er vom Zusammenspiel von Einführungen und Originaltexten: Literatur, Kunst, Musik, Geschichte, Philosophie und Theologie zeigen verschiedene Ausprägungen der Epoche und beleuchten sich gegenseitig; in repräsentativen und folgenreichen Texten kommen die Zeitgenossen selbst zu Wort. Studenten aller Geisteswissenschaften, aber auch Lehrer, Oberstufenschüler sowie alle an Kultur Interessierten erhalten so ein leicht zugängliches und doch umfassendes Verständnis der bewegten Zeit zwischen 1848 und 1918.
Aktualisiert: 2022-07-14
> findR *

Gespräche mit Cezanne, Renoir, Degas

Gespräche mit Cezanne, Renoir, Degas von Vollard,  Ambroise
Ambroise Vollard – Kunsthändler, Autor, Entdecker der Avantgarde. Er entdeckte die impressionistische Malerei für den Markt, befreundete sich mit seinen Malern und führte sie zum Erfolg.Vollard unterhält besondere Beziehungen zu jedem 'seiner' Künstler und mit manchen verbindet ihn eine lebenslange Freundschaft, während sein erstaunliches Einfühlungsvermögen es ihm ermöglicht, das Spezifische ihres Talentes zu fördern. So regt er beispielsweise Maillol und auch Renoir zur Bildhauerei an. Die Pariser ,Kunstwelt gewinnt weltweit an Bedeutung durch die Beziehungen, die er zwischen seinen Künstlern, großen Sammlern weltweit und anderen Kunsthändlern knüpft. Vollards kunsthistorisch so interessante wie intime 'Gespräche mit Cézanne, Degas und Renoir' sowie seine Maßstäbe setzenden 'Erinnerungen eines Kunsthändlers' sollen nun im Vorfeld seines 150. Geburtstages mit einer besonders bibliophilen Ausgabe ein neues Lesepublikum für sich gewinnen.
Aktualisiert: 2022-05-04
> findR *

Die bedeutendsten Maler der Neuen Zeit

Die bedeutendsten Maler der Neuen Zeit von Wolf,  Norbert
Das vorliegende Buch präsentiert in gut 60 übersichtlichen Kapiteln herausragende Maler vom Klassizismus bis zur Gegenwart. Eine Konzentration auf die Disziplin der Malerei bringt freilich für das 20. und das noch junge 21. Jhd. Probleme mit sich, dort, wo die Grenze zwischen Flächen- und Raumkünsten aufgehoben wird. Daher beschränkt sich die Auswahl moderner Künstler auf diejenigen, die „im Rahmen“ bleiben, also einem Betrachter weiterhin Bild-Flächen anbieten, seien diese auch noch so sehr zu Experimentierfeldern verwandelt. Analog zu Band 1 rückt auch diese Publikation die Frage in den Mittelpunkt, welche Kriterien das überragende Können bestimmter Maler bedingen. Da diese Frage nicht mit Hilfe ausführlicher Werkbeschreibungen untersucht wird, sondern im Kontext übergreifender kunstwissenschaftlicher Erörterungen, wurde bewusst auf Abbildungen verzichtet. Dem Hauptteil ist ein stilgeschichtlicher Abriss vorangestellt. Mit kommentierten Literaturangaben.Vorstellung herausragender Maler vom Klassizismus bis zur Gegenwart
Aktualisiert: 2021-06-01
> findR *

Entstehung und Gestalt des Kunstwerks bei Cézanne und Rodin

Entstehung und Gestalt des Kunstwerks bei Cézanne und Rodin von Leber,  Hermann
Die Kunst Cézannes und Rodins steht im Mittelpunkt der vorliegenden Untersuchungen. Fragen zu Vorstellungen und Vorbildern, Überlegungen zum Fragmentarischen und zum Unvollendbaren begleiten die morphologischen Betrachtungen des Autors Hermann Leber.
Aktualisiert: 2021-06-21
> findR *

Jacques Villon (1875-1963)

Jacques Villon (1875-1963) von Schmit,  Dorothee
Die vorliegende Arbeit beleuchtet das malerische Œuvre des französischen Künstlers Jacques Villon (1875-1963). Lange Zeit zu Unrecht in Vergessenheit geraten, steht seine Malerei auch heute noch im Schatten seines graphischen Werkes, das als sein herausragender Beitrag zur Kunst des 20. Jahrhunderts gilt.Während die ältere Forschung Villons malerisches Werk als im Wesentlichen vom Kubismus geprägt sieht, zeichnet die Autorin anhand von 100 ausgewählten Bildwerken die eigenständig entwickelte Form der Bildorganisation und die individuellen Konzeptionen nach, mit denen der Künstler paradigmatisch Antworten auf das Problem des Raumes und die Frage nach der Wirklichkeit gibt.Beleuchtet aus neuer Perspektive, gelingt es der Autorin, im Hinblick auf die drei Problemkreise Linie, Farbe und Raum die Forschung zu Villons Schaffen durch neue Ergebnisse zu bereichern. Die Einbeziehung außerstilistischer Kriterien vermag erstmals herauszustellen, wie sehr das philosophische Gedankengut Henri Bergsons richtungsweisend ist für Villons künstlerisches Schaffen. Als besonders aufschlußreich für die Interpretation des malerischen Werkes erweisen sich darüber hinaus auch die bislang weitgehend übersehenen und hier erstmals publizierten Dokumente. Sie stellen neue Erkenntnisse in den Vordergrund, die uns Villons farbintensive, aber stets harmonisch-ausgewogene, auf Ordnungsgesetzen beruhende Malerei als positive Antwort auf die längst in Frage gestellte Vorstellung einer harmonischen Ordnung der Welt begreifen lassen.
Aktualisiert: 2019-07-29
> findR *

Vom Realismus zum Impressionismus – Werke von Carlos Grethe (1864-1913)

Vom Realismus zum Impressionismus – Werke von Carlos Grethe (1864-1913) von Stocke,  Ingrun
Dieser Band erscheint anlässlich der gleichnamigen Sonderausstellung im Museum Schlösschen im Hofgarten in Wertheim 1.8. bis 1.11.2009. Das Museum „Schlösschen im Hofgarten“ in Wertheim zeigt ab 1. August 2009 eine mehr als 80 Werke umfassende Retrospektive des Malers und Graphikers Carlos Grethe. Die Arbeiten wurden hauptsächlich von privaten Leihgebern zur Verfügung gestellt und sind meist erstmalig der Öffentlichkeit zugänglich. Gezeigt werden Bilder aus allen Schaffensphasen des Künstlers, der sein Interesse auf die wirklichkeitsnahe Verbildlichung des Themenkreises Mensch und Meer sowie Küste und Hafen gelegt hatte.
Aktualisiert: 2023-01-26
> findR *

Der Briefwechsel zwischen Alfred Lichtwark und Max Liebermann

Der Briefwechsel zwischen Alfred Lichtwark und Max Liebermann von Pflugmacher,  Birgit
"(.) besitzen wir mit dem vorliegenden Briefwechsel einen wahren Schatz deutscher Kulturgeschichte, der uns erstmals über einen langen Zeitraum auch Liebermanns vielschichtige und so faszinierende Persönlichkeit, direkter als dies bisher möglich war, näher bringt." (Lichtwark-Haft 69/2004, 57. Jag.) Bei dieser Edition handelt es sich um den umfangreichsten erhaltenen Briefwechsel, den der große Berliner Maler Max Liebermann mit einer ihm befreundeten Person, in diesem Fall mit dem ersten Direktor der Hamburger Kunsthalle, Alfred Lichtwark, geführt hat. Die 470 Briefe, Telegramme und Postkarten, welche ein Vierteljahrhundert der Berliner, ja der deutschen Kunstgeschichte widerspiegeln, sind zum größten Teil bisher unveröffentlicht und werden erstmalig in dieser geschlossenen Form herausgegeben. Alfred Lichtwark, der als einer der ersten das Neue und Große in Liebermanns Malerei erkannte und der bereit war, den Kampf für diese Kunst aufzunehmen, erweist sich in seinen niedergeschriebenen Ausführungen sowohl als ein lebhafter wie auch als kreativer und phantasievoller Mensch. Dem stehen die Briefe aus Liebermanns Feder gegenüber, welche geprägt sind von Tatkraft und Souveränität, zuweilen von spitzer Selbstironie, scharfem Witz und zahlreichen sarkastischen Anspielungen. Der Reiz dieses Briefwechsels zwischen 1889 und 1913 liegt im Hin und Her des gedanklichen Austausches zweier großer Zeitgenossen, wobei sowohl Meinungen über zentrale Kunstfragen jener Zeit als auch Ansichten über junge Künstler, Affären und die Gründung des Deutschen Künstlerverbandes ausgetauscht und diskutiert werden. Doch spiegelt er auch Erfolge und Enttäuschungen, Wünsche und Träume in der Zeit des fin de siècle und am Ende des Kaiserreiches wieder. *************** This edition represents the most extensively preserved correspondence the great Berlin painter Max Liebermann conducted with a friend of his, in this case with the first director of the Hamburg art gallery, Alfred Lichtwark. The 470 letters, telegrams and postcards, which reflect a quarter of a century of Berlin, even German history of art, have not been published yet for the most part and are brought out in this comprehensive form for the first time. In his written reflections Alfred Lichtwark, who was one of the first to perceive the novel and great character of Liebermann’s painting and who was prepared to take up the struggle for this kind of art, proves himself to be a lively as well as a creative and imaginative person. On the other hand there are the letters written by Liebermann, which are characterized by energy and sovereignty, occasionally by biting selfirony, keen wit and numerous sarcastic allusions. The attraction of this correspondence from the years 1889 to 1913 lies in the intellectual exchange of two important contemporaries. Both opinions about central art issues of the time and views on young artists, affairs and the foundation of the Deutscher Künstlerverband are exchanged and discussed. However, the correspondence also demonstrates successes and disappointments, wishes and dreams during the period of the fin de siècle and at the end of the German Empire.
Aktualisiert: 2019-11-18
> findR *
MEHR ANZEIGEN

Bücher zum Thema Impressionismus

Sie suchen ein Buch über Impressionismus? Bei Buch findr finden Sie eine große Auswahl Bücher zum Thema Impressionismus. Entdecken Sie neue Bücher oder Klassiker für Sie selbst oder zum Verschenken. Buch findr hat zahlreiche Bücher zum Thema Impressionismus im Sortiment. Nehmen Sie sich Zeit zum Stöbern und finden Sie das passende Buch für Ihr Lesevergnügen. Stöbern Sie durch unser Angebot und finden Sie aus unserer großen Auswahl das Buch, das Ihnen zusagt. Bei Buch findr finden Sie Romane, Ratgeber, wissenschaftliche und populärwissenschaftliche Bücher uvm. Bestellen Sie Ihr Buch zum Thema Impressionismus einfach online und lassen Sie es sich bequem nach Hause schicken. Wir wünschen Ihnen schöne und entspannte Lesemomente mit Ihrem Buch.

Impressionismus - Große Auswahl Bücher bei Buch findr

Bei uns finden Sie Bücher beliebter Autoren, Neuerscheinungen, Bestseller genauso wie alte Schätze. Bücher zum Thema Impressionismus, die Ihre Fantasie anregen und Bücher, die Sie weiterbilden und Ihnen wissenschaftliche Fakten vermitteln. Ganz nach Ihrem Geschmack ist das passende Buch für Sie dabei. Finden Sie eine große Auswahl Bücher verschiedenster Genres, Verlage, Autoren bei Buchfindr:

Sie haben viele Möglichkeiten bei Buch findr die passenden Bücher für Ihr Lesevergnügen zu entdecken. Nutzen Sie unsere Suchfunktionen, um zu stöbern und für Sie interessante Bücher in den unterschiedlichen Genres und Kategorien zu finden. Unter Impressionismus und weitere Themen und Kategorien finden Sie schnell und einfach eine Auflistung thematisch passender Bücher. Probieren Sie es aus, legen Sie jetzt los! Ihrem Lesevergnügen steht nichts im Wege. Nutzen Sie die Vorteile Ihre Bücher online zu kaufen und bekommen Sie die bestellten Bücher schnell und bequem zugestellt. Nehmen Sie sich die Zeit, online die Bücher Ihrer Wahl anzulesen, Buchempfehlungen und Rezensionen zu studieren, Informationen zu Autoren zu lesen. Viel Spaß beim Lesen wünscht Ihnen das Team von Buchfindr.