fbpx

Manifest der kommunistischen Partei

Manifest der kommunistischen Partei von Engels,  Friedrich, Marx,  Karl
Als Karl Marx und Friedrich Engels Mitte des 19. Jahrhunderts am 'Kommunistischen Manifest' arbeiten, geht es ihnen nicht um einen willkürlichen Umsturz der politischen Verhältnisse: Die Revolution des Proletariats, die ihnen vorschwebt, soll historisch begründet sein – als notwendige Folge einer geschichtlichen Entwicklung, durch die sich die Frage nach sozialer Gerechtigkeit neu und immer dringlicher stellt. Marx’ und Engels’ kraftvolle Vision einer klassenlosen und dadurch gerechten Gesellschaft macht das kommunistische Manifest zu einer bis heute äußerst anregenden Lektüre.
Aktualisiert: 2023-01-01
> findR *

Bürger oder Genossen? Carlo Schmid und Hedwig Wachenheim – Sozialdemokraten trotz bürgerlicher Herkunft

Bürger oder Genossen? Carlo Schmid und Hedwig Wachenheim – Sozialdemokraten trotz bürgerlicher Herkunft von Harm,  Stine, Micus,  Matthias
Die bürgerliche Gesellschaft und die sozialdemokratische Partei standen sich zumindest bis in die 1960er Jahre beinahe schroff gegenüber und beäugten einander misstrauisch. Auf der einen Seite wachten die durch Bildung und Besitz Privilegierten über den Erhalt ihrer Vorrechte, während auf der anderen Seite die von der Hand in den Mund lebenden Arbeiter wenigstens verbal die Revolution planten. Und dennoch überwanden einige diese scheinbar undurchdringliche Grenze, engagierten sich trotz ihrer bürgerlichen Herkunft, Normen und Wertvorstellungen innerhalb des sozialdemokratischen Milieus und reüssierten hier in beachtlichen Positionen – so wie Hedwig Wachenheim und Carlo Schmid. Doch wie fanden sich diese Bürgerlichen in der für sie fremden Welt der Arbeiterschaft zurecht? Mussten sie sich mit ihrem Habitus und ihrer Lebensweise nicht an den Umgangsformen und Ritualen der proletarischen Partei stoßen, und musste diese wiederum nicht zwangsläufig die bürgerlichen Eindringlinge als Feinde ablehnen? Warum begaben sich Angehörige der Bourgeoisie in die Tretmühlen jener Partei, und warum tolerierte diese die Sonderlinge? Mit Stine Harms Studie liegt nun erstmals eine Untersuchung darüber vor, wie Rollen und Selbstverständnisse der Sozialdemokraten mit bürgerlicher Herkunft, aber auch die ihnen entgegengebrachten Vorurteile und Ressentiments innerhalb der Arbeiterpartei ineinander und gegeneinander gespielt haben. Dabei stützt sie sich exemplarisch auf die politischen Biographien Carlo Schmids und Hedwig Wachenheims.
Aktualisiert: 2020-12-22
> findR *

Die Heilige Familie und ihre Folgen

Die Heilige Familie und ihre Folgen von Koschorke,  Albrecht
In seiner mittlerweile als Klassiker geltenden Studie zeichnet Albrecht Koschorke all die Folgen nach, die von einem Grundwiderspruch in der Bibel ausgehen: Die Heilige Familie wird dort als innige Gemeinschaft beschrieben, doch kontrastiert dieses Ideal mit den familienfeindlichen Zügen des Christentums. Wie dieser Widerspruch nun wissenschaftlich u.a. bei Freud, Marcuse, Girard gedeutet wird und sich bis zur heutigen Rolle der Väter auswirkt, das schildert Koschorke so gelehrt wie anschaulich und scharfsinnig.
Aktualisiert: 2022-10-28
> findR *

Zwischen Institution und Individuum

Zwischen Institution und Individuum von Esch,  Claudia
Das mittelalterliche Bamberg gilt auf Grund seiner ausgedehnten Immunitätsbezirke, die das Stadtgebiet durchsetzten, als herausragendes Beispiel einer "fragmentierten" Stadt. Doch inwieweit beeinflussten die Stiftsgebiete die Handlungsspielräume der Bürger tatsächlich? Das vorliegende Werk zeichnet die politische Entwicklung Bambergs von der zweiten Hälfte des 13. bis zum Ende des 15. Jahrhunderts unter besonderer Berücksichtigung des Verhältnisses von Bischofsstadt und Immunitäten nach. Dabei werden zunächst die politischen Aushandlungsprozesse zwischen Bürgerschaft, Stadtherrn und Domkapitel hinsichtlich Besteuerung und politischer Partizipation analysiert, wobei ein besonderes Augenmerk auf der Bedeutung der Stiftsterritorien für die kollektiven Handlungsspielräume der Bürger liegt. Im zweiten Teil der Untersuchung steht der Einfluss der rechtlichen Fragmentierung des Stadtgebiets auf die individuellen Handlungsoptionen der bürgerlichen Funktionseliten im Mittelpunkt. Aufbauend auf einer getrennten Analyse der Führungsschicht in der Stadt und in den Immunitäten wird die Bedeutung gebietsübergreifender Karrieren näher beleuchtet. Ein Ausblick auf die Immunitäten in Paderborn und Naumburg stellt die herausgearbeiteten Charakteristika der Bamberger Immunitäten abschließend nochmals in einen größeren Kontext.
Aktualisiert: 2023-01-03
> findR *

Aufgaben des Soziologen und die Perspektiven der Soziologie

Aufgaben des Soziologen und die Perspektiven der Soziologie von Klein,  Michael, Koenig,  Rene
Der Band dokumentiert anhand sehr vielfältiger Publikationsformate in sieben thematischen Blöcken René König als akademischen Lehrer und in seiner Bedeutung für die Neukonstituierung der Soziologie in Deutschland nach dem Zweiten Weltkrieg. Die abgedruckten Texte spannen sich von der Wahrnehmung und Deutung Deutschlands in der unmittelbaren Nachkriegszeit, über Reflexionen zur Rolle der entstehenden sozialwissenschaftlichen Intelligenz, zu Beiträgen zur beginnenden Professionalisierung der Soziologie und der Entwicklung der Lehre. Eine Auswahl signifikanter Beiträge aus der umfangreichen Rezensionstätigkeit René Königs zu Büchern und Publikationsreihen, die für die Konstitution der Soziologie von Belang sind, runden den Band ab. Der abschließende Block versammelt 49 Vignetten zu Zeitgenossen, sowie Würdigungen von und Nachrufe auf Kollegen und Freunde. Vor allem hierin scheint nochmals der Kosmos der intellektuellen Verflechtungen und der freundschaftlichen wie kritischen Beziehungen René Königs auf und verbindet sich so auch zu einer impliziten Soziologie des Soziologen.
Aktualisiert: 2023-01-02
> findR *

Verkannte Brüder? – Stefan George und das deutsch-jüdische Bürgertum zwischen Jahrhundertwende und Emigration

Verkannte Brüder? – Stefan George und das deutsch-jüdische Bürgertum zwischen Jahrhundertwende und Emigration von Mattenklot,  Gert, Philipp,  Michael, Schoeps,  Julius H.
Der Kreis um Stefan George (1868–1933) wird häufig als ein herausragendes Beispiel für die ,deutsch-jüdische Symbiose‘ oder den ,Mythos deutsch-jüdischer Wahlverwandtschaft‘ angeführt. Angesichts der besonders hohen Zahl von Menschen jüdischer Herkunft in Georges Freundeskreis, darunter Karl Wolfskehl und Friedrich Gundolf, und seinem persönlichen Festhalten an den jüdischen Freunden auch nach dem 30. Januar 1933 scheint diese Auffassung naheliegend und ist bisher weder hinterfragt noch fundiert dargestellt worden. Die Beiträge dieses Bandes widmen sich erstmals ausführlich der Frage nach dem Verhältnis Stefan Georges zum deutsch-jüdischen Bürgertum. Drei Themenbereiche untersuchen wesentliche Aspekte dieser Fragestellung: so werden Stefan George und sein Kreis vor dem Hintergrund des deutsch-jüdischen Verhältnisses im 20. Jahrhundert betrachtet, danach einige jüdische Mitglieder des Kreises porträtiert und schließlich wird die Diskussion und Rezeption Georges zwischen Antisemitismus und deutsch-jüdischer Symbiose außerhalb seines Kreises analysiert. Dabei ergeben sich deutliche Differenzierungen, sowohl hinsichtlich Georges ambivalenter Stellung zum Judentum als auch der Wahrnehmung und Verortung seiner ,geistigen Bewegung‘ im historischen Kontext. Der George-Kreis als ein herausragendes Phänomen der deutschen Kulturgeschichte im ersten Drittel des 20. Jahrhunderts scheint bestens geeignet, tiefgreifende Auskünfte über das deutsch-jüdische Verhältnis in dieser Zeit zu geben.
Aktualisiert: 2022-11-18
> findR *

Richtung Mitternacht

Richtung Mitternacht von Taetz,  Sascha
Skandinavien war für die Frühe Neuzeit ein ungewöhnliches Reiseziel. Wer die Mühsal des Reisens auf sich nahm, zog in aller Regel in umgekehrter Richtung nach Frankreich und Italien. Diese Studie sucht nach den Motiven, die Reisende nach Norden, in Richtung Mitternacht trieb. Sie legt ihren Schwerpunkt dabei auf bürgerliche Reisende und fragt, inwiefern in der Wahl dieses Reiseziels auch eine Emanzipation gegenüber der adligen Kavalierstour zu sehen ist. Detailliert wird der Frage nachgegangen, was die Kaufmannssöhne, Studenten, Gelehrten und Abenteurer im Norden Europas suchten und was sie dort fanden. Dazu wurde eine Reihe von Reiseberichten zum Teil erstmals systematisch ausgewertet.
Aktualisiert: 2023-01-15
> findR *
MEHR ANZEIGEN

Bücher zum Thema Bürgertum

Sie suchen ein Buch über Bürgertum? Bei Buch findr finden Sie eine große Auswahl Bücher zum Thema Bürgertum. Entdecken Sie neue Bücher oder Klassiker für Sie selbst oder zum Verschenken. Buch findr hat zahlreiche Bücher zum Thema Bürgertum im Sortiment. Nehmen Sie sich Zeit zum Stöbern und finden Sie das passende Buch für Ihr Lesevergnügen. Stöbern Sie durch unser Angebot und finden Sie aus unserer großen Auswahl das Buch, das Ihnen zusagt. Bei Buch findr finden Sie Romane, Ratgeber, wissenschaftliche und populärwissenschaftliche Bücher uvm. Bestellen Sie Ihr Buch zum Thema Bürgertum einfach online und lassen Sie es sich bequem nach Hause schicken. Wir wünschen Ihnen schöne und entspannte Lesemomente mit Ihrem Buch.

Bürgertum - Große Auswahl Bücher bei Buch findr

Bei uns finden Sie Bücher beliebter Autoren, Neuerscheinungen, Bestseller genauso wie alte Schätze. Bücher zum Thema Bürgertum, die Ihre Fantasie anregen und Bücher, die Sie weiterbilden und Ihnen wissenschaftliche Fakten vermitteln. Ganz nach Ihrem Geschmack ist das passende Buch für Sie dabei. Finden Sie eine große Auswahl Bücher verschiedenster Genres, Verlage, Autoren bei Buchfindr:

Sie haben viele Möglichkeiten bei Buch findr die passenden Bücher für Ihr Lesevergnügen zu entdecken. Nutzen Sie unsere Suchfunktionen, um zu stöbern und für Sie interessante Bücher in den unterschiedlichen Genres und Kategorien zu finden. Unter Bürgertum und weitere Themen und Kategorien finden Sie schnell und einfach eine Auflistung thematisch passender Bücher. Probieren Sie es aus, legen Sie jetzt los! Ihrem Lesevergnügen steht nichts im Wege. Nutzen Sie die Vorteile Ihre Bücher online zu kaufen und bekommen Sie die bestellten Bücher schnell und bequem zugestellt. Nehmen Sie sich die Zeit, online die Bücher Ihrer Wahl anzulesen, Buchempfehlungen und Rezensionen zu studieren, Informationen zu Autoren zu lesen. Viel Spaß beim Lesen wünscht Ihnen das Team von Buchfindr.