fbpx

Schläft ein Lied in allen Dingen

Schläft ein Lied in allen Dingen von Landesamt für Denkmalpflege Hessen, Riehl,  Bettina, Sparkassen - Kulturstiftung Hessen-Thüringen, Vogt,  Monika, Wurzel,  Thomas
Die Bedeutung Hessens in der Archäologie als eines der fundreichsten Bundesländer spiegelt sich in der Vielfalt der Forschungsergebnisse der Grabungen wider. Auch die Bauforschung trägt durch ihre Untersuchungen und Restaurierungen von Kulturdenkmälern dazu bei, dass diese aussagekräftige Quellen zur Kulturgeschichte bleiben.
Aktualisiert: 2021-08-12
> findR *

Hörsaal, Amt und Marktplatz

Hörsaal, Amt und Marktplatz von Sigurd Greven Stiftung
Dieser mit reichem Abbildungsmaterial versehene Band versammelt 20 Beiträge von Autoren aus drei Forschungsgenerationen und entstand als Festschrift zum 60. Geburtstag des Kölner Hochschullehrers und Direktors des Rheinischen Amtes für Denkmalpflege, Udo Mainzer. Inhaltlich und zeitlich spannt sich der Bogen von archäologisch-baugeschichtlichen Forschungen über Architektur und Städtebau des 19. und 20. Jhs. bis hin zu didaktischen und theoretischen Fragestellungen, die anhand rheinischer Fallbeispiele diskutiert werden. Inhalt: Probleme der archäologisch-baugeschichtlichen Datierung von ländlichen Pfarrkirchen im Rheinland (G. Binding) / Architekturfragmente aus der mittelalterlichen Stiftsbebauung von St. Gereon in Köln (U. Verstegen) / Neue Beiträge zur Baugeschichte der Duisburger Stadtmauer (H. Mertens) / Architekturstil und Zeitbewusstsein in der Malerei Stefan Lochners (S. Hoppe) / Rheinische Arkadenhöfe des 16. Jhs. (N. Nußbaum) / Ein Stadtmodell von Wesel im Musée des Plans-Reliefs, Hôtel des Invalides, zu Paris (K. Freckmann) / Das Gefängnis in Aachen - Ein Nachruf (S. Braun) / Die erste Duisburger Stadterweiterung des 19. Jhs. Überlegungen zum Umgang mit einem städtebaulichen Denkmal (C. Euskirchen) / Wilhelm Kreis und Piranesi (W. Brönner) / Der Grenzlandring (M. Kieser) / Italianismus in der rheinischen Sakralarchitektur des 20. Jhs. (A. Baumerich) / Kinoräume der 1950er Jahre in Nordrhein-Westfalen (S. Lieb) / Die Duisburger Mercatorhalle (J. Rüter) / Köln und die Alweg-Bahn (U.-B. Sardemann) / Der Bonner Münsterplatz nach 1945 (A. MacNeille) / Bauen wider die Angst - Historismen um die Wende zum 21. Jh. (G. Escher) / Schule und Judenfriedhof (G. Ressel) / Rekonstruktionen historischer Gärten im Rheinland (U. Stevens) / Identität und Denkmalpflege (A. Roggatz) / Aus dem Häuschen: Denkmalpflege wird öffentlich (S. Cornelius). - Umfassendes Kompendium zu Forschung und Denkmalpflege im Rheinland - Mit einem umfassenden Schriften- und Schülerverzeichnis Ud
Aktualisiert: 2021-08-12
> findR *

Jahrbuch der Stiftung Thüringer Schlösser und Gärten Band 4 – 2000

Jahrbuch der Stiftung Thüringer Schlösser und Gärten Band 4 – 2000 von Stiftung Thüringer Schlösser und Gärten
Thüringens Kulturlandschaft weist einen einzigartigen, in vielen Jahrhunderten gewachsenen Reichtum an bedeutenden Schlössern, Burgen, Garten- und Klosteranlagen auf. Durch häufige Erbteilungen der Länder und Territorien war hier seit dem Mittelalter eine außergewöhnliche Vielfalt von Kleinstaaten mit konkurrierenden Residenzen entstanden, die den Rahmen für ein dichtes musisches Leben bildeten und noch heute das kulturelle Profil der individuellen Regionen des Landes prägen. Als der staatlichen Schlösserverwaltung obliegt der Stiftung Thüringer Schlösser und Gärten seit ihrer Gründung 1994 die Betreuung von derzeit 30 Kulturdenkmalen. Aufgabe der Stiftung mit Sitz auf Schloss Heidecksburg in Rudolstadt ist es, die vielfältigen Denkmale zu pflegen, wiederherzustellen, wissenschaftlich und touristisch zu verwalten, aber auch als begehbare Kunstwerke zu erschließen. Zu den Publikationen der Stiftung Thüringer Schlösser und Gärten gehört auch das Jahrbuch, das, erstmals 1995 erschienen, jedes Jahr neueste Forschungen und Berichte zu Schlössern, Gärten, Burgen und Klöstern in Thüringen in einem Band vereinigt.
Aktualisiert: 2019-03-15
> findR *

