fbpx

Gerichtsstandsklauseln in der privaten Durchsetzung des EU-Kartellrechts

Gerichtsstandsklauseln in der privaten Durchsetzung des EU-Kartellrechts von Westerhoven,  Polina
Das Werk untersucht die Kartellschadensersatzklage aus der Perspektive des Europäischen Zivilverfahrensrechts. Analysiert werden der bestehende unionsrechtliche Rahmen der privaten Kartellrechtsdurchsetzung sowie die Zuständigkeitsoptionen, die die EuGVO insbesondere für die gebündelte Geltendmachung von Kartellschäden bietet. Den Schwerpunkt der Untersuchung bildet die Rolle der Gerichtsstandsvereinbarung im kartellrechtlichen private enforcement. Hinsichtlich der Zuständigkeitswahl nach Art. 25 EuGVO wird auf das zentrale Problem der materiellen Reichweite allgemein formulierter Vereinbarungen eingegangen. In diesem Kontext werden die in Literatur und Rechtsprechung oft übersehenen Vorgaben hervorgehoben, welche das Unionsrecht selbst zur Auslegung von Gerichtsstandsklauseln enthält. Schließlich wird auch die Prorogation drittstaatlicher Foren behandelt. Hier wird der Frage nachgegangen, ob und wie der Gefahr einer Umgehung von EU-Wettbewerbsrecht begegnet werden kann.
Aktualisiert: 2020-07-06
> findR *

Gerichtsstandsklauseln in der privaten Durchsetzung des EU-Kartellrechts

Gerichtsstandsklauseln in der privaten Durchsetzung des EU-Kartellrechts von Westerhoven,  Polina
Das Werk untersucht die Kartellschadensersatzklage aus der Perspektive des Europäischen Zivilverfahrensrechts. Analysiert werden der bestehende unionsrechtliche Rahmen der privaten Kartellrechtsdurchsetzung sowie die Zuständigkeitsoptionen, die die EuGVO insbesondere für die gebündelte Geltendmachung von Kartellschäden bietet. Den Schwerpunkt der Untersuchung bildet die Rolle der Gerichtsstandsvereinbarung im kartellrechtlichen private enforcement. Hinsichtlich der Zuständigkeitswahl nach Art. 25 EuGVO wird auf das zentrale Problem der materiellen Reichweite allgemein formulierter Vereinbarungen eingegangen. In diesem Kontext werden die in Literatur und Rechtsprechung oft übersehenen Vorgaben hervorgehoben, welche das Unionsrecht selbst zur Auslegung von Gerichtsstandsklauseln enthält. Schließlich wird auch die Prorogation drittstaatlicher Foren behandelt. Hier wird der Frage nachgegangen, ob und wie der Gefahr einer Umgehung von EU-Wettbewerbsrecht begegnet werden kann.
Aktualisiert: 2020-07-06
> findR *

Internationales Privat- und Prozessrecht im Transport- und Speditionswesen

Internationales Privat- und Prozessrecht im Transport- und Speditionswesen von Neufang,  Michael
Seit jeher ist das Transportrecht ein Gebiet, das Landesgrenzen überschreitet. Im Zeitalter der globalen Wirtschaftsströme hat die Menge der Fälle mit Auslandsberührung noch weiter zugenommen. Dem entsprechenden Bedürfnis nach Rechtsrat kommt dieses Werk entgegen. Es bietet eine grundlegende Übersicht zu dem transportrechtsrelevanten Internationalen Privat- und Prozessrecht, wobei die besonders gut strukturierte und verständliche Darlegung hervorzuheben ist. Dargestellt werden die wichtigsten Vorschriften, besonders die Bestimmungen zur Anknüpfungsnorm, außerdem werden wesentliche Fragen zur Vertragsgestaltung, zum internationalen Zivilverfahren sowie zur Durchführung von Verfahren mit Auslandsbezug behandelt. Der Band schließt mit einem ausführlichen Rechtsquellenregister. Dieser Band ist Teil einer Reihe, die die Hagen Law School in ihren Lehrgängen für Fachanwälte einsetzt. Alle Texte sind nach den Anforderungen der FAO konzipiert und werden unter wissenschaftlicher Begleitung von renommierten Rechtspraktikern verfasst. Die Publikationen der Hagen Law School eignen sich für Fachleute wie für Leser mit juristischer Vorbildung und einem besonderen praxisorientierten Interesse.
Aktualisiert: 2019-10-01
> findR *

Europäisches Zivilprozess- und Kollisionsrecht EuZPR/EuIPR, Band I

Europäisches Zivilprozess- und Kollisionsrecht EuZPR/EuIPR, Band I von Leible,  Stefan, Mankowski,  Peter, Pabst,  Steffen, Rauscher,  Thomas, Staudinger,  Ansgar
Band I der 5. Auflage des Großkommentars zum Europäischen Zivillprozess- und Kollisionsrecht (EuZPR/EuIPR) bringt die Kommentierung des Internationalen Zuständigkeits- und Anerkennungsrechts in Zivilsachen auf den aktuellen Stand der reichhaltigen Rechtsprechung des EuGH und nationaler Gerichte zahlreicher Mitgliedstaaten, die seit der letzten Auflage zur Brüssel Ia-Verordnung ergangen ist. Insbesondere die wichtigen Verbraucher-, Versicherungs- und Arbeitsvertragsgerichtsstände bedürfen einer ständig voranschreitenden Präzisierung im Detail. Praktisch: Das Lugano-Übereinkommmen 2007, das noch ohne erneute Anpassung weiterhin dem Stand der vorherigen Brüssel I-VO entspricht, wird in den wesentlichen Abweichungen zur Brüssel Ia-VO kommentiert. Zusammen mit den Bänden II (Besondere Verfahrensarten, Zustellung, Beweisaufnahme sowie Internationales Insolvenzrecht) und III (Rom I- und Rom II-Verordnung) des „Rauscher“ ergibt sich ein umfassendes Kompendium des gesamten EU-rechtlichen Verfahrens- und Kollisionsrechts in allgemeinen Zivil- und Handelssachen.
Aktualisiert: 2020-08-11
> findR *

Die (öffentliche) Zustellung an juristische Personen nach dem MoMiG

Die (öffentliche) Zustellung an juristische Personen nach dem MoMiG von Burmester,  Arne
Die Arbeit beschäftigt sich im Kern mit Zustellungen an juristische Personen in den so genannten Bestattungsfällen. Auf Grundlage des Zustellungsrechts vor Inkrafttreten des MoMiG werden die Lücken der bisherigen Regelungen in der ZPO aufgezeigt. Im Anschluss geht die Arbeit auf die durch die GmbH-Reform eingeführten Neuerungen im Zustellungsrecht ein und untersucht deren Regelungsgehalt. Die Einführung einer im Handelsregister einzutragenden inländischen Geschäftsanschrift, der Ersatzempfangsbefugnis der Gesellschafter in Fällen der Führungslosigkeit und der leichtere Zugang zu öffentlichen Zustellungen gem. § 185 ZPO n.F. boten Anlass zu einer kritischen Würdigung. Zu untersuchen war, ob die Reformen geeignet sind, die bestehenden, gläubigerbenachteiligenden Lücken im Zustellungsrecht wirksam zu schließen. Dies ist im Ergebnis zu bejahen. Ferner galt es zu prüfen, wie sich die Neuregelungen in das bestehende, europarechtlich vorgeprägte Rechtssystem einfügen. Dies ist jedenfalls in Bezug auf die Vorgaben der EuVTVO zu verneinen. Schließlich ist festzustellen, dass die begrenzte Anwendbarkeit der Neuregelungen auf die Rechtsformen der GmbH und AG eine unnötige Ungleichbehandlung anderer juristischer Personen bzw. deren Gläubiger bewirkt und mit dem Gedanken der Einheit der Rechtsordnung nicht vereinbar ist.
Aktualisiert: 2020-01-01
> findR *

Die Erstreckung der Zuständigkeiten der EuGVO auf Drittstaatensachverhalte

Die Erstreckung der Zuständigkeiten der EuGVO auf Drittstaatensachverhalte von Bidell,  Daniela
Die Arbeit verdeutlicht, dass eine Erstreckung der Zuständigkeitsvorschriften der EuGVO auf Beklagte mit Wohnsitz in einem Drittstaat aus juristischer Sicht zu begrüßen ist. Dabei ist zu berücksichtigen, dass in Drittstaatenfällen die Verordnung besondere Zuständigkeiten vorsehen sollte, für die die Arbeit Formulierungsvorschläge bereithält.
Aktualisiert: 2020-01-01
> findR *

Die Erstreckung der Zuständigkeiten der EuGVO auf Drittstaatensachverhalte

Die Erstreckung der Zuständigkeiten der EuGVO auf Drittstaatensachverhalte von Bidell,  Daniela
Die Arbeit verdeutlicht, dass eine Erstreckung der Zuständigkeitsvorschriften der EuGVO auf Beklagte mit Wohnsitz in einem Drittstaat aus juristischer Sicht zu begrüßen ist. Dabei ist zu berücksichtigen, dass in Drittstaatenfällen die Verordnung besondere Zuständigkeiten vorsehen sollte, für die die Arbeit Formulierungsvorschläge bereithält.
Aktualisiert: 2020-01-01
> findR *

Die Erstreckung der Zuständigkeiten der EuGVO auf Drittstaatensachverhalte

Die Erstreckung der Zuständigkeiten der EuGVO auf Drittstaatensachverhalte von Bidell,  Daniela
Die Arbeit verdeutlicht, dass eine Erstreckung der Zuständigkeitsvorschriften der EuGVO auf Beklagte mit Wohnsitz in einem Drittstaat aus juristischer Sicht zu begrüßen ist. Dabei ist zu berücksichtigen, dass in Drittstaatenfällen die Verordnung besondere Zuständigkeiten vorsehen sollte, für die die Arbeit Formulierungsvorschläge bereithält.
Aktualisiert: 2020-01-01
> findR *

Internationales Privat- und Verfahrensrecht

Internationales Privat- und Verfahrensrecht von Hausmann,  Rainer, Jayme,  Erik
Zum Werk Diese Standardausgabe für Ausbildung, Prüfung und Praxis enthält u.a. die vollständige oder auszugsweise Wiedergabe von etlichen multilateralen und bilateralen Staatsverträgen, diversen EG- bzw. EU-Verordnungen, Verordnungsvorschlägen, EG-Richtlinien sowie von deutschen Gesetzen auf den Gebieten des internationalen Privat- und Verfahrensrechts sowie des Staatsangehörigkeitsrechts, die für die Lösung von Rechtsfällen mit Auslandsberührung unentbehrlich sind. Chronologische und systematische Verzeichnisse erleichtern die Handhabung. Zur Neuauflage Neu aufgenommen wurden insbesondere das Internationale Güterrechtsverfahrensgesetz in der bisher nur vorliegenden Fassung des Referentenentwurfs vom 28.5.2018, die Ausführungsbestimmungen zur Kontenpfändungsverordnung (§§ 946 ff. ZPO) und zur neuen Insolvenzverordnung von 2015 (Art. 102c EGInsO), ferner die Urkunden-Verordnung von 2016 und - auf vielfachen Wunsch - die Mediationsrichtlinie von 2008. Im EGBGB wurden die jüngsten Änderungen (Art. 8, 13, 17b) eingearbeitet. Die mit Wirkung zum 29.1.2019 geplanten weiteren Änderungen im Allgemeinen Teil und im internationalen Familienrecht wurden jeweils in den Fußnoten zu den noch geltenden Vorschriften abgedruckt. Zielgruppe Für Studierende und Rechtsreferendare, Richter, Rechtspfleger, Rechtsanwälte, Beamte der Ausländerbehörden und der Standesämter.
Aktualisiert: 2020-07-24
> findR *
MEHR ANZEIGEN

Bücher zum Thema EuGVO

Sie suchen ein Buch über EuGVO? Bei Buch findr finden Sie eine große Auswahl Bücher zum Thema EuGVO. Entdecken Sie neue Bücher oder Klassiker für Sie selbst oder zum Verschenken. Buch findr hat zahlreiche Bücher zum Thema EuGVO im Sortiment. Nehmen Sie sich Zeit zum Stöbern und finden Sie das passende Buch für Ihr Lesevergnügen. Stöbern Sie durch unser Angebot und finden Sie aus unserer großen Auswahl das Buch, das Ihnen zusagt. Bei Buch findr finden Sie Romane, Ratgeber, wissenschaftliche und populärwissenschaftliche Bücher uvm. Bestellen Sie Ihr Buch zum Thema EuGVO einfach online und lassen Sie es sich bequem nach Hause schicken. Wir wünschen Ihnen schöne und entspannte Lesemomente mit Ihrem Buch.

EuGVO - Große Auswahl Bücher bei Buch findr

Bei uns finden Sie Bücher beliebter Autoren, Neuerscheinungen, Bestseller genauso wie alte Schätze. Bücher zum Thema EuGVO, die Ihre Fantasie anregen und Bücher, die Sie weiterbilden und Ihnen wissenschaftliche Fakten vermitteln. Ganz nach Ihrem Geschmack ist das passende Buch für Sie dabei. Finden Sie eine große Auswahl Bücher verschiedenster Genres, Verlage, Autoren bei Buchfindr:

Sie haben viele Möglichkeiten bei Buch findr die passenden Bücher für Ihr Lesevergnügen zu entdecken. Nutzen Sie unsere Suchfunktionen, um zu stöbern und für Sie interessante Bücher in den unterschiedlichen Genres und Kategorien zu finden. Unter EuGVO und weitere Themen und Kategorien finden Sie schnell und einfach eine Auflistung thematisch passender Bücher. Probieren Sie es aus, legen Sie jetzt los! Ihrem Lesevergnügen steht nichts im Wege. Nutzen Sie die Vorteile Ihre Bücher online zu kaufen und bekommen Sie die bestellten Bücher schnell und bequem zugestellt. Nehmen Sie sich die Zeit, online die Bücher Ihrer Wahl anzulesen, Buchempfehlungen und Rezensionen zu studieren, Informationen zu Autoren zu lesen. Viel Spaß beim Lesen wünscht Ihnen das Team von Buchfindr.