fbpx

Datenschutz in der Insolvenzkanzlei

Datenschutz in der Insolvenzkanzlei von Reisener,  Nico, Weiss,  Christian
Das Werk stellt die Grundsätze des Datenschutzrechts in der Insolvenzkanzlei dar. Die Neuauflage bietet dem Leser und Praktiker im Spannungsfeld von Insolvenz- und Datenschutzrecht die notwendige Aktualisierung und stellt die Praxis für Anwender in Kanzleien, Mandatsträger, aber auch Datenschutzbeauftragte und Sanierungsberater umfassend dar. Die Entwicklung im Datenschutzrecht allgemein und mit Insolvenzbezug im Besonderen wird verständlich nachgezeichnet. Ausführungen zur Übertragung von Kundendaten vervollständigen den Inhalt. Neu aufgenommen wurden Praxisstrategien in der Verteidigung gegen Aufsichts-/Bußgeld-Verfahren wegen Datenschutzverstößen, ein Überblick zum Datenschutzstrafrecht und zu vergütungsrechtlichen Belangen. Eine Zusammenstellung der ersten Rechtsprechung zum Thema rundet das Werk ab.
Aktualisiert: 2020-09-24
> findR *

Den Wandel begleiten – IT-rechtliche Herausforderungen der Digitalisierung

Den Wandel begleiten – IT-rechtliche Herausforderungen der Digitalisierung von Taeger,  Jürgen
Carlo Piltz/Philipp Quiel - Bestimmt unbestimmt − Vorschläge zur Auslegung und Anwendung unklarer Formulierungen in der Datenschutz-Grundverordnun Martin Kilgus - Verarbeitung personenbezogener Kollateraldaten unter der DSGVO Jan Spittka - Mitgefangen, mitgehangen − Joint Control und Business Process Outsourcing Varinia Iber - Zwei Sind besser als einer: Führt die gemeinsame Verantwortung zu einem mehr an Datenschutz? Anne Steinbrück - Dynamische personale Identitäten als Schutzgegenstand der DSGVO und technische Gestaltungsvorgabe Thorsten Mehl/Ilan Leonard Selz - Datenschutzrechtliche Verantwortlichkeit beim Betrieb von Voice Apps in Sprachassistenten wie Alexa, Cortana, Google Assistant oder Siri Ulf Haumann - Zulässigkeit von Haftungsbeschränkungen im Innenverhältnis in Auftragsverarbeitungsverträgen (AVV) Maximilian Kessemeier - Corona Apps – Datenschutzrechtliche Herausforderungen bei der Unterbrechung der Infektkette Christopher Jones - Datenschutzrechtliche Herausforderungen für Ärzte beim Einsatz von Gesundheits-Apps Štěpánka Havlíková - Automatisierte Sprachanalysen − ihr Einsatz in Personalwesen, bei der Kundenbetreuung oder im Gesundheitswesen Philippa Eggers - Die Zukunft der Cookies: Die Nutzung von Online- Trackingtechnologien Michael Funke - Tracking: Zur Sinnhaftigkeit der Einwilligung als Rechtsgrundlage Frederike Kollmar/Maya El-Auwad - Grenzen der Einwilligung bei hochkomplexen und technisierten Datenverarbeitungen Nils Wehkam - Weiterverarbeitung zu anderen Zwecken: Praktische Kompatibilitätsprüfung bei Zwischenspeicherung für zweckfremde Datenanalysen Marlene Delventhal/Marten Gerjets/Kai Korte/Nelli Schlee/Jonathan Stoklas - Die Verknüpfung von Datenbanken − eine Analyse aus datenschutzrechtlicher Sicht Ubbo Aßmus - Datenschutzkonformer Einsatz von Whistleblower-Systemen Felix Suwelack - Datenschutz in Unternehmenstransaktionen − Die DSGVO als Dealbreaker? Elina Eickstädt/Neil Calum Weaver - Praktische Herausforderungen im Umgang mit datenschutzrechtlichen Betroffenenrechten Tim Schneider - Eine rechtliche Betrachtung zum Umgang mit automatisierten Anfragen auf Datenauskunft Viktoria Lehner - Mitgliedstaatliche Gestaltungsspielräume nach Art. 6 Abs. 2, Abs. 3 und Art. 23 DS-GVO am Beispiel des Auskunftsrechts des Betroffenen Malte Gregorzewski/Daniela Herdes - Auf dem Weg zur digitalen Schule − Datenschutz und der DigitalPakt Schule Malte Stakowski - Kirchliches Recht für weltliche Sachverhalte? Grundlagen und Grenzen des kirchlichen Datenschutzrechts unter der DSGVO Maximilian Schnebbe - Privatsphäre-Management-Systeme für digitale Assistenzsysteme in Produktion und Industrie Johanna Spiegel - Machen Verbraucherschützer nun auf Datenschutz? Joerg Heidrich - Stresstest für die DSGVO: Anatomie eines Daten-Gau Tobias Born - Unternehmen am Pranger?! − Öffentliche Äußerungen von Datenschutzbehörden im Zusammenhang mit Bußgeldverfahren Matthias Lachenmann - Das japanische Datenschutzrecht im Lichte der DSGVO Flemming Moos - Update Datenschutz DATENSICHERHEIT Dirk Müllmann/Andreas Ebert/Loïc Reissner - Homeland Security Act vs. BSIG − eine Rechtvergleichende Betrachtung der IT-Sicherheit kritischer Infrastrukturen in den USA und Deutschland Christina von Wintzingerode/Dirk Müllmann - Ein Europäisches Netzwerk für Cybersicherheit Dennis-Kenji Kipker/Sven Müller - Künstliche Intelligenz in der Datensicherheit: Anforderungen und Maßnahmen Stephanie von Maltzan/Lisa Käde - Algorithmen, die nicht vergessen − Model Inversion Attacks und deren Bedeutung für den Schutz der Daten und der Urheberrechte Daniel Vonderau/Manuela Wagner - Vom Hörsaal in den Gerichtssaal − IT-Sicherheitsforschung als rechtliches Risiko RECHT DER DIGITALISIERUNG Robin Christopher Schoss - „Legal Tech“ − Begriffsfindung und Klassifizierung Jonas Baumann/Andreas Sesing - Smart, Smarter, Smart Contracts − Vertragsagenten, Blockchain und automatisierte Vertragsdurchführung in der Industrie 4.0 Adrian Freidank - Blockchain in der Digitalisierung − Aufsetzen eines Blockchain-Projekt Thorsten Ammann - Die digitale Transformation von Unternehmensprozessen in KI as a Service − Lösungen im regulatorischen Umfeld Thomas Janicki/Hauke Precht - Smart-Contract-basierte Joint Controllership Agreements in privaten Blockchains Ruxandra Lupu - Krypto-Token: Lukrative Finanzierung oder juristische Falle für Unternehmen? Nazik Grigorian/Alexander Tribess - Robots on the Road Jacob Schwartz - Betriebsgefahr und Unabwendbarkeit bei selbstfahrenden Fahrzeugen Frank Hartmann - Die systemtheoretische Fundierung des Personenbegriffes IT-RECHT Frank Sarre/Christian Welkenbach - Justiziabilität − die Kernanforderung für Agile IT-Projekte schlechthin? Tim Becker/Cigdem Schlößl - Neue (agile) Methoden der Softwareentwicklung und ihr Einfluss auf das IT-Vertragsrecht Carmen Heinemann - Agiler Methodenkoffer für Legal Tech Eva Ametsbichler - Der Wandel beim Outsourcing von IT-Leistungen im Bankensektor Anna Dold/Charlotte Berg - Update IT-Vertragsrecht TK-RECHT UND SOZIALE NETZWERKE Gerd Kiparski - Update Telekommunikationsrecht Jörn Reinhardt/Melisa Yazicioglu - Grundrechtsbindung und Transparenzpflichten sozialer Netzwerke Hendrik Schöttle - Open-Source-Software und ASP/SaaS − kompatibel oder nicht? Britta Lissner - Die Blockchain-Technologie im Einsatz gegen Produktpiraterie Alexander La Roche - Rechtliche Rahmenbedingungen beim Schutz von geistigem Eigentum über eine Blockchain Hans-Christian Gräfe/Jonas Kahl - Textgenerator − urheber- und medienrechtliche Fragen Til Martin Bußmann-Welsch/Frederik Tholey - Handel mit personenbezogenen Daten auf dezentralen Datenmarktplätzen Nadine Schawe - Daten in der Sharing Economy − Zeit für ein Datenzugangsregime? Oliver M. Habel - Das neue Geschäftsgeheimnisgesetz − Betriebliche Umsetzung der Schutzvoraussetzungen Volker Schumacher - Update Immaterialgüterrecht STRAFRECHT Stefan Hessel/Lena Leffer/Karin Potel - See no evil − Angriffe auf autonome Fahrzeuge und deren Strafbarkeit Dirk Meinicke Strafrechtliche Aspekte sogenannter „Deep Fakes“ Florian Deusch/Tobias Eggendorfer - Car-Forensik und Datenschutz Robert Müller - Blockchain und Smart Contract im Steuerrecht − Potenziale und Konzepte in der Mehrwertsteuer Christoph Schmidt - Die elektronischen Risikomanagementsysteme der Finanzverwaltungen Österreichs und Deutschlands im Vergleich Julia Sinnig - Update Internationales und Europäisches Steuerrecht Jens M. Schmittmann - Update Steuerrecht
Aktualisiert: 2020-09-10
> findR *

Besonderes Verwaltungsrecht

Besonderes Verwaltungsrecht von Albers,  Marion, Appel,  Ivo, Dörr,  Dieter, Durner,  Wolfgang, Ehlers,  Dirk, Fehling,  Michael, Fuerst,  Anna-Miria, Führ,  Martin, Huggins,  Benedikt, Kaiser,  Anna-Bettina, Kersten,  Jens, Kloepfer,  Michael, Kröger,  James, Meßerschmidt,  Klaus, Oebbecke,  Janbernd, Papier,  Hans Jürgen, Peine,  Franz-Joseph, Posser,  Herbert, Pünder,  Hermann, Rossi,  Matthias, Roßnagel ,  Alexander, Ruthig,  Josef, Schlacke,  Sabine, Sodan,  Helge, Streinz,  Rudolf, Wickel,  Martin, Wittreck,  Fabian
Band 2 gliedert sich in vier Hauptteile: - Planungs-, Bau- und Straßenrecht -- Planungsrecht -- Bauordnungs- und Denkmalschutzrecht -- Straßenrecht - Umweltrecht -- Allgemeines Umweltrecht -- Einzelne Umweltmedien -- Schutz gegen besondere Risiken - Gesundheitsrecht -- Medizinische Behandlung --Schutz vor besonderen Gesundheitsrisiken - Medien- und Informationsrecht -- Medienrecht -- Datenschutzrecht -- Freier Informationszugang
Aktualisiert: 2020-09-16
> findR *

Öffentliche Stelle in den Sozialen Medien

Öffentliche Stelle in den Sozialen Medien von Kreyßing,  Robert
Die vorliegende Publikation gibt sowohl Juristen als auch Nicht- Juristen bei der Erschließung der maßgeblichen Fragen – über diverse Rechtsbereiche hinaus – eine praxisorientierte Hilfestellung und liefert Lösungsansätze. So werden am Beispiel von Facebook elementare datenschutzrechtliche Vorgaben beleuchtet, die maßgeblich für die Bestimmung der grundsätzlichen Zulässigkeit von Sozialen Medien in der Arbeit von öffentlichen Stellen sind – kurz gesagt: Dürfen Soziale Medien genutzt werden und falls ja, unter welchen Voraussetzungen? Auch die wesentlichen einfachgesetzlichen Regelungen, die sowohl für die grundsätzliche Zulässigkeit, aber auch für die fortlaufende Nutzung relevant sind, sind für die Praxis aufbereitet. Insbesondere für die alltägliche Anwendung werden im letzten Abschnitt die verfassungsrechtlichen Rahmenbedingungen für die Nutzung der Sozialen Medien dargestellt. Wie darf bzw. sollte sich eine öffentliche Stelle in den Sozialen Medien verhalten? Welche praktischen Fallstricke gibt es und was muss stets beachtet werden?
Aktualisiert: 2020-08-11
> findR *

Öffentliche Stelle in den Sozialen Medien

Öffentliche Stelle in den Sozialen Medien von Kreyßing,  Robert
Die vorliegende Publikation gibt sowohl Juristen als auch Nicht- Juristen bei der Erschließung der maßgeblichen Fragen – über diverse Rechtsbereiche hinaus – eine praxisorientierte Hilfestellung und liefert Lösungsansätze. So werden am Beispiel von Facebook elementare datenschutzrechtliche Vorgaben beleuchtet, die maßgeblich für die Bestimmung der grundsätzlichen Zulässigkeit von Sozialen Medien in der Arbeit von öffentlichen Stellen sind – kurz gesagt: Dürfen Soziale Medien genutzt werden und falls ja, unter welchen Voraussetzungen? Auch die wesentlichen einfachgesetzlichen Regelungen, die sowohl für die grundsätzliche Zulässigkeit, aber auch für die fortlaufende Nutzung relevant sind, sind für die Praxis aufbereitet. Insbesondere für die alltägliche Anwendung werden im letzten Abschnitt die verfassungsrechtlichen Rahmenbedingungen für die Nutzung der Sozialen Medien dargestellt. Wie darf bzw. sollte sich eine öffentliche Stelle in den Sozialen Medien verhalten? Welche praktischen Fallstricke gibt es und was muss stets beachtet werden?
Aktualisiert: 2020-08-11
> findR *

Öffentliche Stelle in den Sozialen Medien

Öffentliche Stelle in den Sozialen Medien von Kreyßing,  Robert
Die vorliegende Publikation gibt sowohl Juristen als auch Nicht- Juristen bei der Erschließung der maßgeblichen Fragen – über diverse Rechtsbereiche hinaus – eine praxisorientierte Hilfestellung und liefert Lösungsansätze. So werden am Beispiel von Facebook elementare datenschutzrechtliche Vorgaben beleuchtet, die maßgeblich für die Bestimmung der grundsätzlichen Zulässigkeit von Sozialen Medien in der Arbeit von öffentlichen Stellen sind – kurz gesagt: Dürfen Soziale Medien genutzt werden und falls ja, unter welchen Voraussetzungen? Auch die wesentlichen einfachgesetzlichen Regelungen, die sowohl für die grundsätzliche Zulässigkeit, aber auch für die fortlaufende Nutzung relevant sind, sind für die Praxis aufbereitet. Insbesondere für die alltägliche Anwendung werden im letzten Abschnitt die verfassungsrechtlichen Rahmenbedingungen für die Nutzung der Sozialen Medien dargestellt. Wie darf bzw. sollte sich eine öffentliche Stelle in den Sozialen Medien verhalten? Welche praktischen Fallstricke gibt es und was muss stets beachtet werden?
Aktualisiert: 2020-08-11
> findR *

Identitätsverwaltung in IKT-Systemen

Identitätsverwaltung in IKT-Systemen von Steinbrück,  Anne
Der Schutzgegenstand personenbezogener Daten gemäß Art. 4 Nr. 1 DSGVO wird auf den Schutz der kontext-spezifischen personalen Identitäten erweitert. In Anbetracht der gleichzeitigen Realisierung etwa der kulturellen, wirtschaftlichen und sozialen Identität bedarf es eines spiegelbildlichen Identitätsschutzes aus dem offline-Kontext für den online-Kontext. Dies verlangt die spieltheoretisch begründete Verhandlungsfähigkeit der Bilder personaler Identitäten, damit sich der Selbstdatenschutz mit einem Mediationsagenten wirksam ausüben lässt. Demnach sollte ein iteratives „identity management by design“ zur technischen Gestaltungsanforderung werden, um dem Prinzip einer verhandlungsfähigen personalen Identität im online-Kontext gerecht zu werden.
Aktualisiert: 2020-08-06
> findR *

Das datenschutzrechtliche Transparenzgebot

Das datenschutzrechtliche Transparenzgebot von Manthey,  Benjamin
Die alltägliche Benutzung von Informationstechnologie verschafft dem Nutzer schon lange nicht mehr nur die von ihm gewünschten Informationen. Mit der ständigen Onlinenutzung von Geräten – wie Computer, Smartphone und Tablet – wird der Nutzer selbst gleichsam zu einer wertvollen Informationsquelle. Zur Herstellung von Waffengleichheit zwischen Verantwortlichen und Betroffenen kennt das Datenschutzrecht den Grundsatz der Transparenz. Die Arbeit legt den Schwerpunkt auf Datenverarbeitungen, die nicht offen erkennbar und für die eine entsprechende Information der Betroffenen zwingend ist, um den Schutzzielen des Datenschutzrechts gerecht zu werden. Die Arbeit ist hierbei zweigliedrig und erfasst zunächst die wesentlichen rechtlichen Grundlagen. Diese werden dann anhand praktischer Beispiele, die vertieft auch technisch analysiert werden, abgeglichen. Schließlich werden unter Rückgriff auf diese Vorarbeiten Problemstellen und Verbesserungspotentiale des Transparenzgebots und seiner tatsächlichen und legislativen Umsetzung aufgezeigt.
Aktualisiert: 2020-09-07
> findR *
MEHR ANZEIGEN

Bücher zum Thema Datenschutzrecht

Sie suchen ein Buch über Datenschutzrecht? Bei Buch findr finden Sie eine große Auswahl Bücher zum Thema Datenschutzrecht. Entdecken Sie neue Bücher oder Klassiker für Sie selbst oder zum Verschenken. Buch findr hat zahlreiche Bücher zum Thema Datenschutzrecht im Sortiment. Nehmen Sie sich Zeit zum Stöbern und finden Sie das passende Buch für Ihr Lesevergnügen. Stöbern Sie durch unser Angebot und finden Sie aus unserer großen Auswahl das Buch, das Ihnen zusagt. Bei Buch findr finden Sie Romane, Ratgeber, wissenschaftliche und populärwissenschaftliche Bücher uvm. Bestellen Sie Ihr Buch zum Thema Datenschutzrecht einfach online und lassen Sie es sich bequem nach Hause schicken. Wir wünschen Ihnen schöne und entspannte Lesemomente mit Ihrem Buch.

Datenschutzrecht - Große Auswahl Bücher bei Buch findr

Bei uns finden Sie Bücher beliebter Autoren, Neuerscheinungen, Bestseller genauso wie alte Schätze. Bücher zum Thema Datenschutzrecht, die Ihre Fantasie anregen und Bücher, die Sie weiterbilden und Ihnen wissenschaftliche Fakten vermitteln. Ganz nach Ihrem Geschmack ist das passende Buch für Sie dabei. Finden Sie eine große Auswahl Bücher verschiedenster Genres, Verlage, Autoren bei Buchfindr:

Sie haben viele Möglichkeiten bei Buch findr die passenden Bücher für Ihr Lesevergnügen zu entdecken. Nutzen Sie unsere Suchfunktionen, um zu stöbern und für Sie interessante Bücher in den unterschiedlichen Genres und Kategorien zu finden. Unter Datenschutzrecht und weitere Themen und Kategorien finden Sie schnell und einfach eine Auflistung thematisch passender Bücher. Probieren Sie es aus, legen Sie jetzt los! Ihrem Lesevergnügen steht nichts im Wege. Nutzen Sie die Vorteile Ihre Bücher online zu kaufen und bekommen Sie die bestellten Bücher schnell und bequem zugestellt. Nehmen Sie sich die Zeit, online die Bücher Ihrer Wahl anzulesen, Buchempfehlungen und Rezensionen zu studieren, Informationen zu Autoren zu lesen. Viel Spaß beim Lesen wünscht Ihnen das Team von Buchfindr.