Zwei ostmitteldeutsche Bearbeitungen lateinischer Prosadenkmäler

Zwei ostmitteldeutsche Bearbeitungen lateinischer Prosadenkmäler von Bok,  Václav, Boková,  Hildegard, Störmer,  Uta
Die "Deutschen Texte des Mittelalters" wurden 1904 an der Königlich Preußischen Akademie der Wissenschaften in Berlin gegründet, um die deutsche mittelalterliche Überlieferung möglichst vollständig zu erfassen und eine Reihe der Texte in Ausgaben nach dem Leithandschriftenprinzip zügig zugänglich zu machen. Die Germanisten Gustav Roethe, Erich Schmidt und Konrad Burdach begründeten ein zweiteiliges Projekt, das heute an der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften fortgesetzt wird. Seit 1904 wurden 87 Bände nach dem Leithandschriftenprinzip vorgelegt. Die Methode, die urspünglich vor allem zur Beschleunigung gegenüber umfangreichen kritischen Editionen gedacht war, hat sich im Lauf des Jahrhunderts immer mehr als zukunftsträchtig erwiesen, da hier die Texte in lesbarer und doch handschriftennaher Form verbreitet werden. Schwerpunkte lagen auf geistlicher Dichtung, auf der Literatur des deutschen Ordens sowie auf der Epik des Spätmittelalters. Manche Projekte, wie der "Jüngere Titurel" oder die Schriften des Eisenacher Stadtschreibers Johannes Rothe, wurden überviele Jahrzehnte verfolgt. Als nächstes Großprojekt wird die Arbeitsstelle eine Edition des "Passionals" vorlegen, eines mittelhochdeutschen Reimlegendars aus der Zeit um 1300, das in knapp 43.000 Reimpaarversen die Geschichte Christi, Maria und der Apostel beschreibt. Sprachlich orientiert an der klassischen mittelhochdeutschen Epik, gibt das Werk einen umfassenden Überblick über die lebendige Legendenüberlieferung des Mittelalters.
Aktualisiert: 2021-05-21
> findR *

Neusser Denkmäler

Neusser Denkmäler von Hess,  Jürgen
Diese Dokumentation der Neusser Denkmäler entstand aus langjähriger Sammeltätigkeit von Jürgen Heß, der die Texte verfasste und in seine Systematik aufteilte. Seine Informationen bestanden aus der öffentlichen Berichterstat-tung und in vielen Fällen Briefwechseln, etwa mit der Stadt oder den Künstlern.Auf Initiative der Vereinigung der Heimatfreunde Neuss e.V. mit Unterstützung des Neusser Kulturamts und des Neusser Stadtarchivs konnte diese Sammlung gesichert werden. Von Mitte 2010 bis Mai 2011 dokumentierte der Neusser Fotograf Bernhard Moll alle Denkmäler. Die Kommunikationsagentur Hüsch & Hüsch fasste diese Arbeiten digital zusammen und erstellte vorliegende Arbeitsdokumentation.Die Sortierung und Systematik erfolgte durch den Autor Jürgen Heß. Die aufgelisteten Objekte wurden in Denkmäler und Blickfänge kategorisiert. Zu den Denkmälern gehören: Kriegerdenkmäler, Technische Denkmäler, Sonstige Denkmäler, Bodendenkmäler, Motten, Denksteine und Gedenktafeln. Die Blickfänge umfassen: Skulpturen, Plastiken und Brunnen.
Aktualisiert: 2023-01-05
> findR *

GEO Epoche / GEO Epoche 50/2011 – Rom (Republik)

GEO Epoche / GEO Epoche 50/2011 – Rom (Republik) von Schaper,  Michael
Der Stolz der Republik Im Gemeinwesen der Römer verwandeln Senatoren, Würdenträger und Feldherren die Städte in Denkmäler ihres eigenen Ruhms: Sie errichten Grabtürme, um ihre Familien zu verherrlichen; bauen Theater, um die Gunst der Massen zu gewinnen; stiften Tempel, um die Götter auf ihre Seite zu ziehen. Doch allen Werken ist eines gemein - sie feiern auch die Erfolge des römischen Staates Geburt einer Weltmacht Der Legende nach wird Rom von Romulus gegründet, dem Sohn des Kriegsgottes Mars und Nachfahren eines trojanischen Helden. Die Wirklichkeit ist viel nüchterner: Um 1000 v. Chr. errichten Siedler vom Stamm der Latiner einige Hütten auf Hügeln am Tiber. Jahrhunderte später wachsen diese verstreuten Dörfer zu einer Stadt zusammen, die anfangs unter der Herrschaft etruskischer Könige steht. Erst um 500 v. Chr. vertreiben die Römer die fremden Monarchen - und der langsame Aufstieg zur Großmacht beginnt Gefährliche Mysterien Ekstase und Erlösung: Das verheißt der Kult des Bacchus, der einst mit den griechischen Kolonisten auf die italienische Halbinsel gelangt. Seit dem späten 3. Jahrhundert v. Chr. zieht der Gott der Ausschweifung anch in der Tibermetropole immer mehr Jünger an. Bis die anarchischen Rituale der Bacchanten die alte gesellschaftliche Hierarchie ins Wanken bringen. Und Roms Senatoren einschreiten Die Stunde der Siegers Drei Tage währt die Feier des Generals Lucius Aemilius Paullus Ende November 167 v. Chr. Im Jahr zuvor hat er die Makedonen bezwungen und Roms Herrschaft auf das östliche Mittelmeer ausgedehnt. Nun zeichnet der Senat den Feldherrn mit der höchsten Ehre aus: einem Triumphzug durch die Stadt. Hunderttausende jubeln Paullus zu, als er sich den Massen präsentiert - auf jener rituellen Route, die sich seit Jahrhunderten kaum verändert hat Zwei Brüder gegen den Senat Die Volkstribune Tiberius und Gaius Gracchus versuchen, am Senat vorbei volksfreundliche Reformen durchzusetzen - und fordern damit die Elite heraus. Ein tödlicher Machtkampf beginnt Aufruhr am Tiber Kurz vor dem Aufbruch zu einem Ruhm und Beute verheißenden Feldzug nach Kleinasien wird dem Konsul Lucius Cornelius Sulla nach einer Intrige politischer Gegner der Oberbefehl entzogen: Daraufhin marschiert Sulla als erster Bürger Roms in der Geschichte mit einem Heer in seine Vaterstadt ein: ein Akt der Gewalt, der zu Bürgerkrieg, Verfolgung und der Entwicklung einer Diktatur führen wird Caesar Er ist ein Zyniker und Egoist, ein Spieler, besessen von seinem Ehrgeiz. Sein Machtinstinkt und seine Intelligenz machen ihn zu einem politischen Raubtier, sein kalter Stolz und seine schamlose Brutalität zu einer Gefahr für den eigenen Staat. Im Januar 49 v. Chr. erklärt Gaius Iulius Caesar Rom den Krieg - und wird schließlich zum Alleinherrscher
Aktualisiert: 2021-11-30
> findR *

Beiträge zur Denkmalpflege in Regensburg für die Jahre 2003 bis 2005

Beiträge zur Denkmalpflege in Regensburg für die Jahre 2003 bis 2005 von Dallmeier,  Lutz M., Stadt Regensburg, Trapp,  Eugen, Unger,  Klemens
Mit einer Fülle aktueller Forschungsergebnisse aus den Bereichen der Regensburger Boden-, Bau- und Kunstdenkmalpflege wartet Band 10 der Reihe „Denkmalpflege in Regensburg“ auf. Mit zahlreichen Abbildungen versehen, reicht das Spektrum der Beiträge von den Ergebnissen der archäologischen Ausgrabungen in Burgweinting und an den Klostergründen bis zu einer Bestandsaufnahme der technischen Denkmäler des 19. und 20. Jhs.
Aktualisiert: 2021-12-25
> findR *

Die Kunstdenkmäler von Bayern. Die Kunstdenkmäler von Unterfranken / Bezirksamt Miltenberg

Die Kunstdenkmäler von Bayern. Die Kunstdenkmäler von Unterfranken / Bezirksamt Miltenberg von Bayerisches Landesamt für Denkmalpflege
Die Kunstdenkmäler von Bayern, herausgegeben vom Bayerischen Landesamt für Denkmalpflege, beschreiben vollständig die profanen und kirchlichen Kunstwerke in den verschiedenen Stadt- und Landkreisen Bayerns. Ältere Bände sind teilweise durch einen Reprint lieferbar. Die Kunstdenkmäler werden ergänzt durch die "Denkmäler in Bayern", der vollständigen Liste aller Baudenkmäler und archäologischen Geländedenkmäler Bayerns nach dem Denkmalschutzgesetz, vermehrt um Karten und Luftbildaufnahmen aller Ensembles.
Aktualisiert: 2023-01-02
> findR *

Ludwig II.

Ludwig II. von Schulze,  Dietmar
Ludwig II. ist, neben seiner von unzähligen Legenden umrankten Lebensgeschichte, vor allem für seine spektakulären Schlossbauten berühmt. Ein unverdientes Schattendasein neben den international bekannten und vielbesuchten Großbauten fristen hingegen die mannigfaltigen Denkmäler, die ihm zu Ehren sowohl zu Lebzeiten als auch bis in unsere Tage hinein errichtet wurden und werden. Dietmar Schulze skizziert ein zeitgenössisches Panorama, das die Sucht zur Selbst-inszenierung des Märchenkönigs ebenso zur Sprache bringt, wie es das Verhältnis des Volkes, von Günstlingen oder zeitgenössischen Künstlern zu ihrem König widerspiegelt. Fast hundert solcher Erinnerungsstätten hat Schulze auf seinen Reisen besucht, die ihn teils weit über die Grenzen Bayerns hinausführten. Er recherchierte die mitunter spannende oder unterhaltsame Entstehungsgeschichte der Denkmälerund rekonstruierte persönliche Einflussnahme ebenso wie künstlerische Vorstellungen und kunstgeschichtliche Zusammenhänge. Aber auch die volkstümliche Rezeption, Anekdoten und Erinnerungen aus dem Umfeld des Königs kommen nicht zu kurz. Schulzes Forschungsergebnisse sind mit beinahe 300 teils farbigen photographischen Abbildungen, Plänen und Graphiken illustriert.
Aktualisiert: 2022-11-03
> findR *
MEHR ANZEIGEN

Bücher zum Thema Denkmal

Sie suchen ein Buch über Denkmal? Bei Buch findr finden Sie eine große Auswahl Bücher zum Thema Denkmal. Entdecken Sie neue Bücher oder Klassiker für Sie selbst oder zum Verschenken. Buch findr hat zahlreiche Bücher zum Thema Denkmal im Sortiment. Nehmen Sie sich Zeit zum Stöbern und finden Sie das passende Buch für Ihr Lesevergnügen. Stöbern Sie durch unser Angebot und finden Sie aus unserer großen Auswahl das Buch, das Ihnen zusagt. Bei Buch findr finden Sie Romane, Ratgeber, wissenschaftliche und populärwissenschaftliche Bücher uvm. Bestellen Sie Ihr Buch zum Thema Denkmal einfach online und lassen Sie es sich bequem nach Hause schicken. Wir wünschen Ihnen schöne und entspannte Lesemomente mit Ihrem Buch.

Denkmal - Große Auswahl Bücher bei Buch findr

Bei uns finden Sie Bücher beliebter Autoren, Neuerscheinungen, Bestseller genauso wie alte Schätze. Bücher zum Thema Denkmal, die Ihre Fantasie anregen und Bücher, die Sie weiterbilden und Ihnen wissenschaftliche Fakten vermitteln. Ganz nach Ihrem Geschmack ist das passende Buch für Sie dabei. Finden Sie eine große Auswahl Bücher verschiedenster Genres, Verlage, Autoren bei Buchfindr:

Sie haben viele Möglichkeiten bei Buch findr die passenden Bücher für Ihr Lesevergnügen zu entdecken. Nutzen Sie unsere Suchfunktionen, um zu stöbern und für Sie interessante Bücher in den unterschiedlichen Genres und Kategorien zu finden. Unter Denkmal und weitere Themen und Kategorien finden Sie schnell und einfach eine Auflistung thematisch passender Bücher. Probieren Sie es aus, legen Sie jetzt los! Ihrem Lesevergnügen steht nichts im Wege. Nutzen Sie die Vorteile Ihre Bücher online zu kaufen und bekommen Sie die bestellten Bücher schnell und bequem zugestellt. Nehmen Sie sich die Zeit, online die Bücher Ihrer Wahl anzulesen, Buchempfehlungen und Rezensionen zu studieren, Informationen zu Autoren zu lesen. Viel Spaß beim Lesen wünscht Ihnen das Team von Buchfindr.