fbpx

LEGACY MAGAZIN: THE VOICE FROM THE DARKSIDE

LEGACY MAGAZIN: THE VOICE FROM THE DARKSIDE von Knittel,  Patric, Legacy Magazin, Sülter,  Björn
Aus dem Inhalt der Ausgabe: Le Tricolore ist die Flagge, die über dieser Ausgabe weht. Auf 20 Seiten werden fern von Klischees wie Baguette und Camembert die bedeutendsten Akteure der französischen Szene von Urgesteinen über heiße Newcomer bis hin zu wichtigen Fanzines unter die Lupe genommen. Nicht nur unsere Coverboys Loudblast geben sich ausführlich die Ehre, zusätzlich gibt es u.a. Interviews mit herausragenden Labels wie Osmose, einen Blick hinter die Kulissen des Hellfests sowie eine Sondersektion für unserer Nachbarn Black-Metal-Umtriebe, für die unter anderem Svart Crown zum Gespräch gebeten wurden. Das neue Werk “Genesis XIX” der Ruhrpott-Urgesteine Sodom wird im Gespräch mit nicht nur Tom Angelripper, sondern auch Neu-Drummer Toni Merkel und Coverkünstler Joe Petagno aus allen Blickwinkeln beleuchtet. PLUS 2 EXKLUSIVE CDs: 1. LISTENABLE RECORDS: Das französische Bollwerk Listenable Records bietet seit nunmehr fast 30 Jahren hochkarätigen Metal quer durch alle Stilrichtungen. Neben unserer Cover-Todesbleischwadron Loudblast finden sich unter den 17 Tracks sowohl Vertreter der Extreme-Metal-Lehre wie Devouror, Order oder Bliss Of Flesh als auch die Retro-Rocker Chronus oder die S/M-Truppe Sabïre. Zusätzlich gibt es bisher unveröffentlichte Sahnestücke von Lock Up und Thron zu hören. 2. LEGACY-COMPILATION mit 17 Tracks: Kratzer, Inhuman, Anonymus, Divided, Corrosive, Abyssal Ascendant, Powerstroke, Snow White Blood, Brutal Kraut, Enter Tragedy, Stillers Tod, Laughing Sam’s Dolphin, Last Crime Nation, Bucket Of Death, Cerebral Invasion, Arcanum Sanctum, Helgrindur, Tom Rock’s Lost STUDIOREPORTE: Epica, Immortal Guardian, MSG, Harakiri For The Sky, Ektomorf POSTER: Kataklysm, Harakiri For The Sky, Old Kerry McKee, Amaranthe Zusätzlich zu den Titel- und Band-Features der CDs gibt es Interviews mit: Accuser, Akhlys, Alcest, Atlases, Auðn, Autopsy, Autumnblaze, Bürner, Cadaver, Communic, Dark Tranquillity, Darkenhöld, Darkness, Décembre Noir, Dehuman Reign, Déluge, Dismal, Divided, Draconian, Ecclesia, Exarsis, Faal & Fading Bliss, Fortið, Full House Brew Crew, Furious Trauma, Godsnake, Griffon, Groovenom, Hagathorn, Hatebreed, Hjelvik, Hypnos, I Am Your God, Imha Tarikat, Insidious Disease, Jaded Heart, Kalandra, Katatonia, Katla., Killer Be Killed, Killers, Kjell Braaten, Kraken Duumvirate, Leaves’ Eyes, Lunatic Soul, Lykantropi, Macabre, Misanthropia, Mörk Gryning, Mors Principium Est, Mors Subita, My Dying Bride, Nightmare, Nuclear, Occult Burial, Paradoxxon, Phil Campbell And The Bastard Sons, Pulse, Random, Rave The Reqviem, Scardust, Scatterface, Skáld, Skeleton Pit, Slaughterday, Sodom, Sólstafir, Soulburn, Stälker, Storm Seeker, Strydegor, Suidakra, Surma, Synthetic, Thrudvangar, Varde, Volster, Völur, Vulcain, Warfect
Aktualisiert: 2020-10-22
> findR *

Krachkultur

Krachkultur von Avino,  Federico, Behrmann,  Alexander, Bernemann,  Dirk, Brinkmann,  Martin, Colson,  Whitehead, Doderer,  Heimito von, Dückers,  Tanja, Hermann,  Wolfgang, Kleiner,  Marcus S., Kummer,  Tom, Larkin,  Philip, Locker,  Melissa, Nickel,  Eckhart, Pietsch,  Franziska, Reichholf,  Josef H., Schäfer,  Frank, Scheller,  Jörg, Schmidt,  Eva, Štajner,  Tamara, Tsvetkov,  Yanko, Wawerzinek,  Peter, Wohlleben,  Peter, Zeman,  Eva
Die KRACHKULTUR bringt bahnbrechende Literatur aus der ganzen Welt. Große Autoren und neue Stimmen. Leise und laute. Zu heiklen Themen wie Heimat und Sexismus, und zu den schönen Momenten im Leben, die im Alltag untergehen. Die spannende Literaturzeitschrift für heute. Jedes Heft sorgt für Debatten, von FAZ bis Neues Deutschland. Die Süddeutsche sagt, die KRACHKULTUR tanzt „niemandes Pfeife nach“. FAZ Woche nennt sie „ein kleines Mirakel“. Der Bayerische Rundfunk mahnt: „Nicht versäumen!“ Für das Hamburger Abendblatt ist die Krachkultur gar „Pflichtlektüre für Literaturkenner“. Und Welt kompakt urteilt: „Es gibt in KRACHKULTUR kaum einen Beitrag, sei es Gedicht, Story oder Essay, der sich nicht der Lektüre lohnte.“ Die KRACHKULTUR wird mit Texten die Welt nicht aus den Angeln heben – aber sie rüttelt sie manchmal gehörig durch. Im aktuellen Heft steht ein Interview mit Colson Whitehead, der für Underground Railroad und Die Nickel Boys gleich zweimal den Pulitzer-Preis erhielt. Außerdem geht es um das Frauenbild im Deutschrap, ein Violine spielendes Wunderkind in der DDR, Beethovens Sterbezimmer und einen mehr oder weniger echten Tag im Leben von Bob Dylan. Mit dabei sind Skandalautor Tom Kummer, Pop-Literat Eckhart Nickel, der große englische Lyriker Philip Larkin und Bestseller-Biologe Josef H. Reichholf.
Aktualisiert: 2020-10-23
> findR *

Wave – (Hello)

Wave – (Hello) von Michel,  Peter
Eine teilwahre Liebesgeschichte zwischen Teenagern Ende der 1980er Jahre. Ein Leben ohne Helikopter-Eltern, welche ihre Nachkommen nach deren Belieben hier- und dorthin kutschierten. Stattdessen stand oft die Drohung im Raum, den Kindern die Ohren abzuschneiden, oder es gab mal "eins hinter die Löffel". Die Handys der damaligen Zeit waren gelb und über zwei Meter hoch. In jedem Dorf gab es mindestens eins davon. Ab und zu ließen sich aus diesen Häuschen mal ein paar Mark herausholen. Statt Netflix und Amazon Prime gab es drei Fernsehprogramme und das knallbunte und gehörschädigende nächtliche Testbild. Social Media, Apps und Internet brauchte niemand. Man traf sich mit Gleichgesinnten, rauchte und trank Bier. Selfies machte und verschickte keiner, da man sich ohnehin oft sah. Navis waren mehrere Quadratmeter groß und ließen sich schwer wieder zusammenfalten. Samstag früh war kreischender Kreissägenlärm an der Tagesordnung. Und Samstagmorgen begann nicht um 16, sondern eher vor 6 Uhr. Die Erzeuger scherten sich mehr um das Gerede der Nachbarn als um das Wohl ihrer Sprösslinge. Trotz dieser Widrigkeiten, zudem mangelnder Privatsphäre, fehlenden Kommunikationsmöglichkeiten und lächerlich geringem Budget, gelang es den Teenagern, zu überleben, Beziehungen und ein Liebesleben zu führen. Die meisten davon entwickelten sich zu ganz passablen Erwachsenen. Dieses Buch berichtet authentisch, leidenschaftlich und witzig aus dieser Zeit der schrillen Mode und markanten Musik. Erzählt wird aus Sicht der beiden Hauptprotagonisten. Es mangelt nicht an Erotik, Wirrungen und einer unerwarteten Wendung.
Aktualisiert: 2020-09-22
> findR *

Wave – (Hello)

Wave – (Hello) von Michel,  Peter
Eine teilwahre Liebesgeschichte zwischen Teenagern Ende der 1980er Jahre. Ein Leben ohne Helikopter-Eltern, welche ihre Nachkommen nach deren Belieben hier- und dorthin kutschierten. Stattdessen stand oft die Drohung im Raum, den Kindern die Ohren abzuschneiden, oder es gab mal "eins hinter die Löffel". Die Handys der damaligen Zeit waren gelb und über zwei Meter hoch. In jedem Dorf gab es mindestens eins davon. Ab und zu ließen sich aus diesen Häuschen mal ein paar Mark herausholen. Statt Netflix und Amazon Prime gab es drei Fernsehprogramme und das knallbunte und gehörschädigende nächtliche Testbild. Social Media, Apps und Internet brauchte niemand. Man traf sich mit Gleichgesinnten, rauchte und trank Bier. Selfies machte und verschickte keiner, da man sich ohnehin oft sah. Navis waren mehrere Quadratmeter groß und ließen sich schwer wieder zusammenfalten. Samstag früh war kreischender Kreissägenlärm an der Tagesordnung. Und Samstagmorgen begann nicht um 16, sondern eher vor 6 Uhr. Die Erzeuger scherten sich mehr um das Gerede der Nachbarn als um das Wohl ihrer Sprösslinge. Trotz dieser Widrigkeiten, zudem mangelnder Privatsphäre, fehlenden Kommunikationsmöglichkeiten und lächerlich geringem Budget, gelang es den Teenagern, zu überleben, Beziehungen und ein Liebesleben zu führen. Die meisten davon entwickelten sich zu ganz passablen Erwachsenen. Dieses Buch berichtet authentisch, leidenschaftlich und witzig aus dieser Zeit der schrillen Mode und markanten Musik. Erzählt wird aus Sicht der beiden Hauptprotagonisten. Es mangelt nicht an Erotik, Wirrungen und einer unerwarteten Wendung.
Aktualisiert: 2020-09-22
> findR *

LEGACY MAGAZIN: THE VOICE FROM THE DARKSIDE

LEGACY MAGAZIN: THE VOICE FROM THE DARKSIDE von Knittel,  Patric, Legacy Magazin, Sülter,  Björn
Aus dem Inhalt der Ausgabe: Die bedeutendste Band der Ausgabe heißt Napalm Death : Die britische Grind-Institution hat mit “Throes Of Joy In The Jaws Of Defeatism” nicht nur den Soundcheck gewonnen, sondern sie sind mit ihrer Geradlinigkeit und ihrer politischen, sozialen – schlicht: menschlichen – Haltung auch in Zeiten von Shitstorms für noch so belanglose Peanuts wichtiger denn je. Dazu sind die Grind-Pioniere musikalisch nicht immer noch, sondern immer wieder relevant. Gespräche mit Barney und Shane repräsentieren den lyrischen und musikalischen Aspekt, Interviews mit Artworker Frode und Produzent Russ vermitteln weitere Hintergründe. UADA definieren mit ihrem Drittwerk „Djinn“, wie episch und majestätisch Black Metal aus Portland, Oregon zu klingen hat. Hoffentlich kann das Quartett die neuen Songs bald auch live vorstellen. PLUS 2 EXKLUSIVE CDs: 1. NAPALM DEATH: mit zwei Songs vom neuen Album “Throes Of Joy In The Jaws Of Defeatism” (‘Backlash Just Because’, ‘Amoral’) plus drei Klassikern vom 33 Jahre jungen Debüt “Scum” (‘Multinational Corporations’,’Scum’, ‘You Suffer’) und erstmals auf CD ‘Logic Ravaged By Brute Force’, das Titelstück der gleichnamigen Vinyl-Single aus diesem Jahr 2. LEGACY-COMPILATION mit 17 Tracks: Tsatthoggua, Dephosphorus, Ixion, Trail Of Blood, Piranha, Extinctionist, Blood Of Angels, Herbstschatten, Fortress Under Siege, Blossom Cult, Raven Throne, Welkins Boreal, Kvæl, The Last Reign, Symmetric Organ, Calarook, Waves Like Walls STUDIOREPORTE: Thron, Slaughterday, BLISS OF FLESH POSTER: Destruction, Uada, Serpent Omega, Vrîmuot Zusätzlich zu den Titel- und Band-Features der CDs gibt es Interviews mit: =Fudge=, Ages, Amaranthe, Anaal Nathrakh, Ancst, Anthrax, Arroganz, Attick Demons, Benediction, Beyond Frequencies, Bloodred, Caedes Cruenta, Canterra, Carnation, Crippled Black Phoenix, Crown Of Glory, Cult Of Lilith, DevilDriver, Druknroll, Dynfari, Enslaved, EvilDead, Finntroll, Fleetburner, HammerFall, Heathen, Hellripper, Henrik Palm, In Cauda Venenum, Isengard, It’sALie, Kadaverficker, kariti, Kataklysm, Kirkebrann, Laibach, Lik, Lonewolf, Lord Matzigkeitus, Mad Max, Manticora, Mekong Delta, Metal Church, Molasses, Morta Skuld, MyGrain, Mynskh, Nachtblut, Nasty, Neck Cemetery, Necrophobic, Night, Nocte Obducta, Oblivion Beach, Oceans Of Slumber, Old Growth, Orplid, Ottone Pesante, Over The Voids..., Pallbearer, Panzerfaust, Plague Years, Raven, Sapiency, Schwarzer Engel, Self Hypnosis, Serpent Omega, Sigh, Silius, Six Feet Under, Skálmöld, Skeletal Remains, Suffering Souls, The Ocean, The Other, Them, Theotoxin, Throane, Trident, Vardan, Varg, Vicious Rumors, Voracious Scourge, Wayfarer, Welkins Boreal
Aktualisiert: 2020-09-17
> findR *

Ich bekenne

Ich bekenne von Bradatsch,  Philip, Glietsch,  Stephan, Halford,  Rob
Rob Halford ist der legendäre Sänger von Judas Priest, einer der erfolgreichsten Heavy-Metal-Bands aller Zeiten. Über 50 Millionen verkaufte Alben und unzählige Awards sprechen eine klare Sprache. Halfords Geschichte ist darüber hinaus außergewöhnlich. Er war der erste berühmte Sänger, der sich in der Machowelt des Heavy Metal zu seiner Homosexualität bekannte. Jahrzehntelang hatte er seine Neigung geheim gehalten und war darüber depressiv und drogenabhängig geworden. Dies ist sein Bekenntnis.
Aktualisiert: 2020-10-23
> findR *

Ich bekenne

Ich bekenne von Bradatsch,  Philip, Glietsch,  Stephan, Halford,  Rob
Rob Halford ist der legendäre Sänger von Judas Priest, einer der erfolgreichsten Heavy-Metal-Bands aller Zeiten. Über 50 Millionen verkaufte Alben und unzählige Awards sprechen eine klare Sprache. Halfords Geschichte ist darüber hinaus außergewöhnlich. Er war der erste berühmte Sänger, der sich in der Machowelt des Heavy Metal zu seiner Homosexualität bekannte. Jahrzehntelang hatte er seine Neigung geheim gehalten und war darüber depressiv und drogenabhängig geworden. Dies ist sein Bekenntnis.
Aktualisiert: 2020-10-24
> findR *

Plektrum Bass

Plektrum Bass von Herder,  Christoph
Das Plektrumspiel gehört neben Pizzicato- und Slaptechnik zu den drei wichtigsten Spieltechniken auf dem E-Bass! In Plektrum Bass zeigt dir Autor Christoph Herder alles, was du zur Plektrumtechnik wissen musst! Im ersten Teil findest du viele hilfreiche Informationen zur Geschichte von Plektrum, E-Bass und den bedeutendsten Plektrumbassisten. Tipps zum Kauf eines Plektrums gibt dir die kleine Warenkunde, in der die verschiedenen Formen, Größen, Materialien, Oberflächen und Stärken vorgestellt werden, um die zentrale Frage zu beantworten: Welches Bassplektrum ist optimal für dich? Im zweiten Teil geht es in die Spielpraxis! In neun aufeinander aufbauenden Kapiteln erklärt dir Christoph alle wichtigen Plektrumtechniken wie Downstroke, Upstroke, Left Hand Muting und Palm Muting, und wie du sie am besten in den unterschiedlichen rhythmischen Zusammenhängen anwenden kannst. Natürlich werden auch die Techniken der Greifhand wie HammerOn, Pull Off, Dead Notes und Slides behandelt und in Bezug zur Plektrumtechnik gesetzt. In kleinen, gut nachvollziehbaren Schritten wirst du diese Techniken sicher erlernen und vertiefen. Damit sie aber kein Selbstzweck bleiben, findest du viele, stilistisch unterschiedliche Groovebeispiele, die der Inspiration für deine eigenen Ideen dienen. Ein Spielstück rundet jedes Kapitel ab und ist – neben allen Übungen und Grooves – auf der beiliegenden CD als Demo Track (mit Bass) und Play-Along (ohne Bass) zu hören. Und als zusätzliches Bonbon: Akkordspiel mit Strumming und Picking!
Aktualisiert: 2020-09-21
> findR *

Religiöse Codes in der Populärkultur

Religiöse Codes in der Populärkultur von Höpflinger,  Anna-Katharina
In der Modewelt und der Popkultur begegnen einem überraschend oft religiöse Symbole, seien es Kreuze auf T-Shirts, Buddha-Figuren auf Handtaschen oder die indische Göttin Kali auf Badeanzügen: Religion auf populärer Kleidung scheint "in Mode" zu sein. Doch was haben solche Symbole noch mit Religion zu tun? Die Studie entwirft einen religionswissenschaftlichen Zugang zu dieser Rezeption religiöser Symbole in populärkultureller Kleidung, erklärt die komplexen Verbindungen zwischen Religion und Populärkultur und erprobt diese vorgeschlagene Herangehensweise an einer Untersuchung zu Kleidung in der Schweizer Black Metal-Szene.
Aktualisiert: 2020-08-20
> findR *

Die Offenbarung der Johanna

Die Offenbarung der Johanna von Aicher,  Mathias
Die in Berlin lebende Bestsellerautorin Johanna Krämer veranstaltet in ihrem Heimatort Woltersweiler im Saarland eine Lesung. Im Kaisersaal, der mit über 300 Personen ausverkauft ist. Niemand ahnt, dass es keine ›normale‹ Lesung werden wird, sondern für alle Anwesenden ein Horrortrip in die Abgründe der Vergangenheit. In Johannas Gepäck: Die Lösung eines Mordfalls von 1988. Damals wurde Johannas beste Freundin Nicola ermordet. Und ihr Bruder hat sich als Haupttatverdächtiger in der U-Haft das Leben genommen. Durch Johannas Recherchen in Woltersweiler, über die sie einen Kriminalroman namens PHANTOM geschrieben hat, den sie an dem Abend komplett lesen wird, ist sie dem wahren Mörder auf die Spur gekommen. Der bei der Lesung auch anwesend ist… Am Ende der Nacht, die sich für alle Beteiligten zu einem nicht enden wollenden Albtraum entwickelt und jeden Einzelnen an seine psychischen und physischen Grenzen – und darüber hinaus – bringt, kommt es zum Showdown zwischen Johanna und dem wahren Mörder.
Aktualisiert: 2020-10-06
> findR *
MEHR ANZEIGEN

Bücher zum Thema Heavy Metal

Sie suchen ein Buch über Heavy Metal? Bei Buch findr finden Sie eine große Auswahl Bücher zum Thema Heavy Metal. Entdecken Sie neue Bücher oder Klassiker für Sie selbst oder zum Verschenken. Buch findr hat zahlreiche Bücher zum Thema Heavy Metal im Sortiment. Nehmen Sie sich Zeit zum Stöbern und finden Sie das passende Buch für Ihr Lesevergnügen. Stöbern Sie durch unser Angebot und finden Sie aus unserer großen Auswahl das Buch, das Ihnen zusagt. Bei Buch findr finden Sie Romane, Ratgeber, wissenschaftliche und populärwissenschaftliche Bücher uvm. Bestellen Sie Ihr Buch zum Thema Heavy Metal einfach online und lassen Sie es sich bequem nach Hause schicken. Wir wünschen Ihnen schöne und entspannte Lesemomente mit Ihrem Buch.

Heavy Metal - Große Auswahl Bücher bei Buch findr

Bei uns finden Sie Bücher beliebter Autoren, Neuerscheinungen, Bestseller genauso wie alte Schätze. Bücher zum Thema Heavy Metal, die Ihre Fantasie anregen und Bücher, die Sie weiterbilden und Ihnen wissenschaftliche Fakten vermitteln. Ganz nach Ihrem Geschmack ist das passende Buch für Sie dabei. Finden Sie eine große Auswahl Bücher verschiedenster Genres, Verlage, Autoren bei Buchfindr:

Sie haben viele Möglichkeiten bei Buch findr die passenden Bücher für Ihr Lesevergnügen zu entdecken. Nutzen Sie unsere Suchfunktionen, um zu stöbern und für Sie interessante Bücher in den unterschiedlichen Genres und Kategorien zu finden. Unter Heavy Metal und weitere Themen und Kategorien finden Sie schnell und einfach eine Auflistung thematisch passender Bücher. Probieren Sie es aus, legen Sie jetzt los! Ihrem Lesevergnügen steht nichts im Wege. Nutzen Sie die Vorteile Ihre Bücher online zu kaufen und bekommen Sie die bestellten Bücher schnell und bequem zugestellt. Nehmen Sie sich die Zeit, online die Bücher Ihrer Wahl anzulesen, Buchempfehlungen und Rezensionen zu studieren, Informationen zu Autoren zu lesen. Viel Spaß beim Lesen wünscht Ihnen das Team von Buchfindr.