fbpx

Meine Olympiade

Meine Olympiade von Trojanow,  Ilija
Ilija Trojanow, der Autor des ›Weltensammlers‹, nimmt uns in ›Meine Olympiade. Ein Amateur, vier Jahre, 80 Disziplinen‹ mit in die Welten des Sports. Während der Olympischen Spiele 2012 fasst Ilija Trojanow einen ehrgeizigen Entschluss: Er will alle achtzig Olympia-Sommer-Einzeldisziplinen trainieren. Sein Ziel: halb so gut abzuschneiden wie der Goldmedaillengewinner von London. Gesagt, getan. Trojanow wirft Diskus, Speer und Hammer, spielt Badminton, misst sich im Zehnkampf, bezwingt im Kajak das Wildwasser, er lernt Ringen im Iran, boxt in einem legendären Gym in Brooklyn, absolviert das Judotraining in Japan und läuft im Hochland von Kenia. Ilija Trojanows Bericht einer Selbsterfahrung bietet einen einzigartigen, faszinierenden Einblick in die Welten und Milieus des Sports. Eine ebenso kluge wie humorvoll-selbstironische Reflexion über Grenzen, über die Beziehung von Geist und Körper und über das Älterwerden. Großartig geschrieben mit der leichten Hand eines Fechters und dem Punch eines Boxers Die olympischen Sommersportarten und ausgewählte Trainingsorte von Ilija Trojanow im Überblick: Badminton (Stuttgart) – Beach-Volleyball (Rio de Janeiro) – Bogenschießen (Wien) – Boxen (Brooklyn, NY) – Fechten (Wien) – Gewichtheben – Judo (Nagoya, Japan) – Kanurennsport (Donau) – Leichtathletik (Gehen, Kurz-, Langstrecken- und Hürdenlauf, Weit-, Hoch- und Stabhochsprung, Diskus-, Speer- und Hammerwerfen etc.: London, Wien, Kenia) – Radsport (London) – Reiten (Brandenburg) – Ringen (Iran) – Rudern (Bulgarien) – Schwimmen (Sri Lanka) – Segelsport (Sri Lanka) – Sportschießen (Wien) – Taekwondo (Hongkong) – Tennis – Tischtennis (Wien) – Trampolin (Stuttgart) – Triathlon (Südafrika) – Turmspringen (Berlin) – Turnen (Bulgarien u.a.)
Aktualisiert: 2022-07-04
> findR *

Die Spionin des Königs

Die Spionin des Königs von Schmidt,  Heike Eva
Europa im 18. Jahrhundert: Die junge Florentine von Rosenberg ist nicht gewillt, das Leben einer Frau zu führen, wenn ihr als Mann so viele Türen offen stehen. Vom Vater als Junge erzogen, virtuos in der Kunst des Fechtkampfes und der Verkleidung, steigt sie als »Florentin« schnell zum Vertrauten des Preußenkönigs Friedrich II. auf und wird dessen Spion am intrigenreichen russischen Zarenhof. Doch als sie sich verliebt, setzt sie nicht nur ihr Herz aufs Spiel, sondern bald auch ihr Leben, denn ihr Geheimnis droht ans Licht zu kommen, als sie Katharina die Große erzürnt und zwischen die Fronten gerät.
Aktualisiert: 2021-03-22
> findR *

Bürgerlicher Sport in der DDR und Polen

Bürgerlicher Sport in der DDR und Polen von Winiarska,  Dorota
Der Sport ist ein Bestandteil unserer Geschichte und unserer Kultur. Die Ent-wicklung des Sports ist von Menschen gesteuert, die meist sowohl ideologisch als auch politisch motiviert sind. In Polen und der DDR ging die Führung davon aus, dass der Sport von grossem Nutzen und zu wichtig ist, um ihn einer planlo-sen Entwicklung zu überlassen. Die Bedeutung und das gesellschaftliche Anse-hen des Sports war an dessen politischem Engagement, das ein Resultat des Klassenkampfes war, zu messen, entgegen der früher hartnäckig verbreiteten These, der Sport sei neutral und unpolitisch gewesen. Wie ist die jeweilige Regierung in der VR Polen und in der DDR mit den Relik-ten bürgerlicher Sportkultur umgegangen? Wie sah die Eingliederung bürgerli-cher Sportfunktionäre, Trainer und Sportwissenschaftler in das sozialistische System nach 1945 aus? Gab es Sportarten, die als nicht förderwürdig bezeichnet wurden? Waren dies diejenigen, die "nicht-medaillenintensiv" waren oder wur-den hier unter dem Vorwand der Rationalität Relikte bürgerlicher Körperkultur ausgetrocknet? Inwiefern hat die Geschichte von bestimmten Sportarten die Si-tuation beeinflussen können (z.B. Reiten in Polen)? Der Slogan "Sport für alle" war zwar sehr verbreitet, doch nicht alle Sportarten passten in das politische System des sozialistischen Staates. Zusätzlich führte die konsequente Ausrichtung des Sports auf die Weltspitze und auf die Welt-spitzenleistungen zur Ausgrenzung von manchen Sportarten. In diesem Buch wird hinterfragt, was für eine Rolle diese Entscheidungen für die Entwicklung der drei hier analysierten Sportarten - Fechten, Reiten, Tennis - spielten.
Aktualisiert: 2020-12-04
> findR *

Schwertkampf

Schwertkampf von Schmidt,  Herbert
Zum Buch: Die Fortsetzung des erfolgreichen ersten Bands, in dem es um das lange Schwert geht. Herbert Schmidt erläutert die Kampftechniken mit dem kurzen Schwert und dem Buckler, dem kleinen Schild. Er analysiert dazu das bekannte Manuskript I.33, aber auch andere mittelalterliche Schriften von Talhoffer, Lignitzer und Kal. Herbert Schmidt entwickelt daraus ein modernes Lehrbuch, mit dem jeder Interessierte - ob Anfänger oder Fortgeschrittener - arbeiten und seine Fähigkeiten verbessern kann. Zum Autor: Herbert Schmidt leitet den österreichischen Schwertkampfverein Ars Gladii und ist Teil einer internationalen Forschungsgemeinschaft, die den historischen europäischen Schwertkampf rekonstruiert und zu neuem Leben erweckt. Er ist weit über die Grenzen Österreichs hinaus als Experte bekannt.
Aktualisiert: 2020-01-14
> findR *

Schwertkampf im Mittelalter

Schwertkampf im Mittelalter von Meyer,  Thomas
Vom "Tower"-Fechtbuch bis zu Talhoffer, Lichtenauer und dem "Lange Schwert" will dieses Buch dem Leser einen Einblick in die Techniken des mittelalterlichen Schwertkampfes in Europa vermitteln. Hier findet der Leser Informationen zu den waffentechnischen Details genau so wie zu den historischen und kulturellen Hintergründen. Die Kunst und Technik des mittelalterlichen Schwertkampfs wird am Beispiel des „Langen Schwerts“ ausführlich beschrieben. Dieses Buch soll dem Leser einen Einstieg in die komplexe Materie verschaffen und so die Möglichkeit bieten, sich mit den Manuskripten und Fechtbüchern sowie den Techniken im Schwertkampf vertraut zu machen. Schilderungen zum mittelalterlichen Turnier und zum Gerichtskampf runden das Buch ab.
Aktualisiert: 2022-04-17
> findR *

Fechten 2 in 1 Taktikboard und Trainingsbuch

Fechten 2 in 1 Taktikboard und Trainingsbuch von Taane,  Theo von
Das 2 in 1 Taktikboard und Trainingsbuch zur schnellen Erstellung von Coaching-Anweisungen/Spieltaktiken und -plänen, enthält nicht nur sportspezifische Vorlagen (Spielfeld und Raum für Notizen), sondern verfügt auch über eine wieder beschreibbare Fläche (Cover des Buchs), welche mit handelsüblichen Whiteboard-Stiften beschrieben werden kann und trocken abwischbar ist. VORTEILE: -> Taktikbuch mit sportspezifischen Vordrucken (Spielfeld) zum schnellen und einfachen Skizzieren von Spieltaktiken/Übungen. -> Sind alle Seiten des Buches aufgebraucht, lässt sich das Cover mit Whiteboard-Stiften als Taktikboard unbegrenzt weiternutzen. -> Durch das handliche Format sowohl unterwegs als auch vor Ort zum Spiel oder Training nutzbar. -> Ideal zum spontanen Sammeln von Trainingsideen oder als Gedankenstütze. -> Ideal, um dem Spieler durch schnelles Skizzieren der Übung den geplanten Trainingsablauf begreifbarer zu machen. -> Ideal zum Festhalten von geplante Spielzügen, um sie sich kurz vor dem Match oder währenddessen wieder ins Gedächtnis zu rufen.
Aktualisiert: 2022-04-20
> findR *

Wortschätze Europäischer Fechtkunst

Wortschätze Europäischer Fechtkunst von Bott,  Christian, Bunke,  Mike, Kuppinger,  Thomas, Schneider,  Arne, Schüle,  Michael
Zitate und Weisheiten der Fechtmeister aus vier Jahrhunderten, welche das Fechten wie auch das Leben betreffen. Zusammengetragen und in Form gebracht aus alten Fechtmanuskripten. Das Buch gibt einen Einblick in die bislang weitgehend unbekannte Philosophie der mittelalterlichen Lebens- und Fechtkunst. Auszug aus der Einleitung: Die Fechtkunst hat sich seit dem 13. Jh. immer mehr aus dem kriegerischen Geschehen herausgelöst, wurde zum zivilen Zweikampf und schließlich heute ein kraftvoller Weg der Selbstbegegnung und Persönlichkeitsbildung. Mehr als 60 Handschriften und Bücher europäischer Fechtmeister des 14. –17. Jahrhunderts sind heute bekannt und in der Auseinandersetzung mit diesen Quellen wird klar, welche zeitlos relevanten, charakterlichen Grundwerte die Ausbildung des Historischen Fechters damals ausmachten. Sie haben dazu beigetragen, dass sich eine Kampfkunst bis heute erhalten hat, deren Sinn es schon längst nicht mehr ist, den Gegner auch nur zu verletzen. Die WortSchätze der europäischen Fechtkunst findet man vor allem in den sogenannten Vorreden, die den technischen Lehrstücken eines Fechtbuches oftmals vorangestellt wurden - eindringliche Worte, die der Fechtmeister an seinen Schützling richtete, um ihn nicht nur auf den Kampf im Fechtsaal vorzubereiten, sondern auch auf das Leben im gesellschaftlichen Umfeld hinsichtlich des eigenen Verhaltens. Viele dieser Ratschläge haben bis heute nicht an Aktualität verloren. Darum tu auf deine Sinne und betrachte es ordentlich. Je mehr du dich darin im Spiel übst, desto mehr denkst du daran im Ernst. Anonymus, 14. Jh. -- Kompliziertheit vermeide. Anonymus, 14. Jh. -- Schämt euch nicht zu lernen, sondern tut stets Übung begehren. Christoff Rösener, 16. Jh. -- Dieses Buch ist ein kleiner Lebensratgeber. So klein, dass es in die Hosentasche passt und immer griffbereit ist.
Aktualisiert: 2016-01-07
> findR *

… vnd mit der rechten faust ein mordstuck – Baumanns Fecht- und Ringkampfhandschrift

… vnd mit der rechten faust ein mordstuck – Baumanns Fecht- und Ringkampfhandschrift von Welle,  Rainer
»so magstu im auch ein mordstuck thun« – solche und ähnliche Ringkampfanweisungen sind in der hier vorgestellten anonym verfassten Handschrift aus der zweiten Hälfte des 15. Jahrhunderts zu finden. Was dem heutigen Leser und Ringkampffreund als unsportlich erscheinen mag, verweist jedoch auf die enge Verflechtung des Ringens mit der Alltagswirklichkeit des mittelalterlichen Kriegers. Die heute in der Augsburger Universitätsbibliothek aufbewahrte Handschrift enthält in Wort und Bild die umfangreichste und klar strukturierteste Ringkampflehre des gesamten Mittelalters. Die Bedeutung der anonymen Ringkampfdokumentation war Zeitgenossen durchaus bewusst, und so scheint es nur folgerichtig, dass auch Albrecht Dürer als einer der bedeutendsten Künstler seiner Zeit sie in Händen hielt und nahezu vollständig für sein eigenes Kampfbuch getreu kopierte.
Aktualisiert: 2022-07-04
> findR *
MEHR ANZEIGEN

Bücher zum Thema Fechten

Sie suchen ein Buch über Fechten? Bei Buch findr finden Sie eine große Auswahl Bücher zum Thema Fechten. Entdecken Sie neue Bücher oder Klassiker für Sie selbst oder zum Verschenken. Buch findr hat zahlreiche Bücher zum Thema Fechten im Sortiment. Nehmen Sie sich Zeit zum Stöbern und finden Sie das passende Buch für Ihr Lesevergnügen. Stöbern Sie durch unser Angebot und finden Sie aus unserer großen Auswahl das Buch, das Ihnen zusagt. Bei Buch findr finden Sie Romane, Ratgeber, wissenschaftliche und populärwissenschaftliche Bücher uvm. Bestellen Sie Ihr Buch zum Thema Fechten einfach online und lassen Sie es sich bequem nach Hause schicken. Wir wünschen Ihnen schöne und entspannte Lesemomente mit Ihrem Buch.

Fechten - Große Auswahl Bücher bei Buch findr

Bei uns finden Sie Bücher beliebter Autoren, Neuerscheinungen, Bestseller genauso wie alte Schätze. Bücher zum Thema Fechten, die Ihre Fantasie anregen und Bücher, die Sie weiterbilden und Ihnen wissenschaftliche Fakten vermitteln. Ganz nach Ihrem Geschmack ist das passende Buch für Sie dabei. Finden Sie eine große Auswahl Bücher verschiedenster Genres, Verlage, Autoren bei Buchfindr:

Sie haben viele Möglichkeiten bei Buch findr die passenden Bücher für Ihr Lesevergnügen zu entdecken. Nutzen Sie unsere Suchfunktionen, um zu stöbern und für Sie interessante Bücher in den unterschiedlichen Genres und Kategorien zu finden. Unter Fechten und weitere Themen und Kategorien finden Sie schnell und einfach eine Auflistung thematisch passender Bücher. Probieren Sie es aus, legen Sie jetzt los! Ihrem Lesevergnügen steht nichts im Wege. Nutzen Sie die Vorteile Ihre Bücher online zu kaufen und bekommen Sie die bestellten Bücher schnell und bequem zugestellt. Nehmen Sie sich die Zeit, online die Bücher Ihrer Wahl anzulesen, Buchempfehlungen und Rezensionen zu studieren, Informationen zu Autoren zu lesen. Viel Spaß beim Lesen wünscht Ihnen das Team von Buchfindr